Startseite Impressum Disclaimer Logos

Fibi

Französische Bulldogge, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, Allergikerin, ca. 14 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: noch bei den Haltern im PLZ-Bereich 494xx

Eines vorweg: dies ist keine leichtfertige Abgabe und Fibi wird nur umziehen, wenn ein zu 100 % passendes Zuhause gefunden wird! Sie wird nur abgegeben, weil sie das Kleinkind der Familie leider nicht akzeptiert.

Für die überaus schlaue Fibi suchen wir Fans sportlicher Bulldoggen, denn die hübsche Maus ist topfit und mit Sicherheit nix für Stubenhocker. Die Kleine kennt es sogar, ihre Menschen auf Ausritten zu begleiten, nur sollte man da ihren vorhandenen Jagdtrieb im Auge behalten.

Das hübsche Mädel ist – wie erwähnt – sehr aktiv, hat eine gute Grunderziehung genossen (die Umsetzung funktioniert aber immer mal bulldoggentypisch 😉 ), sie hat großen Spaß am Mantrailing, kennt die Arbeit mit dem Futterdummy und die Impulskontrolle wird regelmäßig gefestigt!

Fibis Menschen sollten konsequent sein und es muss ihnen nicht nur leicht fallen, klare Regeln für die Hündin aufzustellen, sondern auch diese immer einzuhalten bzw. durchzusetzen. Der Lohn ist dann eine sehr verschmuste Maus, die alles richtig machen möchte. Auch sollte man keine Probleme damit haben, dass Fibi in bestimmten Situationen einen Maulkorb tragen muss, an den sie bereits gewöhnt ist.

Wegen ihrer Allergien bekommt ein spezielles Futter, das sie gut verträgt und Apoqueltabletten. Außerdem müssen ihre Ohren auch weiterhin sehr regelmäßig gereinigt werden.

Besuch im eigenen Reich findet Fibi nicht erfreulich und das sollte man auch zukünftig beachten. Sie möchte allgemein nicht mit fremden Menschen auf Kuschelkurs gehen.

Auch wenn Fibi aktuell mit einem großen Rüden zusammen lebt, sollte sie zukünftig als Einzelhund leben. Denn der Weg, dass sie den Rüden ohne ernsthafte Angriffe akzeptiert hat, war nicht einfach. Auf Gassigängen akzeptiert sie einzelne Hunde, ignoriert die meisten aber. Auch andere Tiere sollten nicht im neuen Zuhause vorhanden sein und selbstverständlich keine Kinder.

Gesucht wird ein ländliches Zuhause bei erfahrenen Menschen, die zwingend die Körpersprache von Hunden lesen können und die Spaß an der Arbeit mit einem besonderen Hund haben. Selbstverständlich werden alle noch offenen Fragen vor der Vermittlung sehr ehrlich geklärt!

Vermittlung nur mit Vor-und Nachkontrolle und zu tierschutzüblichen Bedingungen.

Erstkontakt:

Bulldogssearchhome
Dorty Chiofalo

mobil: (0173) 219 73 66  –  täglich bis 21 Uhr, SMS und WhatsApps werden NICHT beantwortet 
eMail: BSH-Tierschutz@web.de  – hier senden wir Ihnen gerne unseren Fragebogen zu

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 16. Juni 2021: Diego wartet nun schon gut 2 Jahre auf ein richtiges Zuhause! 🙁

Diego

Französische Bulldogge-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, 47 cm groß, 4 Jahre alt.
Standort: Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg

15. August 2019:

Diego wurde im Tierheim abgegeben, nachdem er nach dem Kind der Familie geschnappt hatte. Er lebte dann nur noch im Garten an der Kette, denn alle hatten plötzlich Angst vor ihm. Als Diego zu uns kam, war er völlig verfettet. 🙁

Diego ist eine arme Socke: Er hat ein unsicheres Wesen und leider wurde er nie durch einen Menschen vernünftig geführt, sondern immer sich selbst überlassen. Also Diego bei uns ankam, bellte er aus Unsicherheit jeden Menschen und Hund an.

Inzwischen hat sich Diego gut eingewöhnt. Er ist ein lebhafter Hund, der gerne läuft und spielt.

Mit anderen Hunden hat Diego überhaupt keine Probleme.

Der kleine Mann braucht eine liebevolle, aber absolut konsequente Führung, dann ist er ein richtig treuer Begleiter. Er ist sehr auf den Menschen bezogen.

Diego kennt das Leben im Haus, ist auch stubenrein. Leider neigt er dazu, wenn er zu lange alleine sein muss, Dinge kaputt zu machen.

Für Diego suchen wir nun ein hundeerfahrenes, sportliches Paar, das ihn auslastet und souverän führt.

Kontakt:

Dr. Annett Stange

Tierschutzliga-Dorf
(Tierheim und Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.)
Ausbau Kirschberg 15
OT Groß Döbbern
03058 Neuhausen/Spree

Tel.: (035 608) 401 24
Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Filou

Französische Bulldogge, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca. 14 kg schwer, fast 4 Jahre alt.
Standort: seit dem 02.05.2021 im Tierheim Beuern

Filou ist ein gut gelaunter, liebevoller Bulli, der für jeden Spaß zu haben ist. Menschen findet er klasse und benutzt sie auch liebend gerne für ausgiebige Kuschelrunden. 😉

Auf dem gemeinsamen Spaziergang ist Action angesagt, ziemlich flott und höchstmotiviert möchte er am liebsten alles um sich herum erkunden und jeden Geruch einfangen. Sobald es nach draußen geht, kann es Filou vor lauter Euphorie nicht schnell genug gehen. An der Leinenführigkeit muss mit der kleinen Rennsemmel dementsprechend noch gearbeitet werden.

Filou kann ein paar Stunden alleine bleiben, im Auto fährt er gut mit. Er liebt Spaziergänge, rassebedingt sollten diese im Hochsommer aber natürlich kürzer ausfallen.

Der kleine Rüde ist verspielt und beschäftigt sich gerne auch mal mit dem ein oder anderen Spielzeug, am liebsten natürlich gemeinsam mit seinem Menschen. Damit das Kerlchen zwischendurch zur Ruhe kommt, wird aber ein eher ruhiges Zuhause gesucht – kleine Kinder sollten daher nicht vorhanden sein.

Bei anderen Hunden entscheidet bei Filou die Sympathie. Im vorherigen Zuhause hatte er bisher nicht viel Kontakt zu Artgenossen, zeigt sich aber bei uns nicht grundsätzlich unverträglich. Die Meisten versucht er durch Verbellen auf Abstand zu halten, lässt sie dann aber auch recht schnell links liegen.

Im neuen Zuhause möchte Filou seine Menschen gerne ganz für sich alleine haben und sie nicht mit einem Artgenossen teilen müssen. Auch andere Tiere sollten nicht vorhanden sein.

Filou ist ein sympathischer, junger Rüde der einen immer irgendwie zum Schmunzeln bringt, schon allein durch sein Erscheinungsbild. 😀 Sollten Sie sich für den lebensfrohen Quatschmacher interessieren, können Sie sich gerne bei uns nach ihm erkundigen.

Kontakt:

Tierheim Beuern

email: info@tierheim-beuern.com
Tel:  (05662) 64 82

Telefonisch erreichen Sie uns:
Montag bis Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Die Tierhilfe Niederschlesien e. V. bittet um Hilfe!


Update 02. Mai 2021: Tyson
ist am 29.04. in der Augenklinik in Dresden operiert worden… das ist zwar recht weit weg (100 km einfache Fahrt), aber in solchen Fällen ist es immer besser, wenn ein Spezialist sich der Sache annimmt. 😉

Die OP ist glücklicherweise sehr gut verlaufen und Tyson geht es bestens, obwohl das Auge natürlich noch leicht geschwollen und gerötet ist.  Der kleine Mann bekommt nun 4x täglich Augentropfen und muss morgen zur Nachkontrolle nach Dresden. 

Als Tyson in Narkose lag, wurden auch gleich Hüfte und Knie geröntgt. Dabei stellte man eine Patellaluxation (2. Grad) fest, die operiert werden sollte. Dies kann aber natürlich erst gemacht werden, sobald das Auge zu 100 % verheilt ist.  

Kostenpunkt für die Knie-OP: 1500 €
Augen-OP: 628,30 €

Spendeneingang (Stand 01. Mai): 1095 €

Die Tierhilfe Niederschlesien e.V. ist ein sehr kleiner Verein, trotzdem haben die teilweise in Polen lebenden Mitglieder sowie Tysons Pflegestelle einen Großteil der Spenden selber aufgebracht. Weitere Spenden werden also dringend benötigt, um Tysons Knie-OP sowie die Nachsorge und anschließend benötigte Physiotherapie zu bezahlen.    

Wir würden uns freuen, wenn sich noch ein paar Hundefreunde finden, die den Verein bei Tysons Versorgung finanziell unterstützen. Jeder noch so kleine Betrag hilft!

16. April 2021: 

Am 13.03.2021 haben wir einen Französischen Bulldoggen-Rüden auf Pflegestelle übernommen. Er ist eine Privatabgabe aus Deutschland und musste aus gesundheitlichen Gründen des Halters abgegeben werden.

Vor einer Vermittlung muss der kleine Kerl aber leider erst einige Tierarztbehandlungen absolvieren, für die unser gemeinnützige Verein Ihre finanzielle Hilfe und Unterstützung benötigt!

Tyson muss nicht nur am linken Knie wegen einer Patellaluxation operiert werden, sondern auch wegen eines Nickhautdrüsenvorfalls. Die Augenbehandlung wollen wir gern bei dem Tierarzt Dr. Popp in Dresden machen lassen, da dieser darauf spezialisiert ist.

Jeder Euro hilft!

Bitte spenden Sie für die mit dem Verwendungszweck „OP Tyson“ auf das Konto der Tierhilfe Niederschlesien e. V.

Deutsche Skatbank 
IBAN: DE28830654080004265602  
BIC (SWIFT-Code): GENODEF1SLR

Zweigniederlassung der VR-Bank Altenburger Land eG
Altenburger Straße 13
04626 Schmölln

Vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre Adresse zu übermitteln, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt zusenden können. Vielen Dank!

 

Kiba

Französische Bulldogge, kastrierte Hündin, 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Mainz

Unsere Kiba scheint auf den ersten Blick wie eine süße unbescholtene kleine Hündin, wenn sie mit ihren großen Kulleraugen vor einem steht. Aber diese Bulldogge hat es faustdick hinter den Fledermausohren!

Kiba hat leider im Laufe der Zeit gelernt, wie sie mit Einsatz ihrer Zähne ihre Interessen vorantreiben und vertreten kann. Demzufolge verteidigt die kleine Diva alles, was sie für sich beansprucht, beispielsweise Futter, leere Futternäpfe und Liegeplätze. Zudem ist nicht auszuschließen, dass sie auch „ihren“ Menschen gegenüber anderen verteidigt und hierbei auch verletzend handeln würde.

Kiba sucht sich ihren Menschen aus. Dieser Bezugsperson gegenüber zeigt sie sich wesentlich kooperativer, wenn diese eine klare Haltung einnimmt und nicht zögerlich auftritt.

Diese Französin benötigt auf jeden Fall hundeerfahrene Halter, die sich dessen bewusst sind, dass Kiba weiß, was sie möchte und was nicht. Um weiter mit ihr arbeiten zu können und ein relativ entspanntes Zusammenleben zu gewährleisten, empfiehlt sich die Arbeit mit einem Hundetrainer.

Kiba wird nicht in einen Haushalt mit Kindern vermittelt.

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz und Umgebung e.V.
und Tierheim Mainz
Zwerchallee 13-15
55120 Mainz

Hundehaus

Tel: (06131) 68 70 66
email: info@thmainz.de

Vermittlungen zur Zeit nur nach vorheriger Terminabsprache!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 23. Oktober 2020: Franjek ist auch nach 9 Jahren im Tierheim Jahren ganz der alte Haudegen. Trotzdem geben wir die Hoffnung nicht auf, das sich doch noch der passende Besitzer für unseren Kobold mit dem großen Ego findet, der sich den regelmäßigen Diskussionen mit mit stellt und dabei auch einen größeren Dickschädel besitzt als Franni.
 
Seine Blutwerte sind regelmäßig kontrolliert und stets ohne Befund gewesen.Seine Charakterbeschreibung bleibt aktuell, er kennt den Maulkorb, ist mit Futter gut bestechlich und lässt sich damit auch ohne Leine sehr gut führen. Bei Spaziergängen trägt er den Maulkorb wie manche ihre Brille und scheut sich nach wie vor nicht, Schwächen zu quittieren, besonders wenn es nicht nach seiner  Koboldnase geht. 😉

Update 17. Mai 2016: Franjek sitzt nun schon seit 5 Jahren im Tierheim!

Wo sind die Menschen, die es sich zutrauen, diesem frechen kleinen Kobold auf angemessene Art und Weise Grenzen aufzuzeigen?

Franjek neu

Da Franjek bisweilen nach dem Ausführen überhaupt nicht beturtelt werden will, kam es schon mehrfach zu Schnappereien, besonders bei Menschen, die es zwar gut meinen, allerdings dann Gefahr laufen, seinen Unmut nicht zu erkennen. Für uns ist es schwer, bei seinem Koboldaussehen klar zu machen, das Franjek eben nicht der Kuschelknirps ist, den er bei Start oder im Wald so raushängen lässt. Leider kam es dadurch schon zu einigen Treffern, die er erzielte. Inzwischen gehen nur noch ausgewählte Personen mit ihm raus. Dazu kommt, das er durchaus checkt, wer am anderen Ende der Leine hängt und sich klugerweise aussucht, wen er anstänkert. 

Es sind also zwingend erfahrene Halter mit klaren Regeln im und außer Haus erforderlich. Hausleine, Boxenhaltung (die er kennt) und kein Besucherbrimborium sollten selbstverständlich sein. Hundesport, Struktur und Verständnis für seinen Dickkopf mit entsprechender Liebe sind Vorraussetzung.

Wenn man weiss, wie man ihn zu nehmen hat, ist Franjek ein absoluter Schatz!

franjek_07

Update September 2012: Franjeks erster Vermittlungsversuch ist gescheitert. 😥

Leider nutzt er die Schwächen seiner Menschen dahingehend aus, dass er – wenn es nicht nach seiner Pfeife geht – durchaus zuschnappt. Franjek wird nur in erfahrene Hände vermittelt, welche mit seinem ungebührlichen Verhalten umgehen können und daran arbeiten. Man darf sich hier nicht von seinen niedlichen und bestechenden Schmuseattacken beeinflussen lassen: er benötigt klare Grenzen und eine klare Struktur.

Kinder sollten nicht im neuen Haushalt wohnen.

Franjek 

Französischer Bulldoggen-Mischling, kastrierter Rüde, gechipt, ca. 30 cm groß, 11 Jahre alt.
Standort: seit Mai 2011 im TH Schkortitz

Das sagen seine Betreuer über ihn (7. Juni 2012):

Franjek haben wir von einem befreundeten TSV übernommen. Der kleine Mann hat’s faustdick hinter den Ohren, was man ihm Dank „Niedlichkeitsbonus“ nie lange übel nehmen kann.

Grundsätzlich ist er verträglich. Ist aber eine Rangelei im Gange, macht er kräftig mit und ist keiner, der klein beigibt. Dabei macht er auch vor der Damenwelt nicht halt. Auch Alter oder Größe sind dem Raufbold piepegal, er zeigt dann vor nichts Respekt und Aufgeben ist nicht drinne beim kleinen großen Mann. Man muss Franjek dann meist vom Kontrahenten trennen…und im nächsten Moment ist alles vorbei und Franjek schaut in die Welt, als ob er kein Wässerchen trüben könnte. Spätestens dann verpufft auch der Ärger, den man gerade noch auf den Dickschädel hatte.

Besonders wenn er sich ankuschelt und schmusen kommt, ist das zum Herzerweichen. Man könnte vermuten, Streicheln wäre sein Lebensinhalt. Zumindest bis es Gassi geht, dann dreht er vor Freude Kreise in der Luft!

Wir könnten uns gut vorstellen, wie unser kleiner Haudrauf im Hundesportbereich tätig ist und Richter bezirzt.

Franjek ist stubenrein, läuft schon gut an der Leine und sollte nach Möglichkeit wegen seines Kampfgeistes nicht zu Kindern. Das Alleinbleiben sollte noch gelernt werden, da er anfangs dann doch jammert. Er kann in reine Wohnungshaltung, aber auch ein eigenes Haus mit Garten würde ihm zum Aufpassen gefallen.

Für Franjek werden sportliche und humorvolle Halter gesucht, bei dem sich der Kleine noch die Hörner abstoßen kann und in einer Hundeschule ein wenig Feinschliff erlernt. Für den Spaß bei der Arbeit sorgt Franjek, das versprechen wir hoch und heilig!

Kontakt:

TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz

Marthaweg 41
04668 Grimma/ OT Schkortitz

Ricarda Keller

email: tsv-mtl@gmx.de
mobil: (0162) 30 49 8 49

www.tsv-muldental.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

?