Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 11. April 2018: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt…der Hund sehr lange im Tierheim. Bis auf sein erstes Lebensjahr hat der nun schon 10 Jahre alte Tyson sein gesamtes Leben hinter Tierheimgittern verbracht. Das hat der eigentlich so liebenswürdige Rüde nicht verdient, denn ungeniert verhält er sich keinesfalls!

Vor längerer Zeit wurde Tyson einmal in eine Wohngemeinschaft vermittelt – und kam wieder zurück. Neben seinem Futterneid war Tysons ausgeprägter Beschützerinstinkt dafür verantwortlich. Hat er jemanden ins Herz geschlossen, ist er der Person gegenüber absolut lieb, verschmust, anhänglich – und denkt, er müsse sie vor anderen Menschen beschützen.

Wir suchen für Tyson deswegen nun eine hundeerfahrene Einzelperson ohne andere Hunde und Katzen, die souverän mit dem großen Rüden umzugehen weiß und stets vorausschauend agiert. In ländlicher Umgebung ist Tyson gut aufgehoben, am besten mit eingezäuntem Grundstück.

Weiß man um seine Eigenheiten und behandelt ihn mit der nötigen liebevollen Konsequenz, so gewinnt man in Tyson einen treuen Gefährten, der seine sportlichen Zeiten zwar hinter sich gelassen hat und keine stundenlangen Spaziergänge mehr macht, sich stattdessen aber gerne kraulen und mit Leckerlies verwöhnen lässt. Obendrein verfügt Tyson über einen guten Grundgehorsam und ist stubenrein.

Wir alle wünschen dem süßen Tyson so sehr, dass er endlich eine richtige Chance bekommt und sein restliches Leben nicht im Tierheim verbringen muss!

Tyson

Tyson4

Dogo Canario x Schäferhund-Mischling, Rüde, geboren ca. 2008
Standort: seit 2009 im Tierheim Osnabrück (Niedersachsen)

Tyson lebt nun schon seit knapp 9 Jahren im Tierheim!

Tyson2

14. März 2013:

Tyson sucht nach einem kurzen Vermittlungsintermezzo nun hundeerfahrene Halter, die bereit sind, mit ihm sportlich aktiv zu sein.

Mit Hunden und Katzen ist er aufgrund seines eher dominanten Charakters nicht verträglich.

Wenn Tyson aber einen Menschen akzeptiert, ist er sehr lieb und verschmust und kann sich kaum von den geliebten Menschen trennen, weil er dann eben sehr anhänglich und treu ist.

 

Zu diesen wiklich liebenswerten Eigenschaften (Tyson ist ein echter Partner) kommt noch hinzu: Tyson ist natürlich stubenrein und sportlich!

Tyson3

Kontakt:

TIERSCHUTZ OSNABRÜCK UND UMGEBUNG E.V. VON 1875
Zum Flugplatz 3
49078 Osnabrück

Telefon Tierheim: (0541) 44 12 32
Telefon Geschäftsstelle: (0541) 44 21 02

email: martina.ruethers@tierschutz-osnabrueck.de

Das Tierheim und die Geschäftsstelle sind an Werktagen telefonisch erreichbar :
von 8 – 17 Uhr, Samstags Sonntags und Feiertags von 8 – 15 Uhr

Öffnungszeiten für Besucher des Tierheims Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag 13 – 16 Uhr
Samstag 10 – 12 Uhr

Donnerstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter,Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 27. März 2018: Leider hat sich für die rüstige Seniorin immer noch kein passendes Zuhause gefunden! 

Yona ist eine tolle Hündin: sie ist stubenrein, kann alleine bleiben, ist gut leinenführig, geht brav an fremden Hunden vorbei, kommt bestens mit kleinen Artgenossen zurecht und ist zu Menschen ausgesprochen nett.

Ihr Zuhause möchte sie allerdings nicht teilen und macht am Zaun gerne etwas Theater, wenn fremde Hunde vorbeikommen. Ein HSH-sicher eingezäuntes Grundstück ist daher wichtig!

Wer schenkt der immer noch recht fitten Yona einen schönen Altersruhesitz? 

Yona

480_yona1

Herdenschutzhund, kastrierte Hündin, fast 70 cm groß, ca. 40 kg schwer, 12 Jahre alt.
Standort: seit 2014 im Tierheim Burg, Sachsen-Anhalt

Yona wartet seit knapp 4 Jahren auf die richtigen Menschen für sie!

Das Tierheim schreibt über Yona (30. Oktober 2016):

Herdenschutzhündin Yona ist gegenüber Menschen sehr liebevoll und verschmust.

480_yona2

Dennoch sollte man die Eigenschaften ihrer Rasse nicht unterschätzen, denn für ihre Besitzer und ihr Eigentum würde sie alles tun und verteidigt beides auch dementsprechend.

Yona sucht hundeerfahrene Halter ohne kleine Kinder. Hier im Tierheim lebt sie mit einer weiteren Hündin [Anmerkung MVH 2018: mittlerweile vermittelt] zusammen, die sie schon seit Jahren kennt. Im neuen Zuhause wäre sie jedoch als Einzelhund glücklicher.

Kontakt:

Tierheim Burg
Internet: www.tierheim-burg.de
Astrid Finger
Ausbau 2 a
39288 Burg OT Schartau

Telefon: (03921) 98 50 32
Telefax: (03921) 72 94 88
E-Mail: info@tierheim-burg.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 25 März 2018:  Shadows Hüfte ist zwar nicht operiert worden, doch hat er eine Goldimplantation erhalten, die ihm richtig gut bekommen ist. Aktuell bekommt er eine halbe Schmerztablette und läuft richtig ordentlich, wie man in diesem Facebook-Video sehr gut sehen kann: Shadow mit seinem Paten

Shadow ist trotz seiner 10 Jahre noch richtig gut drauf und würde sich so sehr freuen, nach sechs langen Jahren im Tierheim endlich ein richtiges eigenes Zuhause zu finden!

Update 27. September 2015: Shadow lebt bereits seit Juli 2012 bei uns im Tierheim Wetterau. Nun wurde zu seinem Pech festgestellt, dass er beidseits eine schwere Hüftdysplasie hat und dringend – und zwar so schnell wie möglich – operiert werden muss.

Shadow neu01

Shadow bewohnt bei uns im Tierheim einen Außenzwinger mit Hundehütte. Der Umzug ins Hundehaus ist leider nicht möglich, da er für die Hundeklappe (Verbindung zwischen Innen- und Außenzwinger) zu groß ist. Er könnte dort also auch nur im Außenbereich (zu kalt) oder im Innenbereich (zu klein, nur ca. 1,5 qm) leben. Beide Unterbringungsmöglichkeiten scheiden daher aus. 

Shadow sucht ein warmes Senioren-Plätzchen bei netten Hundefreunden mit Haus/Wohnung. Könnten Sie sich vorstellen, Shadow bei sich aufzunehmen, dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Shadow neu (02)

Shadow 

HSH-Labrador-Mix Shadow 01

Herdenschutzhund-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, Stummelrute ca. 65-70 cm groß, ca. 45 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit 21.07.2012 im TH Wetterau

HSH-Labrador-Mix Shadow 02

Das Tierheim schreibt (09. Juli 2014):

Shadow war von uns bereits einmal vermittelt worden, bevor er nach 2 Jahren in der Familie wieder zu uns zurückkam. Er sitzt nun schon wieder seit 2 Jahren im Tierheim. 

Seine letzten Besitzer beschreiben ihn so:

Shadow ist im Haus ein wachsamer Hund, der auf jedes fremdes Geräusch achtet. Sein Haus bewacht er gegenüber Fremden. Diese sollten nicht ohne Ankündigung auf sein Grundstück kommen. Sein Verhalten ist generell dem eines Herdenschutzhundes sehr ähnlich.

Wenn er sich einmal an seine Leute gewöhnt hat, ist er ein ruhiger und verschmuster Hund, der auch einmal ein paar Stunden alleine bleiben kann. Er kann er aber auch problemlos im Auto mitgenommen werden.

Shadow ist ein gelehriger Rüde, der die Grundkommandos kennt. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit kann er auch ohne Leine laufen.

Mit Hündinnen und kastrierten Rüden gibt es keine Probleme. Unkastrierte Rüden sind nicht sein Ding.

Shadows größtes Problem sind Kinder und Jugendliche. Mit diesen hat er wohl negative Erfahrungen gemacht. Hier muss man Vorsicht walten lassen. Hier sollte man daher etwas aufpassen und einige Hundeerfahrung mitbringen.

Shadow benötigt viel Zeit, sich an die veränderte Situation zu gewöhnen.

Und so stellt Shadow sich sein neues Zuhause vor:

Er möchte gerne in eine ruhige Familie ziehen, die viel Zeit und Geduld mitbringt. Er möchte gerne arbeiten und dies muss auch geschehen. Seine neuen Leute müssen ihm ganz klar sagen, wo sein Platz im Rudel ist, damit er nicht versucht, die Führung zu übernehmen. Kinder/Jugendliche sollten nicht mit im Haus leben.

Shadow wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

HSH-Labrador-Mix Shadow 03

Kontakt:

Tierheim Wetterau
Brunnenweg (außenliegend)
61231 Bad Nauheim/Rödgen

Tel: (06032) 63 35
E-Mail: tierheim-wetterau@t-online.de

Homepage: www.tierheim-wetterau-ev.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Angel

Herdenschutzhund bzw. HSH-Mischling (evtl. mit Südrussischem Owtscharka oder mit Mioritic), kastrierte Hündin, 37,5 kg schwer, ca. 14 Jahre alt.
Standort: seit Dezember 2015 im Tierheim „Vielauer Wald“ bei Zwickau

Angel wurde aus einem anderen Tierheim übernommen, wo sie (mit Unterbrechungen) bereits seit 2009 lebte!

Angel wurde ursprünglich ausgesetzt, ihre Vorgeschichte ist deshalb unbekannt.

Durch ihr langes Fell und sympathisches Aussehen wird Angel leider häufig völlig falsch eingeschätzt, weshalb über die Jahre drei Vermittlungen scheiterten, weil sie in ihrem neuen Zuhause Beschädigungsbeißen zeigte. Während sich Angel im Tierheim umgänglich zeigt und auch nie Probleme macht, wenn die Tierpfleger ihren Zwinger oder die Auslaufwiese betreten, zeigte sie im neuen Zuhause stets ausgeprägtes Territorial- und Beschützerverhalten. Fremde in ihrem Haus und Grundstück wurden von Angel nicht geduldet und was „ihr Revier“ ist, legt sie selbst fest. In einem Fall kam es so auch dazu, dass sie eine Person biss, die am Grundstück vorbeilief, weil die Umzäunung nicht ausbruchssicher war.

frisch vom Friseur

Angels ganzes Verhalten legt nahe, daß es sich bei ihr um einen Herdenschutzhund handelt, möglicherweise einen südrussischen Owtscharka oder einen Ciobănesc Românesc Mioritic. Was bedeutet dies für die Vermittlung der alten Dame?

Das neue Zuhause muss absolut sicher umfriedet sein und es muss gewährleistet sein, dass Fremde das Grundstück nicht betreten können. Ist Besuch im Haus oder auf dem Grundstück, muss Angel entweder weggesperrt werden oder einen Maulkorb tragen.

Angels neue Menschen müssen unbedingt Erfahrung im Umgang mit Hunden, vorzugsweise mit Herdenschutzhunden haben. Das A und O ist, dass man nicht einfach mit ihr Gassi geht und ihr die Entscheidungen überlässt, sondern dass sie souverän GEFÜHRT wird. Man muss ihr vermitteln, dass die Entscheidung, wer Freund oder Feind ist, vom anderen Ende der Leine gefällt wird.

Angel zeigt sich mit sehr vielen Rüden sehr gut verträglich.

Bitte beachten Sie:
Die Tierbeschreibungen basieren auf Beobachtungen im Tierheim oder auf Informationen Dritter und stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Das Verhalten in familiärer Unterbringung kann deshalb von den Beschreibungen abweichen.

Kontakt:

Tierschutzverein Zwickau und Umgebung e.V.
mit Tierheim Vielauer Wald
Tierheimweg 2
08141 Reinsdorf OT Vielau

Tel. (0375) 47 33 00
eMail: info@tierschutzverein-zwickau.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 11. November 2017: Diego ist mittlerweile schon 11 Jahre alt und lebt seit früher Jugend in der Arche Noah. Dabei ist er eigentlich sehr anspruchslos.

Grundsätzlich sucht er einen Menschen für sich alleine. Wenn sich jemand die Mühe macht, ihn ein paar Mal auszuführen, ist er bald sein Freund. Ein Garten und kurze Spaziergänge wären für Diego das Paradies!

Andere Mitbewohner müssen nicht sein, für seinen Menschen ist er ein Schmusebär. Hundeerfahrung ist bei Herdenschutzhunden immer erforderlich!

Update 22. Juli 2014: Man mag es wirklich nicht glauben:  Diego sitzt nun allen Ernstes schon 6 (!) Jahre im Tierheim, obwohl er nicht nur bildschön, sondern auch relativ easy ist. Ein absoluter Traumhund für jeden, der sich mal die Zeit nimmt, ihn ein bisschen besser kennenzulernen!

Update 20. April 2013: Diego wartet und wartet…. und bald ist schon das nächste Jahr ohne richtiges Zuhause (und damit das 5. Jahr im TH) rum.

Update 21. Juli 2012: Diego wartet nun schon seit VIER Jahren im Tierheim auf eine eigene Familie! 😥

Diego – Extremschmuser sucht Haus mit Garten!

Herdenschutzhund-Mischling (wahrscheinlich ein Kaukasischer Schäferhund-Mix), kastrierter Rüde, ca. 11 Jahre alt.
Standort: Arche Noah Graz (Österreich)

8. Mai 2012:

Diego ist ein flauschiger, fröhlicher Geselle, extrem verschmust und sehr dankbar gegenüber denjenigen, denen er sein Vertrauen schenkt. Dieses Vertrauen muss man sich allerdings ein wenig erarbeiten, weil er rassetypisch Fremden gegenüber eher misstrauisch ist.

Diego wäre ideal für Menschen mit Hundeerfahrung, die sich einen gemütlichen Hund wünschen, bei denen Streicheleinheiten an oberster Stelle stehen, und die zwar gern spazieren gehen, dabei aber ein gemächliches Tempo an den Tag legen.

Eine verspielte Seite hat Diego aber auch: zwischendurch springt er fröhlich herum wie ein Welpe – ein wirklich lustiger Anblick!

Diego wäre auch als Zweithund zu einem Weibchen geeignet oder (wenn die Chemie stimmt) zu einem anderen Rüden. Und er hätte auch nichts dagegen, sich sein Zuhause mit Katzen und Kleintieren zu teilen!

Kontakt:

Arche Noah Graz
Neufeldweg 211
8041 Graz
Österreich

Hundevergabe:

Tel: +43 (0) 316 / 42 19 42
email: office@aktivertierschutz.at

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?