Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 06. Dezember 2021: Onyx konnte vor ein paar Tagen mit der Unterstützung von Heino Krannich (einem Experten für Tierbetäubungen und Transporte) in eine Pension umziehen. Er hat die Sedierung und den Umzug unbeschadet und gut überstanden. Er frisst, säuft und setzt normal Kot ab.

Wir möchten Interessenten bitten, sich noch eine Weile in Geduld zu üben, da sich viele Fragen im Moment einfach noch nicht beantworten lassen. Onyx muss erstmal ankommen und braucht Zeit, sich neuen Menschen anzuvertrauen.  Möglicherweise geht das schnell, vielleicht dauert es aber auch seine Zeit.  Und diese Zeit bekommt er nun auch.

Onyx

Fila Brasileiro, unkastrierter Rüde, 3 Jahre alt.
Standort: Hundepension im Umkreis von Hannover

16. November 2021:

Leider hat sich die familiäre Situation für Onyx im vergangenen Jahr drastisch verändert: sein Frauchen kämpft gerade um ihr Leben, die männliche Bezugsperson des Rüden starb vor knapp vier Wochen. Die arme Frau hat jetzt nur noch einen Wunsch: ein gutes Zuhause für ihren Onyx!

Onyx zog als Welpe (Elterntiere und Zucht sind bekannt) zu seiner Familie und wuchs mit einem kastrierten Kangal-Rüden auf. Er kennt Katzen im eigenen Haushalt und könnte evtl. wieder mit Katzen vergesellschaftet werden. Bei erfahrenen Haltern sollten auch Teenager möglich sein.

Onyx ist fremden Menschen gegenüber ein sehr ablehnender Rüde. Interessenten sollten also Erfahrung mit der Rasse haben.

Insbesondere aufgrund der derzeitigen Situation muss jedem klar sein, dass der Rüde sehr viel Zeit und Einfühlungsvermögen braucht, um „neuen“ Menschen zu vertrauen, sich anfassen zu lassen etc. Darüberhinaus braucht Onyx auch eine ordentliche Portion Erziehung! Er kennt keinen Maulkorb und ist bislang eher „antiautoritär“ erzogen worden.

Alle Beteiligten und Verantwortlichen (incl. der Züchter) sind involviert und helfen, wo es geht. Diejenigen, die Onyx erkennen, werden inständig gebeten, seiner Halterin keine Nachrichten zu senden. Sie hat einfach keine Kraft, bitte akzeptieren Sie das!

Kontakt:

Vermittlungshelferin
Natascha Mayer

mobil: (0151) 28 440 710

oder aber direkt bei der Molosser-Vermittlungshilfe

email: onyx@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 04. Oktober 2021: Otilie ist zu einer bildschönen jungen Dame herangewachsen und macht im Tierheim allen viel Freude. Allerdings ist ein Tierheim nun einmal keine ideale Kinderstube….daher wäre es schön, wenn sie endlich ausziehen und das Leben in einer richtigen Familie kennenlernen dürfte!

Update 20. Juli 2021: Mittlerweile sind alle Hundekinder bis auf die kleine Otilie gut unter.

Otilie ist ein richtiges Mädchen geworden. Während ihre Brüder oft einen auf Rambo machen, möchte sie sich oftmals noch nicht mal die Pfoten dreckig machen. 😉 Auch wenn sie etwas zarter ist, ist sie rassebedingt kein Anfängerhund. Sie sucht ein Zuhause mit souveränen Ersthund, der ihrer (späteren) Größe gewachsen ist.
Eventuelle Kinder im Haushalt sollten mindestens 10 Jahre, standfest und hundeerfahren sein.

Otilie 

Fila Brasileiro-Bulldog-American Staffordshire Terrier-Mischling, Hündin, 5 Monate jung.
Standort: seit 04/2021 im Tierheim Heinsberg

Das Tierheim schreibt (20. April 2021):

So jung und schon soooooo viel erlebt!

Normalerweise werden um diese Jahreszeit eher junge Katzenwürfe vorgestellt, aber wir stellen heute kleine Giganten vor. Die 11 quirligen Mischlinge aus Fila, Bulldog und AmStaff kamen vor 2 Wochen als Beschlagnahmung zu uns ins Tierheim.

Da die kleinen Racker wachsen und wachsen, die Welt kennenlernen müssen und vor allem erzogen gehören, suchen wir (in Absprache mit den Behörden) vorübergehende Pflegestellen mit der Option auf Übernahme der Hunde. Ob und wann eine Übernahme erfolgen kann, steht heute leider noch in den Sternen.

Als Pflegestelle sollten Sie unbedingt Rasseerfahrung mit sogenannten Listenhunden haben, über genügend Zeit und vor allem genügend Platz verfügen. Idealerweise haben Sie einen sehr gut sozialisierten Ersthund, der den Welpen gekonnt und fair erzieht.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – um Welpentourismus vorzubeugen – die Pflegestellen sehr genau prüfen werden. Außerdem müssen Sie unbedingt die Rasseliste in Ihrem Bundesland beachten!

Interesse?
Dann bitte im Tierheim melden!

Kontakt:

Tierheim Heinsberg
Frau Braun

Tel: (02452) 77 73
email: info@tierheim-heinsberg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?