Startseite Impressum Disclaimer Logos

Louis

Cimarron Uruguayo, kastrierter Rüde, 58 cm groß, ca. 34 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: noch bei seiner Familie in Dresden

Louis ist ein sensibler und eher gemütlicher Hund, der er liebt, auf der Couch zu liegen. Er ist selbstverständlich stubenrein und kann auch über mehrere Stunden alleine bleiben, ohne Dinge zu zerstören, bellt aber, wenn es klingelt oder wenn er andere Geräusche hört.

Genau dies ist auch der Knackpunkt: der Cimarron ist ein Wachhund und Louis nimmt seinen Job ernst. Er meldet selbst Dinge, die das menschliche Ohr nicht wahrnimmt. Und obwohl die beiden anderen Hunde in der Familie nicht mitbellen, droht der Vermieter mittlerweile damit, eine weitere Hundehaltung zu verbieten.

Louis befindet sich daher immer beim Hundesitter, während sein Frauchen arbeitet, doch auch alle Freizeitaktivitäten mit dem sechsjährigen Sohn müssen so organisiert werden, dass der Rüde zumindest im Auto warten kann, da leider auch verschiedene Trainingsansätze ohne Erfolg geblieben sind.

Louis ist ansonsten ein super toller Hund und wenn dieses Problem nicht wäre, würde seine Halterin sich niemals von ihm trennen wollen!

Louis ist ein äußerst menschenfreundlicher Hund, der – nachdem er sie pflichtbewusst gemeldet hat – Besucher ohne Probleme in die Wohnung lässt und sich ihnen gegenüber gut verhält. Er mag Menschen und möchte dann gestreichelt werden. Da er in einem Haushalt mit Kind aufgewachsen ist, kann er auch gerne zu standfesten Kindern vermittelt werden.

Der Bursche ist mit fast allen Hunden (ob Rüde oder Hündin, kastriert oder auch nicht) verträglich. Er mag es nur nicht, wenn er dominiert wird, und zeigt dies dann durch deutliche Körpersprache. Er ist aber nicht auf Konfrontationen aus. Mehrhundhaltung ist mit ihm prinzipiell möglich, da er das kennt und problemlos in einer gemischtgeschlechtlichen Gruppe mit zwei kleineren Hunden zusammen lebt und auch beim Hundesitter regelmäßig in einer größeren Gruppe mit den unterschiedlichsten Artgenossen zusammen ist.

Louis kennt Katzen, aber er braucht sie nicht als Mitbewohner.  😉

Louis beherrscht alle Grundkommandos, ist gut leinenführig und kann Richtungsangaben am Fahrrad umsetzen (Unterscheidung rechts und links). Er ist ein sehr lernwilliger Allrounder und für Futter macht er fast alles. Er mag nur nix apportieren. 😉 

Der Rüde hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb, rennt aber schon ein paar Meter hinter Wild her, wenn es direkt vor ihm aufspringt und man als Mensch zu langsam reagiert.

Louis ist – obwohl er in keinem Bundesland gelistet ist – an einen Maulkorb gewöhnt und trägt ihn ohne Probleme auch über längere Zeit. Da er seit seiner 16. Lebenswoche in einer Großstadt lebt und regelmäßig auf Ausstellungen war, kennt er die verschiedensten Umweltreize und auch den Kontakt mit vielen Menschen. Er hat auch keine Probleme mit Silvester, hat dafür Angst aber vor dem Geräusch, wenn Luft aus einem Luftballon entweicht.

Louis sucht nun ein Zuhause in einer Umgebung, wo sein Bellen nicht zu Problemen führt und/oder sogar erwünscht ist,  etwas abseits der Großstadt oder sogar ganz auf dem Land, ohne direkte Nachbarn, die sich gestört fühlen könnten.

Louis‚ Züchterin würde dem neuen Besitzer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und falls gewünscht, besteht auch über eine WhatsApp-Gruppe nicht nur der Kontakt mit anderen Cimarron-Besitzern, sondern auch mit Louis‚ Wurfgeschwistern.

Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst. Vermittlung zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: louis@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Paulina

Herdenschutzhund-Mischling, kastrierte Hündin, 8 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

Das Tierheim schreibt:

Paulina fällt aus dem Raster des typischerweise im Tierheim gesuchten Hundes. Netter Familienhund mit mittlerer Größe, wenig Fell und freundlich zu jedem – nein danke.

Paulina passt auf. Und sie nimmt es damit genau. Und ist daher kein Hund für Jedermann.

Wer sich die Mühe macht, ihr Vertrauen zu gewinnen und eine Bindung zu ihr aufzubauen, lernt mit Paulina eine sehr freundliche, ruhige und umgängliche Hündin kennen, die gerne eher gemächliche Runden an der Leine spazieren geht und den Eindruck eines gemütlichen, aber großen Teddybären vermittelt. Doch dieser Eindruck täuscht.

Paulina würde jedes ihr zur Verfügung gestellte Grundstück absolut sicher verteidigen. Unbestechlich und bedingungslos. Sie eignet sich daher nur für Halter, die Erfahrung im Umgang mit schwierigen Hunden haben, die bereit sind, Zeit zu investieren, um die Hündin kennenzulernen und die ein sicher eingezäuntes Grundstück vorweisen können, welches sie bewacht haben wollen.

Paulina möchte nicht mit ins Haus und sie möchte auch keinen vollen Familienanschluss, sondern eine feste Bezugsperson und viel Platz, umgeben von einem festen Zaun. Dann würde sie in ihrer Aufgabe voll aufgehen.

Interessiert? Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL! 

Mozart

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 38 kg schwer, ca. 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ahlum

Mozart kommt mit dem Stress im Tierheim einfach nicht mehr klar, findet keine Ruhe und baut stark ab! 

Das Tierheim schreibt:

Wenn ich Ihnen diese Geschichte erzähle, werden Sie sie mir wahrscheinlich nicht glauben.

Mozart wurde zusammen mit seiner Freundin auf dem Gelände einer Schweinezuchtanlage gehalten, um -Überraschung! – aufzupassen. Als die Anlage geschlossen wurde, versuchte man die beiden Hunde loszuwerden, indem „Mann“ sie in ein Wasserfass stopfte, um sie zu ertränken. Bei der Hündin klappte das auch – Mozart war aber schlichtweg zu groß für das Fass.

Daraufhin zog der Rüde einem anderen Mann (evtl. ein ehemaliger Mitarbeiter der Anlage) und passte auf dessen Gundstück auf. Leider stand dieses Grundstück aber lange leer und so war Mozart viel alleine. Als dort ein älterer Mann einzog, wurde es für ihn aber endlich besser: Der Mann kümmerte sich um ihn und sie gingen sogar gemeinsam spazieren. Das war mehr, als sich der Rotti-Bub je erhofft hat.

Dann starb der alte Mann plötzlich und niemand kümmerte sich mehr um den Hund. Nur eine Nachbarin fütterte ihn ab und an. Sie meldete sich bei einer lieben, ehrenamtlichen Mitarbeiterin von uns, die es glücklicherweise schaffte, Mozart dort herauszuholen.

Der große Kerl war damals ganz abgemagert, hatte kahle Hautstellen und war nur noch ein Häufchen Elend.

Wie Mozart sich bei uns entwickelt hat: 

Inzwischen ist aus dem Häufchen Elend ein stolzer großer Rotti geworden. Ein Bild von einem Rotti. Sein Fell und die Augen glänzen und er ist ein aufgewecktes Kerlchen.

Anfangs hat er uns aber sehr irritiert, weil er alles anders herum als „normale“ Hunde macht. Eigentlich werden Hunde bei Unbehagen, Unsicherheit oder schlichtweg Aggression ganz steif – Mozart macht das, wenn ihm etwas besonders gut gefällt. Das muss man erstmal rausfinden! So manche Schrecksekunde war beim Kennenlernen also schon dabei.

Inzwischen kennen wir ihn und er uns. Mozart ist ein lieber Bursche, der aber seinen Wachberuf sehr ernst nimmt. Dabei ist er sehr imposant, aber nicht wirklich gefährlich. Es reicht völlig, wenn er mit hoch erhobenen Kopf und leichter Bürste über den Hof getrabt kommt. Wobei sich das Ganze bei Wiedererkennen sofort in totale Freude verwandelt.

Was wir uns wünschen:

Mozart hatte unendlich viel Pech im Leben und hat Furchtbares miterleben müssen. Mitten in Deutschland. Nicht in Rumänien oder Ungarn. Nein, gleich nebenan. Leider gibt es das auch hierzulande sehr häufig.

Jetzt ist es für diesen Hübschen an der Zeit, dass sein Leben richtig gut wird. Denn mit Schlechtem kennt er sich aus. Davon hat er genug.

Wir wissen nicht, wie Mozart auf Kinder reagiert – schließlich hat er nie welche kennengelernt. Deshalb wäre eine Familie mit vernünftigen Teenagern besser für ihn geeignet. Über einen gut umzäunten Garten an „seinem“ neuen Haus würde er sich riesig freuen… und ein neues nettes Hunde-Mädchen, das ihn das Grauen vergessen lässt.

Mozart ist artig im Haus und möchte nicht wieder in einem Zwinger leben. Findet sich für diesen tollen Burschen vielleicht eine tolle Familie, die absolut hunde-erfahren ist und mit einem derart kernigen und beeindruckenden Rüden souverän umzugehen weiss?

Kontakt:

Tierheim Ahlum
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum / Altmark
(Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt)

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?