Boxer x Labrador Carlos, Rüde, *27.03.2013 » Molosser-Vermittlungshilfe
Startseite Impressum Disclaimer Logos

Boxer x Labrador Carlos, Rüde, *27.03.2013

1. August 2018

Carlos

Boxer-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 41 kg schwer, 5Jahre alt.
Standort: bei seiner Halterin in Solingen (NRW)

Carlos kommt leider mit dem Kleinkind der Familie überhaupt nicht zurecht und ist so gestresst, dass er immer wieder Übersprungshandlungen zeigt, die Anlass zu so großer Sorge sind, dass man ihn lieber in ein neues Zuhause vermitteln möchte. 

Carlos lebt von Welpenbeinen an in seiner Familie und ist ein wirklich toller Hund, bei dem rein phänotypisch durchaus ein Molosser mitgemischt haben könnte, auch wenn sein Impfpass etwas anderes sagt. 😉

Der wunderschöne und stattliche Rüde ist leider in einigen Situationen etwas unsicher und benötigt demnach eine klare und konsequente Führung benötigt. Ansonsten versucht er das selbst…. und das geht schief.

Carlos kennt nicht nur die Grundkommandos, sondern auch ein paar Tricks und befolgt diese in der Regel gut, höchstens molossertypisch manchmal etwas gemächlich. 😉 Er ist leinenführig, pöbelt selten und ist selbst dann sehr leicht abzulenken und führen. Im Freilauf ist er abrufbar, allerdings bedarf das in Extremsituationen noch ein wenig Training.

Carlos hat sich ganz wunderbar in seiner Familie integriert und sich problemlos den bereits vorhandenen und schon recht bald deutlich kleineren Hunden (eine intakte Hündin und ein kastrierter Rüde) untergeordnet.

Da er im Großen und Ganzen ein sehr verträglicher Hund ist – auch wenn es immer mal Hunde, die er nicht mag – und es von klein auf gewohnt ist, mit Artgenossen zusammenzuleben, würde er sich sehr gut als Zweithund zu einem souveränen Hundekumpel eignen, egal ob Rüde oder Hündin.

Auch andere Tiere sind, zuhause und nach Eingewöhnung, kein Problem. Er kennt Katzen, Kleintiere, Vögel, Pferde und interessiert sich auf Spaziergängen weder für Kühe noch für Rehe. Selbst Besuche von Tierparks und Zoos gestalten sich recht entspannt: Carlos schaut zwar nach den anderen Tieren, lässt sich aber gut ablenken, wenn er nicht gerade Nase auf dem Boden hat und Gerüche und heruntergefallenes Futter inhaliert. 😉

Carlos wäre auch als Einzelhund für erfahrene Menschen geeignet, die ihm Zeit geben und noch etwas mit ihm arbeiten. Da der Bursche sein ganzes Leben mit anderen Hunden verbracht hat und nie ganz alleine bleiben musste, wird er das wahrscheinlich erst einmal nicht können und müsste das Schritt für Schritt daran gewöhnt werden.

In seiner neuen Familie dürften durchaus auch Kinder (ab ca. 10 Jahren) vorhanden sein. Carlos ist allerdings NICHT  mit Kleinkindern kompatibel.

Das Baby war ihm von Anfang an unheimlich, obwohl seine Hundekumpels absolut gelassen reagieren und seine Menschen wirklich viel mit ihm geübt haben. Seitdem der Kleine krabbeln und mittlerweile laufen kann, ist Carlos‚ Stresslevel unglaublich gestiegen, da er die unkoordinierten Bewegungen des Kindes nicht richtig einschätzen kann und sich bedrängt / bedroht fühlt. Er sucht zwar nicht die Konfrontation, sondern zieht sich in sein Körbchen zurück…. allerdings reicht es, wenn das Kind in seiner Nähe vorbeikrabbelt, und schon beginnt er zu grummeln. In letzter Zeit steigert sich dieses Stressverhalten immer mehr, so dass nun auch die anderen Hunden angeknurrt werden und er sogar schon sein Frauchen angebrummelt hat.

Carlos‘ Familie wünscht sich so sehr, dass der ansonsten absolut menschenfreundliche Rüde endlich wieder entspannen und sein Leben genießen kann… nur aus diesem Grund hat man sich zu einer Abgabe entschlossen.

Carlos ist anpassungsfähig und eigentlich überall zufrieden. Hauptsache, sein Mensch oder der Hundekumpel ist dabei. Er würde sich sehr über ein Zuhause freuen, in dem man viel Zeit für ihn hat und Spaß an gemeinsamen Aktivitäten. Bei Menschen, deren Familienplanung bereits abgeschlossen ist und die ihm absolut souverän zeigen, dass er sich vertrauensvoll an ihnen orientieren kann.

Mit wem darf Carlos in Zukunft gemeinsam die Gegend „unsicher“ machen? 😉

Wir danken der Fotografin Kathie Willerscheidt (KT Photogaphy) für die Genehmigung, einige der von ihr gemachten Bilder für das Gesuch verwenden zu dürfen.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: carlos@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?