Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 09. Mai 2017: Leider haben sich für Inaya immer noch keine passenden Interessenten gemeldet! 

In dem Video kann man deutlich sehen, dass das bildschöne Mädchen zwar in der Bewegung eingeschränkt ist, sie sich davon aber nicht im Geringsten stören lässt!

Update 06. Juni 2016: Inaya wartet immer noch auf ein liebevolles Zuhause, das mit ihrem kleinen Handicap ebensogut zurechtkommt wie sie selber. 

Inaya 2016 Ball

Update 19. November 2015: Inaya hat sich von ihrer Operation bestens erholt und ist bereit für ihre Menschen.

Sie kommt mit ihrer „Behinderung“ sehr gut zurecht, wird jedoch niemals eine große Sportskanone werden! Unser Couchpotato sucht daher eher gemütliche Menschen, da Inaya weite Spaziergänge an der Leine sehr anstrengend findet und auch ganz offensichtlich mehr Spaß daran hat, mit ihnen gemeinsam im Gras zu liegen. Sie geht 5-10 Minuten, legt sich dann mal lieber hin und läßt sich durchknuddeln.

Am liebsten liegt oder läuft sie auf dem Grundstück spazieren, bewacht dies natürlich ganz Cane Corso-typisch, aber sie mag es auch sehr gerne ausgelassen zu spielen und zu toben.

Manchmal haben wir den Eindruck, dass Inaya sich früher immer zurückhalten musste, nicht so richtig aus sich raus durfte. Umso glücklicher ist sie, wenn man mit ihr so richtig Blödsinn macht. Ist sie erstmal im Clownmodus, muss man sie auch wieder bremsen, da sie sich ansonsten völlig verausgabt, ihr die Kraft ausgeht und sie ihr Bein nicht mehr richtig benutzt.

Treppenlaufen ist für unseren Wonneproppen ziemlich problematisch, weshalb Inaya sich ein ebenerdiges Zuhause wünscht.

Ist das Eis erst mal gebrochen, muss man die Süße einfach lieben!

Es wäre schön, wenn ihre Menschen sich mit Molossern auskennen, bestenfalls ein Haus mit Grundstück ohne Treppen haben,  nach dem Motto „Sport ist Mord“ leben, aber trotzdem zum Wohle von Inayas Bein jeden Tag mit ihr „trainieren“.

Update 26. September 2015: Leider hat Inaya immer noch kein (ebenerdiges) Zuhause gefunden. 🙁

Inaya

Cane Corso Inaya 01

Cane Corso, Hündin, versteifter linker Vorderlauf, kupierte Rute, 3 Jahre alt.
Standort: PS in der Nähe von Belfort (Frankreich)

Cane Corso Inaya 02

30. Juni 2015:
Inaya
wurde im Tierheim abgegeben, da sie angeblich ein Kind und auch mehrere Erwachsene gebissen hätte….
Laut der Vorbesitzer stammte sie von einem Züchter, hatte seitdem mit sechs Kindern sowie mit Pferden, Hunden und Katzen zusammengelebt und war verspielt und ruhig. Sie lasse sich allerdings nicht ins Maul fassen….

Kennengelernt haben wir eine verständlicherweise verunsicherte, doch durchaus liebe und sehr hübsche Hündin, die schwer humpelnd auf uns zukam. Inaya hatte offenbar unvorstellbar große Schmerzen! 🙁

Inaya wurde sofort in einer Tierklinik untersucht, wo man feststellte, dass ihr Ellenbogen schon seit längerer Zeit zertrümmert war. Die Schmerzen, die das arme Mädchen tagtäglich erleiden musste, müssen unerträglich gewesen sein.

Einmal mehr sind wir fassungslos und mussten mit den Tränen kämpfen…niemand kann verstehen, warum ihre Familie Inaya nicht geholfen hat!

Cane Corso Inaya 03

Inaya ist schnellstmöglich operiert worden. Die Ärzte haben ihr am Ellenbogen zwei Platten eingesetzt, um das Bein zu versteifen.

Die arme Maus wird zwar trotz der großen OP nie wieder ein normales Gangbild haben, dafür wird sie aber schmerzfrei sein! Leider gibt es bisher keine andere medizinische Möglichkeit, als das Bein auf diese Art zu retten…   🙁

Inaya Vorderlauf

Hier noch die Röntgenbilder, die eindrücklich zeigen, wie aufwändig und schwierig die Operation war:

Inaya Röntgen 01

Inaya Röntgen 02

Inaya durfte nach sehr gut verlaufener Op und nach über 10 Tagen Klinikaufenthalt auf eine erfahrene Pflegestelle umziehen!

Da Inaya durch die extremen Schmerzen ihr Bein lange Zeit stark geschont hat, sind die Muskeln atrophiert und sie scheint noch nicht zu verstehen, dass sie nun wieder darauf laufen kann. Aus medizinischer Sicht ist alles okay und sie belastet den Vorderlauf seit der OP auch ab und an … doch leider noch nicht immer.

Das Mädel muss nun lernen, ihr „repariertes“ Bein wieder zu benutzen, sowie die fehlende Muskulatur aufbauen. Die Pflegestelle übt jetzt täglich das Laufen und macht passive Bewegungsübungen.

Inaya benötigt nun noch mehrere Wochen strikte Ruhe, darf nicht spielen, nicht hüpfen, nicht rennen… Wir sind aber zuversichtlich, dass Inaya ihr Bein irgendwann wieder richtig benutzen wird und sie dann mit anderen um die Wette rennen darf. 🙂

Cane Corso Inaya 04

Kontakt:

Grenzenlose Hundehilfe

email: info@grenzenlose-hundehilfe.de

Oder füllen Sie gleich den Bewerbungsbogen aus!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Tommy

Rotti-Mix Tommy 01

Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft, gechipt und entwurmt, 60 cm groß, 32 kg schwer, ca. 2 Jahre alt.
Standort: Pflegestelle im Raum Girona (Spanien)

Da eine Listenhundbeteiligung nach Auffassung eines deutschen Ordnungsamtes nicht ausgeschlossen werden kann, wird Tommy vorsichtshalber nicht nach Deutschland vermittelt!

Rotti-Mix Tommy 02

Tommy wurde von einer spanischen Tierschützerin auf der Strasse gefunden, doch kann sie den liebenswerten Kerl keinesfalls behalten, da sie bereits 22 Hunde und 25 Pferde hat und dementsprechend mehr als ausgelastet ist. Sie möchte ihm das Tierheim ersparen und sucht nun ein schönes Zuhause für ihn.

Tommy ist sehr lieb und menschenbezogen, jedoch mangelt es natürlich an Erziehung. Über seine Vergangenheit ist leider NICHTS bekannt. Da der junge Rüde aber offen und freundlich auf alle Menschen zugeht, dürfte keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht haben.

Tommy und Tina

Mit seinen Artgenossen kommt Tommy gut aus, er läuft problemlos im großen Rudel. Katzen durfte er bereits kennenlernen und hat diese zu Beginn eher spielerisch verfolgt.

Eine Vermittlung zu einer hunde-erfahrenen und gelassenen Katze dürfte also sicher möglich sein. Auch würde Tommy sich über nette Hundegesellschaft freuen.

Tommy mit Hund

Auf dem Hof der Tierschützerin hat Tommy Pferde kennengelernt und beäugt diese eher uninteressiert.

Da der Bursche einen wirklich „umwerfenden“ Charme besitzt, sollten Kinder im neuen Zuhause schon absolut standfest sein. Teenageralter wäre o.k.

Tommy Pferde

Tommy wird nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt. Ein Mittelmeertest kann auf Wunsch gerne durchgeführt werden.

Deutschsprachiger Kontakt :

Frau Sabine Kovar

Tel: +43 (0) 699 170 80 465
email: s.kovar@gmx.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Doggy

DD Doggy 01

Deutsche Dogge, kastrierter Rüde, Allergiker, 6 Jahre alt.
Standort: seit Januar 2014 im Tierheim Hannover

Doggy wartet schon seit 2 Jahren auf ein doggenerfahrenes Zuhause!

Das Tierheim schreibt:

Doggy wurde günstig von privat gekauft und hat in seinem neuen Zuhause nach wenigen Wochen die Halterin gebissen, so dass er ins Tierheim musste.

Er ist einerseits ein recht unsicherer Rüde, der schnell überfordert ist und Situationen schlecht einschätzen kann. Andererseits  testet er jedoch auch seine Grenzen aus, indem er sich z.B. über Kommandos hinwegsetzt und guckt, was passiert. Mit Ruhe, klaren Ansagen und Konsequenz kann man bei Doggy aber weiterkommen und er stellt seine Bezugspersonen dann auch nicht mehr in Frage.

Der bildschöne Rüde ist kein Freund von fremden Menschen: er begegnet ihnen misstrauisch bis übellaunig. Allerdings ist er, das muss man einfach so sagen, nicht die hellste Kerze auf der Torte und lässt sich dann doch recht schnell davon überzeugen, dass Fremde mit Hundekuchen keine schlechten Menschen sein können. 😉

Mit Artgenossen ist Doggy sehr gut verträglich. Er könnte sich auch mit Katzen im Haushalt anfreunden.

Kinder dürfen im neuen Zuhause nicht vorhanden sein, er wird ebenso nicht in eine Mietwohnung vermittelt, sondern sucht ein ländliches neues Zuhause bei hunde-erfahrenen Haltern, die ihm vor allem körperlich gewachsen sind.

Doggy läuft gut an der Leine, bleibt stundenweise alleine und fährt problemlos im Auto mit.

Da der Bursche mit einem sehr schlechten Hautbild abgegeben wurde, wird er hier mit hypoallergenem Futter ernährt, seitdem ist es besser geworden. Trotzdem ist davon auszugehen, dass Doggy allergisch auf einige Futtermittel und Umweltallergene reagiert.

Interessenten sollten sich am besten im Vorfeld mit der Rasse, ihren Eigenheiten und ihren Krankheitsanfälligkeiten auseinandersetzen.

DD Doggy 02

Kontakt:

Tierschutzverein für Hannover und Umgegend e.V.
Evershorster Straße 80
30855 Langenhagen

Tel: (0511) 973 398 – 0
eMail: info@tierheim-hannover.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag: 13 bis 16 Uhr
Freitag: 13 bis 18 Uhr
Samstag: 11 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?