Startseite Impressum Disclaimer Logos

French Bulldog x Beagle Cleo, Hündin, *ca. 03/2019

4. August 2019

Cleo

Französische Bulldogge-Beagle-Mischling (vermutlich), unkastrierte Hündin, geimpft, entwurmt und gechipt, gegen Parasiten behandelt, ca. 16 Wochen alt.
Standort: Pflegestelle bei Barcelona (Spanien)

Cleos Pflegefrauchen hat für einen Verein ein anderen Welpe aus dem Tierheim geholt …und es nicht fertig gebracht, die kleine Maus allein im Zwinger zurückzulassen.

Rein phänotypisch dürfte es sich bei ihr um einen Mix aus Frenchie und Beagle handeln: sie hat eine typische kleine Stummelrute und einen leichten Überbiss. Die vermutete Endgröße wird um die 40 cm liegen.

Cleo zeigt bislang keinerlei Krankheiten, Behinderungen oder Allergien.

Cleo ist – man muss es schon so sagen – der perfekte Welpe:  Sie ist aktiv und verspielt, aber dabei auch ruhig und verschmust. Sie schläft schon zuverlässig die Nacht durch und geht bei offener Tür allein in den Garten…ist die Tür zu, klappt’s noch nicht so ganz mit der Stubenreinheit. 😉

Das Hundekind ist sehr verschmust und sanft im menschlichen Umgang, kann aber in der Welpen-Gruppe auch schon gut austeilen. Cleo ist kein Underdog und bulldog-mäßig zeigt sich ab und zu schon ihr Sturkopf. 😉

Grundsätzlich ist sie sehr sozial im Umgang mit Artgenossen und passt sich gut jedem Althund an. Katzen gibt es in der Pflegestelle nicht, bislang zeigt Cleo aber keinen Jagdtrieb. Eine Vergesellschaftung mit einer hunde-erprobten Katze dürfte also möglich sein.

Cleo stellt an ihre neue Familie nicht wirklich viele Anforderungen: sie könnte genauso gut zu einer Einzelperson vermittelt werden wie zu einer Familie mit Kindern. Als Einzelhund oder zu einem bereits vorhandenen Hund…oder einer Katze. Auf dem Land wie in der Stadt.

Man soll sich nur bewusst sein, dass Cleo noch sehr jung ist: sie ist altersentsprechend noch nicht zuverlässig stubenrein, kann noch nicht lange alleine bleiben, geht noch nicht perfekt an der Leine geht, wird bestimmt mal die Schuhe klauen oder vielleicht etwas ankauen. Wie Welpen eben sind. 😉

Die Schutzgebühr soll lediglich die angefallenden Kosten decken: Auslösebetrag aus der Perrera (60 €), Kosten für Chip, Impfungen (rund 60 €) und EU-Pass – auf Wunsch auch MMK-Test, sowie 100-150 € Transportkosten in die neue Heimat. Der Übernehmer erhält selbstverständlich alle Rechnungen.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt:

Pflegefrauchen Tanja Schwarz

email: blue@english-bullterrier.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?