Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Tranqui

Boxer-Bardino-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, auf Mittelmerkrankheiten getestet, 65 cm groß, 30 kg schwer, 6-7 Jahre alt.
Standort: Tierheim in Sevilla (Spanien)

Tranqui wartet schon seit Jahren auf ein Zuhause, leidet sehr unter der Tierheimsituation….. und hat mit zunehmendem Alter immer weniger Chancen, eine eigene Familie zu finden.

Der wunderschöne und liebe Tranqui ist total menschenbezogen und verspielt. Er liebt es, wenn man mit ihm Ball spielt und ihm Zuwendung schenkt. Gerne wäre er ein Schoßhund, um all die Zärtlichkeit und Liebe zu bekommen, nach der er sich so sehnt…. dabei vergisst er gerne, dass er eigentlich ein großer und kräftiger Hund ist. 😉

Tranqui ist bewegungsfreudig und lebhaft. Am liebsten wäre er den ganzen Tag mit seinen Menschen zusammen und würde sie überall hinbegleiten. Dementsprechend freut er sich im Tierheim über jeden Spaziergang. Wenn ihn nicht allzuviel aufgestaute Energie antreibt, geht er auch ganz lieb und manierlich an der Leine.

Für diesen wunderbaren Hund ist es unglaublich schlimm, wieder in den Zwinger zurückgebracht zu werden oder die Tierpfleger gehen zu lassen, nachdem sie den Auslauf gereinigt haben. Dann klammert er sich an die Menschen und möchte unbedingt mit. Das ist einfach nur herzzerreissend! 

Tranqui wartet sehnlichst darauf, SEINE Familie zu finden, ihr ein treuer Kamerad sein zu dürfen und bei ihr einen endgültigen Lebensplatz zu bekommen.

Wegen seiner Grösse und Kraft ist Tranqui für jüngere, sportliche und hundeerfahrene Tierfreunde geeignet. Er würde sich sehr über einen Garten und einer Familie mit vernünftigen Kindern im standfesten Alter freuen.

Am liebsten wäre er Einzelhund. Kleine Artgenossen sind keine passenden Kameraden für ihn. Bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie, mit Hündinnen kommt er in der Regel gut klar.

Tranqui würde sooo gerne bald mit netten Flugpaten als Begleitung zu einer Familie nach Deutschland ausreisen!

Deutschsprachiger Kontakt:

Stiftung Eurodog Mallorca
Veronika Meyer-Zietz

eMail: eurodog@mallorcahunde.info
Tel. 0034 (971) 79 10 61  (Spanien)

Website: www.mallorcahunde.info

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Damion

Kangal-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 70 cm groß, 40 – 45 kg schwer, ca. 2 ½ Jahre alt.
Standort: seit September 2016 im Tierheim Pirmasens (Abgabehund)

Damion ist ein wunderschöner Kangal-Mix, der unverständlicherweise leider schon fast ein Jahr bei uns ist.  Er ist zwar ein großer, aber für Kenner sicher kein schwieriger Hund.

Der Bursche kennt das Leben im Haus. Obwohl er bei uns nicht unbedingt typische Herdenschutzhund-Eigenschaften zeigt, möchten wir ihn – allein schon aufgrund seiner Größe –  nicht in eine Wohnung ohne Garten vermitteln. Er braucht es einfach, draußen zu sein.

Für Damion wünschen wir uns hunde-erfahrene Menschen. Nicht, weil er sonderlich schwierig oder schwererziehbar wäre. Sondern einfach, weil er klare Ansagen braucht. Er ist groß, kräftig und zur Zeit noch recht ungestüm. Er testet, wie weit er gehen kann. Da braucht er klare Grenzen.

Will er etwas haben – Leckerchen zum Beispiel – kann er ganz schön grob werden. Er ist dabei zwar nicht zimperlich, aber weit weg von aggressiv. Dennoch sollte man ihm dieses rüpelhafte Verhalten nicht durchgehen lassen.

Damion kennt die Grundkommandos und hört auch auf seinen Namen. Leinenführig ist er allerdings nicht wirklich.

Es wird Zeit, dass er mal was lernt und endlich seine eigene Familie findet!

Wir denken, dass Damion durchaus als Zweithund zu einer Familie ziehen könnte. Man müsste allerdings im Vorfeld testen, ob die Hunde wirklich gut miteinander klar kommen.

Wer ist standfest und hat Lust auf eine schöne Aufgabe? Damion wartet!

Kontakt:

Tierheim Pirmasens
Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

Tel. (06331) 65 977
email: info(at)tierheim-pirmasens.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Ace

American Bulldog-Dogo Argentino-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 37,3 kg schwer, 1 ¾ Jahre alt.
Standort: seit 11/2016 im Tierheim München

Der sportliche American Bulldog-Mix kam Anfang November 2016 in unser  Tierheim, da seine Besitzer mit seiner Erziehung überfordert waren.

Ace ist ein wahres Energiebündel und hat ordentlich Power in seinen jungen Knochen. Da er generell zu Menschen ein zutraulicher und verschmuster Vierbeiner ist, könnte er in eine Familie mit Jugendlichen ab etwa 14 Jahren vermittelt werden, die bereits Erfahrungen mit Hunden dieser oder ähnlicher Rassen sammeln konnten.

Der junge Rüde wurde in ein Trainingsprogramm integriert. Hier wurde festgestellt, dass Ace sich grundsätzlich verträglich mit Hündinnen und Rüden zeigt und in der Lage ist, Artgenossen interessiert und spielerisch zu begegnen.

Da er aber ein ausgeprägtes Beutefangverhalten hat, müssen Begegnungen mit Hunden kontrolliert ablaufen. Auch sind Zerrspiele und Hetzspiele (Ball o.ä. werfen) absolut tabu! Um Ace vernünftig auszulasten bieten sich ruhige Beschäftigungen wie z.B. Nasenarbeit an. Dies ist auch Teil des aktuellen Trainingsprogramms. Seine neuen Besitzer werden eingeladen, hier aktiv mitzumachen.

Kontakt:

Tierheim München
Riemer Str. 270
81829 München

Hundehaus Rondell
Tel: (089) 921 000 – 20

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Lana

Deutscher Doggen-Mischling, kastrierte Hündin, ca. 68 cm groß, ca. 45 kg schwer (momentan übergewichtig), ca. 6 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2017 bei den Tierfreunden Niederbayern, 84175 Schalkham

Lana war im Juli 2016 vermittelt worden, kam aber wegen eines Todesfalls zu uns zurück.

Sie ist eine robuste, kluge, aufmerksame Hündin und dem Menschen sehr zugetan. Außerdem hat sie eine solide Grunderziehung, kann problemlos mehrere Stunden alleine bleiben, ist ruhig und ausgeglichen und läuft gut an der Leine.

Lana kommt mit den Hunden klar, die sie gut kennt. Von einer Vermittlung zu einer vorhandenen Hündin raten wir jedoch ab. Begegnungen mit fremden Hunden laufen mitunter turbulent ab, je nachdem, ob sie das Gefühl hat, dass ihr Mensch die Situation im Griff hat oder nicht. Ein wenig Autorität schadet also nicht, um Lana führen zu können.

Lana ist allzeit bereit, ihr Grundstück zu verteidigen, wenn man sie denn lässt. Und einen gewissen Jagdtrieb kann man ihr auch nicht absprechen. Die Hündin ist an den Maulkorb gewöhnt.

Im Haus ist Lana ein wahrer Engel, aufmerksam, lernfreudig, schmusig….

Eine „handliche Dogge„, aber kein Anfängerhund – und eine Seele von Hund, wenn man sie zu nehmen weiß.

Kontakt:

Tierfreunde Niederbayern e.V.
Guntersdorf 8
84175 Schalkham

Tel: (08744) 91 92 29
mobil: (0170) 40 75 923

eMail: info@tierfreunde-niederbayern.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Snyder

American Bulldog-Rhodesian Ridgeback-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca. 55 cm groß, 28. kg schwer, 2 Jahre alt.
Standort: seit dem 30.04.2017 im Tierheim Erlangen (Abgabetier)

Das hat Snyder selber zu sagen:

„Ich brauche sehr erfahrene Menschen, weil ich ein sehr unsicher Hund bin und einige Zeit brauche, um Fremden gegenüber Vertrauen zu fassen. Aber wenn jemand Geduld und Mühe investiert, wird er mit einem anhänglichen Hund belohnt!

Die Grundkommandos sind mir bekannt, an der Leine laufe ich auch ganz ordentlich und den meinen Maulkorb akzeptiere ich problemlos.

Bei meinem Vorbesitzer habe ich mit mehreren Hunden zusammengelebt und bin auch grundsätzlich sehr an anderen Hunden interessiert, reagiere aber näherem Kontakt oft sehr ungehalten. Ich stehe hier aber auch echt unter Stress und finde keine Ruhe!

Eventuell können wir das noch mal üben, wenn ich erst mal ein neues Zuhause habe und zur Ruhe gekommen bin. Da sollten dann nur keine Kinder, Katzen und andere Tiere leben.

Da ich in einigen Bundesländern als Kampfhund der Kategorie 2 gelte, müssen meine neuen Besitzer gegebenenfalls eine Halterlaubnis ihrer Wohnsitzgemeinde beantragen und mit mir einen Wesenstest absolvieren.

Das berichtet das Tierheim:

Snyder lebte in einer Männer-WG, welche wohl Gefallen daran hatte, dass ihr Hund sich Fremden gegenüber unfreundlich verhielt. Nach zwei Beißvorfällen erhielt der junge Rüde einen Maulkorb- und Leinenzwang, an den sich sein Besitzer jedoch nicht hielt und so schließlich gezwungen war, Snyder im Tierheim abzugeben.

Während der ersten Wochen im Tierheim war der Jungspund schwer zu händeln, da er total verunsichert war und getreu nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ handelte.  Nachdem er aber zur Ruhe gekommen war und zu den Tierpflegern und seiner Betreuerin Vertrauen gefasst hatte, entpuppte Snyder sich als absolut loyaler und anhänglicher Hund, der sich zunehmend an seinen Menschen orientiert. Mittlerweile ist er seinen Bezugspersonen sehr zugetan und zeigt ihnen gegenüber auch in brenzligen Situationen (wie beim Tierarzt) keinerlei Aggressionen.

Trotzdem ist Snyder ein Hund, der in für ihn bedrohlichen Situationen vorsichtshalber erst mal nach vorne geht. Er braucht daher unbedingt sichere Menschen, die ihn mit viel Geduld und Ruhe an solche „Bedrohungen“ (vor allem fremde Personen) gewöhnen und ihm auch mal in seine Schranken verweisen, ohne dabei unnötig grob zu werden. Seine zukünftigen Besitzer sollten Erfahrung mit unsicheren und defensiv-aggressiven Hunden haben und sich nicht durch Snyders lautes Auftreten verunsichern lassen. Der Halbstarke ist nämlich eigentlich froh, wenn sein Mensch sich um alles kümmert. 😉

In der Wohnung ist Snyder absolut zauberhaft und genießt den ganz engen Kontakt mit seiner Bezugsperson.

Der Bursche ist unglaublich intelligent, für jegliche Hobbies geeignet (besonders für Suchspiele, Fährtensuche usw.) und wird mit Lob und Zuwendung sicher sehr schnell zu einem wunderbaren Begleiter.  Eigentlich verhält Snyder sich wie ein Welpe: alles interessiert ihn, alles muss untersucht werden und er hat an allem unheimlich viel Spaß!

Kontakt:

Tierschutzverein Erlangen und Umgebung eV
Tierheim Erlangen

Manuela Dohrer

Tel: (09131) 20 77 88
email: info@tierheim-erlangen.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Aga

Dogo Argentino, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, schwere HD, Probleme mit dem linken Ellenbogen, 71 cm groß, 41 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle von „Dogo Argentino in Not“ in 55126 Mainz

Aga war bereits durch mehrere Hände gegangen, bevor er Mitte August 2016 zu seinem letzten Besitzer kam, der kurz zuvor  über „Dogo Argentino in Not“ erfolglos einen Hund dieser Rasse gesucht hatte. Anfang November 2016 tauchte dann  plötzlich von genau dieser Person bei Facebook eine Anzeige auf, sein Dogo sei zu verschenken, weil er aus beruflichen Gründen schon am nächsten Tag schon in die Schweiz musste….

Da man befürchten musste, dass der bedauernswerte Rüde ausgesetzt wird oder in komplett falsche Hände gerät, nahm ihn eine junge Frau auf, die ihm allerdings weder zeitlich noch finanziell gerecht werden konnte.

Um sie zu unterstützen, übernahm „Dogo in Not“ die Kosten für eine OP, bei der Aga ein gutartiger Tumor entfernt wurde, ließ seine Hüftprobleme abklären und spendierte ihm einen maßgeschneiderten Maulkorb von Bumas.

Damit Aga endlich die medizinische Versorgung bekommt, die er braucht, wurde Aga im Mai 2017 bei der im Kontakt genannten Vermittlerin untergebracht. Dort lebt er mit zwei anderen Dogos zusammen und das klappt prima. Allerdings genehmigt der Vermieter dauerhaft keinen dritten Hund.

Er braucht also dringend sein FOREVER-HOME.

Hier mal ein ausführlicher Text von seinem Pflegefrauchen:

Aga ist ein großer Schmuser, der gefallen möchte, aber eine sichere und erfahrene Hand braucht, die ihn führt, nicht weggeht und immer für ihn einsteht!

Bindung ist sehr wichtig für Aga, da er leider schon durch viele Hände gegangen ist – was nicht zu verstehen ist. Er ist ein klasse Kerl, der allerdings unsicher, aufgeregt und stürmisch ist, wenn man ihm keine Führung gibt. Da er vieles nicht kennengelernt hat und ständig neuen Umständen ausgesetzt war, kommt er schnell in die Überforderung. In seiner Unsicherheit kann er nach vorne gehen. Hier sollte man sich unbedingt darüber im Klaren sein, was man an der Leine hat. Gibt man Aga aber einen sicheren und konsequenten Rahmen, lässt er sich super führen und seine schwarzen Augen strahlen einen an.

Aga fügt sich schnell ein. Andere Hunde im Haushalt stellen kein Problem dar, allerdings sollten diese souverän sein, da er sich an ihnen orientiert. Er zeigt weder Futterneid noch irgendwelche Ansprüche. Auch Katzen kennt und akzeptiert er. Mit Kindern hatte er bereits Umgang. [Anmerkung MVH: Aga lebte bei seiner Retterin problemlos mit einem 2- und einem 6-jährigen Kind zusammen.]

Leider hat sich herausgestellt, dass Aga eine orthopädische Großbaustelle ist. Im Moment bekommt er Physiotherapie, um seine Muskulatur aufzubauen. Danach wird man schauen, wie man mit seiner beidseitigen HD verfährt und ob man seinen vorderen linken Ellenbogen operiert. [Anmerkung MVH: Die Sitzungen werden derzeit von „Dogo in Not“ bezahlt.] 

Seitdem er bei uns auf Pflege ist, hat Aga bereits zugenommen und weiter Muskulatur aufgebaut. Dank seiner Schmerzmedikamente läuft er deutlich besser und macht auch kein Schmerzgesicht mehr. Trotz seiner Einschränkung läuft er gerne und mag auch mit anderen Hunden spielen. Er ist ein Kämpfer und ist es absolut wert, in seine Gesundheit zu investieren!

Aga ist eine Herausforderung – keine Frage – aber eine unglaublich tolle! 

Was soll ich noch sagen: ein Traumbub, der ein dauerhaftes Zuhause sucht, in dem er einen sicheren Platz für immer findet.

Laut seiner ersten Retterin ist Aga ansonsten ist er topfit, hat keine Allergien und verträgt auch jedes Futter.

Er ist ein äußerst liebevoller Hund, der sich zuhause sehr anhänglich und verschmust zeigt, und am liebsten den ganzen Tag mit jemanden auf der Couch liegen und kuscheln möchte. Er hat ein riesengroßes Herz, kommt super mit Kindern zurecht und ist mit ihnen unglaublich geduldig.

Aga kann stundenweise alleine bleiben, ohne etwas kaputt zu machen oder zu bellen, läuft gut an der Leine, ist sehr lernwillig und beherrscht die Grundkommandos (Sitz, Platz sowie Pfote, Rolle, Gib laut).

Ideal wäre ein ebenerdiges Zuhause bei rasse-erfahrenen Menschen mit souveränem Ersthund, in dem Agas Physiotherapie und sein tägliches Bewegungsprogramm fortgeführt werden, in dem er sicher und liebevoll angeleitet wird und in dem er wirklich bis an sein Lebensende bleiben darf.

Aga wird nur mit einer Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr + Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr ist als Spende an „Dogo Argentino in Not e.V.“ zu entrichten.

Kontakt:

Daniela Häußner

Facebook: https://www.facebook.com/dhaeussner
mobil: (0177) 552 76 10

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Paco

Boxer-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, kupierte Ohren, ca. 30 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: seit dem 19.10.2016 im Tierheim Amance (Frankreich)

Paco wurde schweren Herzens im Tierheim abgegeben, da sein Besitzer schwer erkrankt ist und sich nicht mehr um ihn kümmern konnte.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte lebte der Bursche glücklich und zufrieden in seiner Familie mit einem 8-jährigen Kind zusammen. Paco zeigt Menschen gegenüber ein sehr gutes Sozialverhalten, liebt Kinder, mag aber – seinem eigenen Naturell entsprechend –  generell eher ruhige Menschen um sich herum und zeigt sich anhänglich, verspielt und verschmust.

Katzen gehören nicht unbedingt zu seinen Freunden. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie.

Nun sucht Paco ein Zuhause bei lieben, verständnisvollen und gesetzten Menschen.

Kontakt:

TH Amance
Ferme de la Fourasse
54770 Amance

Öffnungszeiten: täglich 14:00 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?