Startseite Impressum Disclaimer Logos

Daschka

Kaukasischer Owtscharka, unkastrierte Hündin, kupierte Ohren, geimpft und gechipt, 75 cm groß, 60 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit 25.11.2019 beim Tierschutz Wörrstadt

Ich habe mein bisheriges Leben mit einer großen Do Khyi-Hündin (Tibetdogge) verbracht. Als unsere Familie von einem Haus mit großem Grundstück in eine Wohnung ziehen musste, wurden wir in ein Shelter in Shanghai gegeben.

Ich bin eine typische Vertreterin meiner Rasse. Mit den mir vertrauten Personen bin ich gutmütig, freundlich und offen, suche Nähe und Zuneigung und kann richtig albern sein. Fremden gegenüber bin ich in meinem Territorium generell misstrauisch und abwehrend. Mein Territorium betritt niemand, der nicht zur Familie gehört bzw. den ich nicht vorher kennengelernt habe. Ein Kennnenlernen auf neutralem Gebiet verläuft mit mir unproblematisch und ich zeige mich zugänglich und freundlich. Ich wache zuverlässig und unbestechlich. Ein mindestens 2 m hoch und stabil eingezäuntes Grundstück ist ein Muss.

Ich bin mit anderen Hunden verträglich und verspielt, sie sollten allerdings größenmäßig zu mir passen und meiner robusten und körperlichen Spielweise auch etwas entgegenzusetzen haben.

Mit meinem Futter bin ich allerdings eigen, da hat niemand etwas dran zu suchen. 😉

Ich laufe recht gut an der Leine, meine neuen Leute sollten allerdings körperlich in der Lage sein, mich auch noch zu halten, wenn etwas ist…. und dazu gehört schon einiges an Kraft. Auch unterwegs bin ich stets aufmerksam und registriere selbst auf große Entfernungen Bewegung oder Dinge, die einfach anders sind. Die beobachte ich dann sehr konzentriert und genau, stürme aber nicht direkt los.

Ich bin eine selbstbewusste, große Herdenschutzhündin und nehme die mir angestammten Verhaltensweisen an Eigenständigkeit, Dickköpfigkeit, Wachsamkeit und Durchsetzungsvermögen wahr.

Meine Anschaffung will gut überlegt sein, denn:

„Nachbarn oder Freunde werden zukünftig nicht einfach mal so bei Ihnen vorbeikommen, denn selbst gut sozialisierte und erzogene Kaukasen bleiben ein Leben lang misstrauisch gegenüber Fremden. Er lässt sich nicht gern anfassen und sollte deshalb auch niemals von Ihren Freunden einfach mal so gestreichelt werden. Der Kaukase ist kein Hund, der sich Ihrem Leben einfach anpasst und den sie problemlos überall mit hinnehmen können. Sie müssen bereit sein, Ihr Leben für Ihren Hund zu ändern. Nur wer sich voll und ganz auf sein Wesen als Herdenschutzhund einlässt, ihm die Freiheiten und Aufgaben zugesteht, die seine Natur erfordern und ihn mit liebevoller Konsequenz und Souveränität gegenübertritt, wird mit diesem Hund viele Jahre Freude haben und einen verlässlichen Partner an seiner Seite gewinnen.“
(Quelle: Zoo Plus Magazin)

Kurzum ich bin kein Anfängerhund, sondern ein Hund für Kenner dieser Rasse, die verantwortungsvoll, souverän und bedacht mit mir umgehen.

Kontakt:

Tierschutz Wörrstadt-Hunde suchen ein Zuhause e.V.
Karin Schramm

Tel: (06732) 62 98 2
mobil: (0177) 690 57 12

Internet: www.tierschutz-woerrstadt.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

NOTFALL!

Update 30. Mai 2020: Wir haben tolle Fotos von Pirlo im Auslauf bekommen, auf denen er richtig zufrieden wirkt. Wie glücklich wäre er wohl erst auf einem eigenen Grundstück, auf dem er sich den ganzen Tag frei bewegen darf?

Pirlo

Kaukasischer Owtscharka, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 8 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2019 im Tierheim Arry (Frankreich)

Herdenschutzhunde in gesetzterem Alter haben in Frankreich leider sehr schlechte Vermittlungschancen. 🙁

Das Tierheim schreibt (05. April 2020):

Pirlo sieht zwar aus wie ein hübscher und knuddeliger  Teddybär, ist Fremden gegenüber – typisch Kaukase halt –  zuerst einmal misstrauisch und zurückhaltend. Er braucht schon etwas Zeit, um jemanden näher an sich zu lassen. Dabei sucht sich der grummelige Griesgram seine Menschen schon selber aus. Wenn er jemanden nicht leiden kann, dann zeigt er ihm sehr deutlich, dass er lieber Abstand halten sollte.

Ist das Eis aber erst einmal gebrochen, ist Pirlo sehr liebevoll, zeigt allerdings deutlich, dass er seine Menschen notfalls beschützt. Deshalb wird ausschließlich ein herdenschutzhund-erfahrenes Zuhause ohne Kleinkinder gesucht.

Mit seinen Artgenossen sollte man die Verträglichkeit von Fall zu Fall testen.

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Update 30. Mai 2020: Wir haben ein neues Bild von Moona bekommen, auf dem man endlich sieht, wie bildschön diese Hündin tatsächlich ist!

Moona

Kaukasischer Owtscharka, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, 3 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2019 im Tierheim Arry (Frankreich)

14. April 2020:

Moona sieht zwar aus wie ein hübscher und knuddeliger Teddybär, ist aber Fremden gegenüber – typisch Kaukase halt –  zuerst einmal misstrauisch und zurückhaltend. Sie braucht schon etwas Zeit, um jemanden näher an sich ran zu lassen. Ist das Eis erst einmal gebrochen, ist sie liebevoll und auch sehr verspielt, aber auch leicht grobmotorisch veranlagt. Kinder im neuen Zuhause sollten daher schon etwas größer und vor allem standfest sein.

Mit ihren Artgenossen sollte man die Verträglichkeit von Fall zu Fall testen.

Für Moona wird ausschließlich ein herdenschutzhund-erfahrenes Zuhause gesucht.

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Nouri

Kaukasischer Owtscharka, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, sehr groß und schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2019 im Tierheim Arry (Frankreich)

Das Tierheim schreibt:

Nouri sieht zwar aus wie ein hübscher und knuddeliger  Teddybär, ist Fremden gegenüber jedoch – typisch Kaukase halt – zuerst einmal misstrauisch und zurückhaltend. Er braucht schon etwas Zeit, um jemanden näher an sich ran zu lassen. Ist das Eis aber erst einmal gebrochen, ist er sehr liebevoll, zeigt allerdings deutlich, dass er seine Menschen beschützt. Deshalb wird ausschließlich ein herdenschutzhund-erfahrenes Zuhause, ohne Kleinkinder, gesucht.

Mit seinen Artgenossen sollte man die Verträglichkeit von Fall zu Fall testen.

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Leone

Kaukasischer Owtscharka, kastriert Rüde, geimpft und gechipt, ca. 80 cm groß, ca. 90 kg schwer, ca. 1 ½ Jahre alt.
Standort: Tierheim Caserta (Italien)

Puh! Leone…. Ein Mordsdrumhund. Der Größte im Tierheim. Vielleicht der Größte, den ich kenne. Aber ein derzeit noch ein absolutes Schaf.

Da es sich bei ihm vermutlich um einen Kaukasischen Owtscharka handelt, wird er nur an rasserfahrene Leute abgegeben, die ihn vor Ort – also hier in Italien – kennenlernen kommen.

Leone präsentiert sich hier im Tierheim immer freundlich und immer gut gelaunt. Fremden Menschen gegenüber ist er anfangs zurückhaltender, aber trotzdem freundlich. Mit anderen Hunden haben wir noch keinen Test gemacht. Den vierbeinigen Mädels in den Zwingern nebenan macht er aber schöne Augen und produziert reichlich Sabber. Ich vermute hündisch ein gutes Zeichen. 😉

Weil wir im Juli einen Blutspender brauchten und der Kaukase einen Haufen davon hat, gesundes noch dazu, waren wir mit ihm in der Tierklinik Klinik. Und siehe da! Der Bursche ist alltagstauglich. Er geht ordentlich an der Leine und unsere Bedenken, dass er uns durch den Ort schleift, waren unbegründet…. nicht nur, weil wir genug Gewicht dagegen setzen konnten, sondern er war wirklich brav.

Nun fehlt dem jungen Rüden nur ein Zuhause bei Herdenschutzhund-Kennern, die über ein entsprechendes Grundstück verfügen, über das Leone in Zukunft wachen kann. 😉

Kontakt:

Cani di Italia e.V.
Giovanna Giaffa

mobil: (0171) 31 978 51
email: giovanna_giaffa@gmx.de

Internet: www.cani-di-italia.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

?