Startseite Impressum Disclaimer Logos

HAPPY END! Cane Corso-Mix Lucki

5. Mai 2018

Lucki

Cane Corso-Mix, unkastrierter Rüde, 69 cm groß, 47 kg schwer, fast 3 Jahre alt.
Herkunft: Privatvermittlung

Lucki suchte seit Oktober 2017 dringend ein neues Zuhause, weil er nicht nur vom Haus in eine Wohnung im 2. Stock gezogen war, sondern auch viel zu lange allein bleiben musste.

Nach der Trennung wurde der Besitzer mit Arbeit, Kind und Hund allein gelassen und konnte Lucki einfach nicht mehr das bieten, was ein aktiver junger Hund brauchte. Luckis Traum war ein Haus mit hundesicher eingezäuntem Garten bei Menschen, die sich mit großen Hunden und deren Bedürfnissen auskannten und Zeit genug für ihn und seine weitere Erziehung hatten. 

Lucki war menschenfreundlich und ließ sich auch von ihm unbekannten Personen gern beschmusen. Er war mit einem Kind aufgewachsen und innerhalb des eigenen Rudels hatten alle Kinder Narrenfreiheit. Trotzdem sollten Kinder natürlich nicht ständig an ihm rumziehen oder kreischend auf ihn zurennen. Völlig fremde kleine Menschen wurden von Lucki freundlich aber bestimmt gebremst, wozu ein einzelnes Wuffen bisher immer ausgereicht hatte.

Lucki hatte eine Grunderziehung genossen und beherrschte diverse Kommandos mehr oder weniger zuverlässig. 😉 Die Hundeschule hatte ihm Spaß gemacht und er hatte bim Welpen- und Junghundekurs in der Sozialisierung sowohl die unterschiedlichsten Hunde als auch die meisten Umwelteindrücke kennengelernt.

Im Alltag war er ruhig und genügsam und größtenteils leinenführig. Lucki lief zuverlässig am Fahrrad und begleitetete seinen Besitzer beim Joggen. Jogger, Radfahrer und Spaziergänger waren für ihn nicht von Interesse. Für alle Fälle war er an den Maulkorb gewöhnt.

Lucki freute sich über Begegnungen mit anderen Hunden und spielte begeistert mit Hündinnen sowie mit Rüden, sofern diese ebenfalls freundlich waren. Hier entschied die Sympathie.

Lucki war kein Kläffer, aber er schlug schon an, wenn er vor der Wohnungstüre etwas für ihn Ungewöhnliches hörte. Bekanntes (z.B. die Nachbarn von gegenüber) interessierte ihn nicht weiter. Wenn jedoch dicht an „seiner“ Tür etwas zu hören war, machte er sich bemerkbar.

Der junge Rüde war jagdlich äußerst ambitioniert und im Wald noch nicht ableinbar. Katzen jagte er ernsthaft und sollte daher nicht mit Samtpfoten zusammenleben. Pferde kannte er bisher nur aus der Entfernung und hielt vor allem dann Abstand, wenn diese auf ihn zukamen.

Lucki zog selbstverständlich mit seinem gesamten Hausstand und Besitz um. Sein Besitzer hing sehr am Hund und gab ihn nicht leichtfertig ab. Allerdings war die Situation für Lucki nicht tragbar.

Im Februar 2018 zog Lucki  dann endlich nach einem positiven Vorbesuch zu einem jungen Paar, das zumindest teilweise 😉 molosser-erfahren ist und sich gut auf den ersten gemeinsamen Hund vorbereitet hat.

Nun erreichte uns folgende liebe mail von Janine und Moritz:

„Lucki ist am 25. Februar bei uns eingezogen und nach mittlerweile 2 Monaten können wir endgültig sagen: Diesen Kerl geben wir nicht mehr her!

Unser ganzer Alltag steht jetzt im Zeichen des Hundes – und wir finden es super. Die Spaziergänge klappen 1A, ob mit oder ohne Leine, Hundebegegnungen ohne Leine verlaufen ganz enstpannt, wobei die Hündinnen ganz klar das sagen haben 😉 und wir spielen begeistert mit ihm, ganz egal ob drinnen oder draußen.

Aber es gibt natürlich auch mal faule Tage, an denen man abends einfach nur zusammen Fernsehn schaut oder am Sofa kuschelt (siehe Fotos).

Er konnte auch schon ein paar Hundefreundschaften schließen, sein Favorit ist allerdings ganz klar der Hund meiner Schwester – mit ihm kann man einfach zu schön gemeinsam Stöckchen kauen oder im Garten herumwetzen.

Und man muss sagen: Ein Glück, dass Lucki uns nicht verstehen kann, denn bei den Spaziergängen hagelt es nur so Komplimente von Fremden – wenn er das alles hören könnte, wäre er wohl sehr eitel… Wir können nur sagen: Luckis Unglück, dass sich ein halbes Jahr lang niemand ernsthaft für ihn interessiert hat, war unser Hauptgewinn. Der große Kerl erfüllt alle unsere Hundewünsche und wir sind einfach nur glücklich, ihm ein neues Zuhause schenken zu dürfen.

Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte.“

Das Team der Molosser-Vermittlungshilfe sagt DANKE!

Auch wenn es manchmal etwas länger dauert, findet sich dann doch oft der „passende Deckel“. Und hier passt alles ganz wunderbar. Der Hund ist glücklich, alle beteiligten Menschen sind glücklich Was will man mehr? 😉



Weitere Infos:

?