Startseite Impressum Disclaimer Logos

Bernhardiner John Boy, Rüde, *24.09.2011

18. Dezember 2018

Update 18. Dezember 2018: John Boy kam ursprünglich mit einer Bernhardiner-Dame zu uns ins Tierheim, die aber schon vor einer ganzen Weile vermittelt worden ist. Kurz danach wurde der Bursche mit einer größeren Hündin vergesellschaftet, was auch von Anfang an gut funktioniert hat. Die Vermittlung zu einer größeren Hündin ist daher denkbar.

Zu kleinen Hunden sollte man in jedem Fall Abstand halten, da er diese nicht mag und es hier bereits zu schweren Vorfällen kam, weshalb er nur mit Maulkorb ausgeführt werden sollte.

Auch Pferde, Jogger und Fahrradfahrer gehören nicht unbedingt zu seinen Freunden.

John Boy wird sicher kein Problem damit haben, ein paar Stunden alleine zu bleiben.

Wir wünschen uns für unser Riesenbaby erfahrene Halter, die ihm körperlich einiges entgegenzusetzen haben und die unseren Ausführungen Glauben schenken. Leichtfertig und ungesichert sollte man nämlich nicht mit John Boy unterwegs sein. Wie geschrieben, beschränkt sich seine Problematik auf kleine Hunde, aber hier sollte man eben keine Risiken eingehen.

John Boy

Bernhardiner, kastrierter Rüde, gut 60 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: seit 04/2017 im Tierheim Zweibrücken

Das Tierheim schreibt (24. April 2017):

John Boy haben wir gemeinsam mit Livia (bereits vermittelt) von einem anderen Tierheim übernommen. Da dort kein Platz war, waren sie nun einige Monate in einer Pension untergebracht. Uns lagen die beiden schon lange am Herzen, weil sie in der Pension einfach keine guten Vermittlungschancen hatten. Deshalb war es jetzt endlich soweit und die beiden kamen zu uns.

Und was sollen wir sagen? In die beiden kann man sich nur verlieben! 🙂

Es wird kein Geheimnis sein, dass Bernhardiner jetzt nicht DIE Rasse für den Otto-Normalhundehalter sind. Aber glauben Sie uns, wer sie kennenlernt, kann nur begeistert sein. Unsere Sympathiepunkte haben gerade diese Hunde, weshalb wir uns wünschen, dass sie bald ein Zuhause finden.

Wir wollen John Boy und Livia in jedem Fall auch getrennt voneinander vermitteln, da die Vermittlung eines solchen Doppelpacks schier unmöglich sein wird.

John Boy ist trotz seiner Größe und seines Gewichts ein agiler Rüde, der sich gerne auf eine Toberunde mit Menschen einlässt und dabei auch vergnügt wie ein Junghund wird. Er mag alle Menschen, ob groß oder klein.

Zu Katzen und Kleintieren kann John Boy nicht vermittelt werden. Die Vermittlung zu einem größeren Hund ist denkbar.

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Ansprechpartnerin: Nadine Bender

Tel.: (0172) 65 22 342
email: info@tierheimzweibruecken.de

www.tierheimzweibruecken.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do: 14 bis 17 Uhr
Sa 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?