Startseite Impressum Disclaimer Logos

Matteo

Herdenschutzhund-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, Stummelrute, ca. 63 cm groß, ca.5 Jahre alt.
Standort: seit dem 05.11.2016 im Tierheim Orosháza (Ungarn)

Matteo wurde zusammen mit der kleinen Mischlingshündin Elisa an der Grenze gefunden, wo die beiden auf einem Feld spazierengingen. Im Gegensatz zu der eher misstrauischen Hündin lief der große Rüde beherzt auf die Tierschützer zu und ließ sich problemlos einfangen.

Seine früheren Lebensumstände waren offensichtlich nicht besonders schön gewesen, denn er hatte eine dicke Kette um den Hals, verfilztes Fell und Verletzungen an den Läufen.

Trotz dieser schlechten Behandlung ist Matteo ein netter und freundlicher Hund geblieben. Er wird als ruhig, kooperationsbereit, kinderlieb und treu beschrieben. Mit Artgenossen kommt er gut klar.

Der anhängliche Matteo mag Menschen und ist weder ängstlich noch misstrauisch.  Er fasst schnell Vertrauen, lernt schnell, möchte beschäftigt werden und braucht eine Aufgabe, um glücklich zu sein.

Aufgrund seiner optischen Erscheinung gehen wir davon aus, dass Matteo einen Anteil Herdenschutzhund in sich trägt. Das kann bedeuten, dass neben den positiven Eigenschaften, die er im Tierheim zeigt, nach einer gewissen Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause auch Elemente aus dem Bereich des Schutz- und Wachverhaltens zum Vorschein kommen können.

Wir suchen für Matteo daher Menschen, die sich auch dieser möglichen „anderen Seite“ des netten Teddybären gewachsen fühlen und bereit sind, mit freundlichen Mitteln auf ein harmonisches Zusammenleben hinzuarbeiten.

Wenn das auf Sie zutrifft und Sie Matteo in Ihrem Leben haben wollen, dann mailen Sie mir oder rufen Sie mich an. Wir besprechen dann die weiteren Schritte.

Auf der Seite des vermittelnden Tierschutzvereins können Sie sich einige Videos von dem Burschen anschauen: Matteo

Kontakt:

Projekt Pusztahunde e.V.
Nicole Halfenberg

Tel: (02462) 90 76 64
mobil: (0157) 30 214 828
eMail: n.halfenberg@projekt-pusztahunde.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Fine

Mastin Espagnol-Mischling, kastrierte Hündin, ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht, in Spanien negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet, 65 cm groß, 35 kg schwer, knapp 2 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle in Algermissen (Niedersachsen)

Fine ist zwar körperlich groß, in ihrer Seele jedoch ist sie noch ganz klein, unsicher und zurückhaltend. Sie würde gerne nahe bei ihren Menschen leben, muss dazu aber oft noch über ihren eigenen Schatten springen. Mit Männern und ihr fremden Personen hat die sensible Hündin zur Zeit noch Probleme. Wenn es ihr möglich ist, versucht sie vor ihnen zu flüchten. Ihre Neugierde siegt aber immer öfter über ihre Skepsis, so dass sie mittlerweile auch von guten Erfahrungen mit Menschen profitiert.

Fine braucht in jedem Fall geduldige Menschen, die sie zunächst so nehmen, wie sie ist, und die ihr alle Zeit der Welt lassen, von sich aus die Nähe des Menschen zu suchen.

Laut ihrem Pflegefrauchen ist Fine eine sehr sanftmütige, friedvolle junge Dame. Sie akzeptiert andere Hunde um sich herum und liebt es, im Garten herumzutollen oder spazieren geführt zu werden.  Auch akzeptiert sie die Pferde und das Federvieh auf dem Nachbargrundstück ohne Probleme.

Freilauf ist aus Sicht ihrer PS aber nur auf dem eigenen Gelände möglich, da Fine durchaus Jagdtrieb entwickeln könnte und momentan noch nicht abrufbar ist. Herdenschutzhund-typisch hat sie halt ihren eigenen Kopf und entscheidet selbst, was zu tun ist.  😉

Natürlich ist ein Hund wie Fine nicht für die Wohnung und nicht für die Stadt geeignet. Fine muss Haus und Garten ihr eigen nennen dürfen. Auch wenn sie gemütlich aussieht, so ist für sie Bewegung und das tägliche Miteinander genauso wichtig für ihr Wohlergehen wie das Kuscheln mit ihr vertrauten Menschen.

Die bildschöne Fine hat derzeit noch Modelmaße und darf gerne noch einige Kilos zunehmen.

Natürlich kann das Mädel schon maßgebliche Dinge wie ordentlich an der Leine gehen, jedoch muss man immer daran denken, dass Fine mit ihren jetzt 35 kg noch nicht ausgewachsen ist und durchaus noch ein Powerpaket werden kann. Auch muss man berücksichtigen, dass die oftmals laute und unbekannte Umwelt sie erschrecken könnte. Ihre neue Familie sollte sie also sicher zu führen wisse.

Fine ist ein Hund, der stolz die Brust raushält, wenn er mit seinem Pflegefrauchen spazieren geht, und damit allen die Köpfe verdreht.  Grundsätzlich gehört sie jedoch zu denjenigen Hunden, die ihren Menschen gefallen wollen, aber in ihrem ganz eigenen Tempo lernen möchten.

Fine ist wirklich ein Engelchen. Kummer macht nur, dass sie sich, wenn möglich, immer noch zurückzieht. Man muss diese Hündin mit dem selten bescheidenen und liebenswerten Wesen wirklich erobern! Und wenn sie lacht und sich über das Tollen in freier Natur freut, dann geht einem das Herz auf!

Auch wenn Fine ein sozialer Hund ist, so sehen wir sie eher als Einzelhund, der noch wachsen wird. Nicht nur in die Höhe und Breite, sondern auch an Selbstsicherheit! Sie könnte aber eventuell zu einem gestandenen Ersthund (Hündin oder Rüde) vermittelt werden. An Katzen ist sie interessiert, jagt aber nicht hinterher und könnte wahrscheinlich mit einer hunde-erfahrenen Samtpfote vergesellschaftet werden. Da ihr kleine Kinder Angst machen, sollten die Kids in ihrem neuen Zuhause schon größer und vernünftig sein.

Wer keinen Schoßhund, sondern eine stattliche edle Dame an seiner Seite und eine beste sowie treue Freundin braucht, der ist Fines perfektes Gegenstück.

Fine wird zu tierschutzüblichen Bedingungen vermittelt und darf gerne in ihrer Pflegestelle besucht werden.

Kontakt:

TSV Hund tut gut

email: info@hund-tut-gut.de
mobil: (0173) 60 777 11

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Spyke

Rhodesian Ridgeback-Doggen-Mischling, Rüde, ca. 50 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: Tiere in Not Odenwald e.V.

Einen so imposanten Hund, noch dazu im seltenen Tigerkleid, mögen die Menschen: groß, auffallend hübsch, extravagant. Wir brauchen aber Menschen, die seine INNEREN Werte mögen!

Spyke ist sehr selbstbewusst, lässt sich wenig sagen, ist klar und deutlich in der Kommunikation. Alles andere als verspielt, eher ernsthaft. Er mag die Nähe und Streicheleinheiten, mag aber keine Reglementierungen.

Wenn die wichtigsten Dinge mit Spyke ausdiskutiert und geklärt sind, wenn er „seine“ Menschen respektiert, dann haben sie einen loyalen Hund, auffallend in Optik UND gutem Verhalten.

Spyke ist selbstverständlich stubenrein, er kann gut alleine bleiben und ist durch seine ruhige und gutmütige Art Hunden gegenüber auch ein wunderbarer Zweithund.

Aufgrund seines Menschen gegenüber nicht ganz einfachen Verhaltens gehört der Rüde wirklich nur in erfahrene Hände. Idealerweise sollten seine neuen Halter eher ruhig leben, keine Kinder haben (oder planen), über ein sicher umzäuntes Grundstück verfügen und Spyke tatsächlich richtig einschätzen können, um im Vorfeld alles abzusichern.

Kontakt:

Tiere in Not Odenwald e.V.

Hundehaus
Tel: (06063) 93 98 48
eMail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Etan

480_etan-seitlich

Großer Mischling, vermutlich mit Molosser– oder Doggenbeteiligung, unkastrierter Rüde, geboren 2/2016, 65 cm, 25 kg
Standort: Pflegestelle auf Sizilien

Etan und seine Brüder wurden im zarten Alter von 10 Tagen ausgesetzt – glücklicherweise direkt beim Tierarzt im Wartezimmer.

478_etan-vorderkoerper


Etan
ist der Größte aus dem Wurf, hält sich aber für einen etwas zu groß geratenen Schoßhund. Er möchte am liebsten den ganzen Tag lang schmusen und knuddeln und ist ohne Ausnahme menschenfreundlich und aufgeschlossen.

280_etan-springt

Etan kennt das Leben im Haus noch nicht, wird  aber – wie alle Hunde – die Annehmlichkeiten des Familienlebens sehr schnell genießen. Mit geduldiger, konsequenter Anleitung lernt er auch Leinenführigkeit und Stubenreinheit ohne Probleme.

Kontakt:

Streunerhilfe Sizilien e.V.
www.streunerhilfe-sizilien.de
Ficht 3
94107 Untergriesbach

Daniela Dietrich
Tel. 0170 -7836460
Email: info@streunerhilfe-sizilien.de

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns -bis auf dieses hier geschilderte kurze Treffen – nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?