Startseite Impressum Disclaimer Logos

HAPPY END! American Bulldog-Mix Jacko

24. April 2017

Jacko

American Bulldog x Dogo Argentino x Bullterrier, kastrierter Rüde, ca. 60 cm groß, 36 kg schwer, 5 Jahre alt.
Herkunft: Privatvermittlung

An Jacko gab es nichts auszusetzen, er war ein Traumhund: freundlich zu anderen Hunden, mochte Kinder (auch Babies), vertrug sich mit Katzen, blieb brav allein zu Hause, war gut erzogen, ruhig und gesund, geduldig, liebenswürdig, und fiel im Haus gar nicht auf.

Für ihn lagen nicht nur ein Rassegutachten vor, das ihn in Bayern als Hund der Kategorie 2 auswies, sondern auch ein Wesenstest, der all die guten und oben genannten Eigenschaften bestätigte.

Im Wesenstest wurde ihm ein „ruhiges, zurückhaltendes, nicht aufdringliches, teilweise etwas ängstliches, nach Ansprache freundliches und gutartiges Verhalten“ bescheinigt. Sowohl freilaufend als auch angeleint verhielt er sich anderen Hunden gegenüber freundlich und zeigte weder Wehrtrieb noch Schutzverhalten.

Jacko beherrschte zudem die Grundkommandos und befolgte sie so gut wie immer. Er liebte es, im Auto mitzufahren und saß sofort drin, wenn man Tür oder Kofferraum öffnete.

An Jacko lag es also nicht, dass er ein neues Zuhause suchte!

Leider kam aber der Mann seiner Halterin mit Hunden überhaupt nicht klar, und seit ein Baby im Haus war, konnte sie selber Jacko nicht mehr die Aufmerksamkeit schenken, die er brauchte. Er sollte daher wieder ein Zuhause bekommen, in dem er geliebt und geschätzt wird.

Anfragen gab es – wen wundert es? – viele, darunter auch einige sehr gute. Das Rennen haben letztendlich Constanze und Mathias gemacht, die es sich nicht nehmen lassen wollten, hier selber zu berichten!

Constanze und Mathias schreiben:

Der neue Mitbewohner!

Zehn Wochen ist es jetzt her, seit der „kleine“ Jacko bei uns eingezogen ist.

Wir haben damals lange in den Tierheimen der Umgebung und dem Internet nach einem Hund gesucht. Erst über Umwege sind wir auf die Molosser-Vermittlungshilfe gestoßen.

In der Beschreibung klang Jacko wie ein echter Traumhund und wir waren daher sehr enttäuscht, als er kurz vor der Kontaktaufnahme als reserviert markiert wurde. Doch das Glück war auf unserer Seite. Nach ein paar Tagen war Jacko wieder zu haben und wir haben uns sofort mit der MVH in Verbindung gesetzt.

Die Kontaktaufnahme mit der Halterin ging Dank der guten Organisation der Vermittlungshilfe auch ganz schnell. Die Selbstauskunft war ausgefüllt und ein erstes Telefonat mit Jackos Vorbesitzerin geführt, ein paar Tage später saßen wir im Auto nach Fürth und durften Jacko persönlich kennenlernen.

Es war eine stürmische Begrüßung: Wir hatten aber gleich das Gefühl, dass sich hinter der aufgeregten Fassade ein ganz feiner Kerl versteckt. Schon auf unserer Rückfahrt waren wir uns einig, dass wir gut mit ihm auskommen würden.

Als die Halterin sich für uns entschied, wurde von der MVH schnell ein Vorbesuch organisiert und ein paar Tage später besuchte uns eine sehr nette Dame vom Tierheim München. Nachdem so sichergestellt worden war, dass Jacko es gut bei uns haben würde, durften wir ihn schließlich zu uns holen.

Er hat sich super eingelebt!

Hier darf er seine Bälle durch die Isarauen jagen, neben uns durch den Wald joggen und an den Wochenenden auf seinem Grundstück am See herumstreifen.

Seit ein paar Tagen ist er nun die lästige Leinenpflicht los, weil er auch seinen zweiten Wesenstest mit Bravour bestanden hat.

Kurz gesagt, er ist ein echter Pfundskerl und es kommt uns jetzt schon vor, als ob er immer schon da war.

Danke für die tolle Vermittlung und Organisation.
Es hat alles super geklappt.

Constanze und Mathias

Die Molosser-Vermittlungshilfe hat zu danken! 🙂

Jacko war einer der Hunde, der uns von Anfang an Kopfzerbrechen bereitet hat: um derart nette Notfellchen reissen sich nämlich die Interessenten und es gilt daher, effektiv die Spreu vom Weizen zu trennen. Uns gelingt das meist recht gut, doch leider halten sich Vermittler nicht immer an unsere Empfehlungen und Warnungen und so wurde Jacko ohne vorherige Rücksprache mit uns einfach jemandem mitgegeben. Die Vermittlung ging dann auch prompt schief und Jacko wurde stante pede wieder zurückgebracht.

Für den „Dicken“ und euch war das ein Glück, denn so konnten wir wieder von vorne anfangen und dieses Mal wurde alles genau so gemacht, wie man das im seriösen Tierschutz tut. 😉

An dieser Stelle auch noch mal einen ganz herzlichen Dank an das Tierheim München für die „Amtshilfe“!

Die mails und Fotos aus dem neuen Zuhause machen uns sehr glücklich: hier kann Jacko endlich wieder Hund sein, sein Leben genießen, viel Spaß haben und hat endlich wieder ZWEI Menschen an seiner Seite, die mit ihm durch dick und dünn gehen!



Weitere Infos:

?