Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Lucki

Cane Corso-Mix, unkastrierter Rüde mit Kastrationschip, 69 cm groß, 47 kg schwer, fast 3 Jahre alt.
Standort: Nähe Heilbronn, noch beim Besitzer

Lucki sucht DRINGEND ein neues Zuhause, weil er nicht nur vom Haus in eine Wohnung im 2. Stock gezogen ist, sondern auch viel zu lange allein bleiben muss. Ihm würde auch eine Pflegestelle bis zum endgültigen Umzug helfen.

Luckis Mutter ist ein reinrassiger Cane Corso, der Vater vermutlich ein CC-Mix.

Nach der Trennung wurde der Besitzer mit Arbeit, Kind und Hund allein gelassen und kann Lucki einfach nicht mehr das bieten, was ein aktiver junger Hund braucht. Luckis Traum wäre ein Haus mit hundesicher eingezäuntem Garten bei Menschen, die sich mit großen Hunden und deren Bedürfnissen auskennen und Zeit genug für ihn und seine weitere Erziehung haben. Bei genügend Auslauf vor und nach der Arbeit wäre Lucki ein großartiger Bürohund.

Lucki ist menschenfreundlich, lässt sich auch von ihm unbekannten Personen gern beschmusen.  Er ist mit einem Kind aufgewachsen, und innerhalb des eigenen Rudels haben alle Kinder Narrenfreiheit. Trotzdem wäre die Vermittlung zu älteren Kindern sinnvoll, die nicht ständig an ihm rumziehen oder kreischend auf ihn zurennen. Völlig fremde kleine Menschen werden von Lucki freundlich aber bestimmt gebremst, wozu ein einzelnes Wuffen bisher immer ausgereicht hat.

Lucki hat eine Grunderziehung genossen und beherrscht diverse Kommandos mehr oder weniger zuverlässig. Die Hundeschule hat ihm Spaß gemacht. Beim Welpen- und Junghundekurs lernte er in der Sozialisierung sowohl die unterschiedlichsten Hunde als auch die meisten Umwelteindrücke kennen.

Im Alltag ist er ruhig und genügsam und größtenteils leinenführig. Lucki läuft zuverlässig am Fahrrad und begleitet seinen Besitzer beim Joggen. Eine Zeitlang schiebt er ganz gern die ruhige Kugel, sollte auf Dauer jedoch ausreichend beschäftigt werden. 3-4 Stunden lang bleibt er problemlos allein und ist im Auto ein fröhlicher Beifahrer.  Tierarztbesuche nimmt er gelassen hin, Jogger, Radfahrer und Spaziergänger sind für ihn nicht von Interesse. Für alle Fälle ist er an den Maulkorb gewöhnt.

Da der Cane Corso nur in Bayern und Brandenburg gelistet ist, hat Lucki keinen Wesenstest absolviert. Mit ein bisschen Auffrischung des Gelernten sollte dies jedoch kein Problem sein

Lucki freut sich über Begegnungen mit anderen Hunden und spielt begeistert mit Hündinnen sowie mit Rüden, sofern diese ebenfalls freundlich sind. Hier entscheidet die Sympathie. Mit einer Hündin könnte er auf jeden Fall zusammenleben, möglicherweise auch mit einem nicht dominanten kastrierten Rüden – das müsste man im Einzelfall testen. Für diese Konstellation sollte Lucki allerding ebenfalls kastriert werden – derzeit trägt er einen Kastrationschip (Suprelorin-Implantat), der sich sehr positiv auswirkt.

Lucki ist kein Kläffer, aber er schlägt schon an, wenn er vor der Wohnungstüre etwas für ihn Ungewöhnliches hört. Bekanntes (z.B. die Nachbarn von gegenüber) interessiert ihn nicht weiter. Wenn jedoch dicht an „seiner“ Tür etwas zu hören ist, macht er sich bemerkbar. Sobald Menschen die Wohnung betreten und vom Besitzer freundlich begrüßt werden, freut Lucki sich ebenfalls.

Er ist jagdlich äußerst ambitioniert und im Wald aktuell nicht ableinbar – mit entsprechendem Training sollte Freilauf jedoch möglich sein. Katzen jagt er ernsthaft und sollte daher nicht mit Samtpfoten zusammenleben. Pferde kennt er bisher nur aus der Entfernung und hält vor allem dann Abstand, wenn diese auf ihn zukommen. Es würde ihm nie einfallen, sie zu jagen! Eine Gewöhnung an Pferde ist sicherlich gut möglich.

Lucki ist clever… er weiß, wie man aus seinem Geschirr ausbricht und nutzt es umgehend aus, wenn sein Besitzer abgelenkt ist. Dann zieht er z.B. an der Leine, oder schleppt seine Kauartikel an Stellen, an denen er sie eigentlich nicht fressen darf.

Lucki zieht selbstverständlich mit seinem gesamten Hausstand und Besitz um. Sein Besitzer hängt sehr am Hund und gibt ihn nicht leichtfertig ab. Allerdings ist die aktuelle Situation für Lucki nicht tragbar.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: lucki@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Macy

Cane Corso x Deutsche Dogge, kastrierte Hündin, 58 cm groß, 33,7 kg schwer, geboren am 1. Januar 2016
Standort: Tierheim Pforzheim

Die lustige Macy wurde wegen Überforderung abgegeben. Die junge Hündin findet alle Menschen toll. Kinder sollten allerdings älter sein, da Macy sehr stürmisch ist. Katzen und Kleintiere gehören zu Macy’s erklärten Feinden – bei den Vorbesitzern ist auch leider schon ein Unglück passiert… Damit das nicht mehr vorkommt, suchen wir verantwortungsvolle Menschen, die Macy die Welt zeigen, mit ihr einen Hundeplatz besuchen, sie einfach herzlich aufnehmen – aber eben auch Menschen, die sich darüber im Klaren sind was es heißt, einen Hund zu führen, der Katzen und Kleintiere jagt!

Macy ist immer gut gelaunt und liebt ihre Menschen. Mit Artgenossen ist sie nach Sympathie verträglich, Rüden sind eher ihr Geschmack. Die Hundekumpels sollten etwas größer sein, damit Macy nicht etwa einen Jack Russell Terrier mit einer Katze verwechselt – hier ist wirklich Vorsicht geboten. Ansonsten ist die Zuckerschnute total herzlich und freundlich! In Macy findet man eine witzige Hündin mit gaaanz viel Charme!

Sie haben Zeit, die Maus zu erziehen, stören sich nicht an ihrem Jagdtrieb und wissen damit umzugehen? Dann schnell los – Macys Köfferchen sind schon halb gepackt.

Macy und das Tierheimteam freuen sich auf Ihren Besuch. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per Email, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 09. Juli 2017: Groover ist immer noch arg dünn, doch ganz allmählich fährt sein Stresslevel runter…. er geht mittlerweile schon besser an der Leine und zeigt sich bei ihm vertrauten Personen entspannt.

Groover

410_groover_profil

Dogo Argentino-Mix, kastrierter Rüde, 5 Jahre alt.
Standort: seit Dezember 2016 im Tierheim Forbach (Frankreich), grenznah bei Saarbrücken

Das Tierheim schreibt  (07. Dezember 2016):

Groover kam über ein anderes Tierheim, in dem seine Vermittlungschancen extrem schlecht waren, in das SPA Forbach.

Der Tierheimstress setzt ihm enorm zu – er ist nur noch traurig und magert immer mehr ab.

Für diesen wunderbaren Rüden suchen wir erfahrene Menschen – aus einer früheren Vermittlung kam er nach vier Monaten zurück, das darf nicht noch einmal passieren! Auf diesem Platz musste er 8 Stunden lang allein im Appartement bleiben…

Im Auto soll Groover sich sehr ruhig verhalten, und er beherrscht die (französischen) Grundkommandos für Sitz, Platz etc.

Mit seinen eigenen Menschen ist Groover sehr nett und verschmust, bei Fremden reagiert er anfangs misstrauisch. Eigentlich ängstigt ihn derzeit noch alles, was unbekannt ist, und er benötigt eine klare und liebevolle Führung. Wird ihm die geboten, entwickelt er sich ganz schnell zu einer echten Knutschkugel.

Groover sollte als Einzelhund vermittelt werden, da er sich mit anderen Hunden nicht unbedingt gut verträgt. Auch Katzen zählen nicht zu Groovers Freunden. Für ihn suchen wir Menschen, die Zeit und Lust mitbringen, um sich mit ihm zu beschäftigen. Ein Haus mit Garten wäre seine größte Freude.

Kontakt:

Grenzenlose Hundehilfe e.V.
email: info@grenzenlose-hundehilfe.de

Oder füllen Sie gleich den Bewerbungsbogen aus!

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Bombalino

480_Bombalino_Kopf
Großer Mischling, eventuell American Bulldog-Mix, kastrierter Rüde, geboren am 24. Dezember 2010
Standort: Tierheim Pforzheim

480_Bombalino_liegend

Hier kommt Bomba(lino)!

Veränderte Lebensumstände zwangen Bomba’s Frauchen dazu, ihn im Tierheim abzugeben. Die ersten Tage waren für Bomba sehr schwer, aber der Pfundskerl hat sich schnell mit den neuen Umständen arrangiert. Fremde Menschen sind ihm anfangs etwas suspekt. Ist das Eis jedoch einmal gebrochen, freut er sich wie eine losgelassene Hummel – sein Popöchen schwingt hin und her, und er kriegt sich vor lauter Freude bei seinen Pflegerinnen und Pflegern gar nicht mehr ein.

Für Bomba suchen wir sportliche Menschen, die sich viel Zeit für den intelligenten Rüden nehmen und auch damit umgehen können, dass er nicht alle Fremden mag. Eine liebevolle aber konsequente Führung ist ein Muss. Als Begleiter beim Joggen oder Radfahren können wir uns Bomba gut vorstellen.

480_Bombalino_laufend

Bomba hat schon einen guten Grundgehorsam, den er auch gerne vorführt. Es würde unserem verfressenen Schatz sicherlich viel Spaß bereiten, weiter mit seinen Menschen zu arbeiten. Katzen betrachtet er als „Happy Snack“, und im neuen Zuhause möchte er auf jeden Fall Alleinherrscher sein!

Bomba wird im Tierheim als großer Mischling geführt. Ein Gentest ergab nichts anderes, konnte einen Listenhundanteil jedoch eindeutig ausschließen.

Wer kommt Bomba besuchen und schenkt ihm eine Couch?

480_Bombalino_seitlich

Auch das Tierheimteam freut sich auf Sie und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Arielle

DA-Mix Arielle 01

Dogo Argentino-Mischling, kastrierte Hündin, Harninkontinenz, Arthrosen, 27,65 kg schwer, 9 Jahre alt.
Standort: seit dem 17.10.2014 im Tierheim Elmshorn

Arielle wartet schon seit über 2 Jahren auf Dogo-Freunde, die ihr einen schönen Lebensabend bereiten!

DA-Mix Arielle 02

Arielle ist als Fundhund zu uns Tierheim gekommen, daher wissen wir leider nichts über ihre Vorgeschichte.

Sie scheint jedoch keine allzu guten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben: je nachdem, wer ihr gegenübersteht, zeigt sie sich anfangs abweisend bis aggressiv und braucht eine gewisse Zeit, um mit ihm warm zu werden. Gegenüber ihr bekannten Personen ist sie aufgeschlossen, anhänglich und einfach nur toll.

Mit Artgenossen ist Arielle hier im Tierheim nur sehr bedingt verträglich. Bei uns tobt sie gern mit einem großen Rüden. Da sie im Spiel aber „kippen“ und durchaus verletzen kann, geht dies leider nur unter Aufsicht und mit Maulkorb. Als Zweithund würde das Mädel also keine gute Figur abgeben und sucht daher einen Platz für sich alleine, was auch Katzen im neuem Zuhause ausschließt.

DA-Mix Arielle 01

Arielle hat einen gewissen Grundgehorsam und läuft meist durchgehend gut an der Leine. Wird sie jedoch bedrängt, wenn Artgenossen oder Menschen keinen Abstand halten, neigt sie zu Leinenaggression. Ihr Verhalten an der Leine hängt dabei  stark vom anderen Ende der Leine ab.

Vorsichtshalber geht Arielle bei uns nur mit Maulkorb spazieren, obwohl sie KEINE Gefahrhundeinstufung hat!

Sie neigt hier zum Zerstören von Decken, Kissen, Spielzeug, etc., was durch den Tierheimstress bedingt sein könnte.  Eventuell könnte das aber (anfangs) auch im neuen Zuhause passieren.

DA-Mix Arielle 04

Arielle bleibt hier problemlos alleine und wird das nach einer gewissen Eingewöhnungszeit vermutlich auch im neuen Zuhause tun. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit aber am liebsten mit ihren Menschen und würde liebend gerne den ganzen Tag mit ihnen auf dem Sofa verbringen. Genauso gerne fährt sie aber auch im Auto mit und liebt es, Ausflüge zu machen.

Altersbedingt hat Arielle Arthrosen, kommt derzeit aber ohne Schmerzmittel aus. Ein Mammatumor wurde entfernt. Aufgrund einer Harninkontinenz bekommt sie 1x täglich 1 Caniphedrin-Tablette (50 mg) und ist damit „dicht“.

Die ansonsten noch recht fitte Hündin sucht einen ruhigen Haushalt bei hundeerfahrenen Menschen, ohne Kinder und andere Tiere. Schön wäre natürlich ein Haus mit gesichertem Garten, dies ist jedoch kein Muss.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Arielle nicht bei uns alt werden müsste!

DA-Mix Arielle 06

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?