Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 14. September 2021: Nach positiver Vorkontrolle bei einem rasse-erfahrenen Paar wird Cornelia bereits in Kürze ausreisen und dann sicher bald endgültig entwarnt werden.

Cornelia

Cane Corso, kastrierte Hündin, geimpft, gechipt und entwurmt, kupierte Rute, ca. 55 cm groß, ca. 2 Jahre alt.
Standort: Tierheim Kaposvar (Ungarn), Vermittlung über den TSV Tierrettung Ausland

Das hat Cornelia selber zu sagen (10. September 2021):

„Die Leute hier sagen, dass ich ein wahrer Schatz bin! Ich glaube, sie sagen das, weil ich so unglaublich lieb mit Menschen bin, mich mit allen anderen Hunden verstehe und mich den ganzen Tag freue, vor allem wenn es raus zum Spazieren geht – dann renne ich gerne und geniesse die unbeschwerte Zeit mit den Menschen. Was ja auch stimmt. Ich würde mich jedenfalls als fröhlichen „Gute-Laune-Hund“ bezeichnen! 🙂

Ich bin natürlich noch nicht erzogen und habe ganz schön Kraft. Daher suche ich kräftige Menschen, die Spaß daran haben, mir alles Wichtige für das Leben beibringen. Wie sagen die Tierheimmitarbeiter so nett? Ich bin ein wunderschöner Rohdiamant, der noch geschliffen werden muss!

Wie ich ins Tierheim kam? Ich wurde alleine und verlassen auf der Straße gefunden und kam so in die Auffangstation. Die Tierheimleiterin Edit hat zwar durch einen Aufruf versucht, meine Besitzer ausfindig zu machen, aber es hat sich niemand gemeldet… vielleicht auch besser so, denn auf diesem Wege bekomme ich hoffentlich die Chance, endlich eine Familie zu finden, die sich wirklich um mich kümmert und der ich wichtig bin!

Ich bin – wie man unschwer sehen kann – reinrassig und komme wahrscheinlich ursprünglich von einem Züchter, da man mir die Rute „fachgerecht“ kupiert hat. Mir ist das aber egal: ich knubbelwackel einfach weiter fröhlich vor mich hin!“

Das Tierheim schreibt:

Cornelia ist eine wunderschöne Cane Corso-Hündin, die durch ihr freundliches und sanftes Wesen besticht. Sie ist dauerwedelnd unterwegs und freut sich über jede menschliche Zuwendung und Ansprache. Außerdem ist sie gut verträglich und lässt sich nicht einmal vom Bellen anderer Hunde beeindrucken (siehe Video weiter unten).

Da sie noch relativ jung und noch nicht ausgewachsen ist, muss man damit rechnen, dass sie noch etwas kräftiger wird und rassetypische Eigenschaften wie einen ausgeprägten Wach- und Schutztrieb entwickeln könnte. Wir suchen für Cornelia daher optimalerweise Menschen, die den Cane Corso bereits kennen, lieben und schätzen. Aufgrund ihres tollen Charakters wäre aber auch ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen gut vorstellbar, die sich mit anderen Molossern oder zumindest mit großen, kräftigen Hunden auskennen.

Sie sollten beim Einzug keinen schon perfekten Hund erwarten. Cornelia muß erst noch die wichtigen Kapitel des „Hunde-ABCs“ mit ihrer Hilfe erlernen. Außerdem wissen wir nicht, ob sie jemals im Haus gelebt hat, direkt stubenrein sein wird oder die Grundlagen des Zusammenlebens mit Menschen in einem Haushalt bereits kennt. Sie sollten sie daher in den ersten Wochen nicht alleine lassen, um ihr alles Wichtige für den Alltag zu vermitteln, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und das Alleinebleiben zu üben. Als erfahrener „Hundemensch“ wissen Sie, dass es Wochen dauern kann , bis ein Hund wirklich ankommt, sich an sein neues Leben gewöhnt  und haben wahrscheinlich schon ein eigenes bewährtes „Ankomm-“ und Trainingskonzept, auf das Sie zurückgreifen können. 😉

Wir gehen davon aus, daß Cornelia nach Aufbau einer soliden Vertrauensbasis, richtigem Training und rassegerechter Beschäftigung, geprägt von liebevoller Konsequenz und Geduld, ihr ganzes tolles Potenzial entfalten wird.

Der Cane Corso ist bei entsprechender Auslastung und Sozialisierung in der Regel ein ausgeglichener Hund, der gerne mit seinem Menschen zusammen ist, fremde Menschen eher reserviert betrachtet, gerne lange Spaziergänge unternimmt und sich über eine vernünftige Beschäftigung freut.

Da er ein relativ großer und schwerer Hund ist, sollte man ihn natürlich nicht über einen Agility-Parcours jagen, um Bänder und Gelenke nicht überzustrapazieren. Hundesportarten wie Obedience, ZOS oder Mantrailing eignen sich erheblich besser und könnten auch Cornelia Spaß machen. Wichtig wäre es, sie entsprechend ihrer Rasse, ihres Charakters und ihrer Bedürfnisse auszulasten, zu fordern und zu fördern, damit sie ein hundegerechtes und glückliches Leben führen kann.

Ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten zum Spielen, Toben, Relaxen und Wachen wäre ideal. Eine reine Wohnungshaltung hingegen wäre aufgrund ihrer Größe und ihres Bewegungsdrangs nicht optimal.

Cornelias Vermittlerin Frau Nieper hat die liebe Hündin bei ihrem Besuch in Ungarn Mitte August persönlich kennenlernen dürfen und kann Ihnen daher nicht nur detaillierte Informationen zu ihr direkt aus erster Hand geben, sondern Ihnen auch beratend zur Seite stehen, ob die Hündin zu Ihnen und ihrem Lebensalltag passen könnte.

Sie hat auch ein paar Videos mitgebracht, in denen man die große Dame in ihrer ganzen Pracht und Freundlichkeit sieht.

Beim Spaziergang:
https://youtube.com/shorts/isbVmy0hfBU?feature=share

Beim Spaziergang/mit anderem Hund:
https://youtube.com/shorts/EP-rNXhVFdg?feature=share

Aufgrund ihrer kupierten Rute darf Cornelia weder nach Österreich noch in die Schweiz vermittelt werden.

In Deutschland ist der Cane Corso in zwei Bundesländern (Bayern und Brandenburg) als Listenhund der Kategorie 2 eingestuft, da ihm dort generell eine Neigung zu gesteigerter Gefährlichkeit unterstellt wird. Mit einer entsprechenden Haltungsgenehmigung und einem Wesenstest darf man solche Hund dort zwar halten, doch kommt wir uns eine Vermittlung in diese beiden Bundesländer nicht in Frage.  

Wir möchten Interessenten bitten, sich sicherheitshalber vorab mit den Haltungsbedingungen in ihrem jeweiligen Bundesland vertraut zu machen.

Hat Sie das Profil der liebenswerten Cornelia begeistert? Sind Sie versiert im Umgang mit großen Hunderassen? Sind Sie bestenfalls Cane Corso-Liebhaber und Rassekenner? Dann melden Sie sich bitte bei uns!

Kontakt:

Tierrettung Ausland e.V.

Janina Nieper
eMmail: nieper@tierrettung-ausland.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht näher persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Felix

Deutscher Doggen-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, ca. 40 kg schwer, ca. 10 Jahre alt.
Standort: seit 2017 in einem ungarischen Partnertierheim am Plattensee

Felix kam in unser Partnertierheim, nachdem Anwohner die Tierschützer telefonisch über einen völlig entkräfteten und bis auf die Knochen abgemagerten Hund auf dem Nachbargrundstück informiert hatten. Ein örtlicher Tierarzt, der schon mehrfach geholfen hat, bestätigte, dass der Hund dringend Hilfe benötigte. Vor ein paar Monaten hatte er das damals noch gesunde Tier geimpft, als Felix noch 30-40 kg wog: nun war der Arme auf weniger als 15 Kilo abgemagert.

Der große Rüde kam sofort ins Tierheim und hat nun schon einen monatelangen Genesungsweg hinter sich: eine Darminfektion sowie eine unbehandelte Herzerkrankung hatten seinen Körper bis aufs letzte ausgemergelt, doch dank seines unglaublichen Lebenswillens und der unerschöpflichen Fürsorge seines Pflegers ist Felix vollkommen wiederhergestellt und kann ein vollwertiges Leben führen, auch wenn er weiterhin Herztabletten nehmen muss.

Felix baut langsam wieder Muskulatur auf und sein Appetit ist – genau wie seine Liebe zum Leben und zu Menschen – grenzenlos. Darum suchen wir nun nach dem passenden Zuhause für ihn.

Leider ist der Bursche futterneidisch. Dies ist zwar aufgrund seiner Vorgeschichte verständlich, beeinflusst aber auch sein Verhältnis zu anderen Hunden. Mit Hündinnen versteht er sich in der Regel gut, sollte aber wahrscheinlich am besten als Einzelhund gehalten werden.

Felix ist Menschen gegenüber sehr lieb und kommt auch mit Kindern gut zurecht. Er ist ein großer Schmuser, geht immer noch gerne spazieren und ist gut leinenführig.

Felix wartet auf sein Traumherrchen, das ihn geduldig in ein anständiges, glückliches Hundeleben zurückführt, in dem es ihm nicht mehr an Liebe, Streicheleinheiten, Medikamenten und Futter mangelt.

Felix kann nach Heilbronn kommen, sofern sich Interessenten für ihn finden.

Kontakt:

Tierschutzverein Heilbronn u.U. e.V.
Silke Anders

eMail: tierheim@heilbronner-tierschutz.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

NOTFALL!

Update 19.März 2017: Es ist uns völlig unverständlich, warum sich niemand für diese niedliche kleine Maus interessiert und sie nun schon seit knapp 6 Jahren (!) im ungarischen Tierheim sitzt! 🙁

Pita neu 01 Pite neu 02

Die hübsche Pita lebt immer noch völlig problemlos mit ihren Artgenossen zusammen im großen Rudel und könnte daher auch gerne als Zweit- oder Dritthündin zu netten Artgenossen vermittelt werden.

Pia neu 03

Pita

Mix Pita 01

Mischling, kastrierte Hündin, mittelgroß, 4,5 Jahre alt.
Standort: seit 15.04.2011 im TH Vackolo in Veszprem (Ungarn)

Das Tierheim schreibt: 

Pitas Besitzer wollte die freundliche Hündin eigentlich aufhängen, doch sie hatte Glück im Unglück und kam hochträchtig in die Auffangstation, wo sie sich schließlich liebevoll um ihre Welpen kümmerte.

Pita ist sehr klug, sie lernt gerne und schnell, ist brav und gehorsam. Sie ist sehr aktiv und verspielt.

Mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts kommt sie gut aus. Auch zu Menschen ist Pita sehr freundlich und kann gerne zu Kindern vermittelt werden. Allerdings sollten keine Katzen in ihrer zukünftigen Familie leben, da sie diese gerne jagt.

Mix Pita 02

Kontakt:

Susanne Hallerbach
Telefon: (0176) 63355420
Mail: info@tierheim-vackolo.de

Internet: http://www.tierheim-vackolo.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?