Startseite Impressum Disclaimer Logos

Freya

Dogo Canario, unkastrierte Hündin, geimpft und gechipt, ca. 68 cm groß, ca. 67 kg schwer (muss abspecken), 2 ½ Jahre alt.
Standort: noch bei ihren Haltern in der Nähe von Flensburg (Schleswig-Holstein)

Freyas Halter müssen aus gesundheitlichen Gründen Haus und Hof verkaufen und in eine kleine Wohnung ziehen, in die sie ihre drei großen Hunde nicht mitnehmen können. Nun haben wir eine Frist bis zum 31.12.2020, um für alle drei liebevolle Endplätze zu finden!

Freya ist die jüngste der Hundegruppe und kommt bestens mit der älteren, aber kleineren Bullmastiff-Hündin und dem gestandenen Dogo Canario-Rüden der Familie aus. Sie liebt den engen Kontakt zu ihrer Hundefreundin und ist noch sehr verspielt. Da ihre Menschen aber relativ abgelegen wohnen, ist sie nicht mit fremden Hunden sozialisiert worden und ist recht aufgeregt, wenn ihr beim Spazierengehen ein fremder Artgenosse begegnet, ohne dabei jedoch aggressiv zu werden.  Im neuen Zuhause sollte man also auf jeden Fall wieder Sozialkontakte üben.

Da Freya bislang nie alleine bleiben musste und immer in Gesellschaft der Bullmastiff-Hündin war, wird sie das Alleinebleiben wie ein Welpe neu erlernen müssen. Eventuell könnte ihr dabei ein bereits vorhandener netter Ersthund helfen. Hier müsste man aber natürlich erst im Vorfeld austesten, ob eine gegenseitige Sympathie besteht, auf der man aufbauen kann. Idealerweise sollte ihr potentieller neuer Hundekumpel ihr körperlich gewachsen und noch so fit sein, dass er Spaß daran hat, mit Freya rumzuhopsen und zu spielen.

Das Mädel kennt Pferde und Geflügel und hätte auch nichts gegen Kinder in ihrer neuen Familie. Freya kennt Babys, Kleinkinder und Kids bis zum Jugendalter und bislang gab es im Umgang mit ihnen noch nie Probleme.

Obwohl Freya sich prinzipiell gerne bewegt, den ganzen Tag frei auf dem großen Grundstück rumwandern darf, dabei gerne mal an Büschen knabbert und sehr gerne im See badet, hat sie nicht gerade eine Traumfigur: auf den Fotos sieht man deutlich, dass sie ein ziemliches Bäuchlein und eine ordentliche Speckschicht auf den Rippen hat. 😉

Da jedes Kilo zuviel gerade bei Molossern zu Problemen mit dem Bewegungsapparat führen kann, sollte die Süße erst einmal auf Diät gesetzt werden, auch wenn sie bis dato kerngesund ist. Da die lustige und sehr liebe Hündin aber Spaß daran hat, etwas mit ihren Menschen zu unternehmen und eine ausgewogene Ernährung sicher zu schätzen weiß, werden die Pfunde bei regelmäßiger, gemäßigter Bewegung bestimmt ganz schnell dahinschmelzen!

Freya ist stubenrein, ist eine angenehme Hausgenossin und fährt problemlos im Auto mit.

Die gestromte Schönheit geht gerne spazieren und ist gut leinenführig. Viele Umweltreize kennt Freya aber nicht…und wäre in einer kleinen Stadtwohnung und einem dicht besiedelten und verkehrsreichen Umfeld sicher nicht gut aufgehoben. Für sie wird daher ein ländliches Zuhause gesucht, idealerweise in einem Haus mit molosser-sicher umzäunten Garten, in dem sie bei schönem Wetter nach Herzenslust herumstromern kann, so wie sie das bisher auch gewohnt ist.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: freya@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Bonny

Hovawart-Mischling, unkastrierte Hündin, 58 cm groß, 32 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 18.04.2017 im Tierheim Wetterau

Bonny wartet schon seit 3 Jahren auf ein richtiges Zuhause! 

Bonny ist eine aufgeweckte Hündin. Die Grundkommandos sind ihr bekannt und auch an der Leine läuft sie gut. Sie geht gerne spazieren, Schmuseeinheiten sollten allerdings auch nicht zu kurz kommen. 😉

Den Menschen gegenüber ist sie aufgeschlossen. Jedoch gilt es zu beachten, dass Bonny ein ausgeprägtes Ressourcenverhalten an den Tag legt. Beim Spazierengehen trägt sie derzeit einen Maulkorb, diesen hat sie sehr gut akzeptiert.

Bonny ist gut sozialisiert, so dass Hundebegegnungen in der Regel stressfrei verlaufen. Auch hat sie im Tierheim bereits mit verschiedenen Hunden den Auslauf geteilt.

Für Bonny suchen wir hunde-erfahrene Menschen, die mit ihr arbeiten und leben möchten und hierbei stets konsequent und sicher vorgehen. Kinder sollten in ihrem neuen Zuhause nicht leben und sie wird auch – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Möchten Sie mehr über Bonny erfahren? Die Tierheimmitarbeiter geben Ihnen gerne Auskunft.

Kontakt:

Tierheim Wetterau
Brunnenweg (außenliegend)
61231 Bad Nauheim/Rödgen

Tel: (06032) 63 35
email: tierheim-wetterau@t-online.de

Website: www.tierheim-wetterau-ev.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 16. August 2019: Bei seinen Vorbesitzern war Bailey total unterfordert, die Menschen überfordert und er machte sich die Welt so, wie sie ihm gefiel….. und genau das ist das große Problem bei dem weissen Traum. Aber lassen wir die Vergangenheit ruhen….

Bailey trägt ein großes Päckchen an Verhaltensproblemen mit sich, an denen wir intensiv arbeiten und an denen auch nach Vermittlung unbedingt gearbeitet werden muss. Wir würden uns für ihn mehr als freuen, wenn wir ihn recht bald in ein hundeerfahrenes Zuhause zu der eierlegeenden Wollmilchsau vermitteln könnten. Das wäre das Beste für ihn, denn dann  könnte man noch besser und intensiver mit ihm arbeiten. Und ja, er möchte lernen!  Wir sind mehr als zuversichtlich, das er in den richtigen Händen ein toller Hund wird.

Das Gassigehen ist bei Hunde- und Menschenbegegnungen z.Z. alles andere als einfach und man muss sehr standhaft sein, um den Halbstarken halten zu können. Auch jagt er gerne und manchmal reicht schon ein Vogel am Himmel aus, um das Jagdfieber in absolute Wallung zu bringen.

Da Bailey auch keinerlei Handzeichen kennt, kann er aufgrund seiner Taubheit und den vorhandenen Verhaltensauffälligkeiten auch nicht ohne Leine laufen und er trägt auf der Straße vorsichtshalber einen Maulkorb.

Wir möchten den Hund nicht schlechter machen als er ist, aber wir möchten auch nichts verschweigen.

Wir wissen aber auch (denn das erleben seine Bezugspersonen tagtäglich),  dass Bailey ein total verschmuster, lernwilliger und anhänglicher Hund ist. Auch im täglichen Training können wir schon erste Erfolge verbuchen.

Im Haus selbst ist er ruhig und gut händelbar. Von fremden Menschen hält er aber im häuslichen Umfeld bis jetzt auch nicht besonders viel und kann zur Zeit gut auf sie verzichten.

Wir suchen für Bailey einen sehr hunderfahrenen Platz. Am besten mit Haus und Garten, ohne Kinder und andere Kleintiere. Bei Interesse an ihm, sind wir sehr gerne bereit, einen Termin ausserhalb unserer Öffnungszeiten zu vereinbaren.

Bailey

Boxer, (noch) unkastrierter Rüde, taub, 4 Jahre alt.
Standort: seit dem 18.05.2019 im Tierheim Frankenthal

Aufgrund seines Handicaps wünschen wir uns ein hunde-erfahrenes Zuhause für Bailey!

07. Juni 2019:

Bailey lebte bisher in einer Großfamilie auf kleinstem Raum mit Katzen und weiteren Hunden zusammen.
Kurzum: er stand völlig unter Stress und so begann ein schlimmer Kreislauf, der damit endete, dass der Bursche schließlich bei uns abgegeben wurde, was mit Sicherheit das Beste für alle Beteiligten war.

Wir lernen Bailey gerade kennen und schätzen ihn als bisher unterforderten, unsicheren Quatschkopf und Schmusebär ein. Er benötigt ein ruhiges und souveränes Zuhause.

Aufgrund seiner (organisch bedingten) Taubheit und fehlender Erziehung kennt der Rüde nicht wirklich viele „Kommandos“, aber der weiße Traum ist super verfressen und dies wird der Schlüssel für seine Zukunft sein. 😉

Bailey bringt ein paar Verhaltensbaustellen mit, an denen auf jeden Fall gearbeitet werden sollte.  Er nimmt den Knigge-Kurs bei uns aber recht gut an und wir sind zuversichtlich, dass er in den richtigen Händen ein Traum von Hund werden wird.

Mehr können wir z.Z. noch nicht über ihn sagen.

Kontakt:

Tierheim Frankenthal
Frau Jurijiw

email: info@frankenthaler-tierschutzverein.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Kitty

Kangal, kastrierte Hündin, 52 kg schwer (wächst noch), knapp 2 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

Diese ausgesprochen nette Kangal-Hündin ist vermutlich eine Tochter von Selma, die ebenfalls im Tierheim Ludwigsburg auf ein Zuhause wartet.

Kitty wurde von ihren Haltern zurückgelassen, nachdem Haus und Hof zwangsgeräumt wurden. Sie kann dadurch nur gewinnen, denn die Unterbringung von ihr und ihrem Bruder Carl war katastrophal. Wir gehen davon aus, dass die Hündin  außer einem dreckigen Verschlag, in dem sie zusammen mit ihrem Bruder eingesperrt war, nicht viel kennenlernen durfte, bevor sie zu uns kam.

Trotz der schlechten Aufzucht ist Kitty Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen, lässt sich problemlos auch von fremden Menschen anfassen und geht mittlerweile begeistert spazieren. In neuen Situationen kann sie anfangs noch etwas schüchtern sein, das legt sich aber mit der Zeit.

Kitty steigt mittlerweile problemlos in Autos ein und kennt bereits erste Grundkommandos. Sie läuft eigentlich gut an der Leine, braucht aber schon standfeste Besitzer, die sie halten können, wenn sie dann doch mal in eine andere Richtung abbiegen möchte. 😉

Andere Hunde kann Kitty an der Leine auch mal nicht so sympathisch finden, an den meisten läuft sie aber problemlos vorbei.

Kitty lebt bei uns mit Carl zusammen und dürfte natürlich gerne auch zusammen mit diesem vermittelt werden. Da wir aber selber wissen, dass die Wahrscheinlichkeit hierfür nicht sehr hoch ist, werden beide Hunde selbstverständlich auch getrennt voneinander vermittelt.

Kitty dürfte durchaus auch zu einem ihr körperlich gewachsenen, souveränen Rüden ziehen. Kleine Hunde oder Katzen sollten in ihrem neuen Zuhause aber nicht leben. Mit standfesten Kindern ab etwa 10 Jahren hätte sie vermutlich kein Problem.

Interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 05. Dezember 2017: Laut telefonischer Rücksprache mit dem Tierheim ist Ace immer dort und wartet sehnsüchtig auf ein eigenes Zuhause! 

Ace

Boxermix Ace 01

Boxer-Mischling, kastrierter Rüde, Allergiker, 4 Jahre alt.
Standort: seit November 2016 im Tierheim Frankfurt

Boxer-Mix Ace 02

18. November 2016:

Huhu,

leider kam meine Besitzerin nicht mehr mit mir klar und so bin ich am Ende im Tierheim gelandet. 🙁

Ich bin Allergiker und brauche ein spezielles Futter.

Stubenrein bin ich bereits und auch das Alleinebleiben ist kein Thema für mich.

Mit meinen Artgenossen bin ich sehr bedingt verträglich. Vielleicht ist es eh am besten, wenn ich als Einzelhund bei dir wohnen darf, da ich auch mein Futter und Spielzeug verteidige und gar nicht gerne teilen möchte. Kinder sollten nicht bei dir wohnen und leider auch keine Katzen.

Die Grundkommandos kann ich bereits. Beim Gassigehen bin ich anfangs etwas aufgeregt, das legt sich aber relativ schnell und dann ziehe ich auch nicht mehr so.

Wenn du also bereits über Hundeerfahrung verfügst und vielleicht auch schon mal einen etwas schwierigeren Hund hattest, dann schreib mir doch einfach mal und meine Pflegerin wird sich sicher bei dir melden!

Ace

Boxer-Mix Ace

Kontakt:

Tierheim Frankfurt a.M.
Ferdinand-Porsche-Str. 2-4
60386 Frankfurt

Tel.: (069) 4230 – 05 oder -06
E-Mail: info@tsv-frankfurt.de

Internet: http://www.tsv-frankfurt.de/

Bei Fragen verwenden Sie bitte das Kontaktformular: HIER

Unsere Tiervermittlungs – und Besichtigungszeiten:
Donnerstag & Freitag von 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag von 12:00 – 16:00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Ricky

Herdenschutzhund-Mix, kastrierter Rüde, geboren am 26. Januar 2011, ca. 60 cm Schulterhöhe
Standort: Pflegestelle Nähe Uelzen (Niedersachsen)

Notfall Ricky sucht dringend eine Pflege- oder Endstelle!

Generell ist Ricky ein sehr menschenbezogener Hund, der nichts mehr liebt als mit seinen Menschen zu kuscheln.

Ursprünglich kommt Ricky aus der Türkei und wurde dort als Welpe gefunden; er saß mutterseelenallein im Nirgendwo. Er wuchs daraufhin im Hunderudel auf, wurde immer irgendwie übersehen, durfte dann aber mit fast 1,5 Jahren in ein neues Zuhause ziehen. Leider klappte es dort überhaupt nicht mit seinen neuen Menschen – diese konnten dem unsicheren Junghund nicht die Sicherheit geben, die ihm fehlte. Also zog er auf seine jetzige Pflegestelle, wo er eigentlich auch den Rest seines Lebens hätte verbringen sollen …

Die Pflegestelle fühlt sich Ricky nicht mehr gewachsen. In manchen Situationen ist er bis heute sehr unsicher, und wenn er sich von Fremden bedrängt fühlt und sich nicht anders zu helfen weiß, schnappt er.

Wir suchen für Ricky daher dringend hundeerfahrene und souveräne Menschen, die ihm endlich die Sicherheit geben, die er braucht.

Ricky ist wirklich ein ganz liebenswerter Kerl, der für seine Menschen alles tun würde. Er besitzt ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen und lebt auch mit Katzen zusammen. Er kennt Auto fahren und kann alleine bleiben, läuft gern am Fahrrad mit und ist natürlich stubenrein.

Bis vor 2 Jahren hat Ricky in der Pflegestelle auch problemlos mit einem anderen Rüden zusammengelebt. Nur an der Leine reagiert er auf andere Hunde leider sehr ungehalten.  Vermutlich ist dies eine Folge seiner Unsicherheit. Hinzu kommt, dass er in der ländlichen Region, in der er lebt, nie hat lernen können, dass Hundekontakte an der Leine auch positiv sein können und keine Gefahr darstellen.

Wir können leider nicht sagen, ob er wieder mit einem anderen Hund zusammen leben könnte. Auf dem aktuellen Platz ist es nicht möglich, dies zu testen. Da er aber im Rudel aufgewachsen ist, könnten wir uns vorstellen, dass eine Vergesellschaftung mit souveränen, verträglichen Hunden möglich ist – zumal er ja bereits bewiesen hat, dass er auch in einem Mehrhundehaushalt leben kann.

Ricky sollte wegen seiner unsicheren Art nicht zu kleinen Kindern vermittelt werden; Kinder ab Teenager Alter sind aber kein Problem. Schön wäre für ihn ein ländliches Umfeld bei gelassenen Menschen, die ihm Sicherheit und Liebe geben und ihn konsequent und geduldig anleiten. Auch sollte das Zuhause bzw. die Pflegestelle eher ruhig sein, ohne viel Trubel.

Wer hat ein Herz für unseren Pechvogel Ricky? Wir wünschen uns so sehr, dass er endlich so richtig glücklich werden und sein Hundeleben genießen darf.

Kontakt:

TSV Gemeinsam für Tiere e.V.

Vermittlungs-Hotline: (0521) 94 93 74 19
mobil: Marion Alemdar: (0176) 24 87 91 73
email: Hundevermittlung@gemeinsamfuertiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Ayla

HSH-Mix Ayla 01

Herdenschutzhund-Mischling, kastrierte Hündin, 55 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

HSH-Mix Ayla 02

Ayla ist eine große und sehr selbstsichere Herdenschutzhündin im besten Alter, die große Souveränität und Ruhe ausstrahlt.  Typisch Herdenschutzhund achtet sie auf die Menschen, die ihr wichtig sind, und ist im Umgang mit ihnen sehr liebevoll und vorsichtig. Sie genießt die Nähe zu ihren Menschen, am besten verbunden mit ausgiebigen Streicheleinheiten. Auch fremden Menschen gegenüber ist sie offen und freundlich, jederzeit bereit für die eine oder andere Streicheleinheit.

Ayla ist sehr neugierig und untersucht bei ihren Runden durch ihr Revier gerne alles ganz genau. Auf unbekanntem Gebiet kommt zunächst ein eher vorsichtiges und zurückhaltendes Verhalten dazu, wobei trotzdem auch hier alles genau untersucht wird. Sie liebt ausgiebige Spaziergänge und lässt sich dabei für gewöhnlich auch von sehr frechen Hunden nicht provozieren. Souverän macht sie dabei deutlich, dass sie weder sich selbst noch jemand anderem etwas beweisen muss.

Obwohl sie bereits acht Jahre alt ist und bei ihren Spaziergängen größtenteils ein eher gemütliches Tempo bevorzugt, kann Ayla, wenn erforderlich, blitzschnell umschalten und für ihre Größe und ihre Masse überraschend schnell und agil sein. In entspannter Umgebung mit Menschen, die sie gut kennt, ist sie durchaus auch verspielt. Dabei setzt sie gerne in beeindruckender Weise Masse und Geschwindigkeit ein. Sie ist aber jederzeit bereit, konsequent, klar und dennoch liebevoll gezogene Grenzen zu akzeptieren, wenn es für ihr menschliches Gegenüber zu wild wird.

Da Ayla scheinbar nie gelernt hat, mit anderen Hunden umzugehen, kann sie nur alleine gehalten werden. Den meisten bekannten Hunden gegenüber ist sie zwar neutral eingestellt. Bei fremden Hunden hängt es stark vom Verhalten des vierbeinigen Gegenübers und vom Ort der Begegnung ab. Wenn möglich, geht sie auch hier dem Ärger aus dem Weg, präsentiert sich einfach selbstbewusst und lässt den anderen Hund ansonsten links liegen. Dennoch ist hier aufgrund ihrer Größe und ihrer Fähigkeiten stets Vorsicht geboten, da sie auf Angriffe kompromisslos reagiert.

Ayla ist leider, wie viele andere Hunde auch, schon zu lange im Tierheim.

Sie gehört noch lange nicht zum alten Eisen und würde sich sehr freuen, ein ruhiges Zuhause zu finden bei liebevollen Menschen, die mit einem großen und selbstbewussten Hund sicher umgehen können.

Interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kangal Ayla

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 21.März 2017: Nala befindet sich gerade in dem etwas schwierigen Teenie-Alter. 😉 Die hübsche junge Lady ist im Tierheim nicht ausgelastet und daher ist ihre Frustrationsgrenze nicht so hoch. Wenn zuviel auf die junge Hündin einstürmt, schnappt sie schon mal, ohne es wirklich böse zu meinen.

Unterwegs ist sie eigentlich ein echter Schatz, leinenführig, sehr gelehrig und auf ihren Menschen fixiert. Leckerlis sind Nalas Leidenschaft, da kommt der Labrador in ihr zum Vorschein. Findet sie etwas „Leckeres“ auf der Strasse und man ist nicht schnell genug, dann wird es auch genüßlich gefressen.

Sonst benimmt Nala sich, wie eine junge Hündin sein soll: freundlich und verspielt. Bei ihren Artgenossen entscheidet die Symphatie. Wobei ihr das Geschlecht egal ist. 

Nala

Labbi x Kangal Nala 03

Labrador Retriever-Kangal-Mischling, Hündin, geb. ca. Januar 2016
Standort: Tierheim Mainz

Labbi x Kangal Nala 02

28.Okober 2016:

Unsere Nala ist anfangs erst einmal zurückhaltend. Um ihre stürmische Seite zu zeigen, muss sie den Menschen erst einmal kennenlernen.

Überhaupt muss Nala auf jeden Fall noch einiges lernen, um in der großen weiten Welt klar zu kommen. 😉 Wir denken, dass man die junge Hündin sicher für eine gute Hundeschule begeistern könnte.

Labbi x Kangal Nala 04

Spielkameraden sucht sie sich sehr genau aus, denn Nala mag nicht jeden ihrer Artgenossen.

Kinder sollten schon im Teenageralter sein, damit sie nicht von unserem Wirbelwind umgefegt werden können.  Nala ist sich ihrer Größe nämlich noch nicht richtig bewusst, aber auch das kommt ja mit der Zeit.

Labbi x Kangal Nala 01

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Don

Presa Don

Presa Canario-Mischling, kastrierter Rüde, 7 Jahre alt.
Standort: seit 19.07.2010 im TH Wiesbaden

Don wartet schon seit fast 6 Jahren auf eine neue Familie!

Das Tierheim schreibt:

Der charmante Don strotzt vor Energie, Lebensfreude und Selbstüberzeugung. Er ist ein sehr sportlicher Hund, der unbedingt ausgelastet werden muss, und dem sein geradezu jugendliches Temperament manchmal etwas im Weg steht.

Don lernt zur Zeit, sich draußen mehr auf den Menschen zu konzentrieren, und es wird fleissig an seinem Grundgehorsam geübt. Er braucht Menschen, die sich durchsetzen, da er schon mal versucht, die Führungsfähigkeit seines Halters zu testen.

Der Bursche ist sehr gelehrig und mit anderen Hunden meist verträglich. Ein rundum toller Hund!

Jetzt wartet er nur noch sehnsüchtig darauf, jemanden zu finden, der mit ihm voller Elan durchs Leben geht, ihm aber auch die nötige Ruhe und Souveränität gibt. Sie haben Zeit und besitzen Konsequenz, um mit einem solchen Hund zu arbeiten? Sie suchen einen sportlichen Hund, der Ihnen unerschrocken zur Seite steht? Dann ist Don genau der Richtige für Sie!

Kontakt:

Tierschutzverein Wiesbaden

Tel: (0611) 745 16
email: hunde-info@tierheim-wiesbaden.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?