Startseite Impressum Disclaimer Logos

Baco

Bordeauxdoggenmix, kastrierter Rüde, geboren am 9.10.2016, 58 cm Schulterhöhe
Standort: 38704 Liebenburg (Pflegestelle)

Baco verlor sein Zuhause, da die Ersthündin des Haushalts ihn absolut nicht tolerierte. Bis zur Vermittlung lebt er nun auf einer Pflegestelle.

Der freundliche Baco verhält sich im Haus sehr brav, ist natürlich stubenrein und kann auch schon 1-2 Stunden allein bleiben. Eine längere Zeit wurde von den Vorbesitzern noch nicht getestet, sollte jedoch nach entsprechender Eingewöhnungszeit sicher möglich sein. Er ist kinderfreundlich, an anderen Hunden nicht allzu interessiert, und läuft brav an der Leine. Sowohl draußen als auch im Haus ist Baco ein ruhiger Hund.

Baco lässt sich Zeit damit, Vertrauen zu seinen Menschen aufzubauen. Auf manche Dinge reagiert er ängstlich – so geht er z.B. nicht gern nach Einbruch der Dunkelheit spazieren. Türen öffnen beherrscht er meisterhaft, und sein Ausbrechertalent ist leider gut entwickelt. Beim Gassigehen muss er daher immer doppelt gesichert werden, Türen und Fenster dürfen niemals offen stehen! Um sich auch frei bewegen zu können, würde Baco sich über einen ausbruchssicher eingezäunten Garten freuen.

Was mit Baco geschehen ist, weiß man nicht – an der Brust ist er extrem empfindlich und versucht besonders beim Bürsten, Berührungen an dieser Stelle zu vermeiden. Gefüttert wird er aktuell mit Bosch Soft Adult Banane, was er gut verträgt.

Baco stammt ursprünglich aus Spanien. Er ist gechipt, geimpft, entwurmt, besitzt einen internationalen Heimtierausweis, und sein MMK-Test ist ohne Befund. Das folgende Video wurde noch in Spanien aufgenommen:

Die Vermittlung erfolgt über den Verein Felixhof e.V., 37574 Einbeck.

Kontakt:

Frauke Ockler
Email: ockler@felixhof.de
Tel. Büro : (05565) 999 93 99, Mo – Fr 08:00 – 10:00 Uhr und 16:00 – 17:00 Uhr
Tel. privat: (05565) 999 98 60

www.Felixhof.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 17. Januar 2018: Yuma ist jetzt unverwechselbar – ihr fehlt die rechte Ohrspitze. Sie hat die Hütten verwechselt und ist in der falschen auf den tief schlafenden (und nicht mehr so gut hörenden) Brutus getrampelt. Dieser hat sich furchtbar erschreckt und um sich gebissen… Armes Öhrchen. Sie nimmt es ihm jedoch nicht übel, die beiden sind nach wie vor gute Freunde.

Update 19. März 2017: Die beiden „Sonnenkinder“ aus Mallorca haben mit dem kühlen Wetter bei uns keine Probleme und sind gerne draußen, wo sie alles überblicken können. Sie beobachten interessiert: den Postboten, Spaziergänger, Handwerker in der Nachbarschaft…

Brutus war kürzlich beim Tierarzt, und es wurde – bei seinem Alter nicht ungewöhnlich – ein leichter Herzfehler festgestellt. Seit er brav seine Medikamente nimmt, merkt man ihm jedoch nichts mehr an.

Update 3. November 2016: Brutus und Yuma zeigen sich auf der Pflegestelle ausgesprochen menschenfreundlich und liebenswürdig mit allen vorhandenen Personen. Aber sie möchten ihre Bezugsperson auch ganz für sich haben… Vor allem Brutus lässt sich – gerade von jüngeren Rüden – nicht „die Butter vom Brot nehmen“. Er kehrt gern den Chef raus. Hündinnen sind kein Problem für ihn, er spielt gern und sehr nett auch mit den jüngeren Hündinnen des Haushalts.

480_yuma_brutus_mauer

Ideal wäre es, wenn beide gemeinsam in einen Haushalt ohne weitere Hunde einziehen. Das alte Pärchen hängt sehr aneinander, wie man auf den Bildern erkennen kann.

480_brutus_yuma_2

Die gute Pflege auf der PS hat angeschlagen, Yuma und Brutus haben Gewicht zugelegt und zeigen deutliche Vorlieben beim Essen. Trockenfutter braucht man ihnen nur anzubieten, wenn es eingeweicht und mit Nassfutter verfeinert ist 😉 .

480_yuma

Update 28. September 2016: Brutus und Yuma sind am 20. September 2016 auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen und leben dort mit vier weiteren Mastini, Katzen, Pferden und Gänsen zusammen. Die Hunde haben eine unglaubliche Odyssee hinter sich:

Verlust eines sehr liebevollen Heims
Abgabe in der Tötung
Rettung aus der Tötung / Unterbringung in einer Pension auf Mallorca
Flug nach Österreich
Autofahrt nach Deutschland
Ankunft in einem relativ großen Rudel

Für zwei ältere Hunde, die ein ganzes Leben lang zusammen waren und bisher eher stressfrei leben durften, ist dies ausgesprochen anstrengend. Die Eingewöhnung ist noch im Gange, und bisher kann man wenig zu Brutus und Yuma sagen.

Allerdings zeigt sich, dass sowohl Brutus als auch Yuma momentan ihren neuen Menschen lieber von den anderen Hunden abschirmen würde – sie haben so viel verloren, dass sie die neue Ressource „Herrchen“ nun für sich allein haben wollen. Dieses Verhalten ist normal und verständlich.

Vermutlich wäre eine Vermittlung der beiden als Pärchen, aber ohne weitere Hunde im Haushalt sinnvoll. Falls Brutus und Yuma jedoch zu einem Ersthund ziehen, sollte die Möglichkeit zum vorübergehenden Trennen bestehen.

Yuma

480_Yuma_sitzend

Brutus

480_Brutus_liegend

Mastino Napoletano, Rüde (kastriert), geboren 20. April 2008 und Hündin (kastriert), geboren 25. Januar 2009
Standort: ab Mitte September auf einer Pflegestelle in den neuen Bundesländern

10. September 2016:

Das Mastinopärchen landete aufgrund einer Scheidung in einer spanischen Tötung. Die Besitzerin verlor ihr Haus und musste in eine kleine Wohnung umziehen, in die sie die beiden Hunde nicht mitnehmen durfte. Aus der Tötung konnte man sie herausholen, ab Mitte September können sie auf eine Pflegestelle in den neuen Bundesländern umziehen.

Der Verlust ihres gewohnten Umfelds ist besonders hart für ein älteres Hundepaar, das es bis dahin immer sehr gut hatte. Die beiden wurden geliebt, sind sehr gut gepflegt und haben nicht einmal Liegeschwielen.

Brutus ist der aktivere, lebhaftere Hund – eine Seele von Hund, verträglich, freundlich und liebevoll.

480_Brutus_stehend

Yuma ist ebenso freundlich mit Artgenossen, dabei aber eher ruhig und gemütlich.

303_Yuma_stehend

Infos zu Kindern und Katzen sind noch nicht bekannt.

Die beiden hängen sehr aneinander, da sie seit vielen Jahren zusammen leben. Sie sollten daher nicht getrennt werden, auch wenn das die Vermittlungschancen nicht unbedingt verbessert….

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr in Form einer freiwilligen Spende an einen gemeinsam auszuwählenden Tierschutzverein. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt:

Email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11
?