Startseite Impressum Disclaimer Logos

Oggi

Old English Bulldog-Dogo Argentino-Mischling, (noch) unkastrierte Hündin, geimpft und gechipt, derzeit 52 cm groß und ca. 30 kg schwer (wächst noch), 9 Monate alt.
Standort: noch bei ihren Haltern in der Nähe von Berlin (Brandenburg)

Oggis Menschen schreiben:

Oggi ist eine bildhübsche, junge, temperamentvolle und selbstbewusste junge Hündin, die ganz genau weiss, was sie will…. und uns Hundeanfängern zugegebenermaßen einfach über ist.

Wir haben Oggi mit 9 Wochen übernommen und waren von Anfang an mit ihr in der Hundeschule. Der Grundgehorsam sitzt, sie ist gut leinenführig, der Rückruf funktioniert, sie hüpft mit Begeisterung über die Hindernisse in der Hundeschule und mag Herausforderungen (Neues lernen, Suchspiele.

Insbesondere im Einzeltraining haben auch wir viel gelernt, haben unser Timing verbessert, sind konsequenter geworden und haben viel Spaß daran, ihr Neues beizubringen… allerdings schaffen wir es einfach nicht, so souverän aufzutreten, dass Oggi sich an uns orientiert. So ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Situationen gekommen, die uns sehr verunsichert haben und die zeigen, dass Oggi hier im Grunde der Boss ist.

Oggi ist nach Sympathie verträglich und spielt gerne mit Hunden, die sie kennt und mag. Fremdhundbegegnungen können super laufen…oder aber sie regt sich fürchterlich auf.

Bei Menschen ist das ähnlich. Einige liebt sie total (meist Menschen mit Hunde-Erfahrung, die keine Angst vor ihr haben),  andere hingegen, die bereits Unsicherheit ihr gegenüber ausstrahlen, werden angewufft und eingeschüchtert. Im Extremfall geht sie nach vorne und drohschnappt. Fahrradfahrer und Jogger möchte sie fangen.

Für uns ausschlaggebend ist jedoch, dass Oggi bereits als Welpe eine extrem schlechte und schlechte Erfahrung mit einem Kind gemacht hat und mittlerweile nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ vorgeht, insbesondere wenn diese mit einem Laufrad oder Fahrrad unterwegs sind. Leider leben in unserer Nachbarschaft sehr viele Kinder, so dass Spaziergänge schnell zum Spießrutenlauf werden und die Nachbarn verständlicherweise sehr negativ auf uns reagieren.

Unsere Hundeschule begrüßt es, dass wir Oggi in erfahrene Hände geben möchten, da wir einfach zu „lieb“ für sie sind. Laut Trainerin ist sie sehr intelligent, möchte arbeiten und lernt sehr schnell. Sie braucht aber Führung von Menschen mit Erfahrung und Durchsetzungsvermögen. Sich das einzugestehen war sehr schwer und macht uns sehr traurig, aber so ist es am vernünftigsten…für Oggi und für uns.

Derzeit lebt Oggi mit drei Katzen zusammen, mit denen sie sich recht gut versteht. Im Spiel mit den beiden jungen Katern kann sie schon mal recht ruppig werden, hinterherspringen, sie abschlecken und die beiden „durchkauen“, was schlimm aussieht, aber bislang immer ohne Verletzungen ausgegangen ist. Bei der 19-jährigen Katzendame traut sie sich das nicht, die die Seniorin sie gleich anknurrt und hund ihr dann lieber aus dem Weg geht. 😉

Eine Vergesellschaftung mit hunde-erfahrenen Katzen dürfte also machbar sein.

Oggi fährt gerne im Auto mit, sucht die menschliche Nähe, möchte am liebsten immer mit dabei sein, kann aber auch gut alleine bleiben.  Abends liegt sie gerne auf ihrer Decke zu unseren Füßen. Die Decke muss gefühlt 1000 x in die richtige Position gescharrt werden, bis sie am Ende genauso daliegt wie vorher. 😉 Manchmal setzt sie sich dann auf und fordert sanft ihre Streicheleinheiten ein. Rücken- und Ohrenmassagen mag sie besonders gerne!

Ihr Lieblingsfilm ist übrigens 101 Dalmatiner…. da sitzt sie da und guckt gespannt mit, das ist sehr süß. 🙂

Wenn sie abends müde ist, geht sie manchmal von selbst in ihre Box und fiepst uns an, weil die Tür noch offen steht.

Wir wünschen uns für Oggi ein souveränes und eher ländliches Zuhause ohne Kinder, bei idealerweise molosser-erfahrenen und kräftigen Menschen, die ihr mit liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigen und sie souverän anleiten. Bei gegenseitiger Sympathie dürfte auch ein bereits gut erzogener und ausgeglichener Ersthund vorhanden sein.

Dann wird sie sicher eine Traumhündin werden!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: oggi@molosser-vermittlungshilfe.de

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Akira

Presa Canario-Old English Bulldog-Mischling, kastrierte Hündin, 52 cm groß, ca. 30 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: noch bei ihrer Halterin in Unterfranken (Bayern)

Das hat Akira selber zu sagen:

Hallo,
ich bin Akira, eine 7-jährige Mischlingshündin und ich lebe mit meinem Frauchen ländlich im schönen Unterfranken.

Leider ist es meinem Frauchen ab nächstem Jahr wegen berufsbedingten Umzug nicht mehr möglich, mich weiterhin zu behalten. Deshalb bin ich hier auf der Suche nach meinem neuen Für-immer-Zuhause.

Bei meinen Erstbesitzern in Hessen wurde ich mit der o.a. Rassemischung behördlich eingetragen und gehalten. In Bayern gelte ich somit als Listenhund der Kategorie 2,  darf hier aber dank bestandenen Wesenstest ohne Auflagen (mit Negativzeugnis) bisher problemlos leben.

Soweit bekannt, hatte ich schon in jungen Jahren zwei Würfe. Durch die spätere Kastration entwickelte ich eine Inkontinenz, welche aber dank der richtigen Medikamente (Caniphedrin 50 mg/ tgl.) sehr gut im Griff ist. 100 Tabletten kosten übrigens 21 € und reichen somit über drei Monate!

Da ich außerdem eine Futtermittelunverträglichkeit habe, bekomme ich von Vet Concept das Futter „Dog Intestinal“. Kostenpunkt für 10 kg sind 52,50 €. So ein Sack reicht ca. einen Monat. 

Bis auf diese beide kleineren gesundheitlichen Einschränkungen bin ich altersentsprechend noch ziemlich fit. Ich liebe lange Spaziergänge, benehme mich sowohl im Freilauf als auch an der Leine, reagiere auf alle Grundkommandos und auch beim Joggen halte ich locker mit.

Alleinebleiben und Autofahren ist für mich überhaupt kein Problem. Ich liebe es zu kuscheln, bin total verspielt und sehr menschenbezogen. Vor allem Männer haben es mir angetan. 😉  Kinder mag ich ebenfalls sehr gern und würde daher auch gerne zu einer Familie mit vernünftigen Kiddies ziehen.

Was du unbedingt noch wissen solltest, ist, dass ich nur sehr eingeschränkt mit anderen Hunden verträglich bin. Bei großen Rüden entscheidet die Sympathie, mit kleineren Hunden und Hündinnen komme ich allerdings absolut nicht klar. Frauchen weiß leider zu wenig über meine Vergangenheit, um zu wissen, warum das so ist. Hundekontakt ist bei mir daher ausschließlich mit Maulkorb möglich, an den ich gut gewöhnt bin.

Deshalb wäre ein Einzelplatz, vorzugsweise bei einem hundeerfahrenen Menschen in ländlicher Gegend, für mich perfekt.

Ich bin eine tolle Hündin und ein treuer Begleiter, dennoch sollte die Unverträglichkeit mit Artgenossen nicht unterschätzt werden.
Aber keine Sorge, diese Umstände mache ich definitiv durch meine liebenswürdige, verschmuste Art wieder wett!

Ich freue mich, wenn du mich kennenlernen möchtest

Deine Akira

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: akira@molosser-vermittlungshilfe.de

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Oscar

Old English Bulldog, unkastrierter Rüde, 48 cm groß, 31 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Gernsheim

Oscar ist ein rassetypischer OEB, das heißt ein sturer Bollerkopp mit ganz eigenem Charme. 😉

Er ist nicht mit allen Rüden verträglich, die Sympathie muss entscheiden. Wir könnten uns vorstellen, dass er als Einzelprinz mit einer liebevollen, aber konsequenten Führung ein toller Begleiter ist.

Mit seinen Bezugspersonen ist Oscar ein umgänglicher Zeitgenosse. Bei Fremden braucht er Zeit, um Freundschaft zu schließen.

Oscar wartet nun auf eine Familie mit einem ruhigen Haushalt ohne Kinder.

Kontakt:

Tierschutzverein Gernsheim/Rhein und Umgebung e.V.
An der Nachtweide 1
64579 Gernsheim

Tel: (06258) 31 84
eMail: info@tierheim-gernsheim.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 04. Oktober 2021: Otilie ist zu einer bildschönen jungen Dame herangewachsen und macht im Tierheim allen viel Freude. Allerdings ist ein Tierheim nun einmal keine ideale Kinderstube….daher wäre es schön, wenn sie endlich ausziehen und das Leben in einer richtigen Familie kennenlernen dürfte!

Update 20. Juli 2021: Mittlerweile sind alle Hundekinder bis auf die kleine Otilie gut unter.

Otilie ist ein richtiges Mädchen geworden. Während ihre Brüder oft einen auf Rambo machen, möchte sie sich oftmals noch nicht mal die Pfoten dreckig machen. 😉 Auch wenn sie etwas zarter ist, ist sie rassebedingt kein Anfängerhund. Sie sucht ein Zuhause mit souveränen Ersthund, der ihrer (späteren) Größe gewachsen ist.
Eventuelle Kinder im Haushalt sollten mindestens 10 Jahre, standfest und hundeerfahren sein.

Otilie 

Fila Brasileiro-Bulldog-American Staffordshire Terrier-Mischling, Hündin, 5 Monate jung.
Standort: seit 04/2021 im Tierheim Heinsberg

Das Tierheim schreibt (20. April 2021):

So jung und schon soooooo viel erlebt!

Normalerweise werden um diese Jahreszeit eher junge Katzenwürfe vorgestellt, aber wir stellen heute kleine Giganten vor. Die 11 quirligen Mischlinge aus Fila, Bulldog und AmStaff kamen vor 2 Wochen als Beschlagnahmung zu uns ins Tierheim.

Da die kleinen Racker wachsen und wachsen, die Welt kennenlernen müssen und vor allem erzogen gehören, suchen wir (in Absprache mit den Behörden) vorübergehende Pflegestellen mit der Option auf Übernahme der Hunde. Ob und wann eine Übernahme erfolgen kann, steht heute leider noch in den Sternen.

Als Pflegestelle sollten Sie unbedingt Rasseerfahrung mit sogenannten Listenhunden haben, über genügend Zeit und vor allem genügend Platz verfügen. Idealerweise haben Sie einen sehr gut sozialisierten Ersthund, der den Welpen gekonnt und fair erzieht.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – um Welpentourismus vorzubeugen – die Pflegestellen sehr genau prüfen werden. Außerdem müssen Sie unbedingt die Rasseliste in Ihrem Bundesland beachten!

Interesse?
Dann bitte im Tierheim melden!

Kontakt:

Tierheim Heinsberg
Frau Braun

Tel: (02452) 77 73
email: info@tierheim-heinsberg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Viet

Englischer Bulldoggen-Mischling, Rüde, mittelgroß, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 15.07.2021 im Tierheim Berlin

Das Tierheim schreibt: 

Viet kam über eine Sicherstellung zu uns – leider gab es in seinem bisherigen Umfeld Bissvorfälle gegenüber Menschen.

Bei uns hat er mittlerweile Fortschritte gemacht und trägt seinen Maulkorb zum Beispiel zuverlässig. Über Futter lässt er sich sehr gut motivieren, was das Training mit ihm einfacher macht. Aus der Hand lässt er sich füttern, Vorsicht ist jedoch geboten, wenn er eine Ressource für sich beansprucht (z.B. Napf oder Spielzeug). Hier darf man nicht einfach schnell hingreifen und ihm die Ressource mit einem „Befehl“ entreissen. Viet muss die Möglichkeit haben, entspannt und in Ruhe zu fressen. Wir beraten Sie gerne, welche Managementmaßnahmen im neuen Zuhause getroffen werden können, damit das Zusammenleben mit dem Burschen konfliktfrei sein kann.

Mit seinen Artgenossen versteht Viet sich nicht und möchte Einzelprinz sein.

Der kleine Bollerkopf liebt es, neben seiner Bezugsperson (am besten auf kühlem) Boden ein Nickerchen zu halten. Er bevorzugt schattige Plätze im Garten, da er aufgrund der bei ihm vorhandenen Qualzuchtmerkmale wie der kurzen Schnauze durchaus Probleme mit der Atmung bei höheren Temperaturen oder bei Belastung hat. Da Viet immer wieder mal mit der Haut Probleme hat, wird er auch künftig regelmäßige Tierarztbesuche nötig haben. Dabei benötigt er zwar einen Maulkorb, ist aber ein sehr tapferer und kooperativer Patient bei Behandlungen.

Für Viet suchen wir souveräne und verantwortungsbewusste Menschen, die bereits Erfahrung mit schwierigen Hunden haben und sicher mit ihm umgehen können. Kinder sollten nicht mit im Haushalt leben.

Wenn Sie Viet eine Chance geben möchten, senden Sie bitte unter Angabe Ihrer Telefonnummer eine E-Mail an uns.  Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Vermittlungsnummer:  21/1933

Kontakt:

Tierheim Berlin
Hausvaterweg 39
13057 Berlin

email: tiervermittlung@tierschutz-berlin.de

Aktuell können Besucher*innen jeden Freitag und Samstag von 13 bis 16 Uhr das Tierheimgelände mit seinen zahlreichen Außenbereichen erkunden. Tiervermittlungen laufen generell weiterhin über persönliche Termine. 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 07. Juli 2021: Bruno konnte nicht mehr länger in seiner Pflegestelle bleiben und wurde mittlerweile in einer Pension untergebracht.

Bruno

American Staffordshire Terrier-Bulldog-Mischling, kastrierter Rüde, 60 cm groß, 38 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: Hundepension im PLZ-Bereich 21xxx, Vermittlung über die Listenhunde-Nothilfe

11. April 2021:

Bruno stammt aus einer Brandenburger Beschlagnahmung mit mehreren Welpen und ist der Papa der Zwerge (bereits alle vermittelt). Die Mama durfte in der Familie bleiben, weil sie dort nicht auf der Liste steht. Gerne hätten wir sie auch übernommen, dies war aber leider nicht möglich.

Bruno ist mit Menschen ein absoluter Traum, bei selbstsicheren und starken Hündinnen ist er wahrer Gentleman. Unsichere Hündinnen verunsichern ihn selber aber so sehr, dass er kippt und zum Proll mutiert.

Anfangs ging Bruno bei Hundebegegnungen generell stark nach vorne, dies hat sich mit Training und klarer Führung sehr gegeben. Seinem Hundeführer gegenüber bleibt er freundlich. Ist sein Mensch sicher und gelassen, bekommt man dieses Verhalten sehr gut in den Griff.

Zuhause genießt er die Schmuseeinheiten mit seinem Pflegefrauchen und versucht sie auch einzufordern, was aber erfolgreich ignoriert wird. Er zeigt  keine Ressourcenverteidigung und gibt bereitwillig alles ab.

Man kann es fast nicht glauben, aber der Kuschelbär kann draußen echt zum Bulldozer werden. Bruno hat Bulldog-Blut in sich, was sich nicht verstecken lässt, und hat dementsprechend auch viel Kraft. Wir suchen daher standfeste, souveräne und auch erfahrene Menschen für den Rüden, die mit ihm das Verpasste erarbeiten und sich seiner Kraft bewusst sind.

Wenn Bruno richtig ankommen darf, hat man einen Hund, der für einen durch’s Feuer geht!

Herzlichen Dank für die schönen Fotos an https://www.pfotengrafie.de/

Brunos Pflegefrauchen schrieb:

Bruno ist geimpft, gechipt und kastriert und erfreut sich überhaupt guter Gesundheit.

Er ist ein aktiver und sehr fröhlicher Hund, der ausgiebig durch die Wiesen wandert und sich für Ausflüge sowie Strandtage und ausgiebiges Bällchengepfeffer begeistern lässt. Sein Benehmen bei allen Outdooraktivitäten ist untadelig, so weiß Bruno, dass Schäfchen und Pferdchen keinesfalls erschreckt werden dürfen. 😉

Ferner ist es für Bruno klar, dass er weder an Führ- noch Schleppleine zerren darf und der wohlerzogene Bullklops rücksichtsvoll mit den nicht unbegrenzt belastbaren Gelenken seiner Menschen umgehen muss. Die Grundkommandos und ein ordentlicher Rückruf, Stubenreinheit und das manierliche Passieren vorbeigehender Menschen verstehen sich von selbst…

Zuhause ist der große, starke Sportler eher ein Lämmchen. Bruno mag es zu schmusen und kuscheln, er liebt Menschen. Er liegt in seinem Körbchen, sortiert sein Spielzeug oder döst auf dem Sofa, immer in der Hoffnung, dass jemand kommt, der zufällig gerade Lust hat, einen Bruno zu streicheln. 😉

Der Bursche kann schon eine Weile alleine bleiben und zuverlässig die Stellung halten.

Interessenten füllen bitte den Fragebogen der Listenhunde-Nothilfe aus: http://listenhunde-nothilfe.de/fragebogen-fuer-interessenten/

Kontakt:

Listenhunde-Nothilfe

mobil: (0174) 99 033 08
eMail: vermittlung@listenhunde-nothilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Spencer

Old English Bulldog, kastrierter Rüde, ca. 46 cm groß, 28 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: seit dem 07.05.2021 im Tierheim Elmshorn (Schleswig-Holstein)

Spencer kam aufgrund familiärer Veränderungen und Problemen mit seinem Verhalten als Abgabehund zu uns ins Tierheim. Er lebte zuvor die längste Zeit seines Lebens in einer Familie.

Für Menschen, die die Eigenarten von Bulldoggen kennen, werden die meisten von Spencers Ideen nicht überraschend sein – deshalb suchen wir bevorzugt nach HalterInnen, die bereits Erfahrung mit Englischen Bulldoggen u. ä. Rassen haben, damit Spencers Baustellen kleiner und nicht größer werden.

Gegenüber Menschen verhält sich Spencer sehr individuell, je nach Person variiert sein Benehmen. Bei seiner Bezugsperson im Tierheim zeigt er sich kindlich, albern und verschmust und macht keine Anstalten zu schnappen oder zu zwacken. Bei anderen Leuten kann letzteres passieren, auch wenn er sie schon kennt. In seinem alten Zuhause soll er manchmal anfangs freundlich gegenüber Besuchern gewesen sein und dann später doch versucht haben, diese in Wade oder Arm zu zwicken. Ernsthaft zugebissen hat er bisher nicht, das Verhalten hat sich aber nach der Veränderung der Struktur im alten Zuhause verschlimmert.

Spencer hat seinen eigenen Kopf, macht sehr ungern etwas gegen seinen Willen und zeigt das dann auch. Zum Beispiel legt er sich platt wie eine Flunder auf den Boden, wenn „Mensch in die falsche Richtung geht“ oder hat im alten Zuhause versucht zu schnappen, wenn er zum Rausgehen angezogen werden sollte, er aber lieber weiterschlafen wollte. Gleichzeitig ist Spencer ein unsicherer Hund und fühlt sich am wohlsten bei einer Person, bei der er sich „anlehnen“ kann und die ihm seine gefühlte Verantwortung abnimmt. Diese Person kann ihn in der Regel auch problemlos durch neue oder unangenehme Situationen wie einen Tierarztbesuch führen, ohne dass er sich auffällig verhält.

Im Tierheim zeigt er sich beim Kennenlernen neuer Leute bisher angespannt und trägt dann zur Sicherheit einen Maulkorb. Auch das Annähern eines Menschen, wenn Spencer gerade mit Ressourcen (Spielzeug, Futter) beschäftigt ist, erfüllt ihn mit Sorge und Anspannung. Er könnte in solchen Momenten schnappen oder nach vorn schießen, wenn man sich falsch verhält (das wird von uns aktuell noch beobachtet).

Im alten Zuhause lebte Spencer mit Kindern zusammen, die mindestens jugendlich waren. Da er sich ihnen gegenüber jedoch auch immer wieder kritisch verhalten haben soll (und aufgrund des oben beschriebenen Verhaltens), darf es in seinem neuen Zuhause leider keine Kinder geben.

Das Gassigehen mit Spencer ist recht angenehm. Wenn er nicht aufgeregt ist, läuft er entspannt an der Leine. Probleme soll er mit vorbeifahrenden Mopeds haben, auch manche Radfahrer oder Inlineskater erregen seine Aufmerksamkeit, v. a. wenn sie laute Geräusche machen, die er nicht erträgt (quietschende Reifen etc.).

Mit Artgenossen ist Spencer nach aktuellem Stand bedingt verträglich, er hatte im alten Zuhause zwei Hundefreundinnen aus der Umgebung, mit denen er sich sehr gut verstand. Zu anderen Hunden soll er bisher wenig Kontakt gehabt haben. Bei uns im Tierheim war er beim ersten Treffen mit einer freundlichen Hündin eher genervt von ihren Spielversuchen, rannte ab und zu motzend hinterher, um danach lieber wieder zum Menschen zu laufen. Bei weiteren Kontakten zu ihr hatte er aber schon mehr Gefallen daran, zusammen zu spielen. Auch wenn sich dies weiter verbessern sollte, ist Spencer in seinem neuen Zuhause voraussichtlich als Einzelhund glücklicher.

Im alten Zuhause konnte Spencer einige Stunden problemlos alleine bleiben, nach Eingewöhnung wird dies wohl auch im neuen Zuhause der Fall sein. Im Auto fährt der Bursche sehr gerne mit.

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Corona-Regeln ab 01. Juni 2021:
Wenn Sie sich für ein Tier interessieren, rufen Sie bitte an und lassen sich beraten oder schreiben uns eine Mail.  Besuche sind nur mit Termin möglich.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Heinzi

Old English Bulldog, (noch) unkastrierter Rüde, gecipt und geimpft, deformierte Pfote, Allergiker, ca. 42 cm groß, 25 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: noch bei seiner Halterin in NRW, Vermittlungshilfe durch den TSV Pitbull Stafford & Co. Köln

Heinzi verliert aufgrund drastischer familiärer Veränderungen sein aktuelles Zuhause.

Der junge Kerl zeigt sich beim Erstkontakt mit fremden Menschen etwas skeptisch und kurzfristig Distanz suchend. Gibt man ihm ein wenig Zeit, taut er jedoch zügig auf und ist sehr freundlich.

Hundebegegnungen laufen interessiert, jedoch recht entspannt ab. Aktuell sollte Heinzi aber erst mal als Einzelhund vermittelt werden. Kinder erst ab 12-14 Jahren, da er – wie bereits erwähnt – situativ gerne Distanz sucht und diese dann auch gewährleistet und respektiert werden sollte.

Am Grundgehorsam muss noch weiter gearbeitet werden, daran wurde seitens des Ersthalters leider gespart. Leider hat Heinzi auch nie gelernt alleine zu bleiben, da gilt es nun verstärkt daran zu arbeiten.

Der kleine Bollerkopf hat von Geburt an eine deformierte linke Vorderpfote, die ihm aber keine Schwierigkeiten bereitet. Außerdem hat er eine Getreideunverträglichkeit sowie diverse Allergien.

Interessenten sollten bitte bedenken, dass es sich beim Old English Bulldog nicht um eine anerkannte Rasse handelt und dass er von einigen Behörden als Anlagenhund eingestuft wird, sprich: in diesem Fall muss man alle Auflagen erfüllen, die bei der Haltung eines „gefährlichen Hundes“ verlangt werden, incl. einer gegebenenfalls erhöhten Hundesteuer.

Bei ernsthaftem Interesse am Heinzi und Erfüllung aller notwendigen Auflagen melden Sie sich bitte telefonisch, per SMS oder Mail bei Pit Staff Köln.

Kontakt:

TS Pitbull, Stafford und Co Köln e.V.
Herkenrathweg 5
51107 Köln

email: kontakt@pit-staff.de
mobil: (0177) 80 98 345

Hinweis:

Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Zocker

Old English Bulldog, kastrierter Rüde, Hüftgelenksdysplasie, 5 Jahre alt.
Standort: Tierheim Frankfurt

Unser Zocker hat leider schon einiges hinter sich. So wurde er erst an einer Parkbank angebunden und ausgesetzt. Er konnte sich befreien, geriet aber in Panik und verletzte dabei leider Passanten. Die Polizei konnte ihn schließlich ruhigstellen und zu uns bringen.

Lange musste seine Tierpflegerin daran arbeiten, sein Vertrauen zu erlangen. Der arme Bub war mit der Welt der Menschen eigentlich fertig. 🙁

Heute zeigt sich Zocker seinen Bezugspersonen gegenüber als sehr verschmust, verspielt und aufmerksam. Bei ihm unbekannten Personen ist er nach wie vor misstrauisch und braucht seine Zeit, was bedeutet, dass Interessenten mehrmals kommen müssten.

Leider wurde bei Zocker eine HD (Grad III) diagnostiziert. 

Der Bub ist mit Rüden nicht verträglich, bei Mädels entscheidet die Sympathie.

Bitte beachten Sie, dass Zocker aufgrund des o.g. Vorfalles leider als Gefahrhund eingestuft worden ist, so dass alle Auflagen eines Listenhundes für ihn erfüllt werden müssen (Sachkunde, Wesenstest, Haltegenehmigung).

Kontakt:
Tierschutzverein Frankfurt a.M.
Ferdinand-Porsche-Straße 2-4
60386 Frankfurt

Tel: (069) 42 30 05
email: info@tsv-frankfurt.de

Aufgrund der latenten Ansteckungsgefahr ist – zum Schutz der Gesundheit unseres Personals – ein Besuch unserer Tiere im Tierheim und auf dem Gnadenhof während der Vermittlungszeiten bis auf Weiteres leider nicht möglich. Ein Kennenlernen mit Terminabsprache ist jedoch möglich!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Letty

Old English Bulldog, kastrierte Hündin, 45 cm groß, 28 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 02.01.2020 im Tierheim Braunschweig

Letty wurde abgegeben, weil der Halter mit der Hündin überfordert gewesen ist.

Letty zeigt Verhaltensauffälligkeiten gegenüber allem, was sich schnell bewegt, wie Jogger, Fahrräder usw. Auch bei Begegnungen mit anderen Hunden reagiert Letty oft aggressiv. Daher haben ihre neuen Besitzer noch eine Menge Arbeit vor sich und sollten bereits Hundeerfahrung mitbringen.

Leider lässt auch der Grundgehorsam noch zu wünschen übrig und die kräftige Hündin zieht noch stark an der Leine.

Rassetypisch ist Letty sehr eigenwillig und stur, was ihre Erziehung etwas anspruchsvoller gestaltet.

Letty ist bei fremden Menschen anfangs etwas misstrauisch. Kennt sie eine Person besser, ist sie sehr anhänglich und aufgeschlossen.

Wir suchen für Letty eine Familie ohne Kinder und ohne andere Tiere.

Kontakt:

Tierschutz Braunschweig
Biberweg 30
38114 Braunschweig

Tel: (0531)  50 00 – 06 oder -07
email: info@tierschutz-braunschweig.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 14. Januar 2020: Leider hat sich bislang noch kein passendes Zuhause für unseren Bollerkopf gefunden, in dem man damit umgehen kann, dass Ares keinen Wert auf die Gesellschaft von Artgenossen legt. 

Dafür ist der stattliche Bursche weiterhin ausgesprochen offen und freundlich gegen über Menschen. Und das ist doch die Hauptsache, oder? 😉

Ares

Old English Bulldog, unkastrierter Rüde, ca. 52 cm groß, 35,8 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 19.08.2018 im Tierheim Braunschweig

04. November 2018:

Wir haben Ares von einem befreundeten Tierschutzverein übernommen, nachdem er aus einer schlechten Haltung dorthin gekommen war.

Ares ist ein ungestümer, aber grundsätzlich freundlicher Bollerkopf.  Er zeigt sich im Tierheim allen Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Da er beim Spielen sehr wild werden kann und er seine Kraft auch nicht gut einschätzen kann, sollten keine Kleinkinder in seinem neuen Zuhause leben.

Mit anderen Hunden ist Ares leider nicht verträglich.

Der junge Rüde hat von Grundgehorsam noch nicht viel gehört 😉 und seine neuen Besitzer haben da noch etwas Arbeit vor sich.

Nun sucht er Ares Halter, die in den ersten Wochen sehr viel Zeit für ihn haben. Er sollte in seinem neuen Zuhause außerdem nicht zu viele Treppen steigen müssen.

Kontakt:

Tierschutz Braunschweig
Biberweg 30
38114 Braunschweig

Tel: (0531)  50 00 – 06 oder -07
email: info@tierschutz-braunschweig.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?