Startseite Impressum Disclaimer Logos

Mischling, Hündin, *2012 – Dringend!

29. Oktober 2014

NOTFALL!

Xena

mittelgroßer Mischling, (noch) unkastrierte Hündin, 50-55 cm groß, ca.26 kg schwer, knappe 2 Jahre jung.
Standort: PS in Wien, Österreich

Xena muss ihre PS zwar nicht von heute auf morgen verlassen, doch ist ihre Vermittlung oder die Umsetzung auf eine PS relativ dringend, da sich ihr Verhalten hier nicht wirklich bessern kann.

Auf der derzeitigen PS  konnten einige Problemchen abtrainiert haben (z.B. starker Futterneid), aber das Verhalten gegenüber anderen Hunden wird leider immer schlechter, da ihr Pflegefrauchen es nicht vermeiden kann, ab und zu mit beiden Hunden rauszugehen, die sich gegenseitig leider negativ beeinflussen.

Falls sich eine PS außerhalb der Stadt finden würde, mit mehr Möglichkeiten und Zeit zum Trainieren, würde Xena umgesetzt.

Die Vermittlerin schreibt:

Xena ist seit Dezember 2013 bei mir, da ihre Pflegestelle nicht mit ihr zurechtgekommen ist. Die Kleine war extrem eifersüchtig und futterneidisch, so dass sie über jeden Tisch gehen wollte, sobald „Konkurrenz“ am anderen Ende stand. Mittlerweile ist sie dies nicht mehr – zumindest nicht mehr in diesem Ausmaß.

Mein/Unser Problem ist, dass unser eigener Rüde einen eigenen „Geschmack“ hat in Bezug auf „Feinde“. Xena hat anfangs total gelassen darauf reagiert. Nach einer gewissen Zeit hat sie sich dieses Verhalten jedoch leider abgeschaut.

Und nachdem sie durch einen schwarzen, großen Labradorrüden angegriffen und ernsthaft gebissen worden ist, reagiert sie auf alle größeren und dunklen Hunde leider aggressiv. Vor allem wenn sie an der Leine ist- wobei hier vor allem Frust eine große Rolle spielt, da Xena allem, was sich bewegt, sofort hinterher möchte.

Xena ist mit anderen Hunden eigentlich gut verträglich. Nur mit dominanten Artgenossen hat sie manchmal ein Problem. Und leider auch mit allen ganz kleinen Hunden, die vor Angst weglaufen, wenn sie angetrabt kommt – diese werden dann gejagt. Bleibt ein Artgenosse stehen und reagiert nicht auf sie, ist er wiederum uninteressant. Ein „großes Problem“ bei ihr ist die derzeitige Leinenaggression und Leinenfrust.

Eine Vermittlung als Zweithund wäre für Xena sogar ideal, da sie unheimlich energisch und verspielt ist. Mit dem Rüden der PS könnte sie stundenlang herumtoben, wobei sie dabei recht grob werden kann: wenn nicht auf die erste Spielaufforderung reagiert wird, kneift Xena einfach fester zu, damit der andere sich „wehrt“ und es als Spiel weitergehen kann. Ein souveräner Zweithund, idealerweise ein ebenfalls verspielter und nicht gebrechlicher Rüde, wäre ein Traum für sie.

Katzen, Tauben und alles, was wegläuft, sind für Xena Beute. Gelegentlich möchte sie auch Radfahrer und Jogger jagen, wenn sie wenig Auslauf gehabt hat oder diese sehr nah an ihr vorbeirennen/vorbeifahren. Jagdinstinkt ist also auf jeden Fall stark vorhanden.

Xenas Grundgehorsam ist soweit gut: sitz, bleib, Fuß (wenn wenig Ablenkung da ist), runter, platz, etc. kennt sie. Sie ist eine unheimlich kluge Hündin und lernt sehr schnell. Wobei sie auch sehr schnell lernt, ob sich das Kommando auszahlt. 😉 Bei Ablenkung ist sie leider sehr „anfällig“ und reagiert dementsprechend schlechter. Freilauf ist normalerweise möglich, jedoch sehr weit ab von befahrenen Straßen oder innerhalb von Hundezonen – falls keine ängstlichen Kleinhunde vorhanden sind.

Man muss sich mit Xena beschäftigen, um zu lernen, wie sie tickt: manchmal rennt sie auf Hunde mit vollem Karacho zu und rennt sie über den Haufen, bei anderen bremst sie ab und verhält sich total vorbildlich.

Aufgrund ihrer jetzigen Leinenaggression ist Xena mittlerweile auch im Freilauf angespannter und dadurch ergibt sich immer seltener eine passende Gelegenheit in der Freilaufzone – was wiederum zu mehr Frust führt und in einem Teufelskreislauf endet…  🙁


Kinder sind okay, solange sie keine Angst haben oder schreiend umherlaufen. In der Hundezone ist Xena hin und wieder Kindern begegnet; als sie einmal einem Kind hintergelaufen und dieses gestolpert und hingefallen ist, wurde es für sie sofort uninteressant. Da Xena aber eine recht schwierig zu erkennende Mimik hat, sollten solche Situationen aber besser vermieden werden.

Im Haus ist Xena wachsam und bellt, sobald jemand klopft oder läutet. Besuch empfängt sie aber stets freundlich und erhofft sich Streicheleinheiten. Auch Fremde sind kein Problem.

Alleine bleiben kennt sie (wobei sie dabei immer mit einem anderen Hund zusammen war) und stellt für sie kein Problem dar, wenn man sie vorher etwas ausgelastet hat.  In der PS muss sie 1x wöchentlich an die 5 Stunden alleine bleiben.

Xena hat einige besonders liebenswerten Eigenschaften:

Sie spürt sofort, wenn es einem schlecht geht und reagiert sehr stark auf Körpersprache.
Sie liebt Futter und führt vor jeder Mahlzeit einen richtigen „Tanz“ auf, bei dem sie sich kaum beruhigen kann, während sie mit ihrem Gebiss klappert! 😀 Sie lieeeebt es, mit ihren Menschen zu kuscheln, hält sich dabei für einen Schoßhund und würde sich einem am liebsten um den Hals schmiegen.
Wenn man am Wochenende länger schläft, kommt sie leise ans Bett und weckt einen vorsichtig mit Stubsern und Kuscheleinheiten auf.
Außerdem ist sie ein riesiger Tollpatsch, der sich beim Spielen richtig wehtun kann, aber sofort wieder aufsteht. Sie fällt auch im Schlaf ab und zu vom Bett oder von der Couch, erschrickt, kommt aber sofort wieder zu einem rauf und kuschelt sich umso näher ran….

Es gibt also wirklich einiges, was sie unglaublich entzückend und liebenswert macht! Xena ist eben ein richtiges Unikat, sowohl in ihrer Erscheinung wie auch vom Wesen her.

Xena ist eine sportliche Maus, für die Kuscheln und Schmusen ebenso wichtig sind wie viel Action und Beschäftigung.

Dazu ist sie wissbegierig und mag Herausforderungen!

Aufgrund all dessen und einer unglaublichen Sturheit die sie manchmal besitzt, sollte sie aber in keine Anfängerhände kommen.

Ich bitte euch nun aus tiefstem Herzen, bei der Suche nach einem geeigneten Zuhause oder einer Pflegestelle für Xena zu helfen! Sie hat einen richtig tollen und liebevollen Platz verdient!

Kontakt:

Hung(A)ry DOGS – Verein für Hunde in Not

Tel: +43 (0) 650 400 35 84
eMail: hungary-dogs@gmx.at

Website: www.hungarydogs.at

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?