Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Akela

Deutsche Dogge-Labrador Retriever-Mischling, Rüde, Gelenkproblematik, ca. 78-80 cm groß, ca. 60 kg schwer, ca. 2 Jahre alt.
Standort: seit Sommer 2019 im Tierheim Neu-Amerika in Annaberg-Buchholz (Sachsen)

Akela ist nun leider bereits zum 2.Mal im Tierheim. 🙁

Der junge Rüde wuchs in einer sozial schwachen Familie in einer Dachgeschosswohnung ohne Auslauf und ohne artgerechtes Futter auf. Als er zu uns kam, hatte der Hund kaum Muskulatur und massiv instabile Gelenke. Durch Muskelaufbau und Spezialfutter konnte aber eine deutliche Besserung erzielt werden.

Nachdem er vermittelt worden war, kam Akela nun zurück: man war mit ihm und seiner Kraft überfordert, das Alleinbleiben fiel ihm schwer (dies können wir hier absolut nicht bestätigen) und er fühlte sich wohl viel zu sehr in der Verantwortung, Dinge regeln zu müssen und war damit maßlos überfordert.

Akela ist ein sehr menschenbezogener Hund, der engen Anschluss an seine Bezugspersonen braucht, allerdings benötigt der kräftige Rüde auch eine klare, souveräne Führung sowie Regeln und Grenzen. Er zeigte im vorhergehenden Zuhause wohl Tendenzen, seine Besitzer vor anderen Menschen abschirmen zu wollen. Auf fremde Menschen reagiert er zum Teil mit Verbellen.

Der Bursche ist mit Kindern aufgewachsen, bei nettem und respektvollem Umgang sollte es hier keine Probleme geben. Aufgrund seiner Größe und Kraft tendieren wir aber eher zu älteren und standhaften Kindern.

Mit Hündinnen ist Akela verträglich und zeigt auch keinerlei Futterneid oder Eifersucht. Bei Rüden entscheidet die Sympathie, sind die anderen Jungs freundlich, dann ist Akela auch nett… wird er angemotzt, dann hält er sich auf keinen Fall zurück. 😉

Unsere Tierheimkatzen lässt er komplett in Ruhe, die interessieren ihn nicht. Katzen im Haushalt kennt er unseres Wissens nicht, wir denken aber, dass eine Vergesellschaftung mit hunde-erfahrenen Samtpfoten durchaus möglich sein könnte.

Akela kennt die Grundkommandos und läuft gut und entspannt an der Leine, solange ihn keine Außenreize ablenken. Leider hat er seit seiner Rückkehr aus der Vermittlung manchmal die Tendenz, auf Autos oder Radfahrer zu reagieren. Man kann dies aber gut managen, indem man etwas Abstand hält und ihn mit Sitz-Bleib ins Kommando nimmt. Hundebegegnungen mit anderen Rüden, die ihn anpöbeln, sind für ihn hingegen schwierig. Daran muss definitiv gearbeitet werden.

Akela ist ein ganz wunderbarer Hund, der zufrieden ist, wenn er dabei sein kann. Auch bei uns liegt er manchmal in der Mittagspause zufrieden schnarchend unter dem Tisch. Generell benimmt er sich im Haus hervorragend und fährt zudem problemlos im Auto mit.

Akela muss nun endlich ankommen dürfen. Er braucht aufgrund seiner Größe und der Gelenkproblematik ein ebenerdiges Zuhause mit Haus und eingezäuntem Grundstück, wo er bei seinen Menschen sein kann.

Wir hoffen ganz sehr, dass seine Pechsträhne nun beendet ist und er nicht lange auf die richtigen Menschen warten muss, die im besten Fall bereits Erfahrung mit der Haltung von Doggen oder anderen großen und kräftigen Rassen besitzen.

Kontakt:

Tierheim Neu-Amerika
Neu-Amerika 1
09456 Annaberg-Buchholz

Tierheimleiterin: Peggy Kreher

Telefon: (03733) 622 687
e-Mail: tierheim-annaberg(at)online.de

Webseite: www.tierheim-annaberg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Diego

Französische Bulldogge-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, 47 cm groß, fast 5 Jahre alt.
Standort: Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg

Diego wurde im Tierheim abgegeben, nachdem er nach dem Kind der Familie geschnappt hatte. Er lebte dann nur noch im Garten an der Kette, denn alle hatten plötzlich Angst vor ihm. Als Diego zu uns kam, war er völlig verfettet. 🙁

Diego ist eine arme Socke: Er hat ein unsicheres Wesen und leider wurde er nie durch einen Menschen vernünftig geführt, sondern immer sich selbst überlassen. Also Diego bei uns ankam, bellte er aus Unsicherheit jeden Menschen und Hund an.

Inzwischen hat sich Diego gut eingewöhnt. Er ist ein lebhafter Hund, der gerne läuft und spielt.

Mit anderen Hunden hat Diego überhaupt keine Probleme.

Der kleine Mann braucht eine liebevolle, aber absolut konsequente Führung, dann ist er ein richtig treuer Begleiter. Er ist sehr auf den Menschen bezogen.

Diego kennt das Leben im Haus, ist auch stubenrein. Leider neigt er dazu, wenn er zu lange alleine sein muss, Dinge kaputt zu machen.

Für Diego suchen wir nun ein hundeerfahrenes, sportliches Paar, das ihn auslastet und souverän führt.

Kontakt:

Dr. Annett Stange

Tierschutzliga-Dorf
(Tierheim und Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.)
Ausbau Kirschberg 15
OT Groß Döbbern
03058 Neuhausen/Spree

Tel.: (035 608) 401 24
Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Csucsu

Chow Chow-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, negativ auf Herzwürmer getestet, Stummelrute, ca. 50-55 cm groß, ca. 30-35 kg schwer, ca. 8 Jahre alt.
Standort: seit dem 30.11.2017 im Tierheim Kiskunfeleghyaza (Ungarn)

Unser große Teddybär Csucsu streunerte oft auf den Straßen von Kiskunfeleghyaza herum. Irgendwann landete er dann im Tierheim. Ein gutes Zuhause kann er nicht gehabt haben, denn niemand fragte je nach ihm. Dabei ist er es absolut wert, dass man sich für ihn interessiert, denn er ist ein total netter, ganz ruhiger und ausgeglichener Geselle. Er ist unendlich geduldig und nichts kann ihn aus der Ruhe bringen.

Im Vergleich zu dem, was er früher hatte, ist Csucsus Leben im Tierheim sicher eine echte Bereicherung für ihn. Aber eines fehlt ihm nach wie vor: sein eigener Mensch. Denn unser schwarzer Teddy liebt nichts mehr als Menschen. Dabei ist es ihm auch egal, ob sie klein oder groß sind. Er liebt sie alle und möchte es ihnen immer Recht machen. Da hat sich dann wohl der Labrador in ihm durchgesetzt. 😉 Wobei natürlich auch Chow Chows ganz besonders an ihrem Herrn hängen, es ihnen aber vielleicht nicht immer ganz so Recht machen wollen wie ein Labbi.

Csucsu scheint das gute aus beiden Rassen zu vereinen: das großartige „Standing“ eines Chows und das „Gefällige“ eines Labbis.

Mit Hündinnen kommt er im Tierheim bestens klar, bei den Rüden sucht er aus, was und wer geht.

Wenn Sie auf der Suche nach einem tiefenentspannten Kameraden sind und einen Menschen-Versteher mit positiver „Aura“ und sehr souveränem Wesen möchten, dann ist unser Hübscher sicher eine perfekte Wahl.

Csucsu und ich freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontakt:

Projekt Pusztahunde
Nicole Halfenberg

Tel: (02462) 907 664
mobil: (0157) 30 214 828
eMail: n.halfenberg@projekt-pusztahunde.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 21.März 2017: Nala befindet sich gerade in dem etwas schwierigen Teenie-Alter. 😉 Die hübsche junge Lady ist im Tierheim nicht ausgelastet und daher ist ihre Frustrationsgrenze nicht so hoch. Wenn zuviel auf die junge Hündin einstürmt, schnappt sie schon mal, ohne es wirklich böse zu meinen.

Unterwegs ist sie eigentlich ein echter Schatz, leinenführig, sehr gelehrig und auf ihren Menschen fixiert. Leckerlis sind Nalas Leidenschaft, da kommt der Labrador in ihr zum Vorschein. Findet sie etwas „Leckeres“ auf der Strasse und man ist nicht schnell genug, dann wird es auch genüßlich gefressen.

Sonst benimmt Nala sich, wie eine junge Hündin sein soll: freundlich und verspielt. Bei ihren Artgenossen entscheidet die Symphatie. Wobei ihr das Geschlecht egal ist. 

Nala

Labbi x Kangal Nala 03

Labrador Retriever-Kangal-Mischling, Hündin, geb. ca. Januar 2016
Standort: Tierheim Mainz

Labbi x Kangal Nala 02

28.Okober 2016:

Unsere Nala ist anfangs erst einmal zurückhaltend. Um ihre stürmische Seite zu zeigen, muss sie den Menschen erst einmal kennenlernen.

Überhaupt muss Nala auf jeden Fall noch einiges lernen, um in der großen weiten Welt klar zu kommen. 😉 Wir denken, dass man die junge Hündin sicher für eine gute Hundeschule begeistern könnte.

Labbi x Kangal Nala 04

Spielkameraden sucht sie sich sehr genau aus, denn Nala mag nicht jeden ihrer Artgenossen.

Kinder sollten schon im Teenageralter sein, damit sie nicht von unserem Wirbelwind umgefegt werden können.  Nala ist sich ihrer Größe nämlich noch nicht richtig bewusst, aber auch das kommt ja mit der Zeit.

Labbi x Kangal Nala 01

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?