Startseite Impressum Disclaimer Logos

Deutsche Dogge, Rüde, *10.06.2010 – Notfall!

20. Juli 2015

NOTFALL!

Update 20. Juli 2015: Toms gesundheitlicher Zustand hat sich dramatisch verschlechtert! Es gab Tage, an den wir dachten, dass wir ihn unmittelbar verlieren. 🙁

Dank eines sehr kompetenten Spzezialisten für Herzerkrankungen beim Hund konnten wir Tom vorerst retten.

Es hat sich herausgestellt, dass Toms Herz nur mit 30 % der Kraft arbeitet, die es eigentlich benötigt. Zeitweise hat er sogar Kammerflimmern.

Durch die aufwendige Untersuchung und die exakte Diagnose konnte Tom mittlerweile gut mit Medikamenten eingestellt werden. Er hat sich berappelt, frisst auch wieder gut und nimmt jetzt ganz langsam ein bisschen zu.

Dennoch hat Tom keine hohe Lebenserwartung mehr. Laut Tierarzt kann er mit diesen Medis im besten Fall zwischen 6 und 12 Monaten gut leben. Sollte er sich überanstrengen (Obacht bei warmem Wetter!), könnte er aber auch sofort umkippen.

Wir suchen daher also die Nadel im Heuhaufen: Menschen, die Tom einen Gnadenbrotplatz als Einzelhund oder mit einer souveränen Hündin bieten können. Das Zuhause muss geräumig und reizarm sein. Und der Tierschutzgedanke hat hier Vorrang vor eigenen, egoistischen Interessen. Nur wenige Menschen kommen damit klar, einen Hund zu adoptieren, der möglicherweise nicht mehr lange leben wird.

Das Tierheim würde auch eine Dauerpflegestelle akzeptieren und man kann auf jeden Fall über eine Kostenübernahme für Medikamente und ärztliche Behandlungen sprechen.

Zusätzlich zu seinen körperlichen Beschwerden trauert Tom im Tierheim in seiner Station. Er braucht den Familienanschuss so sehr und ein richtiges Zuhause würde seinem Gesundheitszustand sehr zuträglich sein.

Update 6. April 2015: Unser Riese Tom ist leider nach 13 Monaten aus der Vermittlung zurückgekommen. 🙁

Dogge Tom neu 01

Er lebte seit Anfang 2014 bei einer Familie mit 2 Kindern im Grundschulalter und einer jungen Doggenhündin. Zunächst war alles sehr harmonisch und Tom hat sich vorbildlich verhalten. Im Sommer aber trennte sich das Ehepaar und der Mann zog aus.

Tom wiederum ist ein Hund, der auf veränderte Lebensumstände sofort reagiert, indem er testet, ob die bisherigen Grenzen, Regeln und Autoritäten jetzt noch gelten. So stellte er in Frage, dass er nicht auf’s Sofa darf, dass man ihm den (leeren) Napf wegnimmt, etc. Dies steigerte sich soweit, dass er irgendwann sogar die Frau stellte und ihr die Zähne zeigte. Aus Angst, dass dieses Verhalten auch auf die beiden Kinder und/oder die Hündin übergreifen könnte, entschloss sie sich sehr schweren Herzens, Tom zu uns zurückzubringen.

Wir möchten deutlich betonen, dass Tom aber niemals den Kindern oder der anderen Hündin gegenüber Fehlverhalten gezeigt hat!

Dogge Tom neu 02

Tom ist nun in seinem knapp fünfjährigen Leben bereits das vierte Mal bei uns im Tierheim. 🙁

Der Junge hat bisher nicht das Glück gehabt, dauerhaft irgendwo anzukommen und ein über einen längeren Zeitraum stabiles Umfeld kennenzulernen. Die daraus resultierenden Unsicherheiten und Frustrationen muss man einfach verstehen.

Dogge Tom neu 03

Im Tierheim zeigt Tom sich jetzt sehr führig. Man erkennt deutlich, dass die letzten Besitzer an seinem Benehmen gearbeitet haben. Andererseits erkennt man auch seine Traurigkeit, wieder weg von einem schönen Zuhause zu sein. Er frisst nicht gut, und wir befürchten, dass er seine derzeit tolle Figur wieder verlieren wird. Im Moment (Stand 2.4.15) wiegt Tom 85 kg bei einer Schulterhöhe von 96 cm.

Toms biologische Uhr tickt. Als Dogge ist seine Lebenserwartung eh nicht sooo hoch und mit 5 Jahren ist er nun schon in der zweiten Lebenshälfte.

Dogge Tom neu 04

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass er nach so viel Pech doch noch mal den Hauptgewinn zieht und in ein endgültiges Zuhause gehen kann, in dem man den Riesen zu nehmen weiss, ihm Autorität und Sicherheit vermittelt, ihm Liebe und Geborgenheit gibt und mit seinem Macken leben kann.

Eine große, souveräne, spielfreudige Hündin dürfte im Haushalt vorhanden sein. Zu Kleintieren, Katzen, kleinen Hunden und unsozialisierten Fellnasen können wir Tom nicht vermitteln. Kinder sollten schon so groß sein, dass sie verstehen, wie sie mit Tom umgehen müssen.

Tom geht mittlerweile sehr gesittet an der Leine, schlendert regelrecht, und ist somit gut auszuführen. Ein großes und gesichertes Grundstück, wo er sich aber auch mal ohne Leine vergnügen darf, wäre trotzdem wünschenswert.

Dogge Tom neu 05

Update 5. Februar 2014: Tom ist schon vor 2,5 Wochen ausgezogen und lebt seitdem bei seiner neuen Familie.  Tom hat es wirklich gut getroffen. Die Familie ist sehr kompetent und erfahren. Das Schönste ist, dass Tom jetzt eine Partnerin hat. Er lebt mit einer 20 Monate alten Doggenhündin zusammen und die beiden sind offensichtlich ein Dream-Team.

Update 29. September 2013: Da Tom sich das Endglied seines Schwanzes gebrochen und auch schon ein Stück davon abgenagt hatte, hat sich das TH in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt entschieden, ihm anlässlich seiner Kastration am 19.September ca. 12 cm von seiner Rute zu amputieren.

Nun hoffen alle, dass dadurch Toms Wunde verheilt und er sich bei seinen peitschenartigen Schwanzschlägen nicht wieder verletzt…

Tom

Deutsche Dogge_Tom_02

Deutsche Dogge, unkastrierter Rüde, ca. 95 cm groß, fast 5 Jahre alt.
Standort: TH Arche Noah in 28816 Stuhr/Brinkum

Deutsche Dogge_Tom_01

Das TH schreibt (22. August 2013): 

Tom kam ursprünglich zu uns, weil er mit seinem Vater aneinandergeriet und ein Zusammenleben fortan nicht mehr möglich war. Er wurde zwar vermittelt, kam aber im Februar 2013 leider zu uns zurück, da es in seinem neuen Zuhause immer wieder zu Schwierigkeiten kam.

Tom ist prinzipiell ein ganz lieber Hund, der sich sehr an seine(n) Menschen bindet. Er ist andererseits aber auch ein nervöser und sensibler Rüde, der oftmals durch verschiedene Reize aus der Bahn geworfen wird. Das können entgegenkommende Hunde, schreiende Kleinkinder, knallende Geräusche o.ä. sein. Wenn Tom dadurch hochfährt, braucht man einerseits einfach sehr viel Kraft, um ihn zu halten, andererseits die Fähigkeit, beruhigend auf ihn einzuwirken.

Wenn man die Signale früh erkennt, kann man Tom gut ab- und umlenken. Mit einem Klicker, einem Schlüssel oder einem Spieli ist er durchaus bereit, sich auf seinen Führer und nicht auf den Reiz zu konzentrieren.

Deutsche Dogge_Tom_03

Tom braucht eine ganz klare Führung und feste Strukturen. Daher suchen wir nun Menschen, die einschlägige Erfahrungen mit dieser Rasse haben (obwohl Tom gar nicht dieses molossertypische Doggenwesen hat) und ihm ein sicheres Zuhause bieten können.

Tom kann nicht zu Katzen, Kleintieren und Rüden vermittelt werden. Mit einer souveränen Hündin kann es gut klappen, aber auch hier muss eine vorsichtige Vergesellschaftung erfolgen.

Deutsche Dogge_Tom_04

Kontakt:

Tierheim Arche Noah
Rodendamm 10
28816 Stuhr-Brinkum

Ansprechpartner: Sascha Diephaus, Jörn Wichmann

Telefon: (0421) 890 171
e-mail: th-arche-noah@bmt-tierschutz.de

Telefonzeiten: Montag-Freitag von 10.00-13.00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?