Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 11. Oktober 2017: Es gab zwar einige Anfragen für Armani, doch leider hat es dann doch nie gepasst. 🙁

Bald lassen es die Temperaturen in Ungarn nicht mehr zu, dabei plantscht Armani unglaublich gerne im Wasser und hätte nichts dagegen, wenn es auch in seinem neuen Zuhause einen Teich oder Bademöglichkeiten in der Nähe gäbe.

Update 31. Dezember 2016: Armani freut sich über den Umzug auf die Tasa Tanya, dem neuen Domizil von Mastino Mentes!

Update 12. November 2016:  Armani hat den Katzentest bestanden! 🙂

Als eine Katze vor ihm abgesetzt wurde, ist der Süße nur gemächlich hin, hat seine Knuffelnase sanft aufs Kätzchen gedrückt und hat ganz lieb geschnüffelt.  

Update 31. Juli 2016: Armani wünscht allen einen schönen Sonntag und würde die Wochenenden gern endlich mit einer eigenen Familie verbringen!

480_Armani_Clown

Update 30. Juni 2016: Nach guter Pflege, Aufpäppeln und Muskelaufbau zeigt sich, dass Armani deutlich jünger ist als angenommen. Er dürfte maximal 2 Jahre alt sein.

Armani ist menschenfreundlich und verspielt und versteht sich nach Sympathie auch mit anderen Rüden. Allerdings ist er ein gestandener Mastinojunge mit klaren Vorstellungen – Attacken auf seine Rolle als Chef im Ring lässt er sich auf keinen Fall bieten. Daher wird er sicherheitshalber nicht zu einem weiteren Rüden vermittelt.

Seine Augen sollten unbedingt fachgerecht behandelt werden, was in Ungarn (nach leidvoller Erfahrung) kaum möglich ist. Eine baldige Vermittlung wäre schön….

Update 13. März 2016: Armani ist ein richtiger Goldschatz! 

Die Äuglein sind besser, die Entzündung heilt gut ab, eine Trübung der Augen ist aber leider noch immer vorhanden.

Außerdem haben wir aktuelle und viel bessere Fotos von Armani bekommen:

MAN Armani 01

MAN Armani 04 neu

Armani

480_Armani1

Mastino Napoletano, (noch) unkastrierter Rüde, 66 kg schwer, ca. 2 Jahre alt.
Standort: Ungarn, Nähe Budapest

10. März 2016:

Armani hatte Glück – seine Zigeuner-Besitzer brauchten Geld und haben sich daher bei Terezia gemeldet. Sie hat ihn umgehend dort herausgeholt.

So schnell war noch kein Hund im Mastino Mentes-Transporter! Armani muss geahnt haben, dass es jetzt in eine bessere Zukunft geht. Er ist freundlich zu jedermann und derzeit ganz glücklich, warm, trocken und satt zu sein.

Die Ohren hat jemand schrecklich verunstaltet – während es rechts noch fast wie ein Ohr aussieht, ist links offenbar jemand mit dem Hackebeil zugange gewesen… daher kann Armani auch nicht in ein Land ausreisen, in dem die Einfuhr von kupierten Hunden verboten ist (Schweiz, Österreich).

Ihn selbst stören seine zerstörten Ohren nicht – schlimmer sind die Augen! Armani kneift seine Äuglein ständig zusammen, weil sie ihm wehtun, die Hornhäute sind weiß und trüb. Ersten Vermutungen nach wurde die Hornhaut durch Roll-Lider permanent aufgerieben und geschädigt. Eine Augen-OP ist daher auf jeden Fall erforderlich, damit der Junge wieder einigermaßen sehen kann und zumindest ein Teil der noch vorhandenen Sehkraft gerettet wird. Genaue Diagnosen folgen, sobald Armani dem Tierarzt vorgestellt wurde.

Bezüglich Verträglichkeit mit Artgenossen gibt es derzeit noch keine Informationen. Da Armani immer nur draussen gehalten wurde und kaum Kontakt zu Menschen hatte, kennt er auch Kinder nicht und sollte daher in einen kinderlosen Haushalt.

Für Armani wünschen wir uns ein Haus mit mastinosicher eingezäuntem Garten.

Nachdem Mastino Mentes laufend kostenintensive Notfälle aufnimmt, sind die finanziellen Möglichkeiten mehr als erschöpft. Aus Platzmangel ist Armani jetzt bei Freunden untergebracht, Mastino Mentes platzt aus allen Nähten… 🙁

Wer Mastino Mentes unterstützen möchte, Armani in ein neues Leben zu begleiten, kann schon mit ein paar Euro helfen.

Name: Alapítvány az idős és sérült állatokért
UniCredit Bank: HU14109180010000002762060003
SWIFT: BACXHUHB
Verwendungszweck: „Armani“

Paypal: info@idosallatok.hu

Wenn jemand Sachspenden, Nahrungsergänzungsmittel (Gelenke) etc. schicken möchte, ist dies über www.zooplus.com (NICHT .de) problemlos möglich – ab 19 Euro liefert Zooplus auch nach Ungarn kostenlos:

Hier die Zustell-Adresse:

Mastino Mentes – Terezia Skobrak
Balázspuszta tanya 168
6080 Szabadszállás

Ungarn

Danke im Namen von Armani!

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).
Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Erstkontakt:

angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 28. August 2017: Belka hat sich in den letzten Wochen zu einer sehr selbstbewussten Herdenschutzhund-Dame entwickelt, und wir haben auch neue Bilder von ihr erhalten.

Sie geht im Rudel problemlos spazieren, geht jedoch auf Provokationen gern ein. Daher sollte Belka vorsichtshalber als Einzelhund vermittelt werden.

Katzen gegenüber verhält sie sich bisher neutral. Ob sie mit einer Katze zusammenleben kann, ist nicht sicher.

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9MHdYWVljR3VUTlE/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9SXpFbFdwYWszVzQ/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9WHVNc3pHd2xEWWc/view

Belka

Zentralasiatischer Owtscharka, kastrierte Hündin, geboren am 22.1.2014, 70 cm Schulterhöhe, kupierte Ohren und Rute
Standort: Privates Asyl in Serbien, Nähe Belgrad

Belka kam Anfang 2017 aus sehr schlechten Verhältnissen ins Asyl – eine serbische Dame konnte sie retten. Belka wurde in einem Schuppen gehalten, den sie nie verließ, und in dem sie auch ihre Notdurft verrichten musste. Der ganze Hund stank nach Kot, und die Augen waren stark entzündet.

Trotz allem hat Belka ihre Freundlichkeit nicht verloren – sie mag Menschen und spielt besonders gern mit großen Rüden. Auch Hündinnen sind für sie kein Problem. In der Hundegruppe zeigt sich Belka verträglich und verspielt, wie diese Videos zeigen:

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9UjE3QkJyZDFsbGc/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9Y0xfTklha1BfTG8/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9emE3VHRFSlE3alk/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9NnVqNzFSYjdsQmM/view

Für Belka wünschen sich die Vermittler ein Zuhause mit Familienanschluß sowie ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten, in dem sie ihre herdenschutzhund-typischen guten Eigenschaften ausleben darf. Erfahrung mit Herdenschutzhunden wäre von Vorteil.

Belka ist Herzwurm-positiv und wird entsprechend therapiert.

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine reine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: belka@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Effe

Kangal, kastrierter Rüde, *Februar 2012
Standort: Tierheim Heidelberg

Effe ist ein klassischer Kangal: selbstbewusst und – seiner Meinung nach – durchaus in der Lage, eigenständige Entscheidungen zu treffen.

Für ihn werden daher Halter mit Rasse-Erfahrung und Hundeverstand gesucht. Ein Haus mit hundesicher eingezäuntem Garten sollte auf jeden Fall vorhanden sein.

Weitere Informationen erteilt gern das Tierheim Heidelberg.

Kontakt:

Tierheim Heidelberg
Schnauz 3
69124 Heidelberg

Tel.: (06221)  2 45 02 (Montag – Freitag 10-12 und 14-16.30h, Sa. 11-13.00h)
Fax: (06221)  2 70 31
email: tierheim@tierheim-hd.de

www.tierheim-hd.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?