Startseite Impressum Disclaimer Logos

RESERVIERT! Pocket Bully Zeus, Rüde, *Ende 02/2019

9. November 2019

Update 09. November 2019: Zeus hat eine Familie gefunden und wir hoffen sehr, dass alles klappt und er dort auch dauerhaft bleiben darf.

Zeus

Pocket Bully, (noch) unkastrierter Rüde, geb. Ende Februar 2019.
Standort: Tierheim Heilbronn

10. Oktober 2019: 

Zeus und sein Bruder Thor wurden gemeinsam wegen Zeitmangel und Überforderung im Tierheim abgegeben.

Zeus ist der etwas ruhigere von beiden. Beim Spaziergang ist er anfangs lauffreudig, was sich aber nach kurzer Zeit legt und dann ist er eher gemütlich unterwegs. Er schnüffelt viel und bleibt auch mal länger stehen. Zeus kennt das Fahren im Auto und kann auch schon geduldig im Auto warten.

Er ist mit Menschen sehr freundlich und anhänglich.

Beim wöchentlichen Besuch der Welpen- und nun Junghundespielgruppe zeigt Zeus sich Artgenossen gegenüber freundlich und spielt schön. Wenn er von anderen Hunden angegangen wird, geht er entweder zurück und akzeptiert noch die Überlegenheit der erwachsenen Hunde. Es kann aber mittlerweile auch sein, dass er sehr unfreundlich wird, sich in die Situation reinsteigert und nach vorne geht. Insbesondere dann, wenn er von anderen Hunden angebellt wird, fühlt sich Zeus provoziert und kennt keine Hemmschwelle mehr.

Bei starker Aufregung kam es schon vor, dass der junge Rüde angefangen hat aufzureiten.

Zeus ist immer auf der Suche nach Futter, lässt sich darüber gut motivieren, ist bei Artgenossen aber auch sehr futterneidisch.

Beide Brüder sind generell recht „eifersüchtig“. Als wir nur einen zum Gassigehen aus dem Auslauf holen wollten, gingen sie prompt aufeinander los und wir können sie bis heute leider nicht mehr zusammenlassen. Tagsüber sind sie nun im Auslauf in zwei Gruppen von erwachsenen Rüden untergebracht, was gut klappt.

Für Zeus suchen wir hundeerfahrene Menschen, die bereit sind, mit viel Geduld und Konsequenz einen jungen kopfstarken Hund zu erziehen und die genügend Zeit zum Besuch einer guten Hundeschule haben.

Interessenten sollten bitte bedenken, dass es sich bei dem Pocket Bully nicht um eine anerkannte Rasse handelt und dass er von einigen Behörden als Anlagenhund eingestuft wird, sprich: in diesem Fall muss man alle Auflagen erfüllen, die bei der Haltung eines „gefährlichen Hundes“ verlangt werden.

Ein DNA-Test wurde gerade in Auftrag gegeben. Sobald das Ergebnis vorliegt, wird dieses nachgereicht.

Kontakt:

Tierschutzverein Heilbronn u.U. e.V.
Silke Anders

eMail: tierheim@heilbronner-tierschutz.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?