Startseite Impressum Disclaimer Logos

Calimero

Shar Pei-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 50 cm groß, ca. 7 Jahre alt.
Standort: seit 2020 im Tierheim Schkortitz

Calimero wurde bei uns abgegeben, da man mit einem Angsthund überfordert war.

Wir haben uns und Calli bewusst viel Zeit gelassen, bis wir in die Vermittlung aufgenommen haben.

Anfänglich duldete er überhaupt keine Annäherung und lief stets mit seiner kleinen Gruppe mit. Später war das Anleinen und Geschirranziehen kein Problem mehr, inzwischen freut er sich sogar darüber, weil er weiss, das es dann raus geht.

Die Annäherung an Calli sollte entsprechend geübt werden. Bei frontaler Bewegung auf ihn zu ergreift er die Flucht, bei seitlicher hält er inne. Bei uns hat er bislang in keiner Situation geschnappt, trotz seiner großen Unsicherheiten!

Sich öffnende Türen bedeuten für Calimero – so wie bei vielen Angsthunden – eine Fluchtmöglichkeit. Nicht immer, aber immer wieder nutzt er die Chance innerhalb des Tierheimgeländes. Im neuen Zuhause muss man ihn also in solchen Situationen immer im Auge haben. Auch das Ausführen muss stets mit entsprechender Sicherung erfolgen.

In der Tierheimumgebung kommt er inzwischen zuverlässig zurück, in neuer Umgebung wird es lange brauchen, bis er sich eingewöhnt hat.

Wir suchen für Calimero absolut erfahrene Halter, die erst mal nichts von ihm erwarten. Möglichst mit Haus und Garten, wo er vom ersten Tag auf/am Grundstück eine eigene Futterstelle eingerichtet bekommt, um ihm im Fall des Entlaufens eine zusätzliche Möglichkeit zu geben, wieder zurückzufinden. Natürlich verbunden mit der Hoffnung, das das niemals nötig sein wird!

Wir empfehlen grundsätzlich, Angsthunden anfänglich keine großen Gassirunden zuzumuten, sondern sie erst einmal nur auf dem eigenen Grundstück ankommen zu lassen, bis sie den Alltag im neuen Zuhause verinnerlicht haben, sich dort sicher fühlen und eine Bindung zu ihren Menschen aufgebaut haben.

Vorhandene Kinder sollten bereits Erfahrung mit diesen Tieren haben und verstehen, dass Calimero erst mal keinen Wert auf Kuscheleinheiten legt und vielleicht niemals ein Hund wird, der auf Streicheleinheiten steht. Zumindest wird es lange dauern, bis er so etwas genießen kann. Geeigneter wäre ein Haushalt ohne Kindertrubel. Ideal wäre ein ruhiger und entspannter Haushalt mit Tagesroutine, gern mit weiteren Artgenossen. Wir denken, auch andere Tiere sind kein Problem.

Das Mitfahren im Auto ist aktuell noch nicht Callis Lieblingshobby, auch hier ist noch Übung erforderlich…

Calimero ist weitestgehend stubenrein, möchte beim Fressen seine Ruhe haben, läuft nach anfänglicher Euphorie passabel an der Leine.
Er passt gern auf, wenn er sich eingelebt hat und mag es bestimmt, eine Schlafbox zur sicheren Übernachtung zu haben.

Das übliche Hundetraining sollte man ganz hinten anstellen, bei Calli liegen die Prioritäten erst einmal woanders.

Wer möchte mit Calimero den weiten Weg gehen und ihm mit viel Zeit und Geduld die Angst nehmen, die er vor dem Leben hat?

Kontakt:

Tierschutzverein Muldental e. V.
Tierheim Schkortitz
Marthaweg 41
04668 Grimma

Ricarda Höfer

Tel:  (03437) 70 66 95
mobil: (0162) 304 98 49

Internet: https://www.tsv-muldental.de/
Facebook: https://www.facebook.com/Tierschutzverein-Muldental-eV-282564075114259/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 16. Januar 2021: Es ist völlig unverständlich, warum sich niemand für einen derart netten und noch dazu bildschönen Sabberkopf interessiert…. aber Barkley sitzt mittlerweile tatsächlich schon seit über sechs (!) Jahren im Tierheim! 🙁

Barkley

Sharpi-Mix Barkley 01

Shar Pei-Mischling, (noch) unkastrierter Rüde, geimpft und gechipt, Leishmaniose-negativ, 63 cm groß, 29 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit 29.09.2014 im Tierheim Apad in Denia (Spanien)

Barkley wartet schon seit 6 Jahren auf ein Zuhause!

Sharpi-Mix Barkley 02

01. März 2017:

Hallo, ich bin Barkley und mit gut zweieinhalb Jahren im Tierheim gelandet, nachdem ich einige Tage am Strand herumgeirrt war. Hier lebe ich jetzt seit  September 2014 und ich bin als gutmütiger, ruhiger, menschenbezogener, großer Junge aufgenommen worden.

Aber ich fühle mich hier im Tierheim nicht wohl: ich komme mit der Enge, der Hitze und dem Stress nicht klar. Meine Zelle ist klein und es gibt ständig andere Hunde, die davor vorbeilaufen, das nervt…

Damit das nicht noch schlimmer wird, hoffe ich, dass du mich in dein Herz schließt und mir gibst, was ein Bursche wie ich einfach braucht: Abwechslung, regelmäßige Spaziergänge und vielleicht auch einen Garten, wo ich laufen kann!

Sharpi-Mix Barkley 03

Ich brauche deine Verantwortung und Erfahrung, um mein Vertrauen in die Menschen wieder wachsen zu lassen. Kinder möchte ich deshalb nicht um mich herum haben.

Auf andere Rüden kann ich sehr gut verzichten, dafür bin ich aber mit netten Hündinnen verträglich und habe nichts gegen Katzen. Hier im Tierheim sind sie mir egal.

Barkley mit Katze

Es wäre fantastisch, wenn ich ein eigenes Grundstück bekommen könnte, das ich bewachen kann.

Hier könnt ihr euch noch ein Video von mir und meiner Freundin Mikela angucken:

Kontakt:

APAD
Asociación Protectora de Animales Denia
Ptda. Madrigueres Sur, 36 B
03700 Denia
Spanien

Tel: +34 96 642 76 78
mobil: +34 689 59 43 87

mail: info@apad-apad.org (deutschsprachig)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Xena

Shar Pei, unkastrierte Hündin, 6 Jahre alt.
Standort: Tierheim Zweibrücken

Wir haben Xena aus einer Hundepension in der Nähe übernommen, wo sie bereits seit einem Jahr ohne Aussicht auf ein Zuhause saß. Nun hoffen wir sehr, dass sich schnell Rasseliebhaber für die süße Maus finden.

Bitte lassen Sie sich auf einem Spaziergang mit ihr nicht davon abschrecken, dass sie erst mal in alle Richtungen zieht, wenig Ruhe findet und keine Zeit für das andere Ende der Leine hat. Wer kann es ihr verübeln? Xena hatte die letzten Monate wenig Ansprache und wer will sich da schon um wildfremde Menschen kümmern, die einen zuquatschen wollen und dann eh wieder weg gehen? Xenas Zuneigung muss man sich – wie bei den meisten Sharpis – etwas erarbeiten.

An Xenas Leinenführigkeit gilt es auch noch etwas zu feilen. Denn da zählt derzeit nur „weiter!“ 😉

Rassetypisch muss man auf Xenas Haut ein bisschen ein Auge haben, allerdings gibt es hier keine riesigen Probleme. Sie wird bei uns getreidefrei gefüttert, was sie gut verträgt.

Auf Artgenossen kann Xena ganz gut verzichten, weshalb sie auch nur als Einzelhund vermittelt werden kann. Auf was sie allerdings wenig verzichten will, sind ihre Menschen, wenn sie die denn mal liebgewonnen hat. So fällt es ihr schwer, alleine zu bleiben.

Für Xena suchen wir Menschen, die das Faltengesicht führen und ihr auch vermitteln können, dass sie ihre Familie nicht beschützen muss. Auf diese Idee könnte sie nämlich kommen, wenn man ihr zu viele Freiheiten lässt.

Xena hat schon eine lange Zeit in Pensionen und Tierheimen hinter sich. Sie hätte es sehr verdient, endlich irgendwo für immer anzukommen!

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Tel: (06332) 76 460
mobil: (0172) 65 223 42
email: info@tierheimzweibruecken.de

Internet: www.tierheimzweibruecken.de

Öffnungszeiten:
Mo,Di,Do: 14 bis 17 Uhr
Sa 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Shar Pei Franz, Rüde, *2010

25. November 2018

Update 25. November 2018: Franz ist recht isoliert aufgewachsen und hat wenig kennengelernt. Leider hat er auch immer alleine gelebt und hatte kaum oder keinen Kontakt zu Artgenossen.

Der eher eigenständige Rüde hat eine Weile gebraucht, um bei uns anzukommen. Bei Einschränkungen und gerade bei tierärztlichen Behandlungen konnte er ganz schön aus der Haut fahren.

Gesundheitlich musste er erst einmal einige Behandlungen über sich ergehen lassen. da er massive Probleme mit Haut und Ohren hatte. Beides ist mittlerweile gut abgeheilt und er ist fast beschwerdefrei.

Zwischenzeitlich haben wir viel mit ihm gearbeitet und er orientiert sich schon viel besser am Menschen und kann Einschränkungen gut annehmen. Insgesamt ist er nicht mehr ganz so ernst wie noch bei seinem Einzug, fordert zum Spiel auf und kann auch mal richtig lustig und ausgelassen sein. Berührungen und Streicheleinheiten kann er genießen und sich auch schon richtig anlehnen.

Wir wünschen uns für Franz in jedem Fall hunde-erfahrene Menschen, gerne auch mit Shar Pei-Erfahrung, die weiter an seiner Erziehung arbeiten und ihm noch ein paar schöne Jahre schenken.

Bei Interesse bitten wir um telefonische Terminvereinbarung.

Franz

Shar Pei, kastrierter Rüde, ca. 45 cm groß, ca. 27 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit April 2018 im Tierheim Pirmasens

04. Juni 2018:

Franz kam aus schlechter Haltung zu uns.

Auf fremde Menschen reagiert er zunächst freundlich und offen. Schnell wurde jedoch klar, dass er bisher wenig Erziehung genossen hat und nie gelernt hat, sich am Menschen zu orientieren. Er lässt sich auch nicht gerne einschränken und verfolgt seine Ziele sehr ausdauernd.

Hinzu kommt ein sehr ausgeprägter Jagdtrieb, der eine Vermittlung zu Katzen, Kleintieren und auch kleineren Hunden ausschließt.

Leider leidet Franz zudem – wie bei dieser Rasse weit verbreitet – an einer Hauterkrankung und bekommt auch schlecht Luft.

Für Franz wünschen wir uns ein rasseerfahrenes Zuhause bei erfahrenen Haltern.

Kontakt:

Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

Tel. (06331) 659 77
email: info[at]tierheim-pirmasens.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?