Startseite Impressum Disclaimer Logos

Falco

Rottweiler-Mischling (vermutlich mit einem Herdenschutzhund), Rüde, kupierte Rute, 1 ½ Jahre alt.
Standort: Tierheim Mainz

Falco ist ein junger Riese, dem aus seiner Sicht die Welt zu Füßen liegt. 😉 Diese Welt findet er lustig und dementsprechend entfaltet er sich. Man merkt ihm sein jugendliches Alter deutlich an.

Er sieht nicht nur fröhlich und ungestüm aus, sondern ist es auch. Erziehung hat Falco noch nicht genossen. Mit seinen neuen Menschen darf er daher gerne lernen, wie das Miteinander in menschlicher Gesellschaft so läuft, um nicht auf direktem Wege irgendwann wieder im Tierheim zu landen. Gerade in seinem Alter ist dies sehr wichtig, denn seine rassebedingten Anteile werden sich sicher noch entwickeln. Darauf sollten sich seine künftigen Halter einstellen oder bestenfalls sogar Erfahrung mit herdenschutzhund-typischen Eigenschaften mitbringen.

Falco ist ein echter Naturbursche, der es liebt, sich draußen aufzuhalten. Deshalb kommt ihm ein Zuhause entgegen, in dem das auch möglich ist und wo er diese Vorliebe auch ausleben darf. Dort angekommen, ist zu erwarten, dass er es bewachen wird.

Aufgrund seiner Größe und seines jugendlichen Temperaments sollten keine ganz kleinen Kinder im Haushalt sein.

Sie fühlen sich mit Falco verbunden? Dann lernen sie den Naturburschen gerne kennen!

Anmerkung: Ganz herzlichen Dank an die Fotografin Steffi Nierhoff für diese wunderschönen Bilder. 🙂

Kontakt:

Tierheim Mainz
Zwerchallee 13-15
55120 Mainz

Tel: (06131) 68 70 66
E-Mail: info(at)thmainz.de

Vermittlungszeiten:
Montag und Mittwoch 14:30 Uhr – 17:00 Uhr,
Samstags finden Vermittlungen nur nach vorheriger Terminabsprache statt.
Darüber hinaus können Sie mit uns einen Termin zwecks Vermittlung an allen Werktagen vereinbaren.

Büro- und Telefonzeiten:
Montag – Freitag 10 Uhr – 12 Uhr und 15 Uhr – 17 Uhr

BITTE BEACHTEN SIE DIE HYGIENEVORSCHRIFTEN!
EIN BESUCH DES TIERHEIMES IST DERZEIT LEIDER BIS AUF WEITERES NICHT MÖGLICH.

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Kimba

Rottweiler, kastrierte Hündin, 63 cm groß, 52,8 kg (muss abspecken), 7 Jahre alt.
Standortort: seit dem 13.08.2020 im Tierheim Hanau

Kimba ist eine echte Wuchtbrumme: Groß, selbstbewusst und stämmig – derzeit allerdings etwas ZU stämmig, weshalb sie unbedingt einige Pfunde abnehmen muss. Wenn dann auch noch ihr stürmisches Temperament mit ihr durchgeht, ist es gut, wenn man sicher auf den Beinen steht und über ordentliche Kraft verfügt. Dabei ist Kimba aber immer freundlich und hat auch eine sehr verschmuste Seite!

Nicht ganz so freundlich verhält sich Kimba ihren Artgenossen gegenüber: Mit anderen Mädels kann sie gar nicht, bei Rüden schaut sie genauer hin und entscheidet dann, wen sie „riechen“ mag. Katzen und Kleintiere braucht Kimba überhaupt nicht.

An der Leine läuft unser Kraftpaket sehr gut – solange, bis ihr Radfahrer begegnen. Die scheinen ihr nicht geheuer und werden dann schon mal angepöbelt. Ähnlich geht es vorbeilaufenden Artgenossen. Hier gilt es für Kimbas Menschen, rechtzeitig und konsequent entgegenzuwirken.

Keine Probleme hat Kimba dagegen, wenn sie einige Zeit alleine bleiben soll, und auch Tierarztbesuche meistert sie souverän.

Ein paar Grundkommandos hat sie bereits kennengelernt. Ob sie im Auto mitfahren kann, ist derzeit noch unbekannt. Einen Wesenstest hat Kimba noch nicht absolviert.

Kimba möchte auf jeden Fall Einzelprinzessin im neuen Zuhause werden.

Wir suchen für sie Menschen mit Erfahrung im Umgang mit Rottweilern. Freundlich-souveräne Menschen, die wissen, dass man diesem Kraftpaket klare Regeln setzen und seine Energie in geordnete Bahnen lenken muss. Dabei müssen es für Kimba nicht unbedingt stundenlange Spaziergänge sein, vielmehr sollte sie eine Aufgabe bekommen, bei der sie sich ordentlich auspowern kann.

„Stabile“ Kinder im neuen Zuhause könnten wir uns eventuell auch vorstellen. Da wir aber nicht wissen, ob und welche Erfahrung Kimba bisher mit Kindern gemacht hat, sollte das gegenseitige Kennenlernen vorsichtig aufgebaut werden.

Da Rottweiler in Hessen zu den sogenannten „Listenhunden“ zählen, sind hier einige Voraussetzungen für ihre Haltung zu erfüllen.

Möchten Sie Kimba kennenlernen? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf und vereinbaren gerne einen Termin!

Kontakt:

Tierheim Hanau
Landstraße 91/Am Wasserturm
63454 Hanau

Tierheimleitung: Frau Marion Dragoman

Tel: (06181) 45 116
eMail: Dragoman@tierheim-hanau.de

Internet: www.tierheim-hanau.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 10. September 2020: Cobra ist vollkommen unverschuldet wieder im Tierheim zurück! 🙁
Willst du die süße Knuddelmaus vielleicht kennenlernen?

Update 12. August 2020: Cobra ist zum Probewohnen ausgezogen! 

Update 10. August 2020: Kürzlich hatte Cobra, die mittlerweile Modelmaße hat, einen Foto-Termin bei der professionellen Fotografin Natascha Cretton …. und hier kommen auch schon die wunderschönen Ergebnisse!

Cobra

Rottweiler, kastrierte Hündin, ca. 40 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: seit 2019 in der Arche Noah Graz (Österreich)

26. Mai 2020:

Cobra wurde bei uns abgegeben, weil ihr Besitzer verstorben ist. Nun sehnt sie nach Aufmerksamkeit und einer liebevollen Familie!

Die derzeit noch etwas moppelige Hündin ist ein wahrer Schatz. Sie liebt Menschen (auch Teenager), lässt sich von jedem streicheln und genießt die Kuscheleinheiten sichtlich. Aber sie fordert ihren Besitzer auch ordentlich heraus. Cobra erkennt Unsicherheiten sofort und nutzt diese auch aus.

Leider durfte Cobra in ihrem vorherigen Leben noch nicht viel kennen lernen, daher weiß sie sich auch an der Leine nicht zu benehmen…. vor allem wenn ihr andere Tiere begegnen. Diesbezüglich hat sie also etwas Nachholbedarf.

Mangels vernünftiger Sozialisierung wird Cobra nicht zu kleinen Kindern, anderen Hunden oder Katzen vermittelt.

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

NOTFALL!

Motte

American Bulldog-Boxer-Rottweiler-Mischling, kastrierte Hündin, 60 cm groß, ca. 40 kg schwer, 2 ½ Jahre alt.
Standort: seit 11/2019 in einer Hundepension in Hannover

Motte versteht sich leider trotz diverser Trainingsversuche nicht mehr mit einem der anderen Hunde in ihrer Familie (einem unsicheren, etwas älteren kastrierten Rüden). Nachdem es zu einer heftigen Beisserei gekommen ist, wurde sie letztendlich in einer Pension untergebracht. Ihre Familie kann die Pensionskosten aber mittlerweile nicht mehr stemmen und sucht daher dringend ein neues Zuhause für Motte. 

Alternativ käme auch eine Pflegestelle oder ein übernehmender Verein in Betracht!

Motte ist ein sehr liebenswertes, verspieltes Hundemädchen mit viel Energie. Sie ist munter, neugierig und sehr wissbegierig. Sie freut sich, mit ihrem Menschen zusammen zu sein, mit ihm zu arbeiten und lernt schnell Neues.

Die Grundkommandos beherrscht Motte einwandfrei und sie hört an sich recht gut, allerdings kann sie – bei der Rassemischung nicht verwunderlich –  auch mal auf stur schalten, insbesondere wenn ihr fremde Hunde begegnen. Dann ist es vorbei mit der Leinenführigkeit und sie pöbelt den Artgenossen an. Auch bei Begegnungssituationen am Zaun verliert die junge Dame schnell die Contenance, bellt aufgeregt oder fletscht sogar die Zähne. Hieran muss also noch ganz dringend gearbeitet werden!

Wer jetzt jedoch glaubt, Motte sei grundsätzlich unverträglich, der irrt: mit Rüden, egal ob alt oder jung, groß oder klein, kastriert oder unkastriert, kommt sie sehr gut aus. Sie schafft es sogar, aufgeregte Rüden zur Ruhe zu bringen. Ihr Problem sind andere Hündinnen in ihrer Größe, die dominant auftreten. Hier zeigt sie gewisse Unsicherheiten, die bei ihr leider in Aggression umschlagen, frei nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“.

Motte braucht unbedingt Menschen, die ihr ohne unnötige Härte Grenzen aufzeigen und die jederzeit die Kontrolle behalten… ruhige und bestimmte Menschen mit Hunde- bzw. mit Bollerkopf-Erfahrung, die ihr vor allem dabei helfen, kribbelige Situationen zu meistern, und die ihre Energie in die richtigen Bahnen lenken.

Mit Menschen und Kindern hat Motte an sich keine Probleme (sie ist mit einem Baby aufgewachsen) und sie zeigt sich offen und aufgeschlossen. Durch ihren hohen Energielevel ist sie aber oft ein bisschen zu stürmisch im Umgang mit Zweibeinern, vor allem wenn diese Unsicherheiten zeigen.

Katzen und Kleintiere kennt sie bislang nicht.

Da die aktive und quietschfidele Hündin leichten Jagdtrieb zeigt und altersbedingt nun wieder ihre Grenzen austestet, wäre Motte bei jungen sportlichen Erwachsenen oder bei souveränen Menschen ohne Kinder bzw. mit jugendlichen Kids ab ca. 13 Jahren am besten aufgehoben. Wichtig sind Molossererfahrung und ruhige, aber bestimmte Erziehungsmethoden.

Bislang ist Motte kerngesund, ihr Impfstatus ist aber nicht mehr aktuell (2019 abgelaufen).

Motte kann gut alleine bleiben und ist stubenrein. Sie fährt problemlos im Auto mit, muss sie allerdings im geparkten Auto warten und bemerkt vorbeilaufende Hunde, kann es gut sein, dass sie darauf mit Bellen etc. reagiert.

Die wunderschöne Hündin stellt keine großen Ansprüche an ihr neues Zuhause: Hauptsache, sie wird ausgelastet, geliebt und souverän geführt.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Erstkontakt:

Dirk David Schmitt
(Hundepension)
Am Heidehaus 2
30419 Hannover

Tel: (0511) 260 95 780
eMail: info@dirkdavid.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 12. August 2020: Dank eines professionellen Fotoshootings im Tierheim haben wir nun ganz tolle Bilder von Taifun bekommen. Vielen Dank an die Fotografin Natascha Cretton!

Taifun

Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 40 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit 2018 in der Arche Noah Graz (Österreich)

Taifun leidet sehr im Tierheim und das nun schon seit 2 Jahren!

19. Mai 2020:

Der bildschöne junge Rüde ist leider arg vom Tierheimalltag gestresst … er bräuchte dringend ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Gegend. 

Viele fremde Personen steigern sein Stresslevel zudem nur noch mehr. Taifun braucht max. 1 oder 2 Bezugspersonen, an denen er sich orientieren kann und die ihm in neuen Situationen helfen, seine Ängste zu schmälern und letztendlich hoffentlich ganz zu überwinden.

Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben. Außerdem mag er auch keine Artgenossen und andere Tiere.

Taifun braucht erfahrene und gelassene Hundemenschen an seiner Seite, die ihm dabei helfen, endlich zu entspannen und so wieder ins Leben zurückzufinden.

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Shadow

Rottweiler, kastrierter Rüde, um die 40 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit 2019 in der Arche Noah Graz (Österreich)

Shadow war bereits vor einigen Jahren „Gast“ in unserem Tierheim, kam dann aber leider im vergangenen Jahr wegen Überforderung wieder zu uns zurück.

Shadow ist ein aufgeweckter und energiegeladener Hund, der physisch und psychisch gefördert werden möchte und es schrecklich langweilig findet, nur in seinem Gehege zu sein. Deswegen genießt er Spaziergänge umso mehr.

Der Bub braucht ein Zuhause, dass ihn richtig fordert. Am liebsten wäre Shadow ein Zuhause mit Garten bei Menschen, die genug Zeit für ihn haben.

Der hübsche Hundemann mag keine Katzen oder andere Hunde. Auch Kinder findet er suspekt und meidet sie lieber.

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Update 08. August 2020: Vor ein paar Wochen war die Fotografin Natascha Cretton im Tierheim und hat ganz tolle Pics von der traumschönen Aika gemacht!

Aika

Rottweiler, kastrierte Hündin, im die 35 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit 2019 in der Arche Noah Graz (Österreich)

08. Juni 2020:

Als Aika zu uns ins Tierheim kam, zeigte sie sich sehr lieb und freundlich und  ging offen auf Menschen zu. Leider hat ihr aber der Stress im Tierheimalltag alles andere als gut getan… mittlerweile ist sie misstrauisch geworden und verhält sich Fremden gegenüber anfangs skeptisch. Sie vertraut einem nur schwer. Wenn sie jemanden aber erst einmal besser kennt, ist sie wieder ganz ihr altes Selbst!

In einem neuen Zuhause könnte sich dieses Misstrauen möglicherweise wieder legen, wenn Aika erst einmal zur Ruhe kommt, nicht ständig mit fremden Menschen konfrontiert wird und sie unter Anleitung ihrer Bezugsperson ausschließlich positive Kontakte erlebt.  Sie braucht definitiv eine konsequente Bezugsperson, die ihr gegenüber keine Unsicherheit zeigt und sie souverän durch’s Leben begleitet.

Ein geregelter Alltag wäre hier wichtig.

Aika ist gelehrig und clever. Die Grundkommandos beherrscht sie, allerdings müsste man die Leinenführigkeit noch üben. Da sie für ihr Leben gern Leckerlies frisst, dürfte das beim Training hilfreich sein. 😉

Da Aika sehr gut auf ihre Spielsachen aufpasst, müsste man entsprechend Rücksicht nehmen. Vorsichtshalber wird sie nicht zu anderen Hunden, Katzen oder Kindern vermittelt.

Ein Platz auf dem Land wäre wahrscheinlich das Beste für Aika!

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Laslo

Rottweiler, Rüde, kupierte Rüde, 1 ¾ Jahre alt.
Standort: seit 07/2020 im Tierheim Cham

Laslo wurde als Welpe in Tschechien gekauft – daher die kupierte Rute. Nun kam er zu uns ins Tierheim, weil seine Menschen hier in Bayern keine neue Wohnung mit ihm gefunden haben.

Der bildhübsche Rüde hat sich gleich freudig und voller Elan an uns geworfen.. ein richtig toller Bär!

Laslo geht freundlich auf alle Menschen zu, ist auf seinem Grundstück aber wachsam und meldet / verbellt Fremde. Kinder kennt er nicht und wird deswegen auch nicht in eine Familie mit solchen vermittelt. Katzen sollten ebenfalls nicht vorhanden sein. Er ist aber gut mit Hündinnen verträglich und könnte durch aus zu einem stabilen Hundemädchen ziehen.

Laslo beherrscht die Grundkommandos. In Bayern (und einigen anderen Bundesländern) ist der Rottweiler ein Listenhund der Kategorie 2, daher muss der freundliche Bursche mit seinen neuen Menschen den Wesenstest absolvieren.

Laslo sucht möglichst rasse-erfahrene Menschen.

Kontakt:

Tierheim Cham e.V
Am Sandhölzl 27
93413 Cham

email: info@tierschutzverein-cham.de
Tel: (09971) 321 55

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

19. Juli 2020: Wir haben dank der Fotogrfin Natascha Cretton wunderschöne neue Bilder von Riot bekommen!

Riot

Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, um die 40 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: seit 2018 in der Arche Noah Graz

Riot wartet nun schon 2 Jahre, also die Hälfte seines bisherigen Lebens, auf ein verständiges Zuhause!

23. Mai 2020:

Wir wissen leider relativ wenig über Riots Vorgeschichte, aber er scheint mit Menschen schlechte Erfahrungen gesammelt zu haben, da er ihnen nicht vertraut und anfangs mit Ablehnung reagiert. Allerdings zeigt er sich von seiner anhänglichen Seite, sobald er jemandem vertraut, und ist dann ein durch und durch verschmuster Hund!

Aufgrund seiner starken Unsicherheiten braucht Riot eine fixe Bezugsperson, die Stück für Stück mit ihm arbeitet.

Was die Verträglichkeit mit Artgenossen angeht, ist der Herr ein bisschen kompliziert. 😉 Grundsätzlich mag er hier im Tierheim ein paar wenige Hündinnen und mehr braucht er auch nicht zum Glücklichsein. Hier entscheidet selbst bei Hundedamen wohl die sprichwörtliche Sympathie. Evtl. wird Riot etwas zugänglicher, wenn er erst einmal ein eigenes Zuhause hat und von seinem Menschen souverän bei Hundebegegnungen angeleitet wird.

Für Riot wird ein Platz bei einem hundeerfahrenen Menschen (ohne Kinder und Katzen) gesucht, der ihm zuallererst einmal das Vertrauen in uns Zweibeiner zurückgibt, und der die Zeit dafür hat, mit ihm an sich zu arbeiten.

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Charly

Rottweiler, unkastrierter Rüde, 4 Jahre alt.
Standort: Tierheim Zweibrücken

Das Tierheim schreibt:

Charlys Herrchen hatte beruflich nicht mehr die Zeit für ihn und Frauchen kam mit dem imposanten Rüden nicht zu Rande. Also kam er als Abgabehund zu uns ins Tierheim und ganz ehrlich: Hätten wir gewusst, wie der Bursche so drauf ist, hätten wir ans „zuständige“ Tierheim verwiesen und die Aufnahme abgelehnt.  Nach einer gescheiterten Vermittlung stellt sich für uns nämlich die Frage, wer zukünftig überhaupt mit ihm zurande kommen soll…

Ganz klar ist: Charly ist ein Rüde, den der Großteil der Gesellschaft als „sehr dominant“ bezeichnen würde. Er testet Grenzen in besonderem Maße aus und schreckt auch nicht davor zurück, seine Zähne einzusetzen. Zum einen sucht er von sich aus Konflikte, zum anderen fährt er aber auch rum, wenn man etwas an ihm / mit ihm machen will, wozu er so gar keine Lust hat (z.B. soll ins Auto einsteigen, will das aber gerade nicht).

Charly fährt diese Schiene vermutlich schon mehr oder weniger sein ganzes Leben und hatte bisher niemand vor sich, der ihm Grenzen aufgezeigt hat.

Eins ist sicher: Charly ist gewiss kein Hund für Menschen, die ihn adoptieren wollen, weil er im Zwinger so freundlich wirkt, oder für Menschen, die ihn „mal auf den Rücken legen, um die Fronten zu klären“ oder  meinen, man müsse nur laut genug schreien, damit er pariert. Die Erziehung eines solchen Hundes hat nichts mit Lautstärke oder Gewalt zu tun. Leider wird dies bei grenzüberschreitenden Hunden aber oftmals noch so gesehen.

Neben seiner Bereitschaft zur Aggression ist auch sein Beutefangverhalten ein Thema, was Charly für den „Otto-Normalhundehalter“ schwierig macht. Der Hundeplatz-Freak hätte hier zwar seinen Spaß, weil der Rüde ganz vorne dabei ist, sobald Beute fliegt. Dass dieses Verhalten jedoch im Alltag gefährlich werden kann, wird dabei gerne vergessen. Denn Charly fliegt selbst auch gerne hinter sich bewegenden Reizen (verschiedenster Natur) hinterher!

Charly ist für uns ganz klar ein Maulkorb-Kandidat. Sowohl draußen, als auch im häuslichen Bereich, solange er noch nicht weiß, wer die Spielregeln vorgibt.

Es nutzt nichts, hier was zu beschönigen…wir können ihn nur ehrlich beschreiben. Leider ist Charly ein Hund von vielen in deutschen Tierheimen. Ursprünglich mal von dubiosen Leuten mit Ahnentafel gezüchtet, ist es diesen Leuten egal, ob die Käufer ihre Hunde irgendwann nicht mehr händeln können. So haben wir jetzt wieder den schwarzen Peter und damit einen Hund, mit dem eigentlich vor der Vermittlung erst mal intensiv gearbeitet werden müsste, wenn man ihn nicht die nächsten Jahre nur im Tierheim „verwahren“ will.

Übrigens könnte Charly durchaus mit einer Hündin zusammenleben. Jedoch muss diese ihm sowohl mental, als auch körperlich gewachsen sein.

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Tel: (06332) 76 460
mobil: (0172) 65 223 42
email: info@tierheimzweibruecken.de

Internet: www.tierheimzweibruecken.de

Öffnungszeiten:
Mo,Di,Do: 14 bis 17 Uhr
Sa 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Hercules

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 35 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit 2019 in der Arche Noah Graz (Österreich)

Das Tierheim schreibt:

Hercules ist ein Hundemann, der genau weiss, was er will und was nicht.

Er ist Fremden gegenüber skeptisch und vertraut ihnen nicht blindlings. Seine Zuneigung muss man sich also erst verdienen.
Seiner Bezugsperson steht Hercules dafür umso näher: bei ihr entspannt er sich und befolgt auch die Grundkommandos sehr gut.

Der für einen Rottweiler recht zierliche Rüde wird bestimmt ein toller Hund für eine aktive Bezugsperson.

Hercules mag allerdings keine anderen Tiere und möchte gern „Einzelprinz“ sein. Auch Katzen und Kinder dürfen in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Kontakt:

Aktiver Tierschutz Steiermark
Tierheim Arche Noah

Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Tel: +43 (0) 316 /42 19 42
email: tiervergabe@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Update 23. März 2020:  Mittlerweile ist das Tierheim der festen Überzeugung, dass Angel deutlich jünger ist als ursprünglich angegeben. Sie ist nie im Leben 14 Jahre alt! 😉 Geschätzt wird das Ömchen auf circa 9-10 Jahre.

Das hat das Tierheim zu sagen:

Unsere liebe, herzensgute Angel ist immer noch bei uns und wartet nach wie vor auf IHRE Menschen. Vielleicht sind Sie, wenn Sie das gerade lesen, genau der Mensch, den Angel noch ein paar Jährchen mit ihrer lebenslustigen Art begleiten darf?

Angel ist fitter denn je, sie geht gerne spazieren, zankt mit unsere Ronja, bettelt um Futter und liebt es nach wie vor, die Prinzessin in unserer Küche zu sein. Ja, sie hat alle fest im Griff.

Partymaus an Weiberfastnacht!

Seit 3 Wochen besucht Angel auch die Hundeschule. Nicht, dass sie es nötig hätte, aber wir wollten ihr einfach mal ein bisschen Abwechslung geben vom Tierheimalltag.

Sie fährt problemlos mit ihm Auto, kann stundenweise alleine bleiben, mag jeden Zweibeiner und auch mit einem netten, sozialen Rüden würde sie sich verstehen…. aber nur wenn er die Pfoten von ihrem Napf lässt. Ihr Futter möchte sie nämlich nicht teilen. 😉

Warum Angel noch bei uns ist, können wir nicht ganz verstehen. Sie ist so eine tolle Hündin, die es doch noch verdient hat, ein richtiges Zuhause zu finden. Was meinen Sie?

Update 21. August 2019: Jetzt ist deine Chance gekommen! Wer kann bei diesem Engel schon widerstehen? Unsere Angel muss dringend ihr eigenes Zuhause finden, sie hat es auf ihre alten Tage so sehr verdient!

Ein Engel im Hundepelz

Angel ist nun schon seit fast vier Monaten bei uns im Tierheim und hat sich ganz toll entwickelt. Sie hat schön abgenommen und ist jetzt fast 10 kg leichter als noch im April, als sie schwer übergewichtig und auch sonst gesundheitlich stark eingeschränkt zu uns kam. Von alldem ist kaum noch etwas zu sehen oder zu spüren, denn mit jedem verlorenen Kilo und der fortschreitenden Behandlung kam Angels wahre Persönlichkeit mehr und mehr zum Vorschein: eine nicht mehr ganz so junge, aber dennoch unheimlich lebensfrohe und liebenswerte Rotti-Dame. 😀

Mittlerweile kann Angel schon etwas längere Strecken Gassi gehen und erkundet mit wachsender Begeisterung ihre Umgebung und die Natur. Am liebsten verbindet sie das mit einer Autofahrt in die nähere Umgebung, einer weiteren ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Aus dem Fenster lässt sich schließlich während der Fahrt ganz hervorragend alles beobachten und die Nase in den Fahrtwind strecken. 😉

Ihren Lieblingsmenschen kann das Ömchen erstaunlich agil entgegenrennen und diese werden dann freudig auf und ab hüpfend begrüßt, in ihrem anfänglichen Zustand völlig undenkbar. Anschließend möchte sie dann ausgiebig geknuddelt werden und den Bauch gekrault bekommen. Da sie in der Küche des Tierheims lebt (und auch durch ihre Vorgeschichte), ist Angel die ständige Anwesenheit von Menschen und deren Aufmerksamkeit gewohnt und fordert diese auch schon mal ein.

Doch auch für Rottweiler typische Eigenschaften kommen immer mehr durch: der eigene Sturkopf, der ab und zu mal durchgesetzt werden möchte…. und wenn Angel etwas oder jemand nicht in den Kram passt, wird das lautstark zum Ausdruck gebracht.

Was andere Hunde angeht, möchte Angel am liebsten alle begrüßen und beschnüffeln. Wenn sie dann mal die Gelegenheit für Hundebegegnungen ohne Leine bekommt, kann sie bisweilen etwas forsch und aufdringlich sein. Deshalb sollten solche Begegnungen mit ihr niemals ohne Aufsicht stattfinden, da sich nicht jeder Artgenosse das gefallen lässt.

So gern wir Angel hier bei und um uns haben, wünschen wir uns doch für ihre noch verbleibende Zeit eine schöne Pflegestelle oder gar ein Zuhause. Angel hätte garantiert nichts dagegen, Prinzessin zu sein und die volle Aufmerksamkeit zu genießen, dennoch wäre sie womöglich auch mit einem souveränen Rüden an ihrer Seite, bei entsprechender Sympathie, einverstanden.

Wenn Sie also viel Zeit zum Kuscheln haben, Ihnen kürzere Spaziergänge genügen, Sie vielleicht gern kleinere Ausflüge mit dem Auto machen und ab und zu eine Möhre als Snack für Angel entbehren könnten, dann melden Sie sich telefonisch im Tierheim Mayen und lernen Sie unseren Engel doch einfach mal kennen. Sie wird ihr Herz ganz sicher im Sturm erobern, so wie sie es auch bei uns geschafft hat.

Update 20. Mai 2019: Wir können uns nur wiederholen… Angel ist wirklich ein Engel. Ein Engelchen auf vier Pfoten mit gaaaaanz viel Liebe zu vergeben! 

Ihre Tierarztbesuche hat sie prima gemeistert. Egal, ob man sie auf den Röntgentisch wuchten oder ob man sie in Postion legen musste, um ihren Bauch zu scheren, um dann ihre Organe schallen zu können, Angel ließ alles ohne Murren über sich ergehen. Mit dabei ihre Freundin Doreen, die sie jederzeit unterstützt, wo es ihr nur möglich ist. Ein großes Dankeschön für deinen Einsatz!

Bei Angels Untersuchungen wurden typische Altersbeschwerden festgestellt. Eine Spondylose im hinteren Wirbelbereich, Schilddrüsenunterfunktion und veränderte Nierenwerte. Sie wird nun mit Tabletten eingestellt und bekommt zusätzlich gegen ihre Entzündungsreaktionen im Körper, die vor allem Blase und Nieren betreffen, ein Antibiotikum.

Ihre Inkontinenz hat sich bereits erstaunlich verbessert. Angel liegt nicht mehr auf pitschnassen Tüchern wie zu Beginn, sondern verliert deutlich weniger Urin. Nun hoffen wir, dass es weiterhin besser wird und sich ihre Nierenwerte vielleicht auch so weit stabilisieren, dass wir tatsächlich nur von einer entzündliche Reaktion ausgehen können und es sich nicht um eine  degenerative und dauerhaft bestehende Erkrankung handelt. Und falls doch, dann bekommt sie eben weiterhin Nierenfutter und die Blutwerte werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Alles ist zu schaffen. 😉

Der Anfang ist nun gemacht und zum Glücklichsein fehlt der absolut netten und souveränen Rotti-Hündin nur noch eine Familie mit einem genauso großen Herz wie Angel eins hat. ??

Angel

Rottweiler, kastrierte Hündin, ca. 50 cm groß, knapp 43 kg schwer (Startgewicht: 53 kg), ca. 9-10 Jahre alt.
Standort: seit dem 23.04.2019 im Tierheim Mayen

Das Tierheim schreibt (10. Mai 2019):

Nein, wir erschraken nicht, als „Angel“ vor wenigen Tagen bei uns abgegeben wurde.
Nein, wir verurteilen die Menschen nicht, die sich selbst nicht mehr helfen können und sich dadurch nicht mehr um ihr geliebtes Tier kümmern können.

Es gibt Schicksale, die sich niemand aussucht.
Es gibt Mensch/Hund – Beziehungen, die todtraurig und doch voller Liebe sind.

Auf Angel trifft das alles zu.

13 Jahre ist die betagte Dame alt und hat ihr bisheriges Leben ganz, ganz eng mit ihrem Herrchen verbracht. Für beide war es wahrlich nicht immer schön, doch sie hatten sich, ihre Gemeinsamkeiten und ihre Liebe. Doch diese Zeit ist nun vorbei und sowohl Angel als auch ihr Herrchen leiden mit Sicherheit ob dieser tragischen Trennung. 

Fakt ist, dass Angel zu uns kommen musste und wir uns nun sehr intensiv um sie kümmern werden. Wir werden versuchen, ihr soviel Liebe und Zuwendungen zukommen zu lassen, wie es nur geht. Das Wichtigste ist nun, sie erst einmal zur Ruhe kommen zu lassen. Sie soll merken, dass wir sie willkommen heißen und sie niemals bedrängen werden, irgendetwas zu tun, was ihr nicht gut tut.

Ein kleines Deja-vu hatten wir, als sie zu uns kam, und dachten sofort: „Ein Moppelinchen“ ?

Ihr erinnert euch doch an unseren lieben Rottweiler Moppel, der mit fast 90 kg zu uns kam, behutsam sage und schreibe 35 kg abnahm und dann in ein supertolles Zuhause vermittelt werden konnte?

Angel ist kleiner als Moppel, doch im Verhältnis leider fast genauso dick, wie er es anfangs war. Das ist sehr traurig, denn ihre  Beine können die Last kaum tragen und sie mag gar nicht gerne laufen, legt sich immer wieder erschöpft hin und japst nach Luft. 🙁

Angel ist eine wunderbare, liebevolle und bezaubernde alte Rotti-Dame. Nichts, aber auch rein gar nichts ist falsch an ihr und man merkt, dass ihr Herrchen ihr niemals etwas Schlimmes zugefügt hat. Angel ist ein Engel. Sie macht ihrem Namen wirklich alle Ehre!

Angel, dieser kräftige Engel auf 4 Pfoten, ist nun in Sicherheit und wir hoffen von ganzem Herzen, dass sowohl sie als auch ihr krankes Herrchen die Trennung verschmerzen werden. Für ihn können wir als Tierheimverantwortliche leider nichts tun, aber seinem Liebling gilt nun unsere ganze Aufmerksamkeit.

Das Rotti-Ömchen muss tierärztlich versorgt werden, da sie momentan inkontinent ist und wahrscheinlich eine Blasenentzündung hat, sie muss auf jeden Fall behutsam abnehmen und… spüren, dass es bei uns nicht „schlimm“ ist!

Wir hoffen, dass Angel sich bei uns bald wohl fühlen wird und dass wir für sie irgendwann eine ganz, ganz liebe Pflegestelle finden. Das Tierheim kann einen liebenden Menschen einfach nicht ersetzen, aber wir können mit Liebe versuchen, ihr den Weg in einen schönen letzten Lebensabschnitt (in einer PS) zu ebnen.

Wer uns dabei helfen möchte, der kann dies gerne in vielfältiger Weise tun! Möchten Sie vielleicht Angels Patin oder Pate werden und uns somit bei den nun anfallenden Kosten für Tierarzt und Spezialfutter unterstützen? Wir sind für jede Hilfe dankbar!

Melden Sie sich gerne telefonisch im Tierheim oder laden Sie sich hier das entsprechende Formular herunter: Patenschaftsantrag

Kontakt:

Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.
In der Pluns
56727 Mayen

eMail: info@tierheim-mayen.de
Tel:  (0 26 51) 77 43 8

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Mogli

Rottweiler, mit 1-Jahres-Kastrationschip versehener Rüde (seit 19.11.2019), ca. 60 cm groß, 40 kg schwer, einäugig, ca. 1 ½ Jahre alt.
Standort: seit dem 27.102019 im Tierheim Solingen

Mogli kam als Fundhund zu uns ins Tierheim. Daher ist uns über seine Vorgeschichte leider nicht viel bekannt.

Der junge Rüde ist noch sehr ungestüm im Umgang mit Menschen, hört dennoch bereits auf Grundkommandos, wenn man sich gegen seinen Dickkopf durchzusetzen weiß. 😉

Mogli zeigt sich seiner Welt gegenüber sehr neugierig und möchte viel kennenlernen.

Mit anderen Hunden scheint Mogli bisher nicht besonders kompatibel zu sein. Dies könnte aber auch daran liegen, dass er durch eine medizinisch notwendige Operation nur noch sein rechtes Auge besitzt. Im Umgang (insbesondere bei Spzialkontakten mit Artgenossen) muss man auf jeden Fall berücksichtigen, da sein Blickfeld jetzt stark eingeschränkt ist.

Mit Katzen verträgt sich Mogli definitiv nicht.

Eine Maulkorbgewöhnung wurde gemacht und er lässt den MK mittlerweile beim Spazierengehen auf der Nase, toll findet er das aber nicht. Tierarztbesuche muss man aus Sicherheitsgründen ebenfalls mit Maulkorb durchführen.

Für Mogli suchen wir hundeerfahrene Menschen, die ihn konsequent führen, auslasten und ihm viel Liebe schenken.

Kontakt:

Tierheim Solingen

Tel.: (0212) 42066
email: tierheim@tierheim-solingen.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Swaley

Rottweiler-Mischling, Rüde, ca. 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Mainz

Swaley kam leider aus keiner guten Haltung zu uns. Die normalsten Sachen, Alltagsgeräusche und Berührungen waren ihm anfangs sehr unheimlich. Nach und nach lernte er uns zu vertrauen, Berührungen zu genießen und wie toll entspannte Spaziergänge sind.

Gerade deshalb braucht Swaley eine konsequente, aber liebevolle Führung durch erfahrene Menschen, die mit ihm geduldig weiter arbeiten.

Wir suchen einen Haushalt ohne andere Tiere und ohne Kinder.

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis:
Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Balou

Rottweiler, unkastrierter Rüde, 55 cm groß, ca. 44 kg schwer, Stummelrute, 4 Jahre alt.
Standort: seit: dem 15.07.2018 im Tierheim Dortmund

Balou ist sehr unsicher und hat eine lange Zeit gebraucht, bis er den Tierpflegern gegenüber  zugänglich wurde. Mittlerweile genießt er von ausgewählten Personen aber auch Streicheleinheiten und lässt sich gern mit Leckerchen überzeugen.

Balou braucht lange Zeit um Vertrauen zum Menschen zu fassen, Interessenten sollten sich also darauf einstellen, ihn öfter zu besuchen. Kindern sollten nicht im neuen Zuhause vorhanden sein.

Der Bursche muss noch einiges lernen. Bislang kennt er nur die Kommandos „Sitz“ und „Platz“, läuft aber an der Leine meist gut mit. Bei Hundebegegnungen an der Leine pöbelt er bisher gerne andere Hunde an, so dass auch hier noch etwas Trainingsbedarf gegeben ist.

Potente Rüden sieht Balou meist als Konkurrenz an. Davon abgesehen entscheidet bei ihm stets die Sympathie. Trotzdem sollte er als Einzelhund vermittelt werden.

Der bildschöne und kerngesunde Balou (letzte Untersuchung am 11.03.2019) sucht hundeerfahrene Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln können und die bereit sind, eine längere Zeit für das Kennenlernen zu investieren.

Kontakt:

Tierschutzzentrum / Tierheim Dortmund
Hallerey 39
44149 Dortmund

Tel: (0231) 170 680
email: tierheim@dortmund.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Ted

Rottweiler-Mischling, Rüde, 6 Jahre alt.
Standort: seit Sommer 2017 im Tierheim Heinsberg

Pünktlich zum Sommerferienanfang kam Ted als Fundhund zu uns und – ach wie verwunderlich – keiner vermisste ihn!

Gut gelaunt war der Brocken auch nicht und so brauchten wir wirklich einige Tage, bis wir ihn überzeugt hatten, dass wir hier ganz nett sind. Ted hatte schlichtweg Schiss vor dem Gebelle der anderen Hunde und knurrte aus Sicherheitsgründen einfach uns an. Dies legte sich aber schnell und bald stapfte Ted hier rum, als hätte er nie was anderes gemacht.

Wir vermuten, dass Ted irgendwo ziemlich alleine auf einem Hof gelebt hat, weil er am liebsten draußen liegt, bei seiner Ankunft im Tierheim noch das Winterfell von 2016 mit sich trug und nicht für 10 Cent hörte. Außerdem zog er an der Leine wie ein Panzer und konnte nicht verstehen, dass wir das nicht genauso lustig fanden wie er. 😉

Jetzt ist Ted schon eine ganze Weile bei uns und – ganz ehrlich – der einst knurrige und zerrupfte Hofhund hat sich zu einer Art Liebling des Tierheims entwickelt. Das hat Ted, ganz klar, zu einem großen Teil seiner Gassigängerin zu verdanken, die viel Zeit und Liebe in den stattlichen Hund steckt.

Ted hat viel gelernt, was seine Erziehung betrifft, und man könnte fast davon sprechen, dass die Basis sitzt. 😉

Trotzdem und unverständlicherweise sucht der tolle Junge nun schon seit zwei Jahren ein Zuhause.

Ted ist ein großer, starker Hund, der sich hier sehr nett zeigt. Trotzdem muß man ganz klar sagen, dass auch er Grenzen hat. Zum Beispiel findet er Tierarztbesuche nur bedingt gut und sollte hier besser einen Maulkorb tragen.

Zu seiner Sozialverträglichkeit können wir zur Zeit leider nicht viel sagen, da wir keinen passenden Kumpel für ihn haben.

Ted sucht Menschen mit Hundeerfahrung, die auf die Haltung eines großen, starken Hundes eingestellt sind. Wir empfehlen zur Zeit die Haltung als Einzelhund, damit man weiterhin vernünftig an seiner Erziehung arbeiten kann. Kinder ab ca. 12-14 Jahren wären für Ted wohl in Ordnung.

Wer einen klasse Hund sucht, der auch optisch was hermacht, sollte sich Ted einmal ansehen. 🙂

Kontakt:

Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg e.V.
Tierheim Heinsberg
Stapperstr. 85
52525 Heinsberg

Tel: (02452) 77 73
eMail: info@tierheim-heinsberg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 14. Mai 2019: Teddy hat im Training gute Fortschritte gemacht und zeigt sich unter kundiger Führung durch Trainer und Pfleger mit Artgenossen überwiegend verträglich und auch im Umgang mit Fremdpersonen recht gut kontrollierbar. Ihm unbekannte Personen haben da jedoch nach wie vor noch ein Problem, auch in Sachen Ressourcenverteidigung.  

Potentielle Interessenten müssen also zwingend von Teddys Trainer in das laufende Trainingsprogramm integriert werden.  

Update 02. April 2017: Und wieder ist ein Jahr vergangen, ohne dass Teddy ein Zuhause bei Rotti-Kennern gefunden hat! 🙁

Hier sind ein paar neue Fotos von dem schönen Kerl!

Teddy neu 01

Teddy neu 02

Teddy neu 03

Teddy

Teddy Rottweiler 01

Rottweiler, unkastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 37-38 kg schwer, 4 Jahre.
Standort: seit dem 09.12.2013 im Tierheim München

Teddy sitzt schon seit seinem 10. Lebensmonat im Tierheim!

Rotti Teddy 02

29. Februar 2016:

Dieser bildschöne, sportliche und temperamentvolle Vierbeiner ist nichts für Stubenhocker.

Leider ist sein Verhalten bei Fremden stets misstrauisch. Teddy bewacht (rassetypisch) Haus und Hof mit allen Konsequenzen. Hat er erst mal zu seinem Besitzer Vertrauen aufgebaut, ist er jedoch freundlich und anhänglich.

Teddy kann nur an Hundekenner vermittelt werden, die bereits langjährige Erfahrung mit schwierigen Hunden gesammelt haben und sich gegebenenfalls auch schon mit Rottweilern beschäftigt haben. Da er ein sehr selbstbewusster Hund ist, braucht er klare Strukturen. Seine Ressourcen – insbesondere sein Futter – werden von ihm stark verteidigt. Bei diesen Situationen muss mit besonderer Vorsicht vorgegangen  werden.

Der Rüde sollte nur an Personen vermittelt werden, die wenig Besuch empfangen und so selten als möglich Publikumsverkehr haben.

Rotti Teddy 03

Teddy wurde in ein Trainingsprogramm integriert in dem fünf weitere Hunde mit einbezogen wurden. Die künftigen Besitzer werden in dieses Programm eingegliedert und nach der Vermittlung auch weiterhin betreut.

Der kernige Bursche ist mit Artgenossen gut verträglich und bleibt auch mal alleine.

Wenn Sie sich für Teddy interessieren, freuen wir uns, wenn Sie sich während unserer Öffnungszeiten in unserem Hundehaus melden. Telefonische Auskünfte bekommen Sie unter abgegebenen Nummern.

Teddy Rottweiler 02
Kontakt:

Tierheim München
Riemer Str. 270
81829 München

Hundehaus Dixi:
Tel: (089) 921 000 – 51

mobil: (0177) 756 33 49

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Kebire

Rottweiler, kastrierte Hündin, Entropium rechts, 55 cm groß, ca. 5 Jahre alt.
Standort: Privates Tierheim in Iznik (Türkei)

Am rechten Auge hat Kebire ein Entropium. Die operative Korrektur der eingerollten Lider ist in Iznik leider nicht möglich, daher behandelt man dort erst einmal mit Salben.

Kebire hatte Glück: sie kam in einem privaten Tierheim unter, nicht in einem der türkischen Massenvernichtungslager, die z.T. sogar über eigene Krematorien verfügen.

In Iznik lebt sie im Rudel und zeigt sich dort verträglich mit sämtlichen Artgenossen.

Kebire freut sich über Menschenkontakt und Ansprache und liebt besonders Kinder, die bei einem so stämmigen Mädchen allerdings standfest sein sollten.

Kebire sitzt auf gepacktem Köfferchen mit Heimtierausweis, Titerbestimmung und allem, was sie für einen Umzug in ein besseres Leben benötigt.

Kebire wird als vollwertiges Familienmitglied vermittelt, keine Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst. Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen (Selbstauskunft, Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
Frau Mortinger

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Asiye

Rottweiler oder Rottweiler-Mischling, kastrierte Hündin, kupierte Rute, ca. 5 Jahre alt.
Standort: Privates Tierheim in Iznik (Türkei)

Aufgrund der kupierten Rute ist eine Vermittlung nach Österreich und in die Schweiz nicht möglich.

Asiye hatte Glück: sie kam in einem privaten Tierheim unter und nicht in einem der staatlichen Massenvernichtungslager, die z.T. sogar über eigene Krematorien verfügen.

Die zarte und nicht besonders große Asiye lebt in Iznik im Rudel und zeigt sich dort verträglich mit allen Artgenossen.

Sie freut sich über jede Ansprache und mag besonders Kinder, die aufgrund ihres Temperaments allerdings schon standfest sein sollten. Ihre Pfleger beschreiben Asiye als „Engelchen“ mit besonders nettem Charakter.

Asiye sitzt auf gepacktem Köfferchen mit Heimtierausweis, Titerbestimmung und allem, was sie für einen Umzug in ein besseres Leben benötigt.

Asiye wird als vollwertiges Familienmitglied vermittelt, keine Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst. Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen (Selbstauskunft, Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
Frau Mortinger

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Chicko

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 63 cm groß, knapp 45 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2016 im Tierheim Rottweil

Chicko wartet nun schon seit fast 3 Jahren auf ein neues Zuhause. Ihm wäre auch schon mit einer Pflegestelle geholfen!

Für Chicko ist eine Welt zusammengebrochen, als er wegen Umzugs im Tierheim abgegeben wurde. Wir versuchten, ihn bestmöglich aufzufangen, jedoch können wir ein richtiges Zuhause einfach nicht ersetzen.

Hier im Tierheim fehlt ihm seine feste Bezugsperson und eine Aufgabe, das hinterlässt Spuren.

Chicko schmust für sein Leben gern, genießt auch jede Fellpflegeeinheit, liebt es mit seinem Spielzeug zu spielen und im Sommer kommen wir an keiner Bademöglichkeit vorbei. Sein größtes Hobby ist allerdings das Fressen. 😉

Fremden gegenüber ist Chicko anfangs etwas misstrauisch, jedoch kann man sein Herz mit Leckerlis schnell erobern.

Es gab in der Zeit zwar schon einige Interessenten, jedoch muss man dem stattlichen Rüden, der jede Menge Zugkraft hat 😉 ,  auch körperlich gewachsen sein.

Wir wünschen uns für Chicko ein Zuhause mit großem Garten, in dem er endlich ankommen darf. Hundeerfahrene und konsequente Leute, die ihm den richtigen Weg zeigen, wären Voraussetzung. Eine Vermittlung zu Kindern schließen wir komplett aus.

Andere Hunde und sonstiges Getier sind nicht so sein Ding, da schmust er lieber mit uns Menschen.

Kontakt:

Tierheim Rottweil
Eckhof 7
78628 Rottweil

Tel: (0741) 139 59
mail: info@tierschutzverein-rottweil.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Pitu

Rottweiler, kastrierte Hündin, gechipt, seit einem Jahr nicht geimpft, 58 cm groß, 35 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: noch bei ihrer Halterin in Berlin

Hallo ihr Lieben,

ich bin Pitu, eine fast 7-jährige kerngesunde Rottweilerhündin ohne Papiere. Die ersten Jahre lebte ich mit meinem Frauchen in Mecklenburg-Vorpommern, wo ich auch geboren wurde. Dort besuchten wir den Welpenspielkurs, den Junghundekurs, ein Nasentraining (ich war sehr untalentiert) und das Agility-Training, was mir am meisten Spaß gemacht hat und mir in jungen Jahren bei vielen Ausbruchsversuchen geholfen hat.

In MeckPomm fühlte ich mich sehr wohl, weil ich ständig in der Natur, im Wald, auf Feldern und am Strand war. Dann zogen mein Frauchen und ich aber zuerst nach NRW und dann nach Berlin. Und was soll ich sagen? Großstädte mag ich GAR nicht. Ich bin nämlich sehr ängstlich… ich mag keine Straßenfeste, knatternde Motoren oder sonstigen Lärm, den ich nicht zuordnen kann. Ich weigere mich dann weiterzugehen.

Im Haus bin ich ein Engel, ich liege rum und schnarche so laut, wie du es nicht erwarten wirst. 😉 Ich mache nichts kaputt, klaue nichts  und höre auf’s Wort. Es ist niemals notwendig, etwas zweimal zu sagen oder die Stimme zu heben… das würde mich auch sehr traurig machen.

Draußen sieht es jedoch anders aus: Ich spiele die Chefin und obwohl ich Angst vor allem habe und mich die Führungsrolle total überfordert, versuche ich mein Frauchen vor jeder frontalen Konfrontation mit Mensch oder Hund zu schützen und trete deshalb stets besonders bedrohlich auf. Mein Frauchen war deshalb schon zu einigen Spezialtrainings, aber sie hat die Lage einfach nicht im Griff. Ich muss sie beschützen, auch wenn ich selbst die Hosen voll habe.

Aus diesem Grund bin ich in NRW auch leider schon durch den Wesenstest gefallen und zwei kastrierte Rüden habe ich auch schon gebissen. 🙁

Wenn man mir jedoch die Angst nimmt und die Führungsrolle übernimmt, dann kann ich mit jedem Hund und Menschen befreundet sein. Ich habe einige gute Hundefreunde (meist große, wuschelige, junge Rüden), die zufällig mit mir in die gleiche Richtung gelaufen sind, bis sie meine Freunde wurden. Frontale Begegnungen hingegen klappen grundsätzlich nicht, auch nicht bei Menschen. Die habe ich allerdings noch nicht gebissen, höchstens mal gezwickt.

Ich kann mein Frauchen einfach nicht länger beschützen und schon gar nicht in dieser lauten Großstadt. Jetzt erwartet sie auch noch ein Kind, das ich dann auch noch beschützen müsste. Das wird mir einfach zu viel.

Gibt es unter euch Hundefreunden nicht jemanden, der in der Natur wohnt, ohne Großstadtlärm… der draußen die Führungsrolle übernimmt und mich heimlich auf dem Sofa schlafen lässt, wenn niemand hinsieht? Ich eigne mich auch sehr gut als Zweithund für einen jungen Rüden, so als ruhiger Gegenpol.

Ach ja, meine neue Familie sollte außerdem wissen, dass ich nicht nur im Garten eine wahre Ausbruchskünstlerin bin, sondern mich auch aus jedem Halsband winde. Mit einem Geschirr hingegen seid ihr auf der sicheren Seite. Eine Schleppleine ist eine gute Option für mich, damit ich trotz meiner Unsicherheiten etwas mehr Bewegungsspielraum habe. Auch bin ich an Halti und Maulkorb gewöhnt.

Wenn ihr mir helfen könnt, dann meldet euch doch bitte bei der Molosser-Vermittlungshilfe.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: pitu@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Hektor

Rottweiler, kastrierter Rüde, kupierte Rute, 62 cm groß, 35 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit Dezember 2017 im Tierheim Ahlum

Hektor sucht ganz dringend ein passendes, liebevolles Zuhause, da für ihn trotz aller Bemühungen der Tierheimalltag sehr stressig ist.

Hektor kam im Dezember 2017 durch eine Sicherstellung zu uns. Nein, Hektor ist nicht auffällig geworden und er wurde auch nicht misshandelt. Aber sein Besitzer hatte schon länger gesundheitliche Probleme und als er seine Wohnung verlor und der Hund im Auto leben musste, zog das Amt die Reissleine und brachte ihn ins Tierheim.

Obwohl Hektor mit dieser neuen Situation total überfordert war, zeigte er sich uns gegenüber nie unfreundlich oder grummelig und diese Freundlichkeit – auch Fremden gegenüber – zeichnet ihn wirklich aus.

Anfangs war der liebe Rottimann extrem gestresst, der Umzug in einen ruhigeren Teil des Tierheims zeigte eine deutliche Verbesserung. Aber wirklich entspannen kann er immer noch nicht.

Vermutlich stressbedingt bekam unser armer Schatz dann zu allem Überfluss auch noch eine Magendrehung. Die sofortige OP verlief zum Glück erfolgreich. Hektor hat die OP gut überstanden, der Magen wurde festgenäht.

Der Bursche hat in dieser Zeit stark abgenommen und bis heute ist Hektor extrem dünn, trotz 5 Mahlzeiten am Tag nimmt er einfach nicht zu. Außer einer Bauchspeicheldrüseninsuffizienz (für die er spezielles Futter bekommt) können keine organischen Ursachen gefunden werden, so dass wir davon ausgehen, daß Hektor einfach ein eigenes Zuhause bei fürsorglichen 2Beinern braucht, um wieder „dick und rund“ zu werden.

Hektor ist sehr freundlich, teilweise überschwänglich und stürmisch. Sicherlich wird sich das in einem eigenen Zuhause mit viel liebevoller Zuwendung und Aufmerksamkeit wieder normalisieren. Dennoch sollen Kinder im neuen Zuhause am besten schon im Teenager-Alter sein, zumal er aus seinem früheren Leben wohl keine Kinder kennt.

Auf Spaziergängen ist Hektor ein sehr angenehmer Begleiter. Er zieht nicht an der Leine, läuft aufmerksam und entspannt und hat auch kein Problem mit Autos, Radlern, Joggern.

Draußen ist der Bub bei Sympathie mit Hündinnen verträglich. Zuhause möchte er jedoch Einzelprinz sein. Das zeigt er sehr deutlich – daran ist leider auch schon eine Vermittlung gescheitert. Auch sein ehemaliger Besitzer beschreibt ihn als teilweise unverträglich.

Wenn Sie nun glauben, dass Hektor genau Ihr neues Familienmitglied werden könnte, Sie aber Sorge wegen möglicher Kosten für Tierarzt oder Medikamente haben – sprechen Sie mit uns, im Interesse unserer Schützling lassen sich immer Lösungen finden.

Wir hoffen sehr, dass Hektor nun ganz bald SEINE Menschen finden wird!

Kontakt:

Tierheim und Gnadenhof
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum/Altmark

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 01. November 2018: Terrell hat sich ganz wunderbar im Tierheim eingelebt und liebt es, rumzuhüpfen und zu spielen. Um sein Glück komplett zu machen, fehlt ihm aber noch ein richtiges Zuhause.

Terrell

kleiner Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 50 cm groß, ca. 7 Jahre alt.
Standort: Auffangstation in Buftea (Nähe Bukarest / Rumänien)

11. Juni 2018:

Terrell wurde von unserer rumänischen Kollegin auf dem Weg zum Großmarkt auf der Straße gefunden und stieg – ohne viele Überredungskünste – gleich zu ihr ins Auto. Ja, man weiß nie, mit was oder besser mit WEM man vom Einkaufen retour kommt. 😉

Terrell ist ein lieber und freundlicher Kerl, der sich gut mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts versteht.

Nun wünscht sich der nette Rüde sehnlichst ein eigenes Zuhause!

Kontakt:

Helping Animals Romania

Gerlinde Wimmer
email: g.wimmer1949@gmail.com

Internet: http://www.helpinganimalsromania.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Batman

Rottweiler, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, leishmaniose-positiv, 66 cm groß, 45 kg schwer, ca. 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Malagon (Spanien)

Batman wurde auf einer Schnellstrasse gefunden, wo er neben seinem totgefahrenen Freund wachte und sich durch den an ihm vorbeirauschenden Verkehr nicht beirren ließ. Er ließ sich zunächst auch nicht von den Tierschützern bewegen, seinen alten Freund allein zu lassen, erst als man diesen ins Auto legte, sprang er bereitwilig hinterher und konnte so ins Tierheim gebracht werden.

Da sich Batman in einem guten und gepflegtem Zustand befand, startete man einen Aufruf, um seine Besitzer ausfindig zu machen, aber niemand meldete sich… und so muss man wohl von der traurigen Tatsache ausgehen, dass Batman zusammen mit seinem Freund einfach an dieser Schnellstrasse ausgesetzt worden ist, in dem Wissen, dass damit beide dem Tod durch Überfahren geweiht waren. 🙁

Batman ist ein wunderschöner Rottweiler, der bei den Hündinnen des Tierheimes sehr beliebt ist und mit diesen gut auskommt. Mit seinen Geschlechtsgenossen hingegen hat er eher Probleme.

Der Bursche ist ausgesprochen menschenfreundlich und genießt jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit, die man ihm schenkt. Wie man im folgenden Video seht, kommt er auch bestens mit (standfesten) Kindern klar:

Batman ist ein aktiver Hund mit viel Energie, der noch erzogen werden muss. Wir wünschen uns daher, dass er in hunderfahrene Hände kommt.

Obwohl er keine Symptome zeiht, wurde bei Batman leider ein Leishmaniosetiter festgestellt. Diese Diagnose sollte Interessenten definitiv nicht sofort von einer Adoption abschrecken. Eine sehr informative Seite zu Leishmaniose findet man übrigens hier: http://www.leishmaniose-hund.de/leishmaniose-symptome-hund.html
 
Bitte gebt diesem treuen Hund ein Zuhause, er darf wirklich nicht sein ganzes Leben im Tierheim verbringen!

Kontakt:

Tierschutzverein VIP

email: info@tierschutzverein-vip.de
mobil: (0157) 8 35 45 8 75

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Luni

Rottweiler-Schäferhund-Mischling, kastriert Hündin, gechipt und geimpft, 7 Jahre alt.
Standort: Tierschutz Wörrstadt

Luni sucht DRINGEND ein endgültiges Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, alternativ käme auf Grund der Dringlichkeit eine wirklich erfahrene Pflegestelle in Betracht.

Luni wurde bislang nicht besonders gut gehalten. Über den Umgang des Besitzers mit der Hündin kann man nur spekulieren, aber aufgrund von ihrem Verhalten wäre nahliegend, körperliche Gewalt zu vermuten. Zumindest in den letzten Monaten wurde Luni (siehe Foto unten) dauerhaft an einer Kette im Hof gehalten, wurde dann aber glücklicherweise durch die Mutter des bisherigen Halters an einen Tierschutzverein übereignet.

Der damals übernehmende Verein ist mit Hunden nicht versiert und so kam es leider zu zwei Fehlvermittlungen. Anschließend wurde Luni auf einer Notpflegestelle untergebracht. Das Pflegefrauchen fand zwar einen guten und vertrauensvollen Zugang zu der Hündin, fühlte sich letztendlich aber mit ihr überfordert, so dass Luni nun – mangels anderer Optionen – zu uns in Pension gekommen ist.

Luni ist eine gute Hündin: begeisterungsfähig, lernwillig, fasst relativ schnell Vertrauen, liebt es gestreichelt und beschmust zu werden, ist hundeverträglich, mit Leckerli bestechlich und läuft gut an der Leine. Außerdem kann sie stundenweise alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit.

Hundebegegnungen an der Leine sind ok, wenn sie allerdings angebellt wird, erwidert sie das.

Trotzdem ist Luni keinesfalls ein Hund für Anfänger und auch kein Hund, der einfach so mitläuft. Hier braucht es wirklich erfahrene Hundemenschen, die in der Lage sind, einen Hund zu „lesen“, sie zu korrigieren und mit Geduld und ohne Druck (!!!) mit ihr zu arbeiten. Auf Druck und laute Ansprache reagiert sie deutlich abwehrend.

Luni hat viele typische Rottweiler-Eigenschaften und kontrolliert gerne. Hier ist der Mensch gefragt, die Führung zu übernehmen und die Hündin aus der Verantwortung heraus zu nehmen. Luni zeigt zum einen deutlichen Schutz- und Wachtrieb, ist zum anderem aber auch unsicher. Sie kann (für den Hundeführer zunächst aus unersichtlichem Grund) nach vorne gehen und zuschnappen. Dies betrifft insbesondere Situationen, in denen sie von Unbekannten angefasst wird oder Fremde auf ihr Gelände kommen.

Luni möchte Menschen erst kennenlernen, ohne dabei bedrängt oder angefasst zu werden. Wenn man das Kennenlernen sinnvoll lenkt, entspannt sie sich recht schnell. Nichtsdestotrotz sollte man sie in solchen Situationen genau beobachten.

Luni hat in der Vergangenheit gelernt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und in ihrem Sinne, nämlich dem Schaffen von Distanz, zu regeln. Problem ist hierbei, dass sie dies quasi ohne Vorwarnung macht: die Körpersprache ist in solchen Momenten minimal und läuft in Millisekunden ab. Um das zu erkennen, braucht es entsprechende Erfahrung im Umgang mit solchen Hunden.

Sie ist KEIN bissiger, unkorrigierbarer Hund!

Wir vermuten, dass ihr das normale Drohverhalten aberzogen worden ist. Und bei Unsicherheit oder wenn sie sich, ihre Menschen, ihr Haus etc bedroht sieht, handelt Luni. Daran kann man aber arbeiten. Wenn sie erst eimal IHR Zuhause gefunden hat, Sicherheit und Vertrauen spürt, ist sie in die gewünschten Bahnen zu lenken.

Hier im Hundeheim arbeiten wir täglich mit ihr und haben bereits zu einem guten, vertrauensvollen Miteinander gefunden. Luni braucht einen Rahmen an dem sie sich orientieren kann, der ihr Sicherheit gibt.

Luni  lebt bei uns derzeit mit einem selbstbewussten, souveränen indischen Windhundmixrüden zusammen, der ihr ebenfalls Grenzen setzt und diese auch durchsetzt. Nachdem das geklärt war, entspannte sie sich deutlich im Umgang mit dem Rüden und kann inzwischen auch ausgelassen spielen. Der Mensch sollte allerdings körperliche Spiele mit ihr unterlassen, da sie sich dann sehr schnell hochfährt und sehr fest zupackt.

Luni wird keinesfalls zu Kindern vermittelt. Die Idealvorstellung wäre eine Einzelperson, aber auch erfahrene Paare kommen natürlich in Betracht. Sie ist nicht geeignet für Haushalte, in denen ständig was los ist, Besuch ein- und ausgeht. Dessen sollten sich Interessenten bewusst sein.

Wer eine liebevolle und treue Hündin sucht, die auch Haus und Hof beschützt, und wer wirklich bereit ist, sich dem Problem zu stellen, bekommt einen Traumhund.

Bei Interesse bitte beachten, dass Rottweiler und deren Mixe in einigen Bundesländern unter die jeweils geltende Landeshundeverordnung fallen!

Kontakt:

Karin Schramm

Tierschutz Wörrstadt-Hunde suchen ein Zuhause e.V.

Tel: (067 32) 62 982
mobil: (0177) 78 56 497

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Butch

Rottweiler, unkastrierter Rüde, gut 70 cm groß, 44 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit dem 15.02.2013 beim Landestierschutzverein Kärnten (Österreich)

Butch wartet schon seit 5 Jahren auf absolute verlässliche und erfahrene Rotti-Freunde!

Servus, ich bin der Butch!

Bist Du ein Mensch, der weiß, wie wir Hunde ticken, der uns liebt und der genügend Zeit und Geduld hat, mir zu zeigen, was es bedeutet, ein glückliches Leben zu führen? Dann lass‘ uns Freunde werden!

Mein erster Besitzer war leider ganz anders: er dachte, dass ich als imposanter Rottweiler-Rüde eine gute Verteidigung wäre und so hat er mich mit sehr strengen und nicht gerade achtsamen Methoden genau darauf trainiert. Ich habe gelernt, mein Herrchen zu beschützen und anderen Menschen argwöhnisch zu begegnen.

Die netten Menschen hier im TiKo wissen jedoch nicht genau, welche Verhaltensweisen, Situationen oder Wörter dazu führen, dass ich auch wirklich gefährlich werde….und ich kann es ihnen leider nicht verraten. Im Zusammenleben mit mir ist es deshalb sehr wichtig, dass du das Ausdrucksverhalten von uns Fellnasen kennst und richtig einschätzt. Und dass du Sicherheitsmaßnahmen triffst! Ich bin an einen Maulkorb gewöhnt und trage ihn gerne.

Ich habe übrigens KEINE Gefahrhundeinstufung… und das soll auch so bleiben. Deshalb die Vorsichtsmaßnahme mit dem Maulkorb.

Durch das Training im TiKo habe ich schon viel gelernt und bin auf einem guten Weg, mein bisher gelerntes Verhalten zu verändern. Lass uns doch gemeinsam weitertrainieren!

Ich mag übrigens den Kontakt zu meinen Artgenossen. Dennoch will ich lieber alleine mit dir leben, damit ich nicht eifersüchtig sein muss. Auch Kinder sollten bei dir nicht vorhanden sein.

Kontakt:

Landestierschutzverein Kärnten
TiKo Tierschutz-Kompetenzzentrum
Judendorfer Straße 46
9020 Klagenfurt

email: office@tiko.or.at
Tel: +43 463435410

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Update 03. Januar 2018: Apollon wartet immer noch auf ein Zuhause!

Apollon

appolon1

Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Arry (Frankreich)

Das Tierheim schreibt (5. März 2017):

Appolon ist ein wunderschöner Rottweiler-Mischling im besten Alter. Er ist dynamisch und bei seinen Menschen sehr verschmust.

Er benötigt allerdings etwas Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Aber das ist ja kein Wunder, bei all den neuen Gesichtern, die ihm jetzt täglich begegnen. 🙂

Appolon sollte als Einzelhund vermittelt werden, in eine Familie ohne Kleinkinder.

Rotti-Mix Apollon 02

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 26. Oktober 2017: Ein Jahr ist rum… und Jambo wartet leider immer noch im Tierheim auf SEINE Menschen!


Update 21. Oktober 2016:  Jambo ist für einen Rotti relativ klein, schmal und sportlich.

Mit anderen Hunden zeigt er sich hier im Tierheim nicht verträglich. Als er allerdings eine Zeit lang vermittelt war, hat es mit großen Hunden ganz gut geklappt.

Jambo

Roti Jambo 01

Rottweiler, Rüde, ca. 23 kg schwer, fast 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Reutlingen

Rotti Jambo 02

29. August 2016:

Jambo wurde Ende 2015 von uns vermittelt und kam nun leider zurück, weil es mit ihm nicht klappte. 🙁

Ursprünglich kam der Bursche als Fundhund ins Tierheim und so wussten wir sehr wenig über ihn… und nichts über seine Vergangenheit. Vermutlich hatte er aber schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht oder wuchs sehr reizarm und isoliert auf.

Jambo ist bei seinen Bezugspersonen sehr anhänglich, verschmust und verspielt, bei Fremden dagegen ist er anfangs misstrauisch und muss sie erst kennenlernen.

Der große Kindskopf kennt schon sehr viele Kommandos, bleibt problemlos allein zu Hause und fährt auch gerne im Auto mit. Überhaupt ist er sehr lernbegierig und lernt auch sehr schnell, nur bei Druck schaltet er auf Durchzug.

Jambo braucht sehr konsequente und sichere Menschen, die ihm genau zeigen, was er darf und was nicht. Hundeerfahrung wäre bei ihm auf jeden Fall von Vorteil.

Kinder sollten sich im neuen Zuhause nicht befinden.

Rotti Jambo 03

Kontakt:

Tierschutzverein Reutlingen u.U. e.V.
Im Stettert 1-3
72766 Reutlingen

eMail: hunde@tierschutzverein-reutlingen.de
Tel: (07121) 144 806 -61, -63, -69

Internet: www.tierschutzverein-reutlingen.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr: 14-17 Uhr
Sa: 11-14 Uhr
So: 14-16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL! 

Mozart

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 38 kg schwer, ca. 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ahlum

Mozart kommt mit dem Stress im Tierheim einfach nicht mehr klar, findet keine Ruhe und baut stark ab! 

Das Tierheim schreibt:

Wenn ich Ihnen diese Geschichte erzähle, werden Sie sie mir wahrscheinlich nicht glauben.

Mozart wurde zusammen mit seiner Freundin auf dem Gelände einer Schweinezuchtanlage gehalten, um -Überraschung! – aufzupassen. Als die Anlage geschlossen wurde, versuchte man die beiden Hunde loszuwerden, indem „Mann“ sie in ein Wasserfass stopfte, um sie zu ertränken. Bei der Hündin klappte das auch – Mozart war aber schlichtweg zu groß für das Fass.

Daraufhin zog der Rüde einem anderen Mann (evtl. ein ehemaliger Mitarbeiter der Anlage) und passte auf dessen Gundstück auf. Leider stand dieses Grundstück aber lange leer und so war Mozart viel alleine. Als dort ein älterer Mann einzog, wurde es für ihn aber endlich besser: Der Mann kümmerte sich um ihn und sie gingen sogar gemeinsam spazieren. Das war mehr, als sich der Rotti-Bub je erhofft hat.

Dann starb der alte Mann plötzlich und niemand kümmerte sich mehr um den Hund. Nur eine Nachbarin fütterte ihn ab und an. Sie meldete sich bei einer lieben, ehrenamtlichen Mitarbeiterin von uns, die es glücklicherweise schaffte, Mozart dort herauszuholen.

Der große Kerl war damals ganz abgemagert, hatte kahle Hautstellen und war nur noch ein Häufchen Elend.

Wie Mozart sich bei uns entwickelt hat: 

Inzwischen ist aus dem Häufchen Elend ein stolzer großer Rotti geworden. Ein Bild von einem Rotti. Sein Fell und die Augen glänzen und er ist ein aufgewecktes Kerlchen.

Anfangs hat er uns aber sehr irritiert, weil er alles anders herum als „normale“ Hunde macht. Eigentlich werden Hunde bei Unbehagen, Unsicherheit oder schlichtweg Aggression ganz steif – Mozart macht das, wenn ihm etwas besonders gut gefällt. Das muss man erstmal rausfinden! So manche Schrecksekunde war beim Kennenlernen also schon dabei.

Inzwischen kennen wir ihn und er uns. Mozart ist ein lieber Bursche, der aber seinen Wachberuf sehr ernst nimmt. Dabei ist er sehr imposant, aber nicht wirklich gefährlich. Es reicht völlig, wenn er mit hoch erhobenen Kopf und leichter Bürste über den Hof getrabt kommt. Wobei sich das Ganze bei Wiedererkennen sofort in totale Freude verwandelt.

Was wir uns wünschen:

Mozart hatte unendlich viel Pech im Leben und hat Furchtbares miterleben müssen. Mitten in Deutschland. Nicht in Rumänien oder Ungarn. Nein, gleich nebenan. Leider gibt es das auch hierzulande sehr häufig.

Jetzt ist es für diesen Hübschen an der Zeit, dass sein Leben richtig gut wird. Denn mit Schlechtem kennt er sich aus. Davon hat er genug.

Wir wissen nicht, wie Mozart auf Kinder reagiert – schließlich hat er nie welche kennengelernt. Deshalb wäre eine Familie mit vernünftigen Teenagern besser für ihn geeignet. Über einen gut umzäunten Garten an „seinem“ neuen Haus würde er sich riesig freuen… und ein neues nettes Hunde-Mädchen, das ihn das Grauen vergessen lässt.

Mozart ist artig im Haus und möchte nicht wieder in einem Zwinger leben. Findet sich für diesen tollen Burschen vielleicht eine tolle Familie, die absolut hunde-erfahren ist und mit einem derart kernigen und beeindruckenden Rüden souverän umzugehen weiss?

Kontakt:

Tierheim Ahlum
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum / Altmark
(Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt)

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Hasso

Rottweiler-Schäferhund-Mischling, kastrierter Rüde, kupierte Rute, 58 cm groß, ca. 30 kg schwer, 11 Jahre alt.
Standort: seit 01/2010 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg

Hasso wartet schon seit 7 Jahren im Tierheim auf hundeerfahrene Menschen mit Haus und Grundstück!

Hasso kam nach dem Tod seiner Besitzer zu uns ins Tierheim. Sehr traurig ist, dass er als Welpe von einem Tierheim an diese uralten Leute vermittelt wurde. Hasso lebte dort nur im Zwinger, durfte gerade mal nachts frei auf dem Hof laufen. Er lernte nichts kennen, weder andere Menschen, noch andere Tiere, wurde nie Gassi geführt oder erzogen. Was dadurch aus ihm geworden ist, haben wir gesehen.

Zum Anfang war Hasso extrem misstrauisch fremden Menschen gegenüber. Nur wenigen Menschen vertraute er und sie konnten ihn anleinen und mit ihm umgehen. Doch das Gassigehen gestaltete sich schwierig, da der Rüde nie gelernt hatte, an der Leine zu laufen.

Nun lebt Hasso schon einige Jahre bei uns im Tierschutzliga-Dorf und ist richtig umgänglich geworden. Er ist nach wie vor ein Hund, der eine starke Führung durch seinen Besitzer braucht und sich sehr eng auf ein oder zwei Personen prägt. Aber inzwischen läuft er recht gut an der Leine (solange wie er nicht durch andere Hunde abgelenkt wird), befolgt ein paar Grundkommandos und zeigt sich auch fremden Menschen gegenüber sehr umgänglich, solange seine Bezugsperson dabei ist.

Für Hasso wünschen wir uns nun wirklich endlich ein gutes Zuhause!

Am schönsten wäre es für ihn, wenn er irgendwo als Haus und Hofwächter bei einem hundeerfahrenen Ehepaar oder bei einer Einzelperson leben dürfte. Hasso ist sehr wachsam, aber kein Kläffer.

Katzen auf dem Hof würde er sogar akzeptieren, nur mit anderen Hunden kommt Hasso nicht klar, da er nie Hundekontakt hatte. Wenn Besucher kommen, sollte seine neue Familie die Möglichkeit haben, den Oldie wegzusperren.

Kontakt:

Dr. Annett Stange

Tierschutzliga-Dorf
(Tierheim und Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.)
Ausbau Kirschberg 15
OT Groß Döbbern
03058 Neuhausen/Spree

Tel.: (035 608) 401 24
Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Bug

480_Kopf_seitllich

Rottweiler-Mix, kastrierter Rüde, geboren ca. 2009
Standort: Tierheim Pforzheim

480_Bug_Kopf1

Bei Interesse an Bug geben unsere Hundepfleger Ihnen gerne alle erforderlichen Auskünfte.

Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall das Tierheim per email: hunde@tierheim-pforzheim.de

400_Bug_Tau  196_Bug_Ohren  187_Bug_springt

Sie haben Interesse an einem unserer anderen Hunde?
Das Tierheimteam freut sich auf Sie und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Hui-Buh

Rotti Hui-Buh 01

Rottweiler, kastrierter Rüde, Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie, 63 cm groß, 35 kg schwer, 2 ½ Jahre alt.
Standort: seit August 2015 im Tierheim Hannover

Rotti Hui-Buh 02

Hui-Buh kam zu uns Tierheim, weil seine Halter mit ihm überfordert waren. Im Tierheim zeigt sich der junge Rüde ruhig, kann stundenweise alleine bleiben und ist stubenrein.

Wir haben festgestellt, dass Hui-Buh HD und ED hat. Aus diesem Grund muss an seinem Muskelapparat gearbeitet werden, um die Gelenke zu unterstützen.

Rotii Hui-Buh

Hui-Buh ist nicht mit anderen Hunden verträglich.

Altersgemäß testet Hui-Buh seine Grenzen auch bei Bezugspersonen aus. Scheinbar hat er gelernt, dass er durch Schnappen seinen Willen durchsetzen kann. Das sollte seinen neuen Haltern bewusst sein. Auch sollte die Bereitschaft da sein, an diesem Verhalten zu arbeiten.

Rotti Hui-Buh 04

Für Hui-Buh suchen wir erfahrene Hundefreunde ohne Kinder, die den Umgang mit Rottweilern kennen.

Hier können Sie sich einen Videoclip der TierheimTV Hundevermittlung anschauen (Dez. 2015/Jan. 2016). Ab Minute 14:10 wird Hui-Buh vorgestellt:

Kontakt:

Tierschutzverein für Hannover und Umgegend e.V.
Evershorster Straße 80
30855 Langenhagen

Tel: (0511) 973 398 – 0
eMail: info@tierheim-hannover.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag: 13 bis 16 Uhr
Freitag: 13 bis 18 Uhr
Samstag: 11 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

NOTFALL!

Dean

Rotti x Pittie Dean 01

Rottweiler-Pitbull-Mischling, kastrierter Rüde, 60 cm groß, 33 kg schwer, fast 6 Jahre alt.
Standort: seit 02/2015 im Tierheim Hamburg Süderstraße

Rotti x Pittie Dean 02

Deans bisherige Lebensgeschichte gleicht leider eher der eines Wanderpokals. 🙁

Er stammt ursprünglich aus einem anderen Tierheim, das ihn 2013 zusammen mit zwei weiteren Hunden, mehreren Kleintieren und Schlangen aus einer verwahrlosten Wohnung sichergestellt hat. Von diesem Tierheim erfolgten dann drei Vermittlungen, die jedoch alle scheiterten, so dass Dean jedes Mal zurückgebracht wurde. Genaue Informationen für die Rückgabegründe liegen uns leider nicht vor.

Letztendlich tauchte Dean dann im Februar 2015 als Fundtier in Hamburg auf und so kam er zu uns.

Rotti x Pittie Dean 04

Anfangs zeigte Dean sich Personen gegenüber freundlich, leicht unsicher und zurückhaltend. Kontakt suchte er nicht sofort. Trotzdem war er im allgemeinen Umgang unkompliziert und gut händelbar.

Geprägt durch den stressigen Tierheimalltag und sicher auch durch frühere Lebensumstände, ist Dean heute leider ein problematischer Hund in Bezug auf Menschen. Fremden Personen, auch Fremdpflegern, gegenüber ist er sehr pöbelig und zeigt deutlich, teilweise lautstark, was er von ihnen hält. Frust und starke Unsicherheit scheinen auslösende Faktoren dieses Verhaltens zu sein.

Mit einer sehr engen Bezugsperson (Einzelperson) sieht es ganz anders aus: Bei ihr erlebt Dean während Spaziergängen und intensivem Kontakt, dass es durchaus nette Menschen gibt, die tolle Sachen mit ihm machen. Dann ist er anhänglich und verschmust, auch alle alltäglichen Dinge funktionieren gut.

Bei anderen Hunden entscheidet einfach die Sympathie, Geschlecht spielt keine sonderlich große Rolle dabei.

Neue Tierhalter sollten mit Dean eine verhaltensorientierte Hundeschule besuchen, um einige grundlegende Dinge zu verbessern und vor allem an der beschriebenen Problematik zu arbeiten. Hundeerfahrung, am besten bereits mit schwierigen Hunden, ist Bedingung.

Dean wird bevorzugt von einer Gassigängerin betreut, bitte bei Interesse vorab telefonisch im Hundehaus melden.

Rottix Pittie 03

Dean kurz und knapp zusammengefasst:

• hat einen guten Grundgehorsam
• an der Leinenführigkeit in Stresssituationen muss noch gearbeitet werden
• ist stubenrein
• bei Hunden entscheidet die Sympathie
• fährt Auto (ausbaufähig)
• der Hund sollte nicht zu Kindern kommen
• ist fremden Menschen gegenüber misstrauisch und unsicher

HTV-Nummer: 94_S_15

Gassicollage Dean

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Tel: (040) 211 106-0
eMail: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

NOTFALL!

Update Juni 2016: Jahr um Jahr vergeht und immer noch hat sich kein passendes Zuhause für den alten Herrn gefunden. 🙁

Wo sind die Rotti-Freunde, die Johnny noch einen schönen Lebensabend bieten können?

Rotti Johnny 2016

Update 30. Dezember 2014: Da Johnny nicht ganz so umgänglich ist und das auch durch den langen Tierheimaufenthalt nicht besser wird, wird er vorsichtshalber nicht zu Kindern / Jugendlichen vermittelt.

Johnny hat glücklicherweise einen festen Betreuer, der sich täglich um ihn kümmert. Andere Menschen lässt der Rüde erst mal nicht so gerne an sich heran. Interessenten sollten sich also die Zeit nehmen, um ihn in Ruhe kennenzulernen.

Johnny

Rottweiler_Johnny_7

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 50 kg schwer, 10 Jahre alt.
Standort: Tierheim Homburg

Rottweiler_Johnny_1

28. Februar 2014:

Johnny ist ein im Mai 2006 geborener stattlicher Rottweiler-Rüde. Auch wenn Johnny manchmal wirkt wie ein Riesen-Teddybär, darf man nicht vergessen, dass er ein ausgewachsener und vor Kraft strotzender Rottweiler ist. Deshalb suchen wir für ihn Rottweilerfreunde, die mit dieser Rasse umzugehen wissen.

Rottweiler_Johnny_2

Andere Rüden mag Johnny nicht, bei Hündinnen entscheidet er nach Sympathie, ob er sie mag oder nicht. Katzen und Kleintiere sollten in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Rottweiler_Johnny_3

Johnny läuft unterwegs super an der Leine und kennt die gängigen Grundbegriffe wie „Sitz“ und „Platz“. Auch Radfahrer und Jogger sind für ihn kein Problem. Bei Begegnungen mit anderen Hunden sollte man jedoch eine gewisse Standfestigkeit besitzen. Seinen ca. 50 Kilogramm muss man am anderen Ende der Leine schon ein gewisses „Gegengewicht“ bieten können.

Johnny sucht rottweilererfahrene Menschen, die auch bereit sind, ihn langsam und in seinem Tempo kennenzulernen.

Kontakt:

Ria Nickel Tierheim
Erbacher Bahnhaus 3
66424 Homburg (Saar)

Tel.06841/79488
hunde@tierheimhomburg.de

Internet: http://www.tierheimhomburg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 31.Mai 2016: Egres und Elektra warten nun schon seit fast drei Jahren auf ihre Chance!

Am liebsten wäre es uns natürlich, wenn die beiden zusammen vermittelt werden, da sie sehr aneinander hängen, jedoch ist es uns bewusst, dass zwei Hunde in dieser Größe zusammen nur sehr schwer zu vermitteln sind.

Vielleicht gibt es ja sonst eine Pflegestelle, auf die die beiden zusammen ziehen können, so dass sie zumindest zusammen das Heim verlassen können.

Beide haben bisher nur sehr wenig von der Außenwelt kennengelernt. Auch das Laufen an der Leine klappt wahrscheinlich anfangs noch nicht.

Dafür leben sie super mit ihren Artgenossen zusammen. Spielen unheimlich gern mit ihnen. Geraten nie in Konfrontationen.

Vom Wesen her sind sie eher ruhig. Fremden Menschen gegenüber etwas schüchtern und zurückhaltend.

Egres und Elektra

Rotti-Mixe Egres und Elekta

Rottweiler-Mischlinge, kastrierte Hündinnen, geimpft und gechipt, mit EU-Pass, 3 Jahre alt.
Standort: seit 09/2013 in der Auffangstation Vackolo in Veszprem (Ungarn)

Egres oder Elektra

05. Februar 2015:

Egres und Elektra wurden zusammen mit ihrem Bruder Emir (bereits vermittelt) neben einer Landstrasse entdeckt: jemand hatte die Geschwisterchen in einem Karton rausgesetzt.

Die drei Welpen hatten das Glück, von einem netten jungen Mann gefunden worden zu sein, der sie einige Wochen zu Hause betreut hat, bevor er sie dann doch ins Tierheim bringen musste. Daher haben sie eine gute Sozialisierung im häuslichen Bereich erhalten.

Gesund, geimpft und gechipt – alles aus privater Tasche bezahlt – so landeten die jungen Hunde dann im September 2013 im Tierheim!

Hier noch ein Fotos aus Kindertagen:

Egres, Elektra und Emir

Im Tierheim haben sich Egres und Elektra gut ins Rudel integriert, sie haben mit ihren Artgenossen keinerlei Probleme und sind sehr ausgeglichene Hündinnen.

Auch mit Menschen sind sie absolut lieb – der Retter hat seine Arbeit gut gemacht.

Wo sind ihre Menschen, die diesen Hunden zeigen, dass die Welt größer ist?

Egres oder Elektra

Egres und Elektra sind wirklich ein Herz und eine Seele. Teilen sich alles. Selbst das kleinste Körbchen wird nur zusammen genutzt.

Daher wäre es uns am liebsten, wenn die beiden im Doppelpack vermittelt würden.

Egres und Elektra

Kontakt:

Susanne Hallerbach
Telefon: (0176) 63355420
Mail: info@tierheim-vackolo.de
http://www.tierheim-vackolo.de/

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Sani

Sani Portrait_480

 Rottweiler x Schnauzer, kastrierte Hündin, geboren am 10.09.2006, gechipt, Tiernummer H14049
Standort: Österreich, Kärnten

_444Sani stehend 1

 Die verspielte Sani versteht sich sehr gut mit unterwürfigen Rüden. Andere Hündinnen und Katzen mag sie dagegen gar nicht. Der Hundetrainer fasst ihren Charakter mit einem Wort als „Schmusebaby“ zusammen und beschreibt sie als extrem menschenfreundlichen und zugänglichen Hund. Kinder im neuen Zuhause sollte idealerweise über 15 Jahre alt sein. Sani ist klug und lernfähig und würde zu gerne noch einmal die Hundeschulbank drücken.

Sani_sitzend2_480

Aufgrund ihres aktiven Wesens wäre ein Zuhause mit Garten für Sani ideal, damit sie immer und überall spielen kann.

Zahlreiche weitere Bilder und ein Video von Sani finden Sie hier.

 Kontakt:

 Landestierschutzverein Kärnten
Tierkompetenzzentrum Kärnten
Judendorfer Straße 46
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel.: 0043 (0)463 43 5 41
Fax: 0043 (0) 463 43 5 41 – 24
Email: office(at)tiko.or.at
www.facebook.com/tikotiere

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Chico

Rottweiler_Chico_1

Rottweiler, kastrierter Rüde, geboren am 9. September 2011, 54 cm, 36 kg
Standort: Albert-Schweitzer-Tierheim Essen, Ruhrgebiet (NRW)
Im Tierheim seit dem 4. Juni 2012 wegen Trennung der Besitzer

Rottweiler_Chico_4

Chico ist für sein Alter ein eher ruhiger und träger Hund.

Rottweiler_Chico_2

Hundeerfahrung ist für Chico Vorraussetzung, da er fremden Personen gegenüber sehr misstrauisch ist und viel Zeit zur Gewöhnung benötigt.

Chico hat noch nicht gelernt, alleine zu bleiben, begleitet seine Menschen aber gerne im Auto.

Rottweiler_Chico_3

Mit seinen Artgenossen ist er verträglich. Katzen im Haushalt kennt er bereits. Kinder sollten nicht in der Familie sein.

Kontakt:

Tierschutzverein Groß-Essen e.V. 
mit Albert-Schweitzer-Tierheim
Grillostr. 24
45141 Essen

Tel.: 0201- 32 62 62
dienstags – freitags: 13:00 – 16:00 Uhr, samstags : 11:00 – 14:00 Uhr
Fax: 0201- 32 11 06

Email:  th-info@tierheim-essen.org

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

?