Startseite Impressum Disclaimer Logos

Oggi

Old English Bulldog-Dogo Argentino-Mischling, (noch) unkastrierte Hündin, geimpft und gechipt, derzeit 52 cm groß und ca. 30 kg schwer (wächst noch), 9 Monate alt.
Standort: noch bei ihren Haltern in der Nähe von Berlin (Brandenburg)

Oggis Menschen schreiben:

Oggi ist eine bildhübsche, junge, temperamentvolle und selbstbewusste junge Hündin, die ganz genau weiss, was sie will…. und uns Hundeanfängern zugegebenermaßen einfach über ist.

Wir haben Oggi mit 9 Wochen übernommen und waren von Anfang an mit ihr in der Hundeschule. Der Grundgehorsam sitzt, sie ist gut leinenführig, der Rückruf funktioniert, sie hüpft mit Begeisterung über die Hindernisse in der Hundeschule und mag Herausforderungen (Neues lernen, Suchspiele.

Insbesondere im Einzeltraining haben auch wir viel gelernt, haben unser Timing verbessert, sind konsequenter geworden und haben viel Spaß daran, ihr Neues beizubringen… allerdings schaffen wir es einfach nicht, so souverän aufzutreten, dass Oggi sich an uns orientiert. So ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Situationen gekommen, die uns sehr verunsichert haben und die zeigen, dass Oggi hier im Grunde der Boss ist.

Oggi ist nach Sympathie verträglich und spielt gerne mit Hunden, die sie kennt und mag. Fremdhundbegegnungen können super laufen…oder aber sie regt sich fürchterlich auf.

Bei Menschen ist das ähnlich. Einige liebt sie total (meist Menschen mit Hunde-Erfahrung, die keine Angst vor ihr haben),  andere hingegen, die bereits Unsicherheit ihr gegenüber ausstrahlen, werden angewufft und eingeschüchtert. Im Extremfall geht sie nach vorne und drohschnappt. Fahrradfahrer und Jogger möchte sie fangen.

Für uns ausschlaggebend ist jedoch, dass Oggi bereits als Welpe eine extrem schlechte und schlechte Erfahrung mit einem Kind gemacht hat und mittlerweile nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ vorgeht, insbesondere wenn diese mit einem Laufrad oder Fahrrad unterwegs sind. Leider leben in unserer Nachbarschaft sehr viele Kinder, so dass Spaziergänge schnell zum Spießrutenlauf werden und die Nachbarn verständlicherweise sehr negativ auf uns reagieren.

Unsere Hundeschule begrüßt es, dass wir Oggi in erfahrene Hände geben möchten, da wir einfach zu „lieb“ für sie sind. Laut Trainerin ist sie sehr intelligent, möchte arbeiten und lernt sehr schnell. Sie braucht aber Führung von Menschen mit Erfahrung und Durchsetzungsvermögen. Sich das einzugestehen war sehr schwer und macht uns sehr traurig, aber so ist es am vernünftigsten…für Oggi und für uns.

Derzeit lebt Oggi mit drei Katzen zusammen, mit denen sie sich recht gut versteht. Im Spiel mit den beiden jungen Katern kann sie schon mal recht ruppig werden, hinterherspringen, sie abschlecken und die beiden „durchkauen“, was schlimm aussieht, aber bislang immer ohne Verletzungen ausgegangen ist. Bei der 19-jährigen Katzendame traut sie sich das nicht, die die Seniorin sie gleich anknurrt und hund ihr dann lieber aus dem Weg geht. 😉

Eine Vergesellschaftung mit hunde-erfahrenen Katzen dürfte also machbar sein.

Oggi fährt gerne im Auto mit, sucht die menschliche Nähe, möchte am liebsten immer mit dabei sein, kann aber auch gut alleine bleiben.  Abends liegt sie gerne auf ihrer Decke zu unseren Füßen. Die Decke muss gefühlt 1000 x in die richtige Position gescharrt werden, bis sie am Ende genauso daliegt wie vorher. 😉 Manchmal setzt sie sich dann auf und fordert sanft ihre Streicheleinheiten ein. Rücken- und Ohrenmassagen mag sie besonders gerne!

Ihr Lieblingsfilm ist übrigens 101 Dalmatiner…. da sitzt sie da und guckt gespannt mit, das ist sehr süß. 🙂

Wenn sie abends müde ist, geht sie manchmal von selbst in ihre Box und fiepst uns an, weil die Tür noch offen steht.

Wir wünschen uns für Oggi ein souveränes und eher ländliches Zuhause ohne Kinder, bei idealerweise molosser-erfahrenen und kräftigen Menschen, die ihr mit liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigen und sie souverän anleiten. Bei gegenseitiger Sympathie dürfte auch ein bereits gut erzogener und ausgeglichener Ersthund vorhanden sein.

Dann wird sie sicher eine Traumhündin werden!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: oggi@molosser-vermittlungshilfe.de

Achtung: Überprüfen Sie nach Versenden einer Anfrage bitte in den folgenden Tagen auch immer Ihren Spamordner! Einige Mailprogramme sortieren nämlich eMails bislang unbekannter Versender, die größere Anhänge enthalten, automatisch als Spam ein.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Tyson

American Staffordshire Terrier-American Bulldog-Mischling, kastrierter Rüde, vollkupiert, Allergiker, 58 cm groß, 34 kg schwer, 1 ¾ Jahre alt.
Standort: seit dem 07.10.2020 im Tierheim Hamburg Süderstraße

Tyson wurde behördlich sichergestellt und ist nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Der lustige Kerl mit dem markantem Äußeren ist für jeden Spaß zu haben: Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und freut sich über jeglichen Kontakt.

An seinem Grundgehorsam muss noch etwas gefeilt werden, Tyson ist aber hier im Tierheim schon auf einem guten Weg, ein Musterschüler zu werden. Auch mit der Leinenführigkeit klappt es mit wenigen Korrekturen, auf die er schnell anspringt, recht gut.

Das Muskelpaket braucht jedoch trotzdem erfahrene und standfeste Leute, die ihn beim Anblick anderer Tieren händeln und halten können. Sein Jagdtrieb ist präsent und andere Hunde, insbesondere Rüden, stehen auf seiner Abschussliste, weswegen er nur als Einzelhund ausziehen darf. Mit Erziehung und konsequentem Handeln wird aus Tyson aber sicherlich schnell ein treuer Begleiter.

Leider ist bei dem hübschen Rüden eine Allergie vorhanden. Er bekommt daher  hochwertiges Nassfutter, welches er gut verträgt. Zudem erhält er einmal monatlich eine Spritze, was auch in seinen neuen vier Wänden fortgeführt werden muss.

Aufgrund seiner Rasse sucht Tyson nur ein Zuhause außerhalb Hamburgs.

Sind Sie von Tyson schon überzeugt oder möchten Sie sich von ihm überzeugen lassen? Dann schicken Sie uns gerne per mail Ihre ausgefüllte Selbstauskunft. 14.07.2021 (an)

HTV-Nummer: 684_S_20

Kontakt: Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Tel: (040) 211 106 – 0
Email: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Balu

Doggen-Cane Corso-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 75 cm, ca. 55 kg, ca. 4 Jahre alt.
Standort: seit dem 31.07.2021 im Tierheim Borkum (Abgabehund)

Hallo,

ich bin Balu, ein wunderschönes und imposantes Riesenbaby. Für einen Hund meiner Größe bin gerade erst erwachsen geworden, seelisch hinke ich noch nach. 😉

Meine Vorzüge:

–       ich bin verträglich mit den meisten Hunden, bei Rüden entscheidet die Sympathie
–       ich bin verschmust und anhänglich
–       ich bin ein guter Wächter
–       ich geduldig und für meine Größe relativ sanft wenn ich mal gröber spiele, lasse ich mich sehr gut bremsen
–       ich habe einen guten Grundgehorsam
–       meine Leinenführigkeit ist recht gut, aber noch ausbaufähig. Ich laufe sehr gut am Halti
–       ich fahre problemlos im Auto mit
–       ich gehe gerne schwimmen

Meine kleinen Baustellen:

–       ich bin etwas unsicher und brauche daher einen sicheren Führer
–       ich springe zum Teil auf Bewegungsreize an, lasse mich aber steuern
–       ich habe einen durch ernst zu nehmenden Schutzinstinkt (das liegt an meinem Cane Corso-Anteil)
–       der Schutzinstinkt lässt sich aber gut steuern

Was suche ich:

–       Menschen, die mich sicher führen und keinen Hund als Statussymbol brauchen
–       eine nette und souveräne Hündin im neuen Zuhause wäre nicht schlecht, ist aber kein Muss
–       du solltest Erfahrung mit Hunden meiner Gewichtsklasse haben
–       Kinder sollten nicht bei dir wohnen
–       Haus mit Grundstück wäre nicht schlecht. Eine Etagenwohnung mitten in der Stadt ist nichts für mich.

So jetzt habt ihr schon mal einiges über mich erfahren, alles Weitere könnt ihr von meiner Trainerin erfahren. Ich kein wirklich problematischer Hund, man muss nur richtig mit mir umgehen, dann bin ich sogar eine echte Schmusebacke.

Wenn ich euch anspreche, meldet euch.

Euer Balu

Update 15.8. von der Trainerin:

Balu ist nun schon einige Zeit bei uns im Tierheim. Er braucht zwar eine klare Führung, unterwirft sich dieser aber problemlos, wenn er einen sicheren Hundeführer/in an der Seite hat.

Der Große ist eher ein Frauenhund. Männer brauchen länger, um sein Vertrauen zu bekommen, hat er aber jemanden ins Herz geschlossen, dann für immer.

Balu hat ein sehr stabiles Wesen und sucht bei Unsicherheit die Anleitung seines Menschen, die er dann auch problemlos befolgt.

Kontakt:

Tierheim Borkum

Birgit Koenen
Tierheimleitung

mobil: (0160) 30 60 726  -ab 16.30 Uhr
eMail: tiervermittlung@tierheim-borkum.de

Homepage: http://www.tierheim-borkum.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Simon

Dogo Canario-Boxer-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 77 cm groß, 55 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: seit dem 19.01.2018 im Tierheim Elmshorn (Schleswig-Holstein)

Simon wartet schon seit 3,5 Jahren auf einen erfahrenen Einzelplatz!

Wer sich für Simon interessiert, sollte erstmal standfest sein, da unser Riese seine Kraft auch gut und gerne einsetzt. Ein Anfängerhund ist er nicht: er testet bei jedem Menschen genau die Grenzen, lässt sich aber von Leuten, denen er vertraut und die er ernst nimmt, viel besser leiten.

Leider hat Simon bereits schlechte Erfahrungen gemacht, da man früher versucht hat, ihn mit Gewalt körperlich zu unterwerfen. Deshalb kann er zu Beginn auch misstrauisch sein, wenn er noch nicht genau einordnen kann, wie eine Person tickt. Wer als Mann sein Vertrauen und sein Wohlwollen gewinnen möchte, muss sich doch etwas mehr ins Zeug legen.

Insgesamt besitzt der Bursche aber schon eine gute Grunderziehung – sein Mensch muss ihm nur noch zeigen können, dass er oder sie auch ohne Simons Zutun alles ringsum unter Kontrolle hat, sonst übernimmt er doch lieber wieder selbst das Ruder.

Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie. Wenn es jedoch um Ressourcen geht, hat Simon bei uns bereits sehr deutlich gezeigt, dass er nicht zu teilen gewillt ist – was zu gefährlichen Situationen führen kann. Er sollte deshalb der einzige Hund im Haushalt sein. Auch andere Haustiere, die mit ihm direkten Kontakt hätten, sollte es im neuen Zuhause nicht geben.

Neue Hundekontakte führen wir zur Sicherheit der anderen Hunde nur abgesichert durch.

Simon kann voraussichtlich einige Stunden ganz gut alleine bleiben, zumindest zeigt er hier bei uns keine Probleme damit. Außerdem fährt er gut im Auto mit.

Der Große hat allerdings ein Thema mit vorbeifahrenden Autos und allem, was sich an ihm vorbeibewegt. Hier versucht er schon mal mit einem Hechtsprung dranzukommen. Simon kann in diesen Situationen aufbrausend und außer sich sein. Am schlimmsten sind momentan noch Traktoren sowie Menschen, die anhalten, um nach dem Weg zu fragen. Auch kann es auf engen Straßen und Feldwegen anstrengend werden –  hier ist es hin und wieder etwas zu viel für Simon. Bei diesem Thema macht er zwar Fortschritte und ist schon viel gelassener geworden (auch hier spielt der Mensch eine sehr große Rolle auf sein Verhalten), dennoch muss weiter daran gearbeitet werden. Im schlimmsten Fall muss Simons Mensch in der Lage sein, ihn auszubremsen und sicher zu halten.

Außer in den beschriebenen Situationen läuft Simon übrigens gut an der Leine und lässt sich auch in der Regel an anderen Hunden vorbeiführen (klappt allerdings noch nicht immer).

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Corona-Regeln ab 01. Juni 2021:
Wenn Sie sich für ein Tier interessieren, rufen Sie bitte an und lassen sich beraten oder schreiben uns eine Mail.  Besuche sind nur mit Termin möglich.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 07. Juli 2021: Bruno konnte nicht mehr länger in seiner Pflegestelle bleiben und wurde mittlerweile in einer Pension untergebracht.

Bruno

American Staffordshire Terrier-Bulldog-Mischling, kastrierter Rüde, 60 cm groß, 38 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: Hundepension im PLZ-Bereich 21xxx, Vermittlung über die Listenhunde-Nothilfe

11. April 2021:

Bruno stammt aus einer Brandenburger Beschlagnahmung mit mehreren Welpen und ist der Papa der Zwerge (bereits alle vermittelt). Die Mama durfte in der Familie bleiben, weil sie dort nicht auf der Liste steht. Gerne hätten wir sie auch übernommen, dies war aber leider nicht möglich.

Bruno ist mit Menschen ein absoluter Traum, bei selbstsicheren und starken Hündinnen ist er wahrer Gentleman. Unsichere Hündinnen verunsichern ihn selber aber so sehr, dass er kippt und zum Proll mutiert.

Anfangs ging Bruno bei Hundebegegnungen generell stark nach vorne, dies hat sich mit Training und klarer Führung sehr gegeben. Seinem Hundeführer gegenüber bleibt er freundlich. Ist sein Mensch sicher und gelassen, bekommt man dieses Verhalten sehr gut in den Griff.

Zuhause genießt er die Schmuseeinheiten mit seinem Pflegefrauchen und versucht sie auch einzufordern, was aber erfolgreich ignoriert wird. Er zeigt  keine Ressourcenverteidigung und gibt bereitwillig alles ab.

Man kann es fast nicht glauben, aber der Kuschelbär kann draußen echt zum Bulldozer werden. Bruno hat Bulldog-Blut in sich, was sich nicht verstecken lässt, und hat dementsprechend auch viel Kraft. Wir suchen daher standfeste, souveräne und auch erfahrene Menschen für den Rüden, die mit ihm das Verpasste erarbeiten und sich seiner Kraft bewusst sind.

Wenn Bruno richtig ankommen darf, hat man einen Hund, der für einen durch’s Feuer geht!

Herzlichen Dank für die schönen Fotos an https://www.pfotengrafie.de/

Brunos Pflegefrauchen schrieb:

Bruno ist geimpft, gechipt und kastriert und erfreut sich überhaupt guter Gesundheit.

Er ist ein aktiver und sehr fröhlicher Hund, der ausgiebig durch die Wiesen wandert und sich für Ausflüge sowie Strandtage und ausgiebiges Bällchengepfeffer begeistern lässt. Sein Benehmen bei allen Outdooraktivitäten ist untadelig, so weiß Bruno, dass Schäfchen und Pferdchen keinesfalls erschreckt werden dürfen. 😉

Ferner ist es für Bruno klar, dass er weder an Führ- noch Schleppleine zerren darf und der wohlerzogene Bullklops rücksichtsvoll mit den nicht unbegrenzt belastbaren Gelenken seiner Menschen umgehen muss. Die Grundkommandos und ein ordentlicher Rückruf, Stubenreinheit und das manierliche Passieren vorbeigehender Menschen verstehen sich von selbst…

Zuhause ist der große, starke Sportler eher ein Lämmchen. Bruno mag es zu schmusen und kuscheln, er liebt Menschen. Er liegt in seinem Körbchen, sortiert sein Spielzeug oder döst auf dem Sofa, immer in der Hoffnung, dass jemand kommt, der zufällig gerade Lust hat, einen Bruno zu streicheln. 😉

Der Bursche kann schon eine Weile alleine bleiben und zuverlässig die Stellung halten.

Interessenten füllen bitte den Fragebogen der Listenhunde-Nothilfe aus: http://listenhunde-nothilfe.de/fragebogen-fuer-interessenten/

Kontakt:

Listenhunde-Nothilfe

mobil: (0174) 99 033 08
eMail: vermittlung@listenhunde-nothilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Tyson

American Bulldog-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca. 65 cm groß, ca. 40 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: Tierheim Aurich

Tyson wartet leider schon seit 4 Jahren auf ein sehr erfahrenes Zuhause!

Leider gibt es bei Tyson keine guten Nachrichten: Seit letzten Sommer 2020 leidet er an einer chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung. Mit Spezialfutter, Enzymen und mehreren kleinen Mahlzeiten am Tag ist er aber gut eingestellt.

Der stattliche Rüde hat einen ausgeprägten Hetz- und Jagdtrieb. Zerr-, Reiß- und Ballspiele sind tabu, da er seine „Beute“ nicht mehr abgibt. Dafür „arbeitet“ er für und mit Futter umso besser.

Aufgrund von Unachtsamkeit kam es leider schon zu mehreren Beißvorfällen mit anderen Hunden. Tyson ist KEIN Anfänger-Hund. Er wird NICHT an einen „normalen“ Hundehalter abgegeben. Aufgrund der Beißvorfälle können wir ihn nicht guten Gewissens an eine nicht ausreichend erfahrene Person abgeben!

Dem Menschen gegenüber ist Tyson nicht aggressiv, versucht aber schon seinen Dickkopf durchzusetzen. Mit Geduld und Konsequenz kann man dem aber gut entgegenwirken.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass Tyson kein einfacher und darüberhinaus auch kein gesunder Hund ist, hoffen aber trotzdem, dass es den passenden Menschen für ihn gibt.

25. April 2017:

Derzeit liegt uns kein genetischer Test vor, aber Tyson wurde uns als American Bulldog-Mischling übergeben. Von seinem Aussehen her könnte man zusätzlich Schweizer Sennenhund oder Rottweiler in seinen Genen vermuten.

Wer Molosser kennt weiß, dass viele dieser Hunde gerne mit dem Kopf durch die Wand möchten. Sein Verhalten ist alters- und rassetypisch – dementsprechend ist er sehr verspielt, testet aber auch aus und möchte wissen, wie weit er gehen kann. Tyson ist sehr kräftig, und seine neuen Halter sollten ihm auch körperlich gewachsen sein.

Er muss konsequent, aber liebevoll erzogen werden und benötigt souveräne Führung. Derzeit arbeitet eine Hundetrainerin mit ihm, denn Tyson muss das Hunde-ABC erst noch lernen. Höchstwahrscheinlich hatte er keine Welpenstube, deshalb muss man sich bewusst sein, dass man auch zu Hause noch viel Arbeit vor sich hat. Allerdings lernt Tyson sehr gerne und schnell und hat großen Spaß an Gehorsamkeitsübungen.

Kontakt:
Tierheim Aurich

Tel.: (04941) 71922
Email: info@tierheim-aurich.info

www.tierheim-aurich.info

Unser Tierheim bleibt wegen Corona und des erweiterten Lock-Downs bis auf Weiteres komplett geschlossen. Sollte Interesse an Tyson bestehen, teilen Sie uns Ihr Anliegen incl. Ihrer Telefonnummer bitte mit, indem Sie uns per mail schreiben oder auf den Anrufbeantworter sprechen. Ein(e) Mitarbeiter(in) unseres Tierheimes wird sich dann persönlich bei Ihnen melden.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Hoss

Rottweiler- Tosa Inu-Mischling, unkastrierter Rüde (derzeit mit Suprelorin-Chip versehen), 70 cm groß, 52 kg schwer, 1 Jahr alt.
Standort: TS Pitbull, Stafford und Co Köln e.V. in Köln-Ostheim

Hoss hat aufgrund des Todes seines Halters sein Zuhause verloren.

Der junge Kerl ist ein Rohdiamant: absolut offen, freundlich und neugierig reagiert er bislang auf alle Menschen. Hundebegegnungen verursachen teilweise noch große Aufregung bei ihm, insbesondere bei selbstbewusst auftretenden Rüden kann er ungehalten reagieren.

Aktuell ist Hoss sexuell leicht übermotiviert. 🙂 Ein Kastrationschip soll ihn wieder etwas „entschleunigen“.

Hoss ist in vielen Lebenssituationen ein Kontroletti.  Manchmal weiß er dann nicht, wohin mit sich, und entlädt sich körperlich an seinem menschlichen Pendant. Hier ist absolute Ruhe und Souveränität gefragt, um ihn in diesem Moment nicht weiter aufzudrehen. Hoss ist ein netter Kerl, in dem allerdings ein Skeptiker schlummert, der wissen will, ob sein Führer die jeweilige Situation managen kann. Wenn dem so ist, frisst er euch aus der Hand und vertraut euch. Wenn nicht, tanzt er auf eurem Buckel Tango. Immer nett, aber schwungvoll und hinterfragend! 😉

Da Hoss anfangs in einer Pflegestelle untergebracht war, wissen wir, dass er wohl nicht gelernt hat, kurzfristig alleine zu bleiben. Daran muss im neuen Zuhause natürlich Schritt für Schritt gearbeitet werden.

Aufgrund seiner Größe und seines überschwänglichen Temperaments wird Hoss nicht zu kleinen Kindern vermittelt. Katzen und andere Rüde dürfen ebenfalls nicht vorhanden sein. Eine gestandene und bereits gut erzogene Hündin, die den Jungspund freundlich, aber bestimmt in seine Schranken weist, wäre aber sicher perfekt!

Hoss ist mit gerade mal einem knappen Jahr noch nicht ausgewachsen und hat offenbar vor, ein richtig stattlicher Kerl zu werden. Er braucht also Menschen, die ihm auch körperlich gewachsen sind und ihn sicher führen können.

Bei ernsthaftem Interesse und unter Erfüllung aller notwendigen, gesetzlichen Auflagen bitte mail oder Anruf, WhatsApp oder SMS auf die im Kontakt genannte Rufnummer auf www.pit-staff.de

Anmerkung MVH (Grazi):

Ich durfte Hoss vor einiger Zeit persönlich kennenlernen… und habe einen aufgeweckten, freundlichen und sehr charmanten Jungspund erlebt, der aber gerade altersentsprechend Grenzen austestet. Er macht dies zwar auf nette und spielerische Art, doch gilt es hier, sich keinesfalls auf einen „Machtkampf“ einzulassen, sondern ihm ganz klar und ruhig zu zeigen, was erlaubt ist und was nicht.

Da der Bursche verspielt und hochmotiviert ist, mit seinen Menschen zu interagieren, kann man weiterhin gut an seinem Grundgehorsam und seiner Gelassenheit gegenüber unterschiedlichen Umweltreizen arbeiten. Kurz gesagt: Hoss ist ein Hund, der in den richtigen Händen einfach nur Spaß macht und der das Zeug hat, zu einem tollen Begleiter werden!

Kontakt:

TS Pitbull, Stafford und Co Köln e.V.
Herkenrathweg 5
51107 Köln

email: kontakt@pit-staff.de
mobil: (0177) 80 98 345

Hinweis:

Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Tüyler

Hollandse Herder-American Bulldog-Mischling, Rüde, 4 Jahre alt.
Standort: Tierheim Mainz

Unser sportlicher Tüyler sucht Menschen mit einer guten Portion Hundeerfahrung.

Fremden Menschen und Situationen gegenüber ist Tüyler erstmal sehr misstrauisch und er muss Sicherheit vermittelt bekommen.  Leider hat er bisher auch nicht viel kennengelernt und seine Erziehung ist auf jeden Fall noch ausbaufähig. Das Alleinebleiben muss kleinschrittig aufgebaut werden.

Mit anderen Hunden ist Tüyler nach Sympathie verträglich und ein souveräner Ersthund könnte ihm sogar eine gute Stütze sein. Kinder sollten allerdings nicht in seinem neuen Zuhause sein.

Rassebedingt möchte Tüyler natürlich auch gefordert und gefördert werden, vor allem sollte er aber natürlich lernen, zur Ruhe zu kommen und abzuschalten.

Wer möchte dem Hübschen endlich ein rassegerechtes Leben bieten?

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz und Umgebung e.V.
und Tierheim Mainz
Zwerchallee 13-15
55120 Mainz

Hundehaus

Tel: (06131) 68 70 66
email: info@thmainz.de

Vermittlungen zur Zeit nur nach vorheriger Terminabsprache!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Holly

Cane Corso-Schweisshund-Mischling (vermutlich), kastrierte Hündin, 6 Jahre alt.
Standort: Tierheim Gelnhausen

Holly ist eine freundliche und dynamische Hündin und vermutlich ein wunderschöner Mix aus der Richtung Cane Corso / Schweisshund.

Sie ist sehr aufgeschlossen gegenüber fremden Menschen, aber nicht distanzlos. Es dauert allerdings etwas, bis sie sich voll und ganz auf neue Menschen einlässt. Sie beobachtet auch ganz genau, inwieweit jemand in der Lage ist, mit ihr sicher und souverän umzugehen. Ist man in dieser Beziehung nachlässig oder unerfahren, übernimmt sie gerne die Führung. 😉

Holly hat, bevor sie ins Tierheim kam, schon viel gelernt: Leinenführigkeit, Orientierung am Menschen und alle Grundkommandos sind top! Wenn man weiß, was man tut, ist sie dementsprechend ein sehr gut zu führender Hund.

Hundebegegnungen liefen bisher alle problemlos ab und wir mussten bislang nicht großartig auf Holly einwirken. Wenn kleine Hunde ihre Individualdistanz unterschreiten, ist sie aber nicht begeistert. Beim Umgang mit grossen Hunden entscheidet die Sympathie.

Im privaten Umfeld könnte es zu Problemen mit anderen Hunden und kleinen Kindern kommen: Holly hat bei den Vorbesitzern das Enkelkind nicht akzeptiert. Kinder sollten daher nicht mit im Haushalt leben, außerdem sollte sie als Einzelhund gehalten oder höchstens zu einem grossen Rüden vermittelt werden.

Holly baut eine enge Beziehung zu ihrer Bezugsperson auf und möchte diese dann abschirmen. Um sie angemessen zu führen, ist daher Hundeerfahrung unabdingbar.

Das Mädel spricht absolut sensibel auf körpersprachliche Führung an und lernt sehr schnell. Sie lernt natürlich auch schnell Unsinn 😉 und man sollte wirklich verantwortungsbewusst mit ihr umgehen.

Holly ist jagdlich ambitioniert und es wäre sehr gut, daran zu arbeiten. Ansonsten ist sie eine absolut großartige Begleiterin.

An einen Maulkorb ist sie gewohnt.

Kontakt:

Tierheim Gelnhausen
Am Galgenfeld 37 (Industriegebiet West)
63571 Gelnhausen

Tel.( 06051) 25 50
eMail: Webmaster@Tierheim-Gelnhausen.de

Internet: www.tierheim-gelnhausen.de

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Mi. und Fr. von 14°° bis 17°°
Sa. von 13°° bis 16°°

Donnerstag und Sonntag ist geschlossen.

Wenn Sie das Tierheim besuchen, beachten Sie bitte unsere Hygiene- und Abstandsvorschriften! Herzlichen Dank

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Melody

Bordeauxdogge-American Staffordshire Terrier-Mischling, (noch) unkastrierte Hündin, ca. 60 cm groß, ca. 35 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 08.08.2018 im Tierheim Leverkusen

Melody kam zu uns, weil ihre Besitzerin mit ihr überfordert war.

Über mehrere Ecken konnten wir mittlerweile herausfinden, aus welchen Verhältnissen sie stammt. Leider gibt es aus ihrer Vergangenheit nichts Positives zu berichten. Es dauert eine gewisse Zeit, bis man ihr Vertrauen gewinnt. Melody bindet sich dann aber extrem stark an ihre Vertrauensperson und entwickelt dann auch einen starken Schutztrieb.

Gegenüber Fremden oder bei Hundebegegnungen zeigt Melody sich sehr impulsiv, lässt sich jedoch sehr gut kontrollieren. Da sie bei der Vorbesitzerin mit einem anderen Hund zusammengelebt hat, denken wir, dass ihre Aggression gegenüber anderen Hunden nur situationsbedingt besteht. Gegenüber großen Hunden zeigt sie sich jedenfalls deutlich entspannter als bei kleinen Hunden.

Die neuen Halter müssen verantwortungsvoll sein und in einer gefestigten Beziehung leben, ohne Kinder und andere Tiere.

Entsprechende Erfahrung mit situationsbedingt gefährlichen Hunden ist zwingend notwendig.

Kontakt:

Tierschutz Leverkusen e.V.
Reuschenberger Straße 100
51379 Leverkusen

Tel: (02171)  29 94 01
E-Mail: tierschutz(at)tsvlev.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Rolex (Rolli)

Cane Corso-Boxer-Mischling, unkastrierter Rüde, ca, 70 cm groß, ca. 55 kg schwer, ca. 6 Jahre alt.
Standort: seit Oktober 2017 beim TS Pitbull, Stafford und Co Köln e.V. in Köln-Ostheim

Als der stattliche Rüde zu uns in die Pitzi-Familie kam und wir ihn kennenlernten, bestand sein komplettes Verhalten aus Selbstschutz. Menschen waren für ihn keine Freunde. 🙁

Ein Versuch, Rolli bei einem Trainer unterzubringen, scheiterte… und so haben wir für ihn einiges umgebaut, so dass er seinen eigenen großen Auslauf und einen ca. 20 m² großen Zwinger mit Schlafbereich und Fußbodenheizung bekommen hat.

Seine ersten Schritte in seinem neuen Zuhause haben uns erstrahlen lassen: Diese Freude von ihm über seinen großen Rasen und Auslauf!  Er lief umher wie ein kleiner Clown. Und das ist er auch, bzw. möchte er das eigentlich sein.

Mittlerweile begrüßt Rolli seine Betreuer wie Familienmitglieder.

Nichtsdestotrotz liegt noch viel Arbeit vor uns. Viele Stunden des Trainings und Vertrauensaufbaus. Stück für Stück werden wir seine kleine Welt erweitern und hoffen, dass wir es zeitnah schaffen, von ihm einen so großen Vertrauensbonus zu bekommen, dass wir mit ihm das erste Mal durch unseren Park spazieren können.

Wir werden hier weiter von Rolli berichten…..

Kontakt:

TS Pitbull, Stafford und Co Köln e.V.
Herkenrathweg 5
51107 Köln

email: kontakt@pit-staff.de
mobil: (0177) 80 98 345

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Max

Cane Corso-Doggen-Mischling, unkastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca. 65-75 cm groß, ca. 52 kg schwer (wächst noch), 1 Jahr alt.
Standort: noch bei seinen Haltern in Italien, Vermittlung über adopTiere e.V.

Max und sein Kumpel Lobo verlieren in knapp 4 Wochen ihr Zuhause und werden in einem italienischen „Massenlager“ landen, falls sich vorher keine neue Stelle für sie findet. Die beiden würden zwar gerne zusammen bleiben, werden aber auch getrennt vermittelt!

Max – traumhaft liebevolles Kraftpaket sucht dringend neue Heimat!

Max lebt von Welpenbeinen an, zusammen mit seinem Kumpel Lobo und weiteren Vierbeinern, bei seinem Besitzer in Italien. Da dieser in Kürze das Land verlässt und die beiden großen Hunde nicht mitnehmen kann, suchen sie dringend ein neues, ihnen und ihren rassebedingten Ansprüchen gerecht werdendes Zuhause.

Max ist ein junger Hundemann und ein überzeugter Familientyp mit molossergemäßem Wach- und Schutztrieb.

Hinter Max‚ breiter Stirn verbirgt sich ein wachsam-kritischer und besonnener Geist. Die hundliche Überzeugung, dass das Zuhause ein konsequent schützenswertes Gut ist und das Wohl der Familie jederzeit und notfalls mit dem eigenen Leben zu verteidigen ist, ist ihm rassebedingt in die Wiege gelegt. Seinen Menschen steht er mit unverbrüchlicher Loyalität zur Seite.

Wir suchen ein Zuhause für Max, in dem seinem rassebedingten Wesen angemessen Rechnung getragen wird. Er sollte klare Strukturen vorfinden und einen Rahmen, in dem die Verantwortlichkeiten innerhalb der Familie klar geregelt sind. Der jetzt schon beeindruckende Jungrüde wird die Führung nur an souveräne Menschen abgeben, die ihm liebevoll-konsequent vermitteln können, dass sie – und nicht etwa er – die Entscheidungsgewalt inne haben. Zudem benötigt Max, als geborener Arbeitshund, eine Aufgabe, die ihn sowohl körperlich als auch geistig auslastet.

Max ist leinenführig und ein angenehmer Beifahrer im Auto. Außerdem ist er sowohl mit Artgenossen beiderlei Geschlechts als auch mit Katzen verträglich und absolut kinderlieb.

Der Bursche ist augenscheinlich bei guter Gesundheit. Auf Mittelmeerkrankheiten wird er vor Ausreise getestet und kann dann gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause ziehen. Ein genügend großer Garten am Haus ist Adoptionsvoraussetzung.

Hunde der Rasse Cane Corso und ihre Mischlinge werden in den Bundesländern Bayern und Brandenburg, sowie in den schweizer Kantonen Genf, Glarus, Schaffhausen, Thurgau und Tessin als Listenhunde geführt. Ihre Haltung ist dort nur unter Auflagen und mit dem Nachweis eines Wesenstestes zur Ungefährlichkeit zulässig. Im Kanton Genf ist die Haltung gänzlich untersagt.

Adoptionsgebühr:
300,- € plus 80,- € Transportkostenpauschale

Kontakt:

adopTiere e.V.
Barbara Meier

Email: barbara.meier@adoptiere.eu
mobil: (0173) 175 28 37  – ab 18 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Bombalino

480_Bombalino_Kopf

Großer Mischling, eventuell American Bulldog-Mix, kastrierter Rüde, 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Pforzheim

480_Bombalino_liegend

Hier kommt Bomba(lino)!

Veränderte Lebensumstände zwangen Bombas Frauchen dazu, ihn im Tierheim abzugeben. Die ersten Tage waren für Bomba sehr schwer, aber der Pfundskerl hat sich schnell mit den neuen Umständen arrangiert. Fremde Menschen sind ihm anfangs etwas suspekt. Ist das Eis jedoch einmal gebrochen, freut er sich wie eine losgelassene Hummel – sein Popöchen schwingt hin und her, und er kriegt sich vor lauter Freude bei seinen Pflegerinnen und Pflegern gar nicht mehr ein.

Für Bomba suchen wir sportliche Menschen, die sich viel Zeit für den intelligenten Rüden nehmen und auch damit umgehen können, dass er nicht alle Fremden mag. Eine liebevolle aber konsequente Führung ist ein Muss. Als Begleiter beim Joggen oder Radfahren können wir uns Bomba gut vorstellen.

480_Bombalino_laufend

Bomba hat schon einen guten Grundgehorsam, den er auch gerne vorführt. Es würde unserem verfressenen Schatz sicherlich viel Spaß bereiten, weiter mit seinen Menschen zu arbeiten. Katzen betrachtet er als „Happy Snack“, und im neuen Zuhause möchte er auf jeden Fall Alleinherrscher sein!

Bomba wird im Tierheim als großer Mischling geführt. Ein Gentest ergab nichts anderes, konnte einen Listenhundanteil jedoch eindeutig ausschließen.

Wer kommt Bomba besuchen und schenkt ihm eine Couch?

480_Bombalino_seitlich

Auch das Tierheimteam freut sich auf Sie und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Baco

Bordeauxdoggen-Mischling, kastrierter Rüde, 1 ½ Jahre alt.
Standort: 38704 Liebenburg (Pflegestelle)

Baco verlor sein Zuhause, da die Ersthündin des Haushalts ihn absolut nicht tolerierte. Bis zur Vermittlung lebt er nun auf einer Pflegestelle.

Der freundliche Baco verhält sich im Haus sehr brav, ist natürlich stubenrein und kann auch schon 1-2 Stunden allein bleiben. Eine längere Zeit wurde von den Vorbesitzern noch nicht getestet, sollte jedoch nach entsprechender Eingewöhnungszeit sicher möglich sein. Er ist kinderfreundlich, an anderen Hunden nicht allzu interessiert, und läuft brav an der Leine. Sowohl draußen als auch im Haus ist Baco ein ruhiger Hund.

Baco lässt sich Zeit damit, Vertrauen zu seinen Menschen aufzubauen. Auf manche Dinge reagiert er ängstlich – so geht er z.B. nicht gern nach Einbruch der Dunkelheit spazieren. Türen öffnen beherrscht er meisterhaft, und sein Ausbrechertalent ist leider gut entwickelt. Beim Gassigehen muss er daher immer doppelt gesichert werden, Türen und Fenster dürfen niemals offen stehen! Um sich auch frei bewegen zu können, würde Baco sich über einen ausbruchssicher eingezäunten Garten freuen.

Was mit Baco geschehen ist, weiß man nicht – an der Brust ist er extrem empfindlich und versucht besonders beim Bürsten, Berührungen an dieser Stelle zu vermeiden. Gefüttert wird er aktuell mit Bosch Soft Adult Banane, was er gut verträgt.

Baco stammt ursprünglich aus Spanien. Er ist gechipt, geimpft, entwurmt, besitzt einen internationalen Heimtierausweis, und sein MMK-Test ist ohne Befund. Das folgende Video wurde noch in Spanien aufgenommen:

Die Vermittlung erfolgt über den Verein Felixhof e.V., 37574 Einbeck.

Kontakt:

Frauke Ockler
Email: ockler@felixhof.de
Tel. Büro : (05565) 999 93 99, Mo – Fr 08:00 – 10:00 Uhr und 16:00 – 17:00 Uhr
Tel. privat: (05565) 999 98 60

www.Felixhof.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 12. November 2017: Bis zu meiner Abgabe im Tierheim habe nicht viel kennenlernen dürfen. Mittlerweile habe ich aber viel dazugelernt. Man kann mit mir gut spielen oder Gassi gehen.

Ich bin auch sehr sportlich. Statt nur Gassi zu gehen, finde ich Joggen an der Seite eines Zweibeiners toll und fahre auch gerne im Auto mit.

Ich wünsche mir einen hundeerfahrenen Menschen, der mit mir weiter trainiert, damit ich ein toller und stabiler Rüde werde und das Leben endlich von seiner positiven Seite genießen kann.

Hier gibt es ein Video von meinem Besuch bei Tiervision:
https://www.tiervision.de/sendungen/tiervermittlung/finde-dein-tier/vermittlung/2017-09-01-schwalbach-attila-4257/

Attila

Boxer x BX Attila 01

Boxer-Bordeauxdoggen-Mischling, kastrierter Rüde, leidet an Demodikose,  2 Jahre alt.
Standort: seit August 2016 im Tierheim Hattersheim

Boxer x BX Attila 02

25. Oktober 2016:

Der junge Rüde mit der wunderschönen Fellfarbe kam als Abgabetier zu uns.

Leider war Attila zu diesem Zeitpunkt in einem schlechten Zustand, denn er litt und leidet noch unter Demodikose, einer Hauterkrankung, die durch Demodex-Milben (Haarbalgmilben) hervorgerufen wird. Diese Krankheit wird tierärztlich behandelt, die Behandlung wird sich aber noch eine gewisse Zeit hinziehen.

Boxer x BX Attila 03

Für den noch etwas unsicheren Attila suchen wir eine neue Familie, am besten ohne Kinder, die ihm die Welt zeigt.

Mit Hündinnen kommt der Jungspund teilweise klar, mit anderen Rüden eher nicht.

Boxer x BX Attila 04

Kontakt:

Tierschutzverein Hattersheim u.U. e.V.
Tierheim Hattersheim
Tierheimweg 1
65795 Hattersheim

Tel. (06190) 7 32 89
email: info@tierheimhattersheim.de

Internet: www.tierheimhattersheim.de

Öffnungszeiten:

Montag von 15.30 bis 17:00 Uhr
Dienstag von 18.00 bis 19.30 Uhr
Mittwoch von 17.00 bis 18.30 Uhr
Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr
Samstag von 15.00 bis 16.30 Uhr

Donnerstag, Sonntag und an Feiertagen für Besucher geschlossen!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Etan

480_etan-seitlich

Großer Mischling, vermutlich mit Molosser– oder Doggenbeteiligung, unkastrierter Rüde, geboren 2/2016, 65 cm, 25 kg
Standort: Pflegestelle auf Sizilien

Etan und seine Brüder wurden im zarten Alter von 10 Tagen ausgesetzt – glücklicherweise direkt beim Tierarzt im Wartezimmer.

478_etan-vorderkoerper


Etan
ist der Größte aus dem Wurf, hält sich aber für einen etwas zu groß geratenen Schoßhund. Er möchte am liebsten den ganzen Tag lang schmusen und knuddeln und ist ohne Ausnahme menschenfreundlich und aufgeschlossen.

280_etan-springt

Etan kennt das Leben im Haus noch nicht, wird  aber – wie alle Hunde – die Annehmlichkeiten des Familienlebens sehr schnell genießen. Mit geduldiger, konsequenter Anleitung lernt er auch Leinenführigkeit und Stubenreinheit ohne Probleme.

Kontakt:

Streunerhilfe Sizilien e.V.
www.streunerhilfe-sizilien.de
Ficht 3
94107 Untergriesbach

Daniela Dietrich
Tel. 0170 -7836460
Email: info@streunerhilfe-sizilien.de

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns -bis auf dieses hier geschilderte kurze Treffen – nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Aron

Molosser-Mischling (vermutlich mit Cane Corso-Beteiligung), unkastrierter Rüde, geimpft, gechipt und entwurmt, ca. 7 Jahre alt.
Standort: seit 2013 im Tierheim Aschersleben

Aron wartet schon seit 3 Jahren auf SEINE Menschen!

Der stattliche Rüde wurde unter fadenscheinigen Erklärungen als Fundhund im Tierheim abgegeben. Als Aron bei uns aufgenommen wurde, trug eine eine enge Maulschlaufe aus relativ festem Material. Diese hatte ihm das Maul richtig wundgescheuert und es ist eine Narbe zurückgeblieben, die man auch heute noch sieht. Auf dieser Stelle ist weißes Fell gewachsen, so dass er nun einen weißen Streifen quer über dem Nasenrücken hat.

Aron ist Fremden gegenüber sehr reserviert und braucht einige Zeit, bis er Vertrauen zum Menschen fasst. Trotz seiner Angst zeigt er sich aber nicht aggressiv Menschen gegenüber. Sobald er Vertrauen gefasst hat, sucht er regelrecht den Kontakt und die Streicheleinheiten.

Aron ist nach Sympathie mit Hündinnen verträglich und könnte daher unter Umständen zu einer souveränen und freundlichen Hündin vermittelt werden. Kinder, Katzen oder Kleintiere sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Da der Bursche schon so lange im Tierheim lebt, wird man bei ihm die Stubenreinheit wahrscheinlich neu auftrainieren müssen. Eine reine Wohnungshaltung wird daher (anfangs) nicht empfohlen. Die Grundkommandos kennt er mittlerweile, an der Leinenführigkeit muss man aber auf jeden Fall noch arbeiten.

Aron hat bisher nicht viel vom Leben draussen in der Öffentlichkeit kennengelernt, man muss ihn daher behutsam damit bekanntmachen.

Wohin soll der Rüde vermittelt werden?

Aron ist kein Hund für Jedermann. Seine zukünftigen Besitzer müssen sein Herz erobern, d.h man braucht Geduld und Einfühlungsvermögen, damit er Vertrauen aufbaut und sich von seiner besten Seite zeigt.

Kontakt:

Tierheim „Albert Schweitzer“
Tierschutzverein Aschersleben e. V.
Valentina Tereschkowa Straße 50
06449 Aschersleben

Tel: (03473)81 49 46

eMail: verein[at]tierheim-aschersleben.org

Internet: http://www.tierheim-aschersleben.org

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Mastinmix, Rüde, *2000

14. Juli 2009

Karlsson

Karlsson_0837 neu

Nach Aussage der Vermittler ein Mastinmischling, kastrierter Rüde, geboren 2000, gechipt und geimpft.

Ungefähr auf der Mitte dieser Seite gibt es zauberhafte neue Bilder von Karlsson und einer kleinen Freundin:

http://www.rottweiler-nothilfe.de/main.htm

Karlsson_0836 neu

Originaltext der Vermittler:

Wir haben Karlsson von einem anderen Tierheim übernommen

Charakter:

Mit Karlsson haben wir einen sehr liebenswerten, älteren Herrn übernommen, der bereits längere Zeit in einem Großstadttierheim auf ein Zuhause gewartet hat.

Karlsson_0845 neu

Karlsson ist ein gutmütiger und freundlicher Rüde, der für sein Leben gerne spazieren geht, die Wege dürfen durchaus länger sein. Er liebt das Bällchenspielen über alles, gibt aber ganz artig jederzeit sein Bällchen ab.

Karlsson_ 0846 neu

Karlsson hat Grundgehorsam, kann alleine bleiben, selbst Tierarztbesuche sind kein Problem. Seine Verträglichkeit mit Artgenossen wird von uns  zur Zeit noch überprüft. Andere Hunde bringen ihn auf seinen Wanderrunden nicht aus der Ruhe.

Wir hoffen sehr, dass sich für diesen liebenswürdigen, feinen Rüden ganz schnell ein liebevolles Zuhause findet, denn Karlsson sehnt sich sehr nach Zuwendung.

Keine Vermittlung in Zwinger- oder Außenhaltung. Schutzvertrag, Vor- und Nachkontrolle sind selbstverständlich.

Kontakt:

Hilfe für verwaiste Hunde e.V.

Tel.: 02771-320579

home@rotteiler-nothilfe.de

www.rottweiler-nothilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung.

 

?