Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 12. November 2017: Bis zu meiner Abgabe im Tierheim habe nicht viel kennenlernen dürfen. Mittlerweile habe ich aber viel dazugelernt. Man kann mit mir gut spielen oder Gassi gehen.

Ich bin auch sehr sportlich. Statt nur Gassi zu gehen, finde ich Joggen an der Seite eines Zweibeiners toll und fahre auch gerne im Auto mit.

Ich wünsche mir einen hundeerfahrenen Menschen, der mit mir weiter trainiert, damit ich ein toller und stabiler Rüde werde und das Leben endlich von seiner positiven Seite genießen kann.

Hier gibt es ein Video von meinem Besuch bei Tiervision:
https://www.tiervision.de/sendungen/tiervermittlung/finde-dein-tier/vermittlung/2017-09-01-schwalbach-attila-4257/

Attila

Boxer x BX Attila 01

Boxer-Bordeauxdoggen-Mischling, kastrierter Rüde, leidet an Demodikose,  2 Jahre alt.
Standort: seit August 2016 im Tierheim Hattersheim

Boxer x BX Attila 02

25. Oktober 2016:

Der junge Rüde mit der wunderschönen Fellfarbe kam als Abgabetier zu uns.

Leider war Attila zu diesem Zeitpunkt in einem schlechten Zustand, denn er litt und leidet noch unter Demodikose, einer Hauterkrankung, die durch Demodex-Milben (Haarbalgmilben) hervorgerufen wird. Diese Krankheit wird tierärztlich behandelt, die Behandlung wird sich aber noch eine gewisse Zeit hinziehen.

Boxer x BX Attila 03

Für den noch etwas unsicheren Attila suchen wir eine neue Familie, am besten ohne Kinder, die ihm die Welt zeigt.

Mit Hündinnen kommt der Jungspund teilweise klar, mit anderen Rüden eher nicht.

Boxer x BX Attila 04

Kontakt:

Tierschutzverein Hattersheim u.U. e.V.
Tierheim Hattersheim
Tierheimweg 1
65795 Hattersheim

Tel. (06190) 7 32 89
email: info@tierheimhattersheim.de

Internet: www.tierheimhattersheim.de

Öffnungszeiten:

Montag von 15.30 bis 17:00 Uhr
Dienstag von 18.00 bis 19.30 Uhr
Mittwoch von 17.00 bis 18.30 Uhr
Freitag von 17.00 bis 18.30 Uhr
Samstag von 15.00 bis 16.30 Uhr

Donnerstag, Sonntag und an Feiertagen für Besucher geschlossen!

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 21. Oktober 2017: 

Leider konnte Bones unter dem Einfluss seines hundeunerfahrenen Menschen, bei dem er seit dem Welpenalter gelebt hat, kein Urvertrauen entwickeln und ist so zu einem unsicheren und daher schnell überforderten Hund geworden. In neuen, ihm unbekannten Situationen muss sich Bones daher erst einmal präsentieren und ist dabei sehr argwöhnisch und misstrauisch. Ist der Mensch am anderen Ende der Leine ebenfalls unsicher, fühlt Bones sich schnell verantwortlich und übernimmt (notgedrungen) die Führung: er versucht, die Angelegenheit auf „seine Art“ zu „regeln“. Dabei kam es leider auch schon zu einem Beißvorfall.

Viel lieber aber würde Bones diese Zuständigkeit abgeben und „in zweiter Reihe“ hinter einem führungsstarken Menschen stehen. Hinter Bones’ rauer Schale verbirgt sich ein sehr sensibler und sanfter Kern, der in Situationen, die er einschätzen kann, zum Vorschein kommt. Dann ist der schöne Rüde sehr anhänglich, verspielt und verschmust.

Zur Zeit trainieren wir mit Bones bei einem erfahrenen Hundetrainer. Dabei zeigt Bones sich sehr lernwillig und –fähig. Zudem verfügt er über ein sehr gutes Lösungsfindungsverhalten, das ihm in vielen Situationen hilft. Auch in seinem Sozialverhalten zeigt Bones sehr gute Ansätze. Er macht zur Zeit große Fortschritte.

Für Bones suchen wir sehr hundeerfahrene Menschen mit Herz und Verstand, die dem schönen Rüden mit Zuneigung und Konsequenz zur Seite stehen und ihm die nötige Sicherheit und Führung geben können. Kinder und Kleintiere sollten nicht in Bones‘ neuer Familie leben. Mit Hündinnen zeigt sich Bones (bedingt) verträglich, männliche Artgenossen dagegen schätzt er weniger.

Bones

Rottweiler-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, 63 cm groß, 4 Jahre alt.
Standort: Tierheim Hanau

14. Juli 2017:

Dieser schöne Mischlingsrüde wurde von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben, weil er mit ihm nicht zurecht kam.

Bones zeigt sich bei uns sehr zutraulich, aber noch recht verunsichert. Bei Menschen, denen er vertraut, ist er aber sehr anhänglich und verschmust. Kinder sollten jedoch nicht in seiner neuer Familie leben.

Mit Hündinnen ist Bones verträglich, männliche Artgenossen dagegen schätzt er weniger. Auch auf Katzen kann er gut verzichten.

Bones verfügt über einen noch ausbaufähigen Grundgehorsam und ist leinenführig.

Wir suchen für den Burschen sehr hundeerfahrene Menschen mit Herz und Verstand, die ihm mit Zuneigung und Konsequenz zur Seite stehen und ihm die nötige Sicherheit und Führung geben können.

Idealerweise wohnt Bones künftig als Familienmitglied in einem eigenen Haus mit eingezäuntem Garten oder Grundstück.

Kontakt:

Tierheim Hanau
Am Wasserturm/Landstr. 91
63454 Hanau-Kesselstadt

Martina Frank
mobil: (0178) 1417241
email: frank.tierheim-hanau@mailbox.org

Internet: http://www.tierheim-hanau.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 09. August 2017: Herkules ist nicht unverträglich, entscheidet aber nach Sympathie. Mit Hündinnen klappt es in der Regel ganz gut.

Update 09. Juli 2017:
Herkules wird immer schöner und imposanter!

Update 21. Dezember 2016: Herkules, der seit dem 22.10. vermittelt werden darf, hat sich zu einem stattlichen jungen Mann entwickelt, der derzeit bereits 42 kg wiegt.

Sarpli Herkules neu 01

Sarpli Herkules neu 02

Herkules

Sarpli Herkules 01

Sarplaninac, (noch) unkastrierter Rüde, geb. März 2016.
Standort: Tierheim München

Herkules kann eine Widerristhöhe von über 60 cm und ein Gewicht von über 45 kg erreichen.

Sarpli Herkules 02

21. Oktober 2016:

Der junge Herdenschutzhund Herkules kam über Umwege in unser Tierheim. Der „Kleine“ muss noch bis morgen in unserer Quarantänestation auf seine Vermittlungsfreigabe warten und kann dann an neue Besitzer vermittelt werden.

Charakter:
Wie alle Herdenschutzhunde ist Herkules recht eigenwillig und gewohnt, Entscheidungen selber zu treffen. Er ist gutmütig, solange es geht, und bei „seiner“ elitären Menschengruppe treu und arbeitsfreudig. Die Erziehung erfordert Fingerspitzengefühl, besonders wenn irgendetwas nicht in sein Schema und sein ihm angezüchtetes Aufgabengebiet passt.

Für Herkules suchen wir Hundekenner, die für ihn Verantwortung übernehmen und ihm eine großzügige Wohnfläche zur Verfügung stellen können. Darüberhinaus sollten sie bereit sein, mit ihm in eine gute, weiterführende Hundeschule zu besuchen und ihn geistig wie auch körperlich auszulasten.

Besonderheiten:
Da sich Herkules ganz nach seinen speziellen Rassenaufgaben entwickelt, wurde er bereits in ein Trainingsprogramm integriert, um eine bessere Vermittlungschance zu bekommen. In diesem Trainingsprogramm wird u. a. das Tragen eines Maulkorbes geübt.

Herkules hat jetzt schon einen ausgeprägten Schutzinstinkt und ist bei für ihn fremden Personen misstrauisch und wachsam.

Sarpli Herkules 03

Kontakt:

Tierheim München
Riemer Str. 270
81829 München

Hunderondell:
Tel: (089) 921 000 – 20

Besuchszeiten:
Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Ceki

Kangal, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 65 kg schwer, 4 Jahre alt.
Standort: seit dem 06.08.2016 im Tierheim Amance (Frankreich)

Das Tierheim schreibt: 

Ceki ist ein wunderschöner und stattlicher Kangal-Rüde im besten Alter. Er ist zwar stubenrein und kann gut alleine bleiben, doch fühlt er sich draußen einfach wohler als im Haus und braucht daher unbedingt freien Zugang zum Garten, damit er auf dem Grundstück – ganz so wie es ihm gerade gefällt – relaxen oder herumtollen kann.

Da Ceki recht grobmotorisch ist und seine Ressourcen verteidigt, sollte in seinem neuen Zuhause keine Kinder leben.

Mit Hündinnen ist der große Kerl meistens verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Dies sollte man von Fall zu Fall testen. Auch Katzen müssten erst getestet werden.

Ceki kennt einige türkische Kommandos, zeigt sich in einigen Situationen aber recht dickköpfig.

Mit ihm vertrauten Personen ist Ceki immer noch arg verspielt, zeigt sich bei Fremden aber eher ängstlich und misstrauisch. Interessenten müssen ihn daher öfter besuchen und mit ihm spazieren gehen, um Vertrauen und eine Bindung aufzubauen, bevor sie ihn adoptieren können.

Kontakt:

TH Amance
Ferme de la Fourasse
54770 Amance

Öffnungszeiten: täglich 14:00 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Paco

AB x Kangal Paco 01

American Bulldog-Kangal-Mischling, kastrierter Rüde, 70-75 cm groß, 49 ½ kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 07.11.2014 im Tierheim Elmshorn

Paco wartet schon seit über 2 Jahren auf einen geeigneten Platz bei Hundekennern!

AB x Kangal Paco 02

Paco ist als Sicherstellung zu uns ins Tierheim gekommen.

Der Bursche ist ein typischer Wanderpokal, der bereits in seinem ersten Lebensjahr mehrfach den Halter gewechselt hat. Einer der Vorbesitzer gab ihn kurzzeitig in einem anderem Tierheim ab, holte ihn dort aber doch wieder raus und verkaufte ihn anschließend über eine Kleinanzeige. Der letzte Halterwechsel lief aber nicht wie geplant. Der „Halter“ übergab Paco an einem Bahnhof an seine neue Familie (mit einem 8 Monate alten Kleinkind), stieg in den Zug und fuhr weg. Und der junge Hund, der nun zum etwa achten Mal „seine“ Menschen verlor, machte in diesem Moment seinem Frust Luft: er zerriss seine Leine und die Jacke des Mannes, der ihn gerade gekauft hatte. Die Käufer riefen die Polizei um Hilfe, die wiederum uns hinzurief. Wir fuhren zum Bahnhof, sicherten Paco und sprachen mit den „Käufern“ , die den Hund anhand eines Bildes gekauft hatten.

Glücklicherweise sind alle Beteiligten mit einem blauen Auge davongekommen  und auch Paco wurde nach diesem Vorfall NICHT vom Ordnungsamt als gefährlicher Hund „eingestuft“.

Paco hat Probleme mit Fremden und zeigt dies teilweise sehr deutlich. Hat er einen Menschen erst einmal ins Herz geschlossen, wird er zu einem wachsamen und anhänglichen Begleiter. Er  baut personenabhängig starke Bindungen auf, zeigt aber auch genauso stark seine Abneigung gegen den Rest. Außerdem ist er einer der Hunde, die sich jeden Fehler merken und diesen Menschen dann genau im Blick behalten.

Paco kann sich auf neue Situationen manchmal nur schlecht einlassen, lässt sich aber durchaus vom anderen Ende der Leine positiv beeinflussen. Wenn seine Bezugsperson Sicherheit ausstrahlt und ihm signalisiert, das alles ok ist, kann er sich bis zu einem bestimmten Grad auch auf neue Personen und Situationen einlassen.

In seinem Verhalten ist er teilweise sehr schwankend. Der Kangal kommt doch häufiger mal durch.

Vorsichtshalber wird Paco nicht in einem Haushalt mit Kindern vermittelt. Mit Hündinnen zeigt er sich hier in der Regel gut verträglich, Rüden sind hingegen nicht so sein Ding. Ob er sich mit Katzen verträgt, ist uns nicht bekannt, vermutlich ist eine Vergesellschaftung aber nicht anzuraten.

Paco hat an sich einen guten Grundgehorsam und läuft auch ordentlich an der Leine. Hundebegegnungen können aber schon mal etwas anstrengender sein. Sobald es dämmert, hält er alles, was einem entgegenkommt oder was er hört, für potentiell gefährlich. Solange er nicht davon überzeugt ist, dass die Situation ok ist, weigert er sich manchmal weiterzulaufen, und lässt sich nur zum Weitergehen bewegen, wenn sein Mensch souverän reagiert und Sicherheit ausstrahlt.

Der stattliche Rüde fährt gut im Auto mit und bleibt bei uns ohne Probleme alleine.  Er neigt hin und wieder dazu, sein Gehege zu markieren, ist aber überwiegend sauber.

Bisher sind uns keinerlei gesundheitlichen Probleme bekannt.

Für Paco suchen wir hunde-erfahrene bzw. idealerweise rasse-erfahrene Menschen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen.. Wir wünschen uns für ihn ein Zuhause mit einem sicher eingezäuntem Garten, in dem es keine Kinder, Kleintiere oder spontane Besucher gibt, die einfach vor ihm stehen könnten.

Wir suchen niemanden, der „noch nie Probleme mit Hunden hatte“ oder uns erzählt, dass alles kein Problem ist, „wenn man ihn erstmal gebrochen hat“ usw. Mit solchen Interessenten werden wir tot geschmissen….

Wer sich für Paco interessiert, sollte sich auf ein langes Kennenlernen vorbereiten. Wir möchten einfach verhindern, dass er wieder alles verliert oder es sogar zu einem Unfall kommt.

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 21. April 2017: Aurelius ist auf den Gnadenhof des Tierheims Frankfurt gezogen. Man beachte bitte die geänderten Kontaktdaten!

Update 17. Oktober 2016: Das hat Aurelius zu sagen…

Hallo,

ich mag zwar groß sein, aber meine Angst ist viel größer!

Ich bin ein großer Schmusebär, der einen starken Menschen sucht, bei dem ich Sicherheit finden kann.

Wenn du mich kennenlernst, wirst du bemerken, dass ich sehr unsicher bin. Bekomme ich aber die Gelegenheit, dich richtig kennenzulernen, taue ich recht schnell auf.

aurelius

Ich lebte mit großer Wahrscheinlichkeit wohl immer an einer Kette, um auf den Hof aufzupassen.

Du wirst verstehen, dass ich auf keinen Fall mehr draußen ausgesperrt sein möchte. Ich möchte auch nicht in einem Zwinger leben oder als Wachhund missbraucht werden, dafür eigne ich mich so oder so nicht.

Ich bin nur sehr bedingt mit meinen Artgenossen verträglich und Katzen mag ich leider überhaupt nicht. Kinder sollten auf alle Fälle schon größer und standfest sein. Aufgrund meiner Unsicherheit werde ich nämlich nicht zu kleinen Kinder vermittelt.

Ein Zuhause auf dem Land wäre genau das Richtige für mich, in der Stadt möchte ich nicht wohnen.

Wer also hat Lust auf einen sanften Riesen, der meldet sich bitte ganz schnell.

Aurelius

Aurelius Justus 01

Bullmastiff
-Mischling, Rüde, 5 Jahre alt.
Standort: Gnadenhof des Tierheims Frankfurt

Aurelius Justus 02

Lassen wir Aurelius und seinen Bruder Justus selber zu Wort kommen (02.07.2016):

Hallo,

wir sind zwei sehr liebe und vor allem sehr verschmuste Buben. Wie man sieht, verstehen wir uns richtig prima! Gut…. wir lebten auch immer zusammen.

Ein Traum wäre es, könnten wir gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen, jedoch ist uns klar, dass dies ein Sechser im Lotto wäre. Von daher trennen wir uns auch, denn ein eigenes Heim ist letztendlich das Wichtigste für uns.

Wir beide möchten nicht in einer reinen Außenhaltung oder gar in einem Zwinger leben, nein, wir möchten Zugang zu deinem Zuhause haben, so dass wir kuscheln und unseren Menschen ganz nahe sein können.

Möglicherweise müssen wir noch vieles lernen, da wir es in unserem früheren Zuhause nicht so gut hatten. Ob wir alleine bleiben können oder ob wir stubenrein sind, vermögen die Pfleger nicht zu sagen, aber alles was nicht ist, können wir erlernen, wenn man uns die Chance dazu gibt.

Melde dich doch bitte!

Aurelius & Justus

Aurelius oder Justus 02

Kontakt für Aurelius:

Birkenhof e.V.
61197 Florstadt- Nieder Mockstadt

Bitte unbedingt telefonisch melden unter: (0173) 26 72 860

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Stefan

DA x AmStaff Stefan 01

Dogo Argentino-American Staffordshire Terrier-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, kupierte Ohren, Allergiker, 61 cm groß, 40 kg schwer, 11 ½ Jahre alt.
Standort: Tierheim Offenbach

Stefan sucht dringend ein Zuhause, in dem er seinen Lebensabend verbringen darf!

DA x AmStaff Stefan 02

Stefan wurde wegen Wohnungsverlusts im Tierheim abgegeben.

Der Oldie ist ein freundlicher, anfangs etwas distanzierter Hund,  der etwas Zeit braucht, um Vertrauen zu fassen. Hat man sein Herz erst einmal gewonnen, zeigt er sich anhänglich und verschmust.

Trotz seines Alters ist Stefan immer noch verspielt und geht sehr gerne lange spazieren, liegt aber auch gerne mal auf dem Sofa und lässt es sich gut gehen. 😉

DA x AmStaff Stefan 03

Situationsbedingt kann Stefan recht stur sein, wenn er etwas nicht möchte. Tierarztbehandlungen mag er zum Beispiel gar nicht. Wir wünschen uns daher für ihn einen hundeerfahrenen Haushalt ohne weitere Tiere, in dem seine neuen Menschen ihm auch Grenzen aufzeigen können.

Der immer noch stattliche Rüde kennt Kinder, diese sollten aber bereits älter und standfest sein. Mit Hündinnen ist er bedingt verträglich, doch sollte Stefan als Einzelhund vermittelt werden.

DA x AmStaff Stefan 04

Stefan kennt die Grundkommandos und läuft gut an der Leine. Er fährt gerne im Auto mit, ist stubenrein und bleibt brav alleine.

Aufgrund seiner Rasse ist Stefans Haltung in vielen Bundesländern genehmigungspflichtig. 
Seinen Wesenstest hat er bestanden.

DA x AmStaff Stefan 05

Der rüstige Senior ist – wie so viele helle Hunde – leider Allergiker und reagiert u.a. auf Milben und Gräser.

Interessenten melden sich bitte telefonisch im Tierheim, da unsere Tierpflegerinnen aus zeitlichen Gründen keine  Anfragen per Mail beantworten können. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

DA x AmStaff Stefan 06

Kontakt:

Tierschutzverein Offenbach e. V.
Am Wetterpark 1 (ehemals Rheinstraße 2 a)
63071 Offenbach (Main)

Tel.: (0 69) 85 81 79

Öffnungszeiten Tierheim / Vermittlung

1. November bis 31. März:
Mittwoch, Freitag & Samstag 14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11
?