Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Motte

American Bulldog-Boxer-Rottweiler-Mischling, kastrierte Hündin, 60 cm groß, ca. 40 kg schwer, 2 ½ Jahre alt.
Standort: seit 11/2019 in einer Hundepension in Hannover

Motte versteht sich leider trotz diverser Trainingsversuche nicht mehr mit einem der anderen Hunde in ihrer Familie (einem unsicheren, etwas älteren kastrierten Rüden). Nachdem es zu einer heftigen Beisserei gekommen ist, wurde sie letztendlich in einer Pension untergebracht. Ihre Familie kann die Pensionskosten aber mittlerweile nicht mehr stemmen und sucht daher dringend ein neues Zuhause für Motte. 

Alternativ käme auch eine Pflegestelle oder ein übernehmender Verein in Betracht!

Motte ist ein sehr liebenswertes, verspieltes Hundemädchen mit viel Energie. Sie ist munter, neugierig und sehr wissbegierig. Sie freut sich, mit ihrem Menschen zusammen zu sein, mit ihm zu arbeiten und lernt schnell Neues.

Die Grundkommandos beherrscht Motte einwandfrei und sie hört an sich recht gut, allerdings kann sie – bei der Rassemischung nicht verwunderlich –  auch mal auf stur schalten, insbesondere wenn ihr fremde Hunde begegnen. Dann ist es vorbei mit der Leinenführigkeit und sie pöbelt den Artgenossen an. Auch bei Begegnungssituationen am Zaun verliert die junge Dame schnell die Contenance, bellt aufgeregt oder fletscht sogar die Zähne. Hieran muss also noch ganz dringend gearbeitet werden!

Wer jetzt jedoch glaubt, Motte sei grundsätzlich unverträglich, der irrt: mit Rüden, egal ob alt oder jung, groß oder klein, kastriert oder unkastriert, kommt sie sehr gut aus. Sie schafft es sogar, aufgeregte Rüden zur Ruhe zu bringen. Ihr Problem sind andere Hündinnen in ihrer Größe, die dominant auftreten. Hier zeigt sie gewisse Unsicherheiten, die bei ihr leider in Aggression umschlagen, frei nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“.

Motte braucht unbedingt Menschen, die ihr ohne unnötige Härte Grenzen aufzeigen und die jederzeit die Kontrolle behalten… ruhige und bestimmte Menschen mit Hunde- bzw. mit Bollerkopf-Erfahrung, die ihr vor allem dabei helfen, kribbelige Situationen zu meistern, und die ihre Energie in die richtigen Bahnen lenken.

Mit Menschen und Kindern hat Motte an sich keine Probleme (sie ist mit einem Baby aufgewachsen) und sie zeigt sich offen und aufgeschlossen. Durch ihren hohen Energielevel ist sie aber oft ein bisschen zu stürmisch im Umgang mit Zweibeinern, vor allem wenn diese Unsicherheiten zeigen.

Katzen und Kleintiere kennt sie bislang nicht.

Da die aktive und quietschfidele Hündin leichten Jagdtrieb zeigt und altersbedingt nun wieder ihre Grenzen austestet, wäre Motte bei jungen sportlichen Erwachsenen oder bei souveränen Menschen ohne Kinder bzw. mit jugendlichen Kids ab ca. 13 Jahren am besten aufgehoben. Wichtig sind Molossererfahrung und ruhige, aber bestimmte Erziehungsmethoden.

Bislang ist Motte kerngesund, ihr Impfstatus ist aber nicht mehr aktuell (2019 abgelaufen).

Motte kann gut alleine bleiben und ist stubenrein. Sie fährt problemlos im Auto mit, muss sie allerdings im geparkten Auto warten und bemerkt vorbeilaufende Hunde, kann es gut sein, dass sie darauf mit Bellen etc. reagiert.

Die wunderschöne Hündin stellt keine großen Ansprüche an ihr neues Zuhause: Hauptsache, sie wird ausgelastet, geliebt und souverän geführt.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Erstkontakt:

Dirk David Schmitt
(Hundepension)
Am Heidehaus 2
30419 Hannover

Tel: (0511) 260 95 780
eMail: info@dirkdavid.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Gerda

Zentralasiatischer Owtscharka, unkastrierte Hündin, knapp über 70 kg schwer, ca. 7 Jahre alt.
Standort: seit dem 05.12.2019 im Tierheim Zweibrücken

Gerda kam über ein Veterinäramt zu uns ins Tierheim.

Mit aktuell zwei Owtscharkas, einem Kangal und drei Kangal-Mixen sind wir durchaus schon sehr routiniert mit Herdenschutzhunden. Wir haben diese Rassen tatsächlich mittlerweile sehr lieb gewonnen und klären auch gerne über die Vorzüge auf…. einzig die mangelnde Nachfrage seitens Interessenten macht das Ganze schwierig. Zumal ein HSH natürlich auch nicht für jedermann geeignet ist. Aber wir sind guter Dinge, dass jemand genau so eine Gerda sucht und irgendwann bei uns findet! 😉

Keine Frage: als Zentralasiatin ist Gerda von Natur aus nicht unbedingt der Hund, der Fremde fröhlich willkommen heißt. Ob Gerda überhaupt jemals Kontakte zu mehreren Menschen hatte… wir wissen es nicht. Sie kam wegen schlechter Haltung zu uns. Auch das wird seine Spuren bei ihr hinterlassen haben.

Wir erleben Gerda jedoch als eine völlig normale Zentralasiatin.

Sie hat bei uns schon einige Freunde gefunden. Woran sie festmacht, ob sie jemand mag oder nicht, können wir nicht genau sagen. Sowohl Männer als auch Frauen zählen zu ihren Vertrauenspersonen, können problemlos Kontakt mit ihr aufnehmen und sie aus dem Zwinger holen. Vorausgesetzt, man ist in der Lage, knapp über 70 kg zu halten. So viel wiegt die Grande Dame nämlich.

Rassetypisch mag Gerda keine anderen Hündinnen, wurde bei uns aber mit dem Kaukasen Clyde vergesellschaftet und kann sicherlich auch zu einem ebenbürtigen Rüden vermittelt werden. Katzen zählen nicht zu Gerdas Freunden.

Auf Grund ihres Gewichts und ihrer Abneigung gegenüber Fremden, wird sie bei uns draußen mit Maulkorb geführt.

Gerda kennt das Leben im Haus nicht, weshalb wir uns für sie auch eine Vermittlung in Außenhaltung vorstellen könnten. Allerdings nicht in irgendeinen Schrebergarten fernab sozialer Kontakte! Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Idee hätten. Aufpassen kann Gerda jedenfalls gut… da verirrt sich zuverlässig kein Fremder auf dem Grundstück, so viel steht fest. 😉

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Tel: (06332) 76 460
mobil: (0172) 65 223 42
email: info@tierheimzweibruecken.de

www.tierheimzweibruecken.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?