Startseite Impressum Disclaimer Logos

Herdenschutzhund-Mix Leo, Rüde, *26.03.2014

29. August 2021

Leo

Herdenschutzhund-Mischling (vermutlich KangalLabrador-Mix), kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 70 cm groß, knapp 30 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: seit 29.03.2021 bei einer Hundetrainerin in 39624 Kalbe OT Sallenthin, Sachsen Anhalt

Leo ist ein wunderschöner, sportlicher Herdenschutzhund-Mix und gehört mit seinen 70 cm Schulterhöhe nicht gerade zu den kleinen Vertretern der bellenden Art. Mit seinen sieben Jahren sollte Leo bereits im gesetzten Erwachsenenalter angekommen sein, doch wer mit ihm spazieren geht oder spielt, merkt schnell, dass der hübsche blonde Rüde mit den aparten, hellen Abzeichen nichts mit der Bedeutung des Wortes „gesetzt“ anfangen kann. 😉 Leo ist immer für Spiel, Spaß, Bewegung und Unterhaltung zu haben. Er ist ein fröhlicher Kerl, der auch einem entspannten Schläfchen in der Sonne oder einer Kuscheleinheit nie abgeneigt ist.

Aber: sollten Sie ein Hundeneuling sein und einen durch und durch unkomplizierten Begleiter suchen, dann brauchen Sie jetzt nicht weiterzulesen….

Leo ist für hundeerfahrene Menschen kein allzu komplizierter Hund. Er zeigt sich im häuslichen Umfeld entspannt, schläft viel, kann alleine bleiben, ist stubenrein, fährt problemlos im Auto mit und ist gut leinenführig. Draußen erlebt man ihn als interessierten Partner, der bereit ist, Neues zu lernen und das, was er kann, durch Übung zu festigen. Er hat allerdings auch einen ausgeprägten Jagdtrieb, weshalb man ihn bei Spaziergängen immer im Auge behalten sollte. Die Kommandos des Grundgehorsams kennt Leo allesamt und da er sehr auf Futterbelohnungen steht, ist es überhaupt kein Problem, mit ihm zu arbeiten. Aber Leo ist auch ein Hund, der Menschen erdet.

Wie alle Vierbeiner, durch deren Adern Herdenschutzhund-Blut fließt, verlangt er von seinen zweibeinigen Teampartnern ein hohes Maß an Achtsamkeit und Präsenz, eine Fokussierung aller Sinne auf das Hier und Jetzt. Alle, die Kangal, Owtscharka, Mioritic und Konsorten kennen, wissen, dass diese Hunde als sehr selbstständige, unabhängige und extrem wachsame Beschützer der Herden gezüchtet wurden. Seit Jahrhunderten bewachen sie in ihren Ursprungsländern Weidetiere und beschützen diese vor menschlichen Dieben, Wölfen oder Bären. Dabei handeln die Hunde aus eigenem Impuls und ohne Kommando eines Menschen. Dieses Erbe bringen diese schönen Tiere und deren Mischlinge auch zu uns nach Deutschland mit.

Sie können von jetzt auf gleich vom ausgelassen spielenden oder scheinbar vollkommen entspannten Knuffel-Hund zum gefährlichen Hund mutieren. Das hat auch Leo seinen Platz gekostet.

Ein junges Paar hatte Leo als vermeintlichen Labrador-Mischling übernommen und die drei waren in kurzer Zeit zu einem wunderbaren Team zusammengewachsen. Bei einer entspannten Familienfeier wurde der Rüde sanft festgehalten und gestreichelt, während der kleine Neffe der Besitzerin den Hund berühren sollte. Und dann tat Leo das für seine Halter Unfassbare: er biss dem Jungen ins Gesicht. Aufgrund der Wohnsituation und der Familienverhältnisse mussten sie sich daraufhin schweren Herzens von ihm trennen.

Zu Leos großem Glück gaben ihn seine Menschen nicht in einem Tierheim ab, sondern nahmen viel Geld in die Hand und buchten für den Rüden einen dauerhaften Erziehungsplatz bei einer erfahrenen Hundetrainerin, die ihnen von einem Tierschutzverein empfohlen worden war. Dort wird permanent mit Leo gearbeitet. Und nun suchen wir für den Großen ein neues Zuhause.

Die Hundetrainerin berichtet: „Dieser Hund ist, wenn er entsprechend eingenordet wird, Artgenossen gegenüber sozial verträglich und läuft in meiner Hundegruppe ruhig und easy mit“. Allerdings dürfe er, obwohl er fremden Erwachsenen und Jugendlichen sehr freundlich und offen begegnet, nicht zu einer Familie mit kleinen Kindern vermittelt werden. Er habe große Fortschritte beim Thema Ressourcenverteidigung und Impulskontrolle gemacht, sei intelligent und lernwillig. „Leo ist gut zu beeinflussen und hat riesige Fortschritte gemacht“, so die Hundetrainerin. „Wer mit ihm arbeitet, wird einen wunderbaren Hund bekommen.“

Wer einen treuen, fröhlichen, verkuschelten Begleiter sucht, der ihn im Hier und Jetzt erdet, sich der Ressourcenproblematik annimmt und zudem damit leben kann, dass sein Hund vielleicht doch mal in alte Muster zurückfällt und z.B. einen Artgenossen anprollt, der findet in Leo den idealen Partner.

Geben Sie dem hübschen Rüden eine Chance, wenn Sie sich auf das Wesen und die Besonderheiten eines Herdenschutzhund-Mischlings einlassen wollen, körperlich in der Lage sind, einen großen Hund an der Leine zu halten, und Lust haben, mit ihm aktiv zu sein!

Leo ist zwar grundsätzlich mit anderen Hunden verträglich, doch entscheidet bei Rüden manchmal doch die Sympathie. Einzelhaltung wird daher bevorzugt, Mehrhundehaltung ist bei Erfahrung aber auch möglich. Bei seinen Vorbesitzern hat Leo mit Katzen zusammengelebt, entspannter ist es aufgrund seines Jagdtriebs aber ohne. 😉

Eine Vermittlung zu Kindern kommt nicht in Frage.

Leo wurde an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt. Er musste keinen Wesenstest durchführen und hat auch keine Gefahreneinstufung!

Sie bekommen die Gelegenheit, Leo bei seiner Hundetrainerin ganz unverbindlich kennenzulernen. Sie werden genauestens über alle positiven und negativen Seiten dieses Hundes informiert. Wenn Sie Leo aufnehmen wollen, schicken Sie uns bitte zuerst eine Mail oder rufen Sie an. Erzählen Sie kurz, welches Leben den Rüden bei Ihnen erwarten würde und welche Erfahrung sie bereits mit Hunden haben.

Es wäre schön, wenn dieser besondere Hund für die zweite Hälfte seines Lebens seine besonderen Menschen finden würde. Idealerweise leben diese eher ländlich in einem Haus mit Garten. Bei ausreichender Beschäftigung ist aber auch eine Wohnungshaltung möglich.

Leo wird gegen eine Schutzgebühr und mit Schutzvertrag vermittelt. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt:

Samira Vogelsang

mobil: (0174) 7 11 45 47
E-Mail: kontakt@hundedenker-hildesheim.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?