Startseite Impressum Disclaimer Logos

Csucsu

Chow Chow-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, negativ auf Herzwürmer getestet, Stummelrute, ca. 50-55 cm groß, ca. 30-35 kg schwer, ca. 8 Jahre alt.
Standort: seit dem 30.11.2017 im Tierheim Kiskunfeleghyaza (Ungarn)

Unser große Teddybär Csucsu streunerte oft auf den Straßen von Kiskunfeleghyaza herum. Irgendwann landete er dann im Tierheim. Ein gutes Zuhause kann er nicht gehabt haben, denn niemand fragte je nach ihm. Dabei ist er es absolut wert, dass man sich für ihn interessiert, denn er ist ein total netter, ganz ruhiger und ausgeglichener Geselle. Er ist unendlich geduldig und nichts kann ihn aus der Ruhe bringen.

Im Vergleich zu dem, was er früher hatte, ist Csucsus Leben im Tierheim sicher eine echte Bereicherung für ihn. Aber eines fehlt ihm nach wie vor: sein eigener Mensch. Denn unser schwarzer Teddy liebt nichts mehr als Menschen. Dabei ist es ihm auch egal, ob sie klein oder groß sind. Er liebt sie alle und möchte es ihnen immer Recht machen. Da hat sich dann wohl der Labrador in ihm durchgesetzt. 😉 Wobei natürlich auch Chow Chows ganz besonders an ihrem Herrn hängen, es ihnen aber vielleicht nicht immer ganz so Recht machen wollen wie ein Labbi.

Csucsu scheint das gute aus beiden Rassen zu vereinen: das großartige „Standing“ eines Chows und das „Gefällige“ eines Labbis.

Mit Hündinnen kommt er im Tierheim bestens klar, bei den Rüden sucht er aus, was und wer geht.

Wenn Sie auf der Suche nach einem tiefenentspannten Kameraden sind und einen Menschen-Versteher mit positiver „Aura“ und sehr souveränem Wesen möchten, dann ist unser Hübscher sicher eine perfekte Wahl.

Csucsu und ich freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Kontakt:

Projekt Pusztahunde
Nicole Halfenberg

Tel: (02462) 907 664
mobil: (0157) 30 214 828
eMail: n.halfenberg@projekt-pusztahunde.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Loki

Doggen-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft, entwurmt und gechipt, 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Cham

Loki kam zu uns, weil er seine Besitzerin, die ihn 8 Wochen zuvor über Ebay Kleinanzeigen gekauft hatte, gestellt hat und auf sie los gegangen ist. Zum Glück sind keine Bisswunden entstanden, allerdings massive blaue Flecken.

Loki zeigte sich ansonsten in der Familie sehr freundlich, gelehrig und anhänglich.

Der stattliche Rüde wurde in der Vergangenheit bestimmt mit viel Härte erzogen, da er bei manchen Handbewegungen zusammenzuckt.

Bei uns zeigt Loki sich von seiner besten Seite: er ist sehr freundlich, freut sich wie verrückt, wenn er spazieren gehen darf, liebt das Ballspielen heiß und innig und beherrscht die Grundkommandos.

Loki ist wachsam und verträgt sich mit Hündinnen, bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie.

Wir suchen für den Großen hunde-erfahrene Menschen ohne Kinder.

Kontakt:

Tierschutzverein für den Landkreis Cham e.V
Am Sandhölzl 27
93413 Cham

email: info@tierschutzverein-cham.de
Tel:  (09971) 321 55

Internet: www.Tierheim-Cham.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Nea

Bordeauxdoggen-Labrador Retriever-Mischling, kastrierte Hündin, 57 cm groß, 28 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: seit Dezember 2016 im Tierheim Ahlum

Nea kam zusammen mit ihrem Doggenfreund Neo zu uns. Die beiden waren zum wiederholte Mal ausgebüxt und so wurde sie durch das Ordnungsamt sichergestellt. Nach einigem Hin und Her mit den Besitzern durften wir schließlich für beide ein neues Zuhause suchen.

Der Doggenbub konnte inzwischen glücklich vermittelt werden und wir bekommen regelmäßig von ihm Post. Jetzt muss nur noch die schöne Nea eine eigene Familie finden!

Wie sie sich bei uns entwickelt hat:

Nea ist ein ganz wunderbarer Hund. Sie hat allerdings viel Kraft und Energie: das sollte man nicht unterschätzen. In ihr steckt nun mal eine waschechte Bordeauxdogge drin – auch wenn man sie fast ausschließlich in dem Rotstich im Fell erkennt. Naja, und im Gesichtchen auch. 😉

Nea hat sicherlich eine Grunderziehung genossen. Nach einer „Austobephase“ reagiert sie gut auf gängige Kommandos. Hieran sollte – konsequent und liebevoll – weiter gearbeitet werden, was mit ihr auch Spaß macht, denn Nea genießt die Aufmerksamkeit ihrer Menschen und macht sehr gerne mit.

Ein Zusammenleben mit Kindern ab 8 Jahre ist kein Thema. Sie kommt nämlich aus einer Familie mit zwei Kindern und hat sich ihnen gegenüber immer sehr gut verhalten.

Bei uns ist die Süße am Zaun mit anderen Hunden unproblematisch. Im neuen Zuhause möchte sie aber gern Einzelhund sein, da sie futterneidisch ist und in Anwesenheit von Bezugspersonen sehr eifersüchtig auf Artgenossen reagiert.

Was wir uns wünschen:

Bei uns ist Nea wirklich ein toller, netter Struppie. Sie ist immer freundlich und schmusig und vermisst das Familienleben sehr. Mit etwas konsequenter Erziehung kann man aus ihr ein richtiges Juwel machen.

Ein großes Haus mit ausbruchsicherem Garten sollte vorhanden sein, damit Nea sich auch ohne Leine austoben kann. Fühlen Sie sich unserem Kraftpaket vielleicht gewachsen?

Kontakt:

Tierheim Ahlum
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum / Altmark
(Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt)

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 21.März 2017: Nala befindet sich gerade in dem etwas schwierigen Teenie-Alter. 😉 Die hübsche junge Lady ist im Tierheim nicht ausgelastet und daher ist ihre Frustrationsgrenze nicht so hoch. Wenn zuviel auf die junge Hündin einstürmt, schnappt sie schon mal, ohne es wirklich böse zu meinen.

Unterwegs ist sie eigentlich ein echter Schatz, leinenführig, sehr gelehrig und auf ihren Menschen fixiert. Leckerlis sind Nalas Leidenschaft, da kommt der Labrador in ihr zum Vorschein. Findet sie etwas „Leckeres“ auf der Strasse und man ist nicht schnell genug, dann wird es auch genüßlich gefressen.

Sonst benimmt Nala sich, wie eine junge Hündin sein soll: freundlich und verspielt. Bei ihren Artgenossen entscheidet die Symphatie. Wobei es ihr das Geschlecht egal ist. 

Nala

Labbi x Kangal Nala 03

Labrador Retriever-Kangal-Mischling, Hündin, geb. ca. Januar 2016
Standort: Tierheim Mainz

Labbi x Kangal Nala 02

28.Okober 2016:

Unsere Nala ist anfangs erst einmal zurückhaltend. Um ihre stürmische Seite zu zeigen, muss sie den Menschen erst einmal kennenlernen.

Überhaupt muss Nala auf jeden Fall noch einiges lernen, um in der großen weiten Welt klar zu kommen. 😉 Wir denken, dass man die junge Hündin sicher für eine gute Hundeschule begeistern könnte.

Labbi x Kangal Nala 04

Spielkameraden sucht sie sich sehr genau aus, denn Nala mag nicht jeden ihrer Artgenossen.

Kinder sollten schon im Teenageralter sein, damit sie nicht von unserem Wirbelwind umgefegt werden können.  Nala ist sich ihrer Größe nämlich noch nicht richtig bewusst, aber auch das kommt ja mit der Zeit.

Labbi x Kangal Nala 01

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 1. März 2012: Auch wenn Bonnie prinzipiell zu Kindern vermittelt werden kann, sollten diese jedoch nicht mehr allzu klein und somit schon etwas „stabiler“ sein.

Bonnie

Molossermix mit Labrador– und Magyar Vizsla-Anteil, geboren Februar 2011, kastrierte Hündin, gechipt und geimpft, 21 kg bei 53 cm Schulterhöhe.
Standort: 36208 Wildeck (Hessen)

14. Januar 2012:

Bonnie ist einer der 125 Hunde aus der Räumung des Animal Hoarding-Falls in der Kaserne Vitzeroda.
http://www.youtube.com/watch?v=5n_PoCaul6M
Bonnie (auf den Bildern der rötlichere Hund) ist anfänglich etwas schüchtern, taut aber schnell auf.

Sie ist sehr verspielt, menschenfreundlich und anhänglich. Trotz ihrer Herkunft ist Bonnie perfekt stubenrein. Andere Hunde findet sie ebenso toll wie Kinder.

Kontakt:

Frau Ott

Mobil: 0173-3697708

Email: momelin@onlinehome.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

?