Mastino Napoletano » Molosser-Vermittlungshilfe
Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 12. August 2018: Versace ist ein typischer Vertreter seiner Rasse und damit kein Anfängerhund. Er weiss genau, durch wen er einfach hindurchgehen kann und man sollte auch keine Finger in sein Gehege stecken…. sobald der Bub aber draussen und seine Bezugsperson bei ihm ist, sind auch Besucher willkommen.

Rassetypisch ruht Versace grundsätzlich in sich selbst. Traktoren, Autos usw. können ihn beim Spazierengehen nicht erschüttern. Er geht brav an der Leine, liebt Spaziergänge und freut sich wie ein Schneekönig, wenn er sein Halsband sieht.

Trotz der Hängelider hat Versace grundsätzlich keine gesundheitlichen Probleme. Ab und an ist ein Auge mal gerötet und gereizt. Hier reichen in der Regel Augentropfen über ein paar Tage und danach ist alles wieder ok.

Essenstechnisch ist Versace zudem einer der wenigen Mastini, die nicht mäkelig sind. 😉

Versace geniesst die Gesellschaft seiner großen und kleinen Hunde-Freundinnen, spielt unglaublich gerne mit ihnen, lässt sich aber nicht die Butter vom Brot nehmen, falls er angezickt wird. Insbesondere gegenüber den jungen, verspielten (auch lästigen *g*) Rottimädchen ist er sehr geduldig.

Auch wenn er z.B. bei Spaziergängen meist neutral auf Begegnungen mit Rüden reagiert,  sollte er nicht zu einem Geschlechtsgenossen vermittelt werden.

Dieser Mastino ist definitiv ein Rohdiamant, der nur noch einen liebevollen Schliff braucht und RASSE-erfahrene Leute.

Update 08. April 2017:  Wie man sieht, ist Versace ein aktiver und agiler Mastino, der seine Spaziergänge geniesst und auch gerne im Garten läuft und spielt. 

In einem eigenen Zuhause bei Rassekennern, gerne mit einer robusten Spielgefährtin, wäre das Glück für den lustigen Burschen vollkommen!

Versace 2017 01

Versace 2017 02

Update 21. Juli 2016: Wir können es immer noch nicht fassen…. Aufgrund einer Komplikation nach der Kastration – stressbedingte Magendrehung – ist die arme Donatella gestern leider noch vor Eintreffen des Tierarztes verstorben. 🙁

Ihr Partner Versace hingegen hat die Kastration plus Korrektur der Roll-Lider gut weggesteckt.  

Update 22. Oktober 2015: Die großen Blutbilder incl. Mittelmeercheck für beide Hunde ergaben, dass alle Werte bestens in Ordnung und auch keine Herzwürmer vorhanden sind.

Versace

Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, ca. 71 cm groß, ca. 65 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle in Ungarn

480-Versace seitlich 3

04. September 2015:

Versace und seine Gefährtin Donatella (leider verstorben) wurden unter schlimmsten Bedingungen gehalten, ihre Körper waren übersät mit nässenden Ekzemen, Wunden, Flöhen usw. Beide lebten im eigenen Dreck, wurden schwerstens vernachlässigt. Da sie bei schnelleren Bewegungen zusammenzucken, dürften sie auch misshandelt worden sein.

Nach der Rettung aus ihrer persönlichen Hölle haben die beiden erstaunlich schnell verstanden, dass das Leben auch schöne Seiten hat. Sie sind interessiert an ihrer Umgebung, stapfen ins Futterlager, um sich alles anzuschauen (vielleicht findet sich ja etwas Brauchbares) und fressen ohne jeden Futterneid nebeneinander.

Donatella und Versace haben bereits Vertrauen gefasst, kommen heran, wenn man sie ruft.  Beide genießen es, gestreichelt zu werden, bohren sich mit ihren Bollerköpfen in den Menschen hinein.

Versace braucht ein wenig Zeit, das Kerlchen ist Fremden gegenüber zuerst unsicher und muss erst gucken, ob ihm nichts Böses geschieht. Mittlerweile blühen beide aber immer mehr auf, spielen miteinander und haben begriffen, dass ihnen keiner mehr was tut. Bälle interessieren beide aber nicht, sie beschäftigen sich lieber miteinander.

Es ist immer wieder faszinierend, dass so arme Seelen trotz allem, was der Mensch ihnen angetan hat, wieder Vertrauen aufbauen.

480-schönes Spielbild

Augen reinigen, eintropfen, die Wunden verarzten usw. – alles lassen sie vertrauensvoll über sich ergehen, freuen sich über jede Zuwendung und geniessen den Kontakt. Innerhalb weniger Tage haben die Mäuschen eine Bindung aufgebaut, lassen sich knuddeln und fangen endlich an zu leben

Die Augen von Versace werden immer besser, auch die Trübung ist nicht mehr so stark. Der lustige Schlingel hat eine neue Methode entwickelt, wie er eventuell dem Eintropfen entgehen könnte: Er wirft sich auf den Rücken und strampelt lustig herum… Bei seiner Taktik hat der kleine Witzbold nicht bedacht, dass die Pflegemama seine Ambitionen durchschaut und er nicht entkommt… 😉

Beide lassen jede tierärztliche Behandlung problemlos mit sich machen.

Bei den wenigen Kontakten mit Kindern haben sich Donatella und Versace sehr freundlich verhalten – trotzdem sollten sie nur in eine Familie umziehen, bei der die Kinder mindestens 12 Jahre alt sind. Ein Katzentest kann auf der Pflegestelle leider nicht durchgeführt werden.

Vermittlung zu den im Tierschutz üblichen Bedingung mit Vorkontrolle, Nachkontrolle, und Schutzvertrag. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst. Abgabe nur in Haltung mit engem Familienanschluß.

Kontakt:

angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 10. April 2018:  Hera ist Eigentum einer Mitarbeiterin der Molosser-Vermittlungshilfe. Sie darf ausschließlich über diese vermittelt werden. Eine Weitergabe durch Dritte stellt einen strafrechtlichen Tatbestand dar, der zur Anzeige gebracht wird.

Hera, Caruso und Arthur werden zeitnah in Deutschland untergebracht und von dort aus vermittelt.

Hera

480Hera4

Mastino Napoletano, kastrierte Hündin, geboren Mitte 2012, gechipt, geimpft, EU-Heimtierausweis
Standort: auf Anfrage

274Hera2

Hera, die bereits einige Male weitergereicht wurde, ist auf der Suche nach „ihrem“ Zuhause.

Hera ist ein anhänglicher, freundlicher Hund, der die Gesellschaft von Menschen sehr liebt. Da sie sich sehr an ihre Bezugsperson bindet und dann einen starken Beschützerinstinkt entwickelt, wäre ein Einzelplatz vorzuziehen. Außerhalb der eigenen vier Wände ist Hera grundsätzlich verträglich mit Artgenossen. Bezüglich Kindern, Katzen und anderen Tieren gibt es keine Informationen.

471Hera5

Aufgrund der zahlreichen Trennungen von ihren jeweiligen Familien leidet sie derzeit unter Verlustängsten, das Alleinebleiben muss man sukzessive üben. Hera hat Angst, verlassen zu werden, bellt und heult in Panik. Beim Autofahren wird die rollende Hundehütte verteidigt.

287Hera1

Für Hera wünschen wir uns ein Haus mit Garten und RASSE-Erfahrung. Ideal wären neue Halter, die viel Zeit für sie haben, um die Schatten der Vergangenheit aufzuarbeiten.

Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.
Vermittlung zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Deutschsprachiger Erstkontakt:

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 10. April 2018:  Caruso ist Eigentum einer Mitarbeiterin der Molosser-Vermittlungshilfe. Er darf ausschließlich über diese vermittelt werden. Eine Weitergabe durch Dritte stellt einen strafrechtlichen Tatbestand dar, der zur Anzeige gebracht wird.

Hera, Caruso und Arthur werden zeitnah in Deutschland untergebracht und von dort aus vermittelt.

Update 21. August 2016: Es gibt Dinge, die wir einfach nicht verstehen…..

Da bekommen Leute einen charakterlich wunderbaren Mastino, der sich im neuen Zuhause benimmt, als ob er schon immer dazu gehört hätte… der sich nicht einmal vor dem Rollstuhl fürchtet, auf den sein neues Herrchen übergangsweise angewiesen ist…  der insbesondere zu seinem neuen Frauchen superlieb und verschmust ist… und der sogar mit der 93-jährigen Großmutter ganz vorsichtig umgeht und ihr zarte, wenn auch nasse Küsschen gibt… und dieser Schatz auf vier Beinen wird  schnurstracks zurückgebracht, weil er einmal geknurrt hat, als man ihn im Schlaf angefasst und dadurch erschreckt hat! 🙁

Man hat also kein Verständnis für ein ganz normales Verhalten, kein Verständnis für einen Nothund, der trotz aller Freundlichkeit natürlich erst einmal etwas Zeit braucht, um seinen neuen Menschen voll und ganz…und in jeder Situation… zu vertrauen!

MAN Caruso neu 01

Hoffen wir, dass Caruso bald eine zweite Chance bei Menschen bekommt, die ihn erst mal „ankommen“ lassen und ihm beweisen, dass er sich auf sie verlassen kann!

Dieser tolle Hund wird ihnen dann bestimmt noch lange Zeit viel Freude machen…. vor allem wenn man dieser lustigen Schlabberschnute dabei zusieht, wie sie genüsslich Joghurtbecher sauberschleckt. 😉

MAN Caruso neu 02

Update 15. August 2016: Ein ungarisches Ehepaar, dessen CC-MAN-Mix kürzlich verstorben ist und das einfach nicht ohne Mastino leben möchte, hat gestern die Mastino-Stiftung besucht und sich spontan in Caruso verliebt…. und das beruhte wohl auf Gegenseitigkeit.

Heute folgte der Vorbesuch und der süße Knuff durfte zum „Probewohnen“ dort bleiben. Die ersten Fotos sehen schon sehr vielversprechend aus und wir hoffen, dass Caruso bald endgültig entwarnt werden kann.

Caruso

MAN Caruso 01

Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, geimpft, gechipt und entwurmt, 54 kg schwer, geboren 2013
Standort: auf Anfrage

MAN Caruso 02

17. Mai 2016:

Caruso ist ein eher kleiner Vertreter seiner Rasse, sehr ausgeglichen und freundlich. Das süße Kerlchen ist anfangs ein wenig zurückhaltend, ohne unfreundlich zu sein. Einfach abwartend.

Auf Katzen reagiert er völlig entspannt, andere Hund beeindrucken ihn auch nicht. Obwohl sein Zwingernachbar ein Rüde ist und die beiden sich bereits nett angewedelt haben, sollte Caruso nicht zwingend zu einem anderen Rüden vermitteln werden, um kein Risiko einzugehen.

Sein Verhalten Kindern gegenüber ist nicht bekannt.

MAN Caruso 03

Autofahren ist für Caruso auch kein Problem, er ist da sehr entspannt.

Auch in der Tierklinik hat er sich ganz lieb und pflegeleicht gezeigt. Untersuchungen und Blutabnahme hat er absolut gelassen geduldet.

Der Bub hat auf beiden Augen ein Entropium (links schlimmer), was bestenfalls im neuen Zuhause operiert werden sollte. Außerdem war der Ersttest auf Herzwurm leider positiv. Jetzt wird ein PCR-Test gemacht.

Wir suchen für Caruso ein rasseerfahrenes Zuhause mit Haus und mastinosicher eingezäuntem Garten, wo man ihm zeigt, wie schön das Leben sein kann.

Man Caruso 04

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Erstkontakt:

angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 10. April 2018:  Arthur ist Eigentum einer Mitarbeiterin der Molosser-Vermittlungshilfe. Er darf ausschließlich über diese vermittelt werden. Eine Weitergabe durch Dritte stellt einen strafrechtlichen Tatbestand dar, der zur Anzeige gebracht wird.

Hera, Caruso und Arthur werden zeitnah in Deutschland untergebracht und von dort aus vermittelt.

Update 08. Oktober 2017: Leider haben sich bislang noch nicht die passenden Menschen für Arthur gemeldet! 

Der junge Rüde ist ein wahrer Prachtbursche, man muss aber bedenken, dass er noch nicht erwachsen ist und man noch nicht mit Gewissheit sagen kann, in welche Richtung er sich entwickeln wird, wenn er mit ca. 3 – 3 ½ Jahren „fertig“ ist.


Dieser letzte Entwicklungsabschnitt ergibt meistens eine nachhaltige Veränderung im Wesen eines Mastino-Rüden. Die ungarischen Vermittler möchten Arthur daher nur an bereits rasse-erfahrene Leute abgeben.

Arthur

Mastino Napoletano, (noch) unkastrierter Rüde, geboren am 1. Dezember 2015
Standort: auf Anfrage

31. Mai 2017:

Hallo liebe Leute, ich bin der Arthur!

Am 29. Mai 2017 bin ich zusammen mit zwei kleinen Bordeauxdoggendamen auf der Tasa Tanya angekommen. Mit gerade mal 1,5 Jahren bin ich verspielt und lustig, ein richtiger Kindskopf.

Die Menschen hier haben gesagt, dass ich ein Cherry Eye habe, und dass es bei der Kastration mit korrigiert wird. Kastration – was das nun wieder sein mag… Na gut, ich lasse mich überraschen.

Bei meinem Vorbesitzer durfte ich nicht ins Haus, er hat mich in einen Zwinger gesteckt. Und dann wollte er mich gar nicht mehr haben, weil er meinte, dass ich für sein kleines Kind zu stürmisch bin. Dass man auch spazieren gehen kann und dabei an so einer Leine laufen muss, wusste ich bisher gar nicht! Aber ich finde es sehr schön, durch grünes Gras zu wandern, zu schnüffeln, herumzugucken und die Hundezeitung zu lesen. Und ich werde hier sicher noch viel mehr lernen – seit ich bei Mastino Mentes bin, ist das Leben wirklich schön!

Vielleicht finde ich auf diesem Weg ja auch Menschen, die mich adoptieren möchten. Eine eigene Familie, die Erfahrung mit meiner Rasse hat und mich geduldig erziehen kann, die mich lieb hat und bei der ich mit im Haus leben darf…. das wäre mein Traum. Wenn bei Dir schon ein nettes Hundemädchen wohnt, teile ich das Zuhause gerne mit ihr.

Dein Haus sollte einen hundesicher eingezäunten Garten haben, damit ich auch mal in der Sonne liegen kann. Von Zwinger- oder Außenhaltung habe ich genug, dahin geben meine Menschen mich nicht ab! Auch Wach- oder Schutzdienst möchte ich nicht machen.

Liebe Grüße und ein dickes Wuff – Euer Arthur

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrollen/n, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Der Erstkontakt wird über die Molosser-Vermittlungshilfe durchgeführt – Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Nino

Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, Fehlstellung der Hinterbeine, ca. 65 kg schwer, 2 Jahre alt.
Standort: Nähe Berlin

Nino wurde aus schlechter Haltung übernommen: er war untergewichtig und seine Augen waren nicht behandelt worden. Der Bub wurde aufgepäppelt und hat glücklicherweise einen gesegneten Appetit. Mittlerweile sind auch Cherry-eye und Roll-Lid korrigiert, die Augen werden täglich gereinigt und gepflegt – was auch in Zukunft fortzuführen ist, da Nino trockene Augen hat.

Nino hat darüberhinaus eine Fehlstellung der Hinterbeine („kuh-hessig“), was seiner Lebensfreude aber keinen Abbruch tut.  Er geht gerne spazieren und findet auch Autofahren mittlerweile cool. 😉

Nino ist ein menschenfreundlicher Geselle, der auch auf Artgenossen sehr entspannt reagiert, solange er nicht belästigt und bedrängt wird. Dennoch sollte kein weiterer Rüde im künftigen Zuhause leben. Über eine passende Spielgefährtin würde sich Nino jedoch sehr freuen.

Zu Katzen gibt es keine Informationen, Kinder ab 12 Jahren mit Hundeverstand müssten in Ordnung sein.

Für Nino wünschen wir uns ein möglichst rasse-erfahrenes Zuhause (zumindest Molosser-Erfahrung muss vorhanden sein), mit einem Haus incl. mastinosicher eingezäuntem Garten und genug Zeit für den Buben.

Keine Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Die Vermittlung erfolgt zu den üblichen tierschutzrelevanten Bedingungen (Vorkontrolle, Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Kontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

Frau Mortinger
email: angelo[at]molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 17. Januar 2018: Yuma ist jetzt unverwechselbar – ihr fehlt die rechte Ohrspitze. Sie hat die Hütten verwechselt und ist in der falschen auf den tief schlafenden (und nicht mehr so gut hörenden) Brutus getrampelt. Dieser hat sich furchtbar erschreckt und um sich gebissen… Armes Öhrchen. Sie nimmt es ihm jedoch nicht übel, die beiden sind nach wie vor gute Freunde.

Update 19. März 2017: Die beiden „Sonnenkinder“ aus Mallorca haben mit dem kühlen Wetter bei uns keine Probleme und sind gerne draußen, wo sie alles überblicken können. Sie beobachten interessiert: den Postboten, Spaziergänger, Handwerker in der Nachbarschaft…

Brutus war kürzlich beim Tierarzt, und es wurde – bei seinem Alter nicht ungewöhnlich – ein leichter Herzfehler festgestellt. Seit er brav seine Medikamente nimmt, merkt man ihm jedoch nichts mehr an.

Update 3. November 2016: Brutus und Yuma zeigen sich auf der Pflegestelle ausgesprochen menschenfreundlich und liebenswürdig mit allen vorhandenen Personen. Aber sie möchten ihre Bezugsperson auch ganz für sich haben… Vor allem Brutus lässt sich – gerade von jüngeren Rüden – nicht „die Butter vom Brot nehmen“. Er kehrt gern den Chef raus. Hündinnen sind kein Problem für ihn, er spielt gern und sehr nett auch mit den jüngeren Hündinnen des Haushalts.

480_yuma_brutus_mauer

Ideal wäre es, wenn beide gemeinsam in einen Haushalt ohne weitere Hunde einziehen. Das alte Pärchen hängt sehr aneinander, wie man auf den Bildern erkennen kann.

480_brutus_yuma_2

Die gute Pflege auf der PS hat angeschlagen, Yuma und Brutus haben Gewicht zugelegt und zeigen deutliche Vorlieben beim Essen. Trockenfutter braucht man ihnen nur anzubieten, wenn es eingeweicht und mit Nassfutter verfeinert ist 😉 .

480_yuma

Update 28. September 2016: Brutus und Yuma sind am 20. September 2016 auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen und leben dort mit vier weiteren Mastini, Katzen, Pferden und Gänsen zusammen. Die Hunde haben eine unglaubliche Odyssee hinter sich:

Verlust eines sehr liebevollen Heims
Abgabe in der Tötung
Rettung aus der Tötung / Unterbringung in einer Pension auf Mallorca
Flug nach Österreich
Autofahrt nach Deutschland
Ankunft in einem relativ großen Rudel

Für zwei ältere Hunde, die ein ganzes Leben lang zusammen waren und bisher eher stressfrei leben durften, ist dies ausgesprochen anstrengend. Die Eingewöhnung ist noch im Gange, und bisher kann man wenig zu Brutus und Yuma sagen.

Allerdings zeigt sich, dass sowohl Brutus als auch Yuma momentan ihren neuen Menschen lieber von den anderen Hunden abschirmen würde – sie haben so viel verloren, dass sie die neue Ressource „Herrchen“ nun für sich allein haben wollen. Dieses Verhalten ist normal und verständlich.

Vermutlich wäre eine Vermittlung der beiden als Pärchen, aber ohne weitere Hunde im Haushalt sinnvoll. Falls Brutus und Yuma jedoch zu einem Ersthund ziehen, sollte die Möglichkeit zum vorübergehenden Trennen bestehen.

Yuma

480_Yuma_sitzend

Brutus

480_Brutus_liegend

Mastino Napoletano, Rüde (kastriert), geboren 20. April 2008 und Hündin (kastriert), geboren 25. Januar 2009
Standort: ab Mitte September auf einer Pflegestelle in den neuen Bundesländern

10. September 2016:

Das Mastinopärchen landete aufgrund einer Scheidung in einer spanischen Tötung. Die Besitzerin verlor ihr Haus und musste in eine kleine Wohnung umziehen, in die sie die beiden Hunde nicht mitnehmen durfte. Aus der Tötung konnte man sie herausholen, ab Mitte September können sie auf eine Pflegestelle in den neuen Bundesländern umziehen.

Der Verlust ihres gewohnten Umfelds ist besonders hart für ein älteres Hundepaar, das es bis dahin immer sehr gut hatte. Die beiden wurden geliebt, sind sehr gut gepflegt und haben nicht einmal Liegeschwielen.

Brutus ist der aktivere, lebhaftere Hund – eine Seele von Hund, verträglich, freundlich und liebevoll.

480_Brutus_stehend

Yuma ist ebenso freundlich mit Artgenossen, dabei aber eher ruhig und gemütlich.

303_Yuma_stehend

Infos zu Kindern und Katzen sind noch nicht bekannt.

Die beiden hängen sehr aneinander, da sie seit vielen Jahren zusammen leben. Sie sollten daher nicht getrennt werden, auch wenn das die Vermittlungschancen nicht unbedingt verbessert….

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in Form einer freiwilligen Spende an einen gemeinsam auszuwählenden Tierschutzverein. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt:

Email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11

Update 22. März 2017: Leider haben sich immer noch nicht die richtigen Interessenten für Marley gemeldet. 

Dafür haben wir aber zumindest sehr schöne neue Bilder von dem Großen bekommen!

MAN-Mix Marley 01

MAN-Mix Marley 02

MAN-Mix Marley 03

Marley

480_Marley_liegend1

Mastino Napoletano x Dogge x Labrador, kastrierter Rüde, über 60 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 12.04.2016 im Tierheim Pforzheim

480_Marley_stehend1

22. Juni 2016:

Marley ist noch nicht lange bei uns, aber soviel können wir bereits sagen: er ist ein Kraftpaket mit seinen über 60 Kilo! Hier ist ein Gegengewicht gefragt….  😉

Was wir laut Vorbesitzer wissen ist, dass der dicke Kerl es ohne schlechtes Gewissen gnadenlos ausnutzt, wenn man ihm keine Grenzen zeigt. Und Marley hat in seinem bisherigen Leben eigentlich immer das machen dürfen, worauf er Lust hatte … das hat aus dem „Zucker-Bollen“ einen kleinen Chef werden lassen – was nicht immer positiv für seine Menschen war.

Marley macht sich mittlerweile sehr gut bei uns, ist im Training fest integriert und freut sich über seine Bezugspersonen. Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen ohne Kinder und andere Tiere – wobei er eine nette Hündin, welche ihm gewichtsmäßig das Wasser reichen kann, sicher gut akzeptieren würde.

Marley braucht unbedingt eine konsequente, souveräne Führung, bei der er sich auch sicher fühlen kann.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann alla hopp – besuchen Sie unseren hübschen Bub!

480_Marley_liegend2

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 15 41 33
Fax: (07231) 15 41 350

Email: hunde@tierheim-pforzheim.de

Internet: www.tierheim-pforzheim.de

Öffnungszeiten:

Di./Do./Fr.: 14:30-17:30 Uhr, letzter Einlass: 17:15 Uhr
Sa.: 10:00-12:00 Uhr, letzter Einlass: 11:45 Uhr
Mo./Mi./So. und an Feiertagen geschlossen

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 17. September 2016: Aaron ist erneut vermittelt – hoffen wir, dass es diesmal wirklich das Endzuhause ist. Vorerst möchten wir ihn aufgrund der Vorgeschichte lieber als „reserviert“ stehen lassen.

Update 06. September 2016: Leider ist Aaron doch wieder zurück in der Vermittlung und notfallmäßig in einer Pension bei einem Trainer untergebracht. 

Aaron sucht dringend ein endgültiges Zuhause oder eine rasse-erfahrene Pflegestelle!

Der junge Rüde ist ein typischer, starker Mastino-Charakter, der jede Schwäche in der Führung sofort erkennt und mit 13 Monaten gerade seine Grenzen sucht und austestet. So kann es durchaus vorkommen, dass Aaron meint, die Couch, auf der er gerade sitzt, gehöre nur ihm. Ein typischer Teenager halt, der aber unbedingt in RASSE-erfahrene Hände gehört.
 
Kinder im neuen Zuhause sollten mind. 16 Jahre alt sein und Hundeverstand mitbringen.

Update 2. August 2016: Aaron ist zum Probewohnen zu einer Mastino-erfahrenen Familie gezogen. Drücken wir die Daumen, dass dort sein endgültiges Zuhause sein wird.

Aaron

480_Aaron_seitlich_Vollbild

Mastino Napoletano, (noch) unkastrierter Rüde, geboren am 2. August 2015, gechipt und geimpft
Standort: Nähe Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz)

480_Aaron_sitzend

Aarons Trainer schreibt:

Mein Freund Aaron sucht ein neues Zuhause. Leider musste ich ihn heute von seiner Vorbesitzerin abholen, da diese mit einer englischen Bulldoge, ihm und dem eigenen Nachwuchs überfordert war… Aaron ist derzeit nicht im besten Pflege- und Ernährungszustand.

Ich habe in den letzten Wochen mit ihm trainiert. Er ist sehr lernbereit und mit Spaß bei der Sache. Ein Teenager, der sich altersentsprechend verhält.

Ich war heute direkt mit ihm bei einem Bekannten in der Hundeschule/-pension um zu sehen, wie er auf andere Hunde jeglicher Art reagiert. Es gab keine Probleme. Auch ließ er sich durch verschiedene Geräusche, Ablenkungen oder Provokationen nicht aus der Ruhe bringen, geschweige denn provozieren.

480_Aaron_seitlich

Im ersten Moment ist er wohl noch etwas unsicher, aber das legt sich rasch. Er läuft schön an der Leine, lässt sich absetzen und -legen und gut korrigieren.

Autofahren stellt für ihn kein Problem dar. Das Benutzen der Rampe hatten wir heute innerhalb von fünf Minuten gelernt.

Aufgrund seiner Größe und seines Temperaments sollte Aaron nur zu größeren, standfesten Kindern vermittelt werden, damit er sie beim Spielen nicht aus Versehen umrennt.
Sein Verhalten gegenüber Katzen und Kleintieren ist nicht bekannt.

Ein Einzelplatz wäre aufgrund des Erziehungsbedarfs sicherlich die bessere Lösung, aber rasse-erfahrene Halter dürften ihn auch als Zweithund zu einer souveränen Hündin integrieren können.

Für Aaron wünschen wir uns ein Haus/eine Wohnung mit mastinosicher eingezäuntem Garten, denn er liebt es, über die Wiese zu tollen und in der Sonne zu liegen.

Im Moment ist er in der Hundeschule eines Bekannten in der Nähe von Kaiserslautern untergebracht.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst!

Der Erstkontakt erfolgt auf Wunsch des Trainers über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 23. März 2016: Bei Hans-Peter wurde zwischenzeitlich eine Lidstraffung durchgeführt.

Hans-Peter

DD x MAN Hans-Peter 01

Doggen-Mastino-Mischling, kastrierter Rüde, 90 cm groß, ca. 78 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: seit dem 24.10.2015 im TH Berlin

Leider liegt für Hans-Peter eine Gefahrhundeinstufung vor.

DD x MAN HansPeter 02

26. Februar 2016:

Der stattliche Hans-Peter ist ein selbstbewusster Kerl.

Er beherrscht die gängigen Grundkommandos, ist stubenrein und kann vermutlich bis zu zwei Stunden allein bleiben.

Hans-Peter ist wachsam, sehr personenbezogen und nur zu ihm vertrauten Menschen freundlich. An der Leine verhält er sich nicht immer wirklich ausgeglichen und hat leider auch einen Maulkorb- sowie Leinenzwang. Verträglich ist er mit manchen ähnlich großen Hündinnen.

Für Hans-Peter suchen wir ein Zuhause bei Menschen, die keine Kinder haben, dafür aber Rasseerfahrung mit schwierigeren Hunden haben. Er sollte in einer ländlichen, ruhigen Umgebung leben – ideal wäre ein Haus mit eingezäuntem Garten.

Um Hans-Peters Vertrauen zu gewinnen, werden mehrere Besuche im Tierheim erforderlich sein. Bitte beachten Sie, dass eine Vermietergenehmigung erforderlich ist.

Möchten Sie den stattlichen Hans-Peter kennenlernen? Er wartet im Idefix-Haus auf seine große Chance.

DD-MAN Hans-Peter 03

Kontakt:

Tierheim Berlin

email: tiervermittlung@tierschutz-berlin.de
Tel. Idefix-Haus : (030) 76 888 173

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Jan

Jan

Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, geboren ca. 2013
Standort: Tierheim Enschede (NL), TH-Nr. 10552

Kurzbeschreibung:

Verträglich mit Katzen: unbekannt
Kann zu einem Ersthund vermittelt werden: nein
Kinder im Haushalt sollten mindestens 12 Jahre alt sein
Bleibt allein: unbekannt
Fährt im Auto mit: unbekannt
Leinenführigkeit: zieht
Beherrscht die Grundkommandos: ja
Stubenrein: ja
Wachsam: ja
Freilauf möglich: noch nicht

Jan ist ein ausgesprochen großer, noch nicht ausgewachsener Mastino Napoletano. Und als echter Teenager testet er gern seine Grenzen aus…

Für Jan werden Liebhaber (und Kenner) dieser Rasse gesucht. Außerdem sollte sein zukünftiger Halter fest auf den Beinen stehen und Jan freundlich, aber konsequent und deutlich anleiten können.  Sobald Jan nämlich erkennt, woran er ist, hat man einen Freund fürs Leben. Im Haus ist er ein ruhiger Hund, dem man mit Hilfe von Leckerchen so gut wie alles beibringen kann.

Wenn Sie nach dieser Beschreibung meinen, dass Jan zu Ihnen passt, bitten wir Sie, den Fragenkatalog im Link auszufüllen.
(Anmerkung: bei Übersetzungen oder beim Kontakt mit dem TH helfen wir gern.)

http://www.docenschede.dierenbescherming.nl/formulier/333

Dieser Fragenkatalog vermittelt unseren Hundepflegern einen ersten Eindruck darüber, ob Sie und der Hund zusammepassen können. Nach dem Zurücksenden des Fragebogens nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Kennenlern-Termin.

Kontakt:

Dierenopvangcentrum Enschede
Boswinkelbeekweg 10
NL 7546 PA Enschede

Tel.: +31 (0)53 – 43 23 436
E-mail: info@docenschede.nl
Website: www.docenschede.dierenbescherming.nl
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 13.30 – 17.00, Samstag 10.00 – 12.00

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11
?