Startseite Impressum Disclaimer Logos

American Bulldog x Labrador Sky, Rüde, *02.05.2017

8. Juni 2020

Sky

American Bulldog-Labrador Retriever-Mischling, kastrierter Rüde, gechipt, geimpft und gegen Parasiten behandelt, ca. 64 cm groß, 33 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: noch bei seinen Haltern in Bottrop

Sky stammt aus einem Verpaarung eines American Bulldogs (Vater) und eines Labrador-Mischlings (Mutter) und wurde zu einer Familie mit drei Kindern und einem Chihuahua vermittelt. Doch dann ging zuerst die Ehe auseinander und schließlich erkrankte die Besitzerin im letzten Jahr schwer an Krebs, so dass ihr die Kraft fehlte, sich ausreichend um Hund und Kinder zu kümmern.

Als die Besitzer einer Wurfschwester von diesem Notfall erfuhren, übernahmen sie den jungen Rüden, der sich sehr gut in die Familie einfügte und wunderbar mit den beiden vorhandenen Hündinnen auskommt. Allerdings musste sich die Familie nach langem Hadern nun eingestehen, dass sie drei große Hunden einfach nicht gerecht wird, da jeder so seine kleinen „Baustellen“ hat. Insbesondere Skys Schwester nimmt sie sehr Anspruch, da sie nach ihrer zweiten Läufigkeit angefangen hat, selbst auf ihr bekannte Vierbeiner stressig zu reagieren, so dass hier intensiv mit ihr gearbeitet werden muss.

Am Anfang war Sky draußen kaum zu führen: er zerrte an der Leine, wollte zu jedem Hund und war überhaupt nicht ansprechbar. Er schien außer „Sitz“ und „Pfötchen geben“ nicht viel gelernt zu haben. Also ab in die Hundeschule, wo er schnell zum Streber avancierte, da er sehr gelehrig ist und  konzentriert bei seinen Übungen mitarbeitet.

In Bezug auf die Leinenführigkeit arbeitet man noch mit Geschirr (Freizeitmodus, da darf er rumschnüffeln und auch mal ziehen) und Halsband (Arbeitsmodus, da geht er bei Fuß). Das klappt mittlerweile sehr gut.

Im Augenblick ist die zuverlässige Abrufbarkeit, besonders aus der Distanz oder wenn er andere Hunde sieht, noch ein Thema. Dies müsste auch weiterhin geübt und gefestigt werden.

Mit Hündinnen ist Sky ausnahmslos verträglich, ebenso mit kleinen oder jungen Rüden. Bei größeren, insbesondere unkastrierten Rüden, baut er sich schon mal auf, zeigt starkes Imponierverhalten und geht den anderen Hund unter Umständen auch an. Er tut dies aber stets in angemessener Weise, lässt sich kontrollieren und gut aus der Situation rausholen. Er hat bis dato auch nie versucht, einen anderen Hund zu beißen.

Sky wohnt in seiner Familie mit einem Kater zusammen und könnte durchaus wieder mit einer Katze vergesellschaftet werden. Er hatte auch schon Kontakt zu Pferden und Kühen, denen er eher ängstlich/vorsichtig und mit viel Respekt begegnet. Er zeigt, im Gegensatz zu seiner Schwester, keine Jagdambitionen.

Zu Menschen ist er ausnahmslos freundlich und zeigt sich zudem sehr kinderlieb. Er kann ohne Bedenken in jede Familie vermittelt werden, da er Kinder von Baby- bis Teenageralter sowie das manchmal turbulente Leben in einer Familie kennt. Auch wenn man draußen Kinder trifft, geht er immer freundlich auf diese zu.

Sky ist stubenrein und bleibt auch alleine, ohne die Wohnung umzudekorieren. Allerdings ist er ein unverschämter Dieb: man sollte z.B. keine offene Tasche mit einer Brötchentüte rumliegen lassen. Auch vergreift er sich ganz dreist am Katzenfutter, selbst wenn dieses erhöht steht. So was hält einen jungen, kerngesunden und athletischen Hund nämlich nicht auf. 😉

Trotz seiner „räuberischen Ader“ ist Sky wirklich ein absoluter Traumhund ist: noch ein bisschen Rohdiamant, aber mit großer Motivation im Training dabei.

Der „Bollerkopp“ liebt es, vor allem mit seiner Schwester rau und körperbetont zu spielen, doch er ist trotzdem ein hochsensibler Hund, der niemals grob geführt werden darf. Er sucht daher ein Zuhause bei molosser-erfahrenen Menschen, die hier die richtige Balance finden und die ihm all die Zeit und Zuwendung schenken, die er so sehr verdient hat.

Sky wird gerne in eine Familie mit Kindern und/oder mit vorhandener stabiler und bereits gut erzogener Hündin vermittelt, damit man sich anfangs mehr auf ihn konzentrieren kann.

Die Vermittlung erfolgt zu den im Tierschutz üblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr von 350,- €. Keine Vermittlung in Außen- oder Zwingerhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Erstkontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: sky@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.



?