Startseite Impressum Disclaimer Logos

Old English Bulldog Mädchen (Hündin, *06.01.2016) – Notfall!

16. August 2017

NOTFALL!

Mädchen

Old English Bulldog, (noch) unkastrierte Hündin, geimpft und gechipt, regelmäßig entwurmt, Knickrute, 45 cm groß, 33 kg schwer, 1 ½ Jahre alt.
Standort: noch bei den Haltern in Bergisch-Gladbach (NRW)

Mädchen sucht dringend ein bulldoggen-erfahrenes Zuhause, da ihr Halter schwer erkrankt ist und seine Frau mit der Gesamtsituation überfordert ist. Ihr Stress und ihre Sorge übertragen sich auf die Hunde, die sich schon länger nicht sonderlich gut verstehen und nun ist es schon mehrfach zu Raufereien gekommen, bei denen Mädchen die beiden erheblich älteren und kleineren French Bulldogs (10 und 13 Jahre alt) des Paares teilweise schwer verletzt hat.

Grundsätzlich dürfte Mädchen nicht komplett unverträglich sein, doch fehlt ihr ausreichender Sozialkontakt und die Übung. Vermutlich reagiert sie aus Unsicherheit bei Fremdhundbegegnungen mal unfreundlich, mal mit Ignoranz.

Selbst ohne direkten Sichtkontakt machen sie kläffende Hunde nervös. Hört sie auf der Straße Bellen, kann es durchaus vorkommen, dass sie sich aus einer Übersprungshandlung heraus einen der Franzosen packt. Unglücklicherweise sind die beiden Kleinen selber recht bellfreudig und melden z.B. lautstark, dass es an der Tür klingelt, was ebenfalls zu „Übergriffen“ führen kann. Aus diesem Grund muss man ständig aufpassen, die Hunde durch Türgitter trennen oder Mädchen durch einen Maulkorb sichern.

Katzen kennt die kleine Faltenschnute nicht. Mit den Enkeln ihrer Halter gab es zwar bislang keine Probleme, doch da Mädchen ziemlich geräuschempfindlich ist, sollten in ihrem neuen Zuhause keine Kinder vorhanden oder geplant sein.

Mädchen ist ansonsten eine wirklich sehr liebe, anhängliche und liebebedürftige Maus, die extrem auf ihre Menschen fixiert ist, ihnen zuhause kaum von der Seite weicht und abends am liebsten mit auf der Couch liegt. Bekommt sie nicht die Aufmerksamkeit, die sie sich wünscht, jammert sie wie ein kleines Kind. Auch bei Spaziergängen sucht sie immer wieder den Augenkontakt, entfernt sich nie weiter als 10 m, bleibt dann stehen und wartet, bis ihre Menschen zur ihr aufschließen.

Das clevere Mädel macht sich unterwegs sogar bemerkbar, damit man ihr den Pöppes sauber macht und bleibt brav stehen, wenn die Dose mit den Feuchttüchern ausgepackt wird!  🙂

Fremde Leute mag Mädchen erst mal nicht sonderlich und möchte auch nicht einfach angefasst werden. Lässt man ihr aber etwas Zeit und bedrängt sie nicht, kommt sie irgendwann von selber und lässt sich dann auch gerne von Besuchern kraulen.

Mädchen hat die Hundeschule besucht, ist aufmerksam, gelehrig, kennt / befolgt die Grundkommandos und läuft locker an der Leine. Freilauf ist grundsätzlich möglich, erhält sie aber nur, wenn ansonsten keine anderen Hunde zu sehen sind. Sie liebt es, wenn man sich unterwegs mit ihr beschäftigt. Im Wald spielt sie gerne mit Stöckchen, rennt ihnen hinterher, springt auf Aufforderung über umgestürzte Baumstämme, plantscht gerne im Wasser und liebt Suchspiele (Lieblingsball wird versteckt oder sie darf ihre Menschen suchen).

Die kompakte kleine Bulldogge hat sehr viel Freude daran, gefordert zu werden. Ideal wäre also ein neues Zuhause, in dem man viel Zeit für sie hat, eine gute Hundeschule besucht, eine molosser-gerechte Beschäftigung betreibt (wie z.B. Mobility, Rallye Obedience, ZOS oder Mantrailing) und auch den Kontakt zu anderen Hunden übt.

Die kleine Knutschkartoffel ist stubenrein, bleibt nach Eingewöhnung brav alleine, ist kein Kläffer, obwohl sie wachsam ist und Passanten (mit Hund) meldet, und fährt gerne im Auto mit.

Mädchen ist eine wirklich angenehme Mitbewohnerin, die ihre eigenen kleinen Rituale hat: sobald sie müde ist, tapst sie kurz in den Garten, macht schnell ein Pfützchen und verzieht sich dann in ihr Körbchen. Ganz wichtig ist ihr Bärenkissen – dessen Schnauze benutzt sie als Nuckel. 😉

Mädchen ist eine recht agile und kerngesunde Bulldogge im Top-Zustand, die es allerdings nicht sonderlich mag, wenn man ihr die Krallen schneiden möchte. 😉 Als ganz junge Hündin musste eine Augenlidstraffung vorgenommen werden, weil die Wimpern ihr Auge reizten. Die OP ist bestens verlaufen und  sie kann wieder ungetrübt aus ihren wunderschönen braunen Augen schauen.

Die kleine Wuchtbrumme ist in einem ruhigen 2-Personen-Haushalt auf dem Land groß geworden, drum herum nur Felder und Weiden. Sie kennt und genießt das Leben in einem Haus mit großem und sicher eingezäunten Grundstück und wäre in einer Stadtwohnung und in einem trubeligen Umfeld nicht nur sturzunglücklich, sondern schlicht und ergreifend überfordert.

Mädchen sucht daher nette und liebevolle Menschen, die genug Erfahrung und eine ordentliche Portion Konsequenz mitbringen. Idealerweise sollten sie in einem Haus mit eingezäuntem Garten leben. Katzen und Kinder sollten nicht vorhanden sein.

Ob sie mit einem größeren, ruhigen und vor allem souveränen Rüden zusammenleben kann, der ihr körperlich und mental gewachsen ist, müsste ausgetestet werden.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt wird über die Molosser-Vermittlungshilfe durchgeführt – Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: maedchen@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?