Startseite Impressum Disclaimer Logos

Cigana 

Molosser-Mischling, kastrierte Hündin, kupierte Ohren, Trübung des linken Auges, ca. 55 cm groß, ca. 40-45 kg schwer, ca. 4 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle in Tacherting (Bayern)

Die tapfere Cigana (genannt Gypsy) musste auf den Azoren Schläge, Schüsse, Hass ertragen. Sie lebte wie ein Phantom, bewegte sich nur nachts und überlebte gut 3 Jahre lang, indem sie Essenreste aus menschlichem Müll fraß und bei den Bauern Kälberfutter stibitzte. Wäre sie im Juni 2022 nicht eingefangen und in eine Tötungsstation verfrachtet worden, wäre es ihr vermutlich lieber gewesen, ihr Leben weiterhin als Schatten zu fristen…

Glücklicherweise konnte Gypsy im Oktober 2022 zu unserer Vania nach Lissabon ausfliegen und von dort aus ging es auf eine Pflegestelle in Deutschland.

Nun, wo sie wohl oder übel ihr Leben an der Seite von Menschen verbringen muss, versuchen wir ganz behutsam, Gypsy an ein normales Leben zu gewöhnen. Aufgrund ihrer Vorgeschichte hat sie Angst vor Menschen, Straßenverkehr und für sie unbekannte Umweltreize.  Trotz allem ist sie kein Angstbeißer und verfällt auch nicht in Hektik. Stattdessen legte sie von Anfang an lieber den Rückwärtsgang ein und verkrümelte sich in ihrer Hundehütte. Mittlerweile legt sich hin, bewegt sich nicht und beobachtet…. und traut sich – mit der richtigen Motivation – langsam auch mal, sich von ihrem Platz wegzubewegen:

Bei ihrem Pflegefrauchen kann Gypsy zum Teil bereits bei Berührungen entspannen und sich auf die Seite legen. Sie ist stubenrein und liebt Spaziergänge in der Natur ohne viel Menschen oder Verkehr. Hier zeigt sich sich bereits gut leinenführig, wie man in diesem Video gut sehen kann:

https://www.youtube.com/shorts/nXR_z6JhIys

Außerdem fährt sie brav im Auto mit und versteht sich mit anderen Hunden. Katzen duldet sie auch in ihrem Zuhause, wenn sie ihre Individualdistanz respektieren.

Gypsy hat eine Trübung des linken Auges, die ihr aber derzeit keine Probleme bereitet.

Was braucht so eine spezielle Hundeseele?

Ruhe.
Geduld.
Natur.
Sicherheit.

Das ist unser Kompromiss für diese wundervolle Hündin, die der Mensch aus ihrem Leben entrissen hat. Auch wenn es kein „gutes“ Leben war, sondern eher ein Überleben, so hatte sie aber doch ihre Freiheit.

Für Cigana suchen wir nun ein oder zwei geduldige und bestenfalls im Umgang mit Angsthunden erfahrene Molosserliebhaber, die auf dem Land in ruhiger Umgebung (ohne viele Menschen oder Verkehr) leben und einen gut umzäunten Garten haben. Überhaupt sollte Sicherheit ganz groß geschrieben werden, nicht nur anfangs mittels Sicherheitsgeschirr, falls sie doch mal in Panik gerät, sondern auch in Form von Sicherheit und Souveränität, die ihre Menschen ausstrahlen.

Idealerweise lebt in ihrem neuen Zuhause auch ein großer, souveräner Rüde, an dem sie sich orientieren kann. Wie man im Video unten sehen kann, taut Gypsy in Gesellschaft eines feschen Hundeburschen nämlich schnell auf und spielt sogar ausgelassen mit ihm!

Ach ja: Auch wenn Gypsy (noch) kein Hund ist, den man so eben mal mit Leckerchen locken kann, sollten man bei ihr mit „Guttis“ nicht sparsam umgehen. Sie verdient nämlich den schönsten „Ruhestand“ der Welt: die Erlebnisse der letzten 4 Jahre reichen definitiv für 10 Hunde-Leben…

Kontakt:

Underdog Rescue e.V.

email: info@underdogrescue.de

Fragebogen für Interessenten:
https://underdogrescue.de/Vermittlungsformular/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Rock

480_Rock_stehend

Schäferhund-Mischling, kastrierter Rüde, geboren ca. Juli 2013
Standort: Auffangstation Nähe Bukarest, Rumänien

Rock leidet sehr unter dem Tierheimstress und sucht dringend ein Zuhause!

rock_liegend

Rock kam im Alter von 5 Monaten in die Auffangstation „Island of Hope.“

Er muss Schreckliches erlebt haben, denn bis heute konnte er seine Scheu nicht ablegen. Er kommt zum Zaun, schnuppert auch an der Hand, wagt es aber dann nicht, noch näher zu kommen. Fühlt er sich bedrängt, kann es auch vorkommen, dass er vor lauter Angst schnappt.

Mit anderen Rüden kommt Rock nicht aus, mit Hündinnen kann er zusammenleben. Eine souveräne Hündin würde ihm im neuen Zuhause vermutlich dabei helfen, seine Ängste langsam abzubauen. Kinder sollten nicht vorhanden sein – sie würden ihn noch mehr ängstigen. Sein Verhalten gegenüber Katzen ist bisher nicht bekannt.

Der extreme Stress hat bei Rock zu einem Zwingerkoller geführt, gelegentlich läuft er ohne erkennbaren Grund im Kreis.

Für Rock werden daher sehr geduldige, erfahrene Menschen in einem ruhigen Umfeld mit absolut ausbruchssicher eingezäuntem Garten gesucht, die ihm vermitteln, dass man vor Menschen nicht nur Angst haben muss. Leckerchen sind dabei sehr hilfreich, damit ist Rock durchaus bestechlich.

480_Rock3

Bitte lesen Sie die Information von Helping Animals Romania über den Umgang mit Angsthunden. Hier finden Sie auch zahlreiche weitere Bilder von Rock.

Kontakt:

Helping Animals Romania
Gerlinde Wimmer
email: g.wimmer1949@gmail.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?