Startseite Impressum Disclaimer Logos

Frieda

Old English Mastiff, Hündin, ca. 71 cm groß,  fast 3 Jahre alt.
Standort: noch bei ihren Haltern im Wendland (Niedersachsen)

Frieda ist eine bildschöne und fröhliche Mastiff-Dame, die für ihre Rasse relativ schlank und leicht ist, was ihrer Gesundheit sicher zugute kommt. Sie ist dementsprechend topfit, agil und bewegungsfreudig.

Die zu ihren Menschen äußerst freundliche Hündin lebt von Welpenbeinen an in einer Familie mit mehreren anderen Hunden zusammen auf dem Land. Allerdings sind die anderen Hunde deutlich kleiner, älter und ihr somit körperlich einfach nicht gewachsen. Insbesondere Friedas eher bollerigen Spielaufforderungen kommen nicht immer gut an, so dass einfach kein harmonisches Zusammenleben herrscht. Um endgültig Ruhe in die Hundegruppe zu bekommen, hat man sich daher dazu entschlossen, nach einem neuen Zuhause für die Große zu suchen.

Frieda ist grundsätzlich gut verträglich, ist aber eher ein unsicherer Typ und daher in Erstbegegnungen erst einmal so aufgeregt, dass die meisten Artgenossen ihr lieber aus dem Weg gehen. Trifft sie aber auf souveräne und freundliche Hunde, egal welchen Geschlechts, legt sich die erste Aufregung recht schnell und Frieda möchte gerne spielen.

Sie kann also gerne bei gegenseitiger Sympathie zu einem anderen Hund ziehen, dieser sollte ihr aber körperlich gewachsen sein und mit ihr mithalten können und wollen!

Frieda ist eine liebenswerte, verschmuste Hündin, die es liebt, mit ihren Menschen zu kuscheln. Sie ist mit Kindern ab 8 Jahren aufgewachsen und aufgrund ihrer Größe und ihrer Grobmotorik definitiv nicht für kleinere Kinder geeignet. Katzen und Kaninchen kennt sie auch, möchte diese aber lieber jagen als mit ihnen zu kuscheln.

Fremden Menschen (ob nun Passanten oder Besucher) begegnet sie anfangs eher skeptisch und versucht gerne mal, diese durch aufgeregtes Bellen oder Knurren auf Abstand zu halten. Sobald Frieda aber erkennt, dass man ihr nichts Böses will, lässt sie sich recht schnell den Bauch kraulen oder möchte Besuchern sogar auf den Schoß krabbeln. 😉 Trotzdem ist sie kein Hund für einen trubeligen Haushalt, in dem ein ständiges Kommen und Gehen herrscht… und sie ist auch nicht als Bürohund geeignet.

Frieda hat brav die Hundeschule besucht incl. Stadtgängen und der üblichen Unterordnung (Sitz und Platz auf Wort und Handzeichen, kein wildes Ziehen an der Leine), doch lässt sie sich schnell ablenken…. und dann klappen Abruf und Leinenführigkeit nicht mehr wirklich gut.

Aufgrund ihrer Unsicherheit und Schreckhaftigkeit ist bei ihren neuen Menschen nicht nur Standfestigkeit gefragt, sondern vor allem ein souveränes Auftreten. Am besten wäre Frieda bei Menschen aufgehoben, die ihr die Zeit geben, in aller Ruhe anzukommen und die Freude daran haben, eine gute Bindung aufzubauen und noch etwas an ihrer Erziehung zu feilen. 😉

Frieda sucht ein Zuhause bei molosser-erfahrenen Menschen, die eher ländlich und ruhig leben, genug Platz für einen wirklich großen Vierbeiner haben und einen Hund zu schätzen wissen, der mit Freude das Grundstück bewacht und ungebetene Gäste lautstark meldet. Bei entsprechender Beschäftigung (wobei die klassischen Hundesportarten für einen Mastiff natürlich nicht in Frage kommen) hätte Frieda außerdem sicher nichts dagegen, in Zukunft Einzelhund zu sein. Ein stabiler und souveräner Ersthund, an dem sie sich orientieren kann, dürfte aber auch vorhanden sein.

Interessenten sollten sich bitte im Vorfeld Gedanken über etwaige Auflagen machen, die es in manchen Bundesländern für die Haltung eines Mastiffs gibt.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an mich weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: frieda@molosser-vermittlungshilfe.de

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?