Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 15. Mai 2017: Wenn alles so klappt wie geplant, wird Hanni am kommenden Wochenende in ihr neues Zuhause zu einer molosser-erfahrenen Familie mit einem äußerst charmanten großen Rüden ziehen! Wir freuen uns sehr und drücken ganz heftig die Daumen, dass die lange Fahrt und die Vergesellschaftung mit dem Ersthund reibungslos klappen.

Update 05. Mai 2017: Die unkomplizierte Hanni ist DRINGEND auf der Suche nach einem Zuhause oder einer Pflegestelle, da sie an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt ist und ihren Lebensabend nicht im Tierheim verbringen soll!

Hanni kam mit zwei weiteren Fila Brasileiros im Jahr 2012 ins Tierheim. Einer von ihnen hatte Glück und konnte schnell vermittelt werden. Hanni und ihr Kumpel Speedy hingegen warteten fünf Jahre lang gemeinsam auf eine neue Familie. Nun ist der Rüde unerwartet verstorben und die Hündin bleibt alleine zurück.

Hanni ist eine sehr einfache und umgängliche Hündin, die selbst für Hundeanfänger absolut geeignet ist. Anders als die meisten Vertreter dieser Rasse ist sie auch im Kontakt mit fremden Menschen offen und freundlich und überhaupt nicht territorial. Man kann sie im Großen und Ganzen als recht untypisch für diese Rasse beschreiben. Einzig der für Fila Brasileiros typische Jagdtrieb macht sich auch bei ihr bemerkbar: Katzen und Kleintiere sollten daher nicht im neuen Zuhause sein.

Mit einem oder mehreren anderen (großen) Rüden im gleichen Haushalt hätte Hanni keine Probleme. Die Verträglichkeit mit anderen Hündinnen und kleinen Hunden müsste allerdings bei Bedarf noch getestet werden. Auch größere Kinder, die Verständnis für alte und kranke Hunde haben, wären für Hanni sicher kein Problem.

Der Bauchspeicheldrüsenkrebs wurde im März 2017 diagnostiziert. Aktuell geht es Hanni zum Glück aber sehr gut. Sie geht nach wie vor gerne spazieren und ist eine brave, ruhige und leinenführige Begleiterin, die sich sowohl auf dem Land als auch in der Stadt wohl fühlt.

Die medizinische Behandlung kann auch nach der Übernahme weiterhin in der Tierklinik Arche Noah erfolgen, so dass auf Hannis zukünftige Halter diesbezüglich keine finanziellen Belastungen zukommen. Wird sie als Pflegehund übernommen, werden die Tierarztkosten vom Tierheim getragen.

Sollten Hannis zukünftige Halter vor oder nach der Übernahme Beratung oder Trainingsunterstützung benötigen, so werden diese kostenlos von der Hundetrainerin Susanne Schicho zur Verfügung gestellt. Erreichbar ist sie unter:  +43 (0) 66 44 77 25 52

Also: Wer kann Hanni einen schönen Lebensabend schenken?

Update 1. Mai 2016: Hanni ist – genau wie ihr Hundekumpel Speedy – im Laufe der Jahre sehr gealtert. Das Leben draußen ist für die beiden alten Herrschaften absolut nicht ideal…. wenn es kalt ist, verkriechen sie sich sehr viel in der warmen Hütte. 🙁

Fila Hanni 2016

Hanni und Speedy sind selbst fremden Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen, was für ihre Rasse eher untypisch ist: als kürzlich eine Ehrenamtliche, die die beiden eigentlich kaum kennen, in ihren Zwinger spaziert ist, war das absolut kein Problem und sie wurde von beiden sehr freundlich begrüßt.

Die alte Dame ist draußen sehr an Katzen interessiert, so dass man schon ausreichend Kraft haben sollte, um die (die übrigens eine ganze Ecke kleiner ist als Speedy) halten zu können. Mit  ein bisschen Training bekommt man das aber locker in den Griff . Im eigenen Haushalt sollten allerdings keine Katzen vorhanden sein. Auch bei kleinen Hunden reagiert Hanni interessierter als bei großen Hunden – bei Bedarf könnte ihr Verhalten gegenüber kleinen Hunden noch getestet werden.

Speedy und Hanni 2016

Diese beiden extrem menschenfreundlichen Filas könnten bestimmt in ein Haushalt mit (größeren) Kindern ziehen.

Hanni kommt ohne Speedy sehr gut klar, es ist eher der Rüde, der auf seine Partnerin fixiert ist. Die beiden sind es aber z.B. gewohnt, regelmäßig getrennt spazierenzugehen und würden sich bestimmt noch gut umstellen können, wenn man sich anfangs etwas intensiver um sie kümmert.

Für Fila-AnfängerInnen und Menschen, die an und für sich von Fila Brasileiros angetan sind, aber mit dem typischen Charakter dieser Hunde überfordert sind, wären Hanni und Speedy, die weitaus unkomplizierter sind als die meisten Vertreter dieser Rasse, ideale Begleiter, da sie sich im Tierheim bisher als eher fila-untypisch zeigen.

Der Knoten, den man bei Hanni auf den Fotos am Hals siehst, ist mittlerweile übrigens entfernt worden.

Speedy und Hanni 02 2016

 

Hanni

Fila_Brasileiro_Hanni

Fila Brasileiro, kastrierte Hündin, gechipt und geimpft, knapp 60 cm groß, 9 Jahre alt.
Standort: seit November 2012 in der Arche Noah Graz / Österreich

Das TH schreibt (21. März 2013):

Hanni wurde mit zwei weiteren Filas, den Rüden Speedy und Gorbi (mittlerweile vermittelt) bei uns abgegeben.

Hanni ist eine ganz liebe, zutrauliche Hundedame, die auf alle Menschen offen zugeht. Aufgrund ihres freundlichen Wesens und ihrer sehr guten Leinenführigkeit gehen auch recht viele verschiedene Personen mit ihr spazieren. Fila-untypisch bleibt Hanni auch freundlich, selbst wenn fremde Personen vor ihrem Zwinger stehen bleiben.

Hanni mag andere Hunde sehr gerne, besonders ihren Speedy.  😉 Eine gemeinsame Vermittlung wäre schön, ist aber nicht zwingend notwendig.

Hanni sucht dringend ein neues Zuhause, da sie sich in ihrem kleinen Zwinger ständig die Rute aufschlägt.

Kontakt:

Arche Noah Graz
Neufeldweg 211
8041 Graz, Österreich

Tel: +43 (0) 316 / 42 19 42
eMail: heimleitung@archenoah.at

Hundevergabe:

Mo, Di, Mi und Fr 14:00-17:00, vormittags nach Vereinbarung
Samstag 9:00-15:00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Notfall!

Samson und Lara

Fila Brasileiro, Rüde (unkastriert) und Hündin (kastriert), *2015
Standort: Santo Domingo, bei einer Tierschutzorganisation (Fundaciòn mi Mascota)

Der Besitzer von Samson und Lara wurde ermordet und hat im Land keine Familie, die sich um die Hunde kümmern könnte. Eine Vermittlung vor Ort ist nicht wünschenswert, darum bemühen sich nun Exfrau und Sohn, die beide in Deutschland leben, um ein gutes neues Zuhause bei Fila-Liebhabern. Samson und Lara waren nie getrennt und hängen sehr aneinander – einen Hund allein zurückzulassen wäre für sie grausam. Bei getrennter Vermittlung sollte zumindest sichergestellt sein, dass der jeweils andere Hund vielleicht auf einem Pflegeplatz in Deutschland untergebracht werden kann. Bei der derzeitigen Unterbringung werden die beiden nur an einer langen Leine auf der Terrasse gehalten – auch aus diesem Grund ist die Vermittlung dringend. Eine Pflegestelle wäre vorerst genau so hilfreich wie ein Endplatz! Beide Hunde sind ausreisefertig und können jederzeit umziehen.

Samson und Lara wurden von ihrem Besitzer geliebt, und sind sehr anhänglich. Sie leiden unter der jetzigen Situation und der mangelnden Zuwendung und sind für jede Ansprache geradezu rührend dankbar. Samson führt die Zweisamkeit an. Er war der Aufpasser für seinen Herrn und beschützt auch jetzt noch seine Gefährtin sowie das kleine Fleckchen, das ihm zur Verfügung steht.

Samson und Lara haben nie andere Hunde kennen gelernt, aber auch noch keine schlechten Erfahrungen mit Artgenossen gemacht. In erfahrenen Händen könnte lt. Einschätzung der Vermittler eine Zusammenführung vermutlich gelingen. Beide Hunde wurden in Santo Domingo als Wachhunde gehalten, konnten ihre filatypischen Eigenschaften also ausleben. Fremden gegenüber sind sie rassegemäß eher skeptisch.

Über ihr Verhalten mit Kindern ist wenig bekannt – zu Kleinkindern sollten die beiden auf keinen Fall vermittelt werden, größere und hundeerfahrene Kinder sind wahrscheinlich kein Problem. Katzen und andere Kleintiere werden vermutlich nicht akzeptiert. Beide Hunde sind leinenführig, benötigen aber eine gute Ausbildung. Samson und Lara sind lernwillig und intelligent, Beschäftigung wäre ihnen sehr willkommen. In Abwesenheit ihrer Menschen dekoriert Lara gern mal die Wohnung um. Ideal wäre daher ein Haus mit großem, sicher eingezäuntem Grundstück, auf dem sich die Hunde bei Bedarf aufhalten können – zumindest so lange, bis Lara gelernt hat, dass Alleinbleiben kein Problem ist. Der neue Wohnort sollte eher ländlich liegen, etwas anderes kennen die beiden nicht – in der Stadt sollten sie nicht leben, der Trubel würde sie überfordern.

Samson und Lara können im Auto mitfahren – es ist nicht ihre liebste Freizeitbeschäftigung, aber auch das können sie lernen.

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Familienanschluss ist ein Muss, keine reine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlunghilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

email: samson_lara@molosser-vermittlunghilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung.
Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Prinz Homer

Fila Homer 01

Fila Brasileiro, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 10 Jahre alt.
Standort: seit 04/2017 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg

Nach drei Jahren in einem tollen Zuhause ist das Riesenbaby Prinz Homer (liebevoll Homi genannt) leider wieder im Tierheim, weil sein Frauchen völlig unerwartet verstorben ist.

Fila Homer 02

Homis Glück sollte nicht von Dauer sein. 🙁

Wir hoffen nun sehr, dass wir für unseren Prinz Homer nicht zur Endstation werden. Für seine Größe hat er ja bereits ein tolles Alter erreicht. Aber er ist körperlich noch richtig gut fit und gesund.

Prinz Homer ist ein super lieber, extrem kinderlieber und absolut hundeverträglicher Hund. Er liebt seine Familie heiß und innig, ist folgsam und kennt die Grundkommandos. Wenn er sich eingewöhnt hat, passt er gut am Zaun auf, lässt sich aber immer abrufen und würde keiner Fliege etwas zuleide tun. Er fährt auch gerne im Auto mit und liebt es, mit seiner Familie ein bisschen unterwegs zu sein.

Fila Homer 03

Homi geht gerne Gassi, wobei er da manchmal ganz schön ziehen kann, wenn man ihn lässt. Aber auch mit einem Grundstück, wo er sich frei bewegen kann, wäre der Senior glücklich. Auf jeden Fall will er mit im warmen Haus schlafen.

Er bleibt artig alleine und ist absolut stubenrein.

Für Prinz Homer wünschen wir uns ein Ehepaar oder eine liebe Familie, gerne mit netten Kindern. Auf jeden Fall sollten Haus und Garten vorhanden sein, denn Homi ist einfach zu groß und zu schwer für eine Etagenwohnung.

Fila Homer 04

Kontakt:

Dr. Annett Stange

Tierschutzliga-Dorf
(Tierheim und Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.)
Ausbau Kirschberg 15
OT Groß Döbbern
03058 Neuhausen/Spree

Tel.: (035 608) 401 24
Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Buddy

Fila-Mix Buddy 01

Fila Brasileiro-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 50 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle des Tierheims Ludwigsburg

Fila-Mix Buddy 02

Buddy wurde abgegeben, weil sein Herrchen schwer erkrankt ist und sich nicht mehr um ihn kümmern kann. Er wurde in einer Pflegestelle untergebracht, weil er sehr sensibel ist und der Tierheimstress ihn komplett überfordern würde.

Der stattliche Rüde kennt das Leben im Haus und kann problemlos ein paar Stunden alleine bleiben. Buddy lässt Fremde problemlos ins Haus, zeigt sich hier eher unsicher. Obwohl er bellt, kann der Besuch ohne Weiteres an ihm vorbei.

Er befolgt Kommandos sehr gut, wenn man streng und konsequent ist. Futter und Spielsachen kann man ihm problemlos wegnehmen. Außerdem fährt er sehr gerne Auto und fängt dann auch vor lauter Begeisterung an, lautstark zu fiensen und zu  bellen. 😉

Fila-Mix Buddy 03

Buddy ist anhänglich und verschmust. Er versteht sich grundsätzlich mit Hündinnen, manche Rüden werden angebrummt, er sucht jedoch nie aktiv Streit.

Der liebe Kerl sucht nun einen dauerhaften Platz, gerne auch mit Kindern.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin, da Buddy nicht im Tierheim lebt.

Fila-Mix Buddy 04

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?