Startseite Impressum Disclaimer Logos

Old English Bulldog Henk, Rüde, *20.03.12 – Notfall!

13. August 2018

NOTFALL!

Henk

Old English Bulldog, kastrierter Rüde, Schilddrüsenunterfunktion, ca. 48 cm groß, 27,8 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: noch bei den Haltern in Karlsruhe

Aufgrund einer schweren Erkankung seines Menschen sucht Henk DRINGEND ein neues Zuhause!

Schweren Herzens suchen wir einen Platz für unseren Henk.

Henk lebt seit seiner 10. Lebenswoche bei uns in der Familie und kam von Anfang sehr gut mit unserer Hündin zurecht. Jule ist bereits 13,5 Jahre alt und es würde der alten Dame das Herz brechen, wenn wir auch sie abgeben müssten. Sie ist sehr ruhig und altersentsprechend leicht zu händeln.

Mir ist es jedoch durch eine fortschreitende Erkrankung (Multiple Sklerose) leider nicht mehr möglich, unserem kleinen Bollerkopf  gerecht zu werden. Mir fehlt einfach die Kraft und die Energie, um dies zu leisten. Wenn ich wüsste, dass sich mein Zustand verbessern würden, würden wir Henk auf jeden Fall behalten.

Wir machen uns diese Entscheidung nicht leicht. 🙁

Henks  Stärken liegen in seiner Sensibilität, Loyalität und Anhänglichkeit. Er ist sehr auf den Menschen bezogen.  Er geht offen auf jeden zu, Freunde und Bekannte begrüsst er sehr stürmisch.

Außerdem liebt er es, am Rhein Stöcke zu retten und zu schwimmen. Da er keine Probleme mit der Atmung hat, ist er auch sehr ausdauernd bei Spaziergängen.

Man darf jedoch nicht unterschätzen, dass Henk bulldog-typisch stur wie ein Panzer ist 😉 , sehr kraftvoll, energiegeladen und ungestüm. Da er manchmal  (wie z.B. bei Gewitter, bei Hundebegegnungen und in neuen Situationen) unsicher ist und ich ihn aufgrund meiner Erkrankung nicht souverän führen kann, geht er gelegentlich pöbelnd nach vorne und versucht zu klammern. Gebissen hat er bis jetzt noch nicht.

Durch meine Schwäche glaubt er nun auch, auf sein Frauchen aufpassen zu müssen, wenn wir gemeinsam unterwegs sind. Laut Aussage eines Hundetherapeuten hat Henk aus dieser unsicheren Gesamtsituation heraus Aufgaben übernommen, die ihm nicht zustehen. Da meine Frau mittlerweile aber auch gesundheitlich angeschlagen ist, fällt es ihr schwer, dem Hund immer seine Grenzen aufzuzeigen.

Henk braucht daher eine sichere Anleitung durch einen Rassekenner, der entsprechende Hundeerfahrung hat und ihm – gewaltfrei, aber bestimmt –  eben diese Grenzen setzen kann.

Artgenossen gegenüber verhält er sich unterschiedlich, manche mag er, manche nicht. Wie so oft im Leben entscheidet einfach die Sympathie. 😉

Eine Ausnahme gibt es allerdings: großen Rüden gegenüber ist er recht kritisch und pöbelt an der Leine. Sein liebster Freund ist dafür ein etwas kleiner, 8-jähriger Rüde (French x Continental Bulldog), mit dem er sich sogar ein Bett teilt.

Es ist durchaus vorstellbar, dass er auch in Zukunft wieder mit einer Hündin zusammenleben kann.

Da unsere Kinder bereits erwachsen sind und Henk keine Erfahrung mit jüngeren Kindern hat, wird er vorsichtshalber nicht zu solchen vermittelt. Aufgrund seiner Kraft und seines Temperaments sollten sie mind. 15 Jahre alt sein.

Henk ist nach der ersten Euphorie gut leinenführig , lässt sich (bulldog-typisch) mit etwas Nachdruck gut abrufen und beherrscht die Grundkommandos, auch wenn man ihn manchmal daran erinnern muss. 😉

Er bleibt problemlos alleine zuhause, fährt gerne im Auto mit und ist an eine grosse Hundebox gewöhnt, in welcher er gerne schläft bzw. sich zurückzieht.

Henk wird  derzeit auf ein Schilddrüsenmedikament eingestellt. Im Moment erhält er 2x täglich Forthyron 400 ug. Kostenpunkt: 24 Cent pro Tablette  (250 Tabletten kosten ca.60,00 €).

Wir wünschen uns jemanden, der Henk mit all seinen Stärken und Schwächen zu nehmen weiss. Der auf seine sensible Seite eingeht und Zeit für für diesen tollen Hund hat.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Old English Bulldogs können – je nach Bundesland, in welche sie vermittelt werden – rein phänotypisch durchaus als „Liste-2-Hund“ eingestuft werden, deren Haltung mit einigen Auflagen verbunden ist. Interessenten sollten sich dessen bewusst sein und sich bitte vorab informieren.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe

email: henk@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?