Startseite Impressum Disclaimer Logos

SOS! Shar Pei-Mix Tiffy, Hündin, *22.02.2016

29. Dezember 2022

NOTFALL!

Tiffy

Shar Pei-Mischling, Hündin, orthopädische Probleme, 45 cm groß, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 01.08.2022 im Tierheim Dortmund

Aufgrund ihrer Gelenkprobleme wird für Tiffy auch eine Pflegestelle in oder um Dortmund herum gesucht.  Alle Kosten, die den aktuellen medizinischen Zustand betreffen, werden übernommen, solange die Hündin in der Vertragstierarztpraxis des Tierheims behandelt wird. Interessenten, die von weiter weg kommen, können leider keinen Pflegevertrag und damit Kostenübernahme erhalten.

Das Tierheim schreibt:

Tiffy kommt ursprünglich aus Rumänien. Ihre Besitzerin kam schwer erkrankt ins Krankenhaus, kann sich seitdem nicht mehr um ihre Hunde kümmern und hat die beiden daher an uns übereignet.

Tiffy ist eine manchmal etwas unsichere, aber ansonsten recht aufgeschlossene und umgängliche Hundedame. Sie hegt eine gewisse Zurückhaltung gegenüber Fremden, taut aber schnell auf und holt sich dann gerne ihre Streicheleinheiten ab. Dabei kann sie ganz schön fordernd und aufdringlich werden. 😉 Allerdings hat sie Besucher verbellt und eine Person sogar hinten ins Bein gezwickt, als sie kurze Zeit vermittelt war (Rückkehr ins Tierheim am 11.10.2022). Kinder sollten dementsprechend nicht in ihrem neuen Zuhause leben und sie muss alle Personen, die regelmäßig in ihrem Zuhause ein- und ausgehen, vorher kennenlernen können.

Katzen waren ihr in der letzten Vermittlung egal. Mit anderen Hunden hat Tiffy zunächst keine Probleme gezeigt. Im stressigen Tierheimalltag kommt es allerdings mittlerweile vermehrt dazu, dass sie ihre Artgenossen doch gerne mal verbellt.

Hier im Tierheim lebt sie mit dem kleinen Terrier-Mix Jimmy zusammen, mit dem sie auch zu uns kam. Die beiden Hunde verstehen sich gut und würden wohl am liebsten zusammenbleiben. Da die beiden sich teilweise aber gegenseitig zum Leinenpöbeln und Stänkern anstiften – und das eine gemeinsame Vermittlung erschwert – , werden sie notfalls auch getrennt vermittelt. Tiffy würde definitiv auch gut ohne Jimmy klar kommen.

Der Röntgenbefund (28.10.2022) ergab beginnende Arthrosen in diversen Gelenken, eine beidseitige schwere Hüftgelenksdysplasie sowie eine Deformation der linken Schulter. Tiffy benötigt dauerhaft Schmerzmittel und wir von uns derzeit auf Librela eingestellt.

Tiffy ist vermutlich aufgrund ihrer Gelenkprobleme, aber auch einer gewissen Unsicherheit bei unbekannten und/oder lauten Dingen draußen keine begeisterte Spaziergängerin. Kleine Runden, bei denen sie sich lösen kann, genügen ihr meist. Dafür liegt sie gerne im Garten, wälzt sich im Gras oder tobt mit ihrem Hundekumpel. Genau so gerne liegt sie aber auch einfach auf der Couch und macht es sich dort gemütlich. 😉

Grundgehorsam ist teils vorhanden. An der Leinenführigkeit muss noch gearbeitet werden.

Trotz ihrer Gelenkprobleme ist Tiffy voller Lebensfreude, liebt es zu spielen und fühlt sich nach Eingewöhnung schnell pudelwohl. Wünschenswert wäre ein Zuhause zusammen mit ihrem Partner Jimmy. Dies ist aber kein Muss. Sie muss aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme aber auf alle Fälle in ein ebenerdiges Zuhause ziehen.

Aufgrund des hochgradig schlechten Röntgenbefundes kann nicht gesagt werden, wie lange ihr Zustand aus tierschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist. Es kam bereits vor, dass sie zeitweise trotz Schmerzmedikation ein Hinterbein nicht mehr belastet hat. Interessenten muss bewusst sein, dass Tiffy daher zukünftig durchaus vom Kopf her noch sehr viel möchte, ihr Körper bei dem Ganzen aber nicht mehr mithalten könnte.

Kontakt:

Tierschutzzentrum / Tierheim Dortmund
Hallerey 39
44149 Dortmund

Tel: (0231) 50 11 570
Telefonzeiten: Mo, Di, Mi, Fr 12-14 Uhr; Sa, So, feiertags 12-13

Email: tierheim@dortmund.de oder hund-tierheim@dortmund.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.



?