Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 13. Januar 2024: Bei der tierärztlichen Kontrolle hat sich leider gezeigt,  dass die Augen-OP nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat. Die Hornhaut wird nach wie vor durch eine Fehlstellung der Wimpern gereizt und die Lidspalte bedarf wahrscheinlich einer Korrektur. Außerdem wurde eine weitere Operation angeraten, bei der Medox ein 20 cm (!) breiter Streifen der Kopfhaut entfernt werden soll! 🙁

Da es in den meisten Fällen weitaus bessere und schonendere Methoden gibt, solche Augenprobleme zu korrigieren, möchten wir nicht zulassen, dass der Rüde vor Ort erneut operiert wird…zumal es nach der letzten OP bereits zu Komplikationen gekommen war, weil Medox sich (unbeaufsichtigt im Zwinger) die Nähte aufgerieben hatte. Wir möchten ihn daher gerne in Deutschland einer Augenspezialistin vorstellen und von ihr operieren lassen.

Sprich: Medox muss schnellstmöglich aus dem Tierheim raus und wir suchen daher händeringend eine Pflegestelle, damit der Große endlich schmerzfrei leben kann!

Medox

Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, mit EU-Pass, ca. 58 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: TSV Dogo Mentes in der Umgebung von Solt (Ungarn)

Medox wäre auch schon mit einer Pflegestelle geholfen, da die Versorgung vor Ort aktuell problematisch ist!

18. Dezember 2023:

Medox wurde zusammen mit seiner Hundefreundin von den Besitzern zurückgelassen, als diese aus beruflichen Gründen ins Ausland gingen. Sie wurden in ihrem alten Zuhause notdürftig versorgt, bis Dogo Mentes Platz hatte, um beide zu übernehmen.

Die Hunde mussten nicht nur aufgepäppelt werden, sondern Medox musste zudem an den Augen operiert und kastriert werden.

Medox ist ein ausgesprochen netter Mastino, der grundsätzlich zu Menschen sehr freundlich ist. Laut Auskunft der Vermittler könnte man sich den Burschen eventuell auch zu standfesten Kindern mit Hundeverstand vorstellen. Er ist teilweise recht überschwänglich und ist sich seiner Grösse und Kraft nicht bewusst, deshalb sollten Kinder auf keinen Fall zu klein sein. Wie sich das Zusammenleben mit Kindern im Familienverband gestaltet und ob sich Medox problemlos in die Hierarchie einfügt, kann natürlich nicht mit Gewissheit gesagt werden, da er nie in einer Familie mit Kindern gelebt hat und von den Vermittlern liebevoll als „Elefant im Porzellanladen“ beschrieben wird.

Über eine nette, souveräne Hündin als Gefährtin würde Medox sich sicher freuen. Zu Katzen gibt es keine Informationen, die Verträglichkeit mit Samtpfoten kann auch nicht getestet werden.

Als Medox operiert worden ist, hat er beim Tierarzt keine Probleme gemacht und sich sehr kooperativ gezeigt. Trotz Augen-OP dürfte seine Sehkraft nicht perfekt sein, aber er kommt bestens zurecht.

Für Medox wünschen wir uns Haus mit (mastinosicher eingezäuntem) Garten, optimalerweise in ländlicher Umgebung bei rasseerfahrenen Menschen.
Interessenten sollten bedenken, dass Medox immer draussen gelebt hat und daher das Leben im Haus natürlich erst lernen muss.

Da die Versorgung in Ungarn aktuell durch Personalmangel sehr problematisch ist, kommt für Medox auch eine Pflegestelle in Betracht!

Medox wird zu tierschutzüblichen Kriterien (Selbstauskunft, Vorkontrolle, Nachkontrolle/n, Schutzvertrag) als vollwertiges Familienmitglied vermittelt. Keine Vermittlung in Aussen- oder Zwingerhaltung bzw. Wach- oder Schutzdienst.

Deutschsprachiger Kontakt:

Frau Mortinger
Molosser-Vermittlungshilfe

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis der MVH:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Bali

Alabai, kastrierte Hündin, vollkupiert, ca. 66 cm groß, 38 kg schwer, ca. 5 Jahre alt.
Standort: seit dem 14.02.2023 im Tierheim Kecskemét (Ungarn)

Die hübsche, wenn auch leider an Ohren und Rute kupierte, Bali wurde am 10.1.2023, zusammen mit einem anderen Hund in Nagykörös herrenlos gefunden und dem Tierheim gemeldet. Ob die Beiden vom gleichen Ort kamen oder sich auf ihrer „Wanderschaft“ zusammengetan hatten, wissen wir nicht, aber sie hingen nicht aneinander. Die Zwei waren nicht gechipt und niemand kam, um sie nach Hause zu holen. Wir drücken ihnen fest die Daumen, dass sie bald von ihren neuen Menschen entdeckt werden, welche sie nie mehr im Stich lassen.

Bali wäre zurzeit am liebsten ein Schoßhündchen, damit man sie auf den Arm nehmen könnte. Sie ist sehr liebebedürftig und anhänglich und sucht immer die Nähe der Tierheimmitarbeiter. Bei fremden Personen ist sie am Anfang etwas schüchtern, bis sie merkt, dass man es gut mit ihr meint. Bestimmt waren ihr in ihrem bisherigen Leben nicht alle Menschen wohlgesonnen und sie musste unschöne Erfahrungen machen. Umso schöner, dass sie den Glauben in die Menschen nicht verloren hat.

Bali freut sich immer sehr, wenn die Tierheimmitarbeiter ihr etwas Zeit und Aufmerksamkeit schenken und nimmt dies dankbar an.

Bali kann schon an der Leine laufen, ansonsten sollte sie noch ein paar Sachen vom Hunde-ABC liebevoll beigebracht bekommen. Sie freut sich, mit ihren neuen Menschen die Welt außerhalb des Tierheims zu entdecken.

Bali möchte auf dem Land leben und ein Garten ist ein Muss. In die Stadt gehört sie definitiv nicht.

Sie lebt im Tierheim problemlos mit einem Rüden in einem Kennel zusammen.

Für unsere wundervolle Bali suchen wir Kenner und Liebhaber von Herdenschutzhunden, welche Bali verstehen, ihr rassegerechte Beschäftigung, Aufgabe und Auslastung bieten können, ihr 100 % Familienanschluss ermöglichen, sie verwöhnen mit feinem Futter, vielen Streicheleinheiten und ihr ein sorgloses und glückliches Leben schenken, wo sie geliebt, geachtet und umsorgt wird.

Wem darf Bali eine treue Freundin sein?

Hinweis:
Leider ist Bali an Ohren und Rute kupiert und darf daher weder in die Schweiz noch nach Österreich einreisen. Bei einer Adoption findet die Übergabe in Deutschland statt. Sie ist ausreisefertig, hat einen EU-Heimtierausweis und der Transport läuft über Traces. 

Kontakt:

Pfotenhilfe Sauerland

email: pfotenhilfe-sauerland@gmx.de

Kontaktformular – bei Fragen zu Bali
Bewerbungsformular – bei Interesse an einer Adoption

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Buksi

American Staffordshire Terrier-American Bulldog-Mischling (vermutlich), kastrierter Rüde, verstümmelte Vorderpfote, 58 cm groß, ca. 28 k schwer, ca. 6 Jahre alt.
Standort: seit 07/2021 im Tierheim Kaposvar (Ungarn)

Buksi darf Mitte Oktober auf eine Pflegestelle in den Niederlanden ziehen und wir hoffen sehr, dass er von dort aus schnell ein endgültiges Zuhause findet!

Buksi ist ein wunderschöner Rüde, der regungslos neben Zugschienen liegend aufgefunden wurde. Offensichtlich hatte ihn ein Zug erfasst und an seinem linken Vorderlauf schwer verletzt. Zum Zeitpunkt seiner Rettung war er bereits komplett am Ende – ausgehungert, voller Zecken, Flöhe und Larven in der klaffenden Wunde. 🙁

Buksi wurde sofort erstversorgt und zu einem Tierarzt gebracht. Da die Verletzung so großflächig war, konnte man nicht operieren. Stattdessen wurde der Vorderlauf über viele Wochen hinweg konservativ behandelt. Glücklicherweise klappte dies sehr gut!

Mittlerweile hat sich die Wunde geschlossen und ist fast komplett verheilt.

Der Süße zeigte sich von Anfang an – trotz der schlimmen Schmerzen – als ausgesprochen lieber, freundlicher und gutmütiger Vierbeiner. Er geht auf alle Menschen sehr lieb und freundlich zu. Auch während der Behandlung zeigte Buksi sich nie aggressiv, sondern war stets vorbildlich brav.

Mittlerweile hat Buksi keine Schmerzen mehr, benutzt die Pfote jedoch aufgrund des fehlenden Teils kaum, wie man im folgenden Video gut sehen kann:

Mit anderen Hunden kommt Buksi (siehe obiges Video) ebenfalls gut aus und lebt im Tierheim mit mehreren Artgenossen friedlich zusammen. Er lässt sich durch kaum etwas aus der Ruhe bringen und ist ein wahrer Schatz auf vier Pfoten!

Bei einem Katzentest hat er sich wacker geschlagen, obwohl die Tierheimkatzen teilweise sehr distanzlos waren 😉  (siehe Video):

Anhand seiner Reaktion gehen wir davon aus, dass eine Vergesellschaftung mit (idealerweise hunde-erfahrenen) Katzen gelingen sollte, vorausgesetzt diese wird von seinen neuen Menschen vernünftig begleitet und beaufsichtigt.

Für unseren wundervollen Buksi suchen wir nach einem ganz tollen Zuhause, wo er endlich ein geliebtes Familienmitglied werden und noch einiges lernen darf. Er kennt noch nicht allzu viel vom Hunde-ABC, was sich aber mit etwas Training bestimmt rasch ändern würde. Wer hat einen Lebensplatz für Buksi frei?

Aufgrund seiner Rassemischung darf der bildschöne Buksi leider nicht nach Deutschland vermittelt werden. Wir vermitteln ihn daher nur in die Niederlande, in bestimmte Kantone der Schweiz oder nach Österreich.

Kontakt:

TSV Tierrettung Ausland – Frau Paul
email: jessi.paul@tierrettung-ausland.de

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Toni

Fila Brasileiro, unkastrierter Rüde, ca. 70 cm groß, 50 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit Anfang April 2023 in einer Hundepension in der Nähe von Budapest (Ungarn)

Toni und zwei Fila-Hündinnen stammen aus einer Zwangsräumung, von der „Fila in Not“ mit einem Tag (!) Vorlaufzeit erfahren hat. Glücklicherweise ist es gelungen, alle drei Hunde zu sichern, bevor die Polizei das Haus räumen bzw. bevor der Halter (wie angedroht) die Hunde einfach auf die Straße setzen konnte.

Bei den beiden anderen Hunden (Angelina und Mona) handelt es sich wahrscheinlich um Tonis Partnerin und ihre gemeinsame Tochter. Die Drei lebten zusammen auf einem Grundstück, wurden aber nicht vernünftig versorgt und waren dementsprechend abgemagert. Sie wurden in der Pension eines Hundetrainers untergebracht, der nun in Ruhe mit ihnen arbeitet und langsam Gewicht auffüttert.

Der Bursche wird vermutlich selten bis nie sein Grundstück verlassen haben, ist aber bei Spaziergängen deutlich entspannter als die Mädels.

Tobi war anfangs sehr misstrauisch und zurückhaltend, öffnet er sich immer mehr. Mit Männern ist er okay, er präferiert aber ganz deutlich Frauen.

Verträglich ist er mit seinen beiden Mädchen sowie kleinen Hunden. Große Rüden sind definitiv nicht sein Ding!

Schön wäre für Toni ein Zuhause mit großem, sicher eingezäuntem Grundstück und einer netten (gerne älteren und souveränen) Hündin..

Interessenten aus Deutschland und Österreich informieren sich bitte vorab über die für die Rasse Fila Brasileiro geltenden Auflagen ihrer jeweiligen Bundesländer!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in reine Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt der Vermittlungshelferin:

Fila Brasileiro in Not
Natascha Mayer

mobil: (0151) 28 440 710
email: tascha.mayer@outlook.de

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Mona

Fila Brasileiro, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, ca. 75 cm groß, ca. 50 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: seit Anfang April 2023 in einer Hundepension in der Nähe von Budapest (Ungarn)

Mona und zwei weitere Filas stammen aus einer Zwangsräumung, von der „Fila in Not“ mit einem Tag (!) Vorlaufzeit erfahren hat. Glücklicherweise ist es gelungen, alle drei Hunde zu sichern, bevor die Polizei das Haus räumen bzw. bevor der Halter (wie angedroht) die Hunde einfach auf die Straße setzen konnte.

Bei den beiden anderen Hunden (Angelina und Toni) handelt es sich wahrscheinlich um ihre Eltern. Die Drei lebten zusammen auf einem Grundstück, wurden aber nicht vernünftig versorgt und waren dementsprechend abgemagert. Sie wurden in der Pension eines Hundetrainers untergebracht, der nun in Ruhe mit ihnen arbeitet und langsam Gewicht auffüttert.

Mona ist die schüchternste und unsicherste der kleinen Familie, hat sich inzwischen aber ganz gut eingelebt und auch die Kastration Mitte Mai gut überstanden.

Wir nehmen an, dass Mona nie das Grundstück verlassen hat: Spaziergänge und alles Fremde schüchtern sie nämlich sehr ein. Mit Angelina und Toni kommt sie wunderbar aus,  fremde Hunde verunsichern sie aber noch zu sehr. So verhält es sich auch mit fremden Menschen –  alles ist viel zu gruselig!

Wünschenswert (wenn auch unwahrscheinlich) wäre es, wenn Mona gemeinsam mit ihrer Mama Angelina in ein neues Zuhause umziehen dürfte, da sie sich sehr an ihr orientiert und es ihr bestimmt erheblich leichter fallen würde, sich auf ein neues Umfeld einzustellen. 

Interessenten aus Deutschland und Österreich informieren sich bitte vorab über die für die Rasse Fila Brasileiro geltenden Auflagen ihrer jeweiligen Bundesländer!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in reine Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt der Vermittlungshelferin:

Fila Brasileiro in Not
Natascha Mayer

mobil: (0151) 28 440 710
email: tascha.mayer@outlook.de

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Angelina

Fila Brasileiro, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, ca. 75 cm groß, ca. 50 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: seit Anfang April 2023 in einer Hundepension in der Nähe von Budapest (Ungarn)

Angelina und zwei weitere Filas stammen aus einer Zwangsräumung, von der „Fila in Not“ mit einem Tag (!) Vorlaufzeit erfahren hat. Glücklicherweise ist es gelungen, alle drei Hunde zu sichern, bevor die Polizei das Haus räumen bzw. bevor der Halter (wie angedroht) die Hunde einfach auf die Straße setzen konnte.

Das Trio besteht aus Angelina, dem Rüden Toni und wahrscheinlich ihrer gemeinsamen Tochter Mona. Alle drei lebten auf dem Grundstück, wurden aber nicht vernünftig versorgt und waren dementsprechend abgemagert. Sie wurden in der Pension eines Hundetrainers untergebracht, der nun in Ruhe mit ihnen arbeitet und langsam Gewicht auffüttert.

Die beiden Hündinnen wurden Mitte Mai kastriert und haben diesen Eingriff gut überstanden.

Über Angelina lässt sich nur Positives berichten: Sie ist sehr offen, mit allen Hunden verträglich und passt sich sehr schnell neuen Gegebenheiten an, obwohl sie – wie der Rest des Trios – wahrscheinlich bislang nur sehr isoliert gehalten worden ist.

Wünschenswert wäre es, wenn Angelina mit Mona zusammen bleiben dürfte, da sich die junge Hündin sehr an ihr orientiert und es ihr dank Angelina bestimmt erheblich leichter fallen würde, sich auf ein neues Zuhause einzustellen. 

Interessenten aus Deutschland und Österreich informieren sich bitte vorab über die für die Rasse Fila Brasileiro geltenden Auflagen ihrer jeweiligen Bundesländer!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in reine Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt der Vermittlungshelferin:

Fila Brasileiro in Not
Natascha Mayer

mobil: (0151) 28 440 710
email: tascha.mayer@outlook.de

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Alma

Fila Brasileiro, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, ca. 45 kg schwer, fast 2 Jahre alt.
Standort: private Pflegestelle nahe der österreichischen Grenze in Ungarn

Alma wurde von ihrem Besitzer auf einem Feld entsorgt, konnte aber glücklicherweise gesichert und sofort auf einer privaten Pflegestelle untergebracht werden, wo sie erst einmal aufgepäppelt wurde, da sie sehr dünn war und gerade mal 33 kg wog.

Anfang April wurde Alma kastriert und die Magenbänder wurden prophylaktisch fixiert. Sie hat sich sehr gut von diesen minimalinvasiven Eingriffen erholt und hat auch sehr schön zugenommen.

Almas Charakter kann man definitiv als absolut typisch für einen Fila Brasileiro beschreiben. 😉

Fremde findet sie ziemlich bescheiden und zeigt ihren Unmut sehr deutlich. Hat Alma erst einmal Vertrauen gefasst (und das dauert bei ihr ein paar Tage), ist sie sicherlich – wie mit ihrer jetzigen Bezugsperson – sehr anhänglich und schmusig.

Trotz ihrer Vorgeschichte und ihren noch nicht mal zwei Jahren ist Alma eine gestandene Fila-Hündin. Beeindrucken lässt sich die junge Dame nicht so leicht und sie testet gerne ihre Grenzen aus. Da ist also neben Vertrauensarbeit auch noch einige Erziehungsarbeit zu leisten.

Wünschenswert für Alma und ihre zukünftigen Besitzer wäre es, wenn man sich ein paar Tage Zeit nehmen würden, um sich vor Ort besser kennenzulernen.

Interessenten aus Deutschland und Österreich informieren sich bitte vorab über die für die Rasse Fila Brasileiro geltenden Auflagen ihrer jeweiligen Bundesländer!

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in reine Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt der Vermittlungshelferin:

Fila Brasileiro in Not
Natascha Mayer

mobil: (0151) 28 440 710
email: tascha.mayer@outlook.de

Hinweis der Molosser-Vermittlungshilfe:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Cherry

Shar Pei, kastrierte Hündin, ca. 50 cm groß, ca. 5 Jahre alt.
Standort: seit dem 27.06.2022 in der Tötungsstation Békés (Ungarn), Vermittlung über die Pfotenhilfe Sauerland

Cherry hatte bereits ein Zuhause in Ungarn, wurde aber von ihrer Familie in der Tötung abgegeben. Wir wissen nicht, was sie bisher schon alles erlebt hat. Jedenfalls kennt sie nicht sehr viel und vieles bereitet ihr Angst.

Als sie in die Station kam, konnte sie kaum aus den Augen gucken, so ausgeprägt waren ihre Falten. Inzwischen wurde die Augenfalte operativ angepasst, so dass sie nun besser sehen kann.

Cherry ist eine sehr schüchterne und oftmals ängstliche Hündin, aber dennoch immer sehr lieb und freundlich. Sie muss erst wieder lernen, Vertrauen zu fassen. Bisher lässt sich Cherry nicht streicheln oder anfassen. Wenn man versucht, ihr näherzukommen, läuft sie weg und flüchtet in einen sicheren Abstand. Die menschliche Hand ist ihr unbekannt und ungeheuer. Sie muss erst step by step an alles gewöhnt werden, was Geduld und Zeit benötigt. Darüber sollten ihre neuen Menschen sich bewusst sein.

Hinter der ängstlichen Fassade verbirgt sich eine Hündin, die sich zurück in ein normales Leben kämpfen möchte und dazu benötigt sie die passenden Menschen an ihrer Seite. Cherry möchte einfach nur gut behandelt werden und ankommen dürfen. Nach ihrer Eingewöhnungszeit und dem Aufbau einer stabilen Vertrauensbasis möchte die liebe Hündin zudem noch die Basics und das Hunde-ABC beigebracht bekommen und verstehen, wie ein Hundeleben richtig funktioniert.

Für unsere schüchterne Cherry suchen wir verständnisvolle, souveräne und ausgeglichene Menschen. Menschen, die Fingerspitzengefühl beweisen und ihr somit die Sicherheit, Ruhe und Beständigkeit geben können, die sie braucht. Sie wünscht sich ein ruhiges Zuhause ohne viel Trubel, am schönsten wäre es ein Haus oder eine Wohnung mit einem sicher eingezäunten Garten.

Cherry ist eine Hündin, die etwas mehr Zeit benötigt als vielleicht ein anderer Hund, der das alles besser wegsteckt, aber wir sind uns sehr sicher: wenn Sie sich erst einmal mit ihr zusammengefunden haben, werden Sie ein tolles Hund-Mensch-Team sein.

Cherry hat einen EU-Heimtierausweis, wird mit Traces ausreisen und bei einer Adoption findet die Übergabe in Deutschland statt.

Kontakt:

Pfotenhilfe Sauerland

email: pfotenhilfe-sauerland@gmx.de

Kontaktformular – bei Fragen zu Cherry
Bewerbungsformular – bei Interesse an einer Adoption

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Felix

Deutscher Doggen-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, ca. 40 kg schwer, ca. 10 Jahre alt.
Standort: seit 2017 in einem ungarischen Partnertierheim am Plattensee

Felix kam in unser Partnertierheim, nachdem Anwohner die Tierschützer telefonisch über einen völlig entkräfteten und bis auf die Knochen abgemagerten Hund auf dem Nachbargrundstück informiert hatten. Ein örtlicher Tierarzt, der schon mehrfach geholfen hat, bestätigte, dass der Hund dringend Hilfe benötigte. Vor ein paar Monaten hatte er das damals noch gesunde Tier geimpft, als Felix noch 30-40 kg wog: nun war der Arme auf weniger als 15 Kilo abgemagert.

Der große Rüde kam sofort ins Tierheim und hat nun schon einen monatelangen Genesungsweg hinter sich: eine Darminfektion sowie eine unbehandelte Herzerkrankung hatten seinen Körper bis aufs letzte ausgemergelt, doch dank seines unglaublichen Lebenswillens und der unerschöpflichen Fürsorge seines Pflegers ist Felix vollkommen wiederhergestellt und kann ein vollwertiges Leben führen, auch wenn er weiterhin Herztabletten nehmen muss.

Felix baut langsam wieder Muskulatur auf und sein Appetit ist – genau wie seine Liebe zum Leben und zu Menschen – grenzenlos. Darum suchen wir nun nach dem passenden Zuhause für ihn.

Leider ist der Bursche futterneidisch. Dies ist zwar aufgrund seiner Vorgeschichte verständlich, beeinflusst aber auch sein Verhältnis zu anderen Hunden. Mit Hündinnen versteht er sich in der Regel gut, sollte aber wahrscheinlich am besten als Einzelhund gehalten werden.

Felix ist Menschen gegenüber sehr lieb und kommt auch mit Kindern gut zurecht. Er ist ein großer Schmuser, geht immer noch gerne spazieren und ist gut leinenführig.

Felix wartet auf sein Traumherrchen, das ihn geduldig in ein anständiges, glückliches Hundeleben zurückführt, in dem es ihm nicht mehr an Liebe, Streicheleinheiten, Medikamenten und Futter mangelt.

Felix kann nach Heilbronn kommen, sofern sich Interessenten für ihn finden.

Kontakt:

Tierschutzverein Heilbronn u.U. e.V.
Silke Anders

eMail: tierheim@heilbronner-tierschutz.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

NOTFALL!

Update 19.März 2017: Es ist uns völlig unverständlich, warum sich niemand für diese niedliche kleine Maus interessiert und sie nun schon seit knapp 6 Jahren (!) im ungarischen Tierheim sitzt! 🙁

Pita neu 01 Pite neu 02

Die hübsche Pita lebt immer noch völlig problemlos mit ihren Artgenossen zusammen im großen Rudel und könnte daher auch gerne als Zweit- oder Dritthündin zu netten Artgenossen vermittelt werden.

Pia neu 03

Pita

Mix Pita 01

Mischling, kastrierte Hündin, mittelgroß, 4,5 Jahre alt.
Standort: seit 15.04.2011 im TH Vackolo in Veszprem (Ungarn)

Das Tierheim schreibt: 

Pitas Besitzer wollte die freundliche Hündin eigentlich aufhängen, doch sie hatte Glück im Unglück und kam hochträchtig in die Auffangstation, wo sie sich schließlich liebevoll um ihre Welpen kümmerte.

Pita ist sehr klug, sie lernt gerne und schnell, ist brav und gehorsam. Sie ist sehr aktiv und verspielt.

Mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts kommt sie gut aus. Auch zu Menschen ist Pita sehr freundlich und kann gerne zu Kindern vermittelt werden. Allerdings sollten keine Katzen in ihrer zukünftigen Familie leben, da sie diese gerne jagt.

Mix Pita 02

Kontakt:

Susanne Hallerbach
Telefon: (0176) 63355420
Mail: info@tierheim-vackolo.de

Internet: http://www.tierheim-vackolo.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?