Startseite Impressum Disclaimer Logos

American Bulldog Bonnie, Hündin, *16.08.2016

9. Januar 2020

Update 09. Januar 2020: Bonnie befindet sich seit ein paar Tagen im Tierheim Bremen. Man beachte die geänderten Kontaktdaten!

Update 26. Dezember 2019: Nun ist das eingetreten, was alle unbedingt vermeiden wollten…. Bonnies Frauchen kann nach so vielen Monaten vergeblicher Suche einfach nicht mehr und so bleibt ihr keine andere Möglichkeit, als das Mädel am 04.01. in einem Tierheim abzugeben, mit dem sie schon seit langem in Kontakt steht.

Nun hoffen wir auf ein (Nach)Weihnachtswunder! Vielleicht werden ja nun die richtigen Menschen auf Bonnie aufmerksam und melden sich bei uns, so dass die Hündin ohne Zwischenstopp im Tierheim ein neues Zuhause findet! 

Bonnie

American Bulldog, (noch) unkastrierte Hündin, Allergikerin, ca. 40 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 04.01.2020 im Tierheim Bremen

Bonnie sucht wegen berufsbedingten akuten Zeitmangels ihrer Menschen dringend ein Zuhause, da die temperamentvolle Hündin sehr darunter leidet, dass sie extrem lange alleine bleiben muss. Zudem ist ihr Frauchen nun auch schwanger, soll sich laut Arzt nicht anstrengen und kommt mit der unausgelasteten und dementsprechend mürrischen Bonnie nur noch schlecht zurecht. 

28. Oktober 2019:

Bonnie ist eine sehr aufgeweckte Hündin, die unbedingt viel Beschäftigung, Action und Bewegung braucht. Für sie ist es eine Qual, den halben Tag alleine zuhause verbringen zu müssen. Unglücklicherweise kann sich ihr schwangeres Frauchen nun auch nicht mehr wie gewohnt um sie kümmern, wird ihr einfach nicht gerecht….und der kleine Bollerkopf reagiert dementsprechend grummelig und hört nicht mehr auf sie.

Dieses Verhalten entspricht eigentlich so gar nicht ihrem Naturell: Bonnie ist ansonsten eine freundliche und sehr kuschelbedürftige Familienhündin, die auch Kinder über alles liebt. Diese sollten allerdings schon älter bzw. standfester sein, da sie ihre Kraft oft nicht richtig einschätzen kann.

Allerdings ist sie bei Fremden hin und wieder skeptisch und muss diese erstmal beschnüffeln, um sie abzuchecken. Nach diesem vorsichtigen Kennenlernen ist aber alles super und sie freut sich wie ein Flummi über ihre neuen Freunde. 😉

Im Umgang mit anderen Hunden zeigt Bonnie sich generell eher dominant und hat sich bislang noch nie einem Artgenossen unterworfen. Sind die „Fronten“ geklärt, spielt sich aber auch gerne mit anderen Hunden, dieses sollten aber am besten mindestens so groß sein wie sie, um mit ihr mithalten zu können.

Katzen kennt sie nicht. Da sie einen gewissen Jagdtrieb nicht verleugnen kann, auf den Bewegungsreiz durch Rehe oder andere Tiere reagiert und dann auch nicht sicher abrufbar ist, wird sie vorsichtshalber nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt.

Bonnie hat einen passablen Grundgehorsam und darf meistens unangeleint laufen, da sie mit ihrer Familie auf dem Land lebt und die Freiheiten hier sehr genießt. An der Leine läuft sie mangels Training nicht immer ohne zu ziehen. Insbesondere bei Leinenbegegnungen mit anderen Hunden klappt es eher nicht so gut, da sie dann anfängt zu ziehen und zu bellen… ohne Leine wäre das kein Problem.

Weiterhin sollte man wissen, dass Bonnie bei lauten Geräuschen oder schnellen Bewegungen erschrickt und daher unbedingt gesichert werden sollte, solange sie sich in ungewohnter Umgebung befindet und noch kein Vertrauen in die Führungsqualitäten ihrer neuen Menschen hat.

Da Bonnie einen bulldog-typischen Sturkopf besitzt und gerne mal ihren Willen durchsetzen möchte, braucht sie einen Menschen an ihrer Seite, der ihr ohne unnötige Härte, aber unmissverständlich klar macht, wer der Herr im Haus ist. 😉

Bonnie ist stubenrein und kann alleine bleiben. Wenn ihr langweilig wird, würde sie sich aber durchaus mal einen Schuh oder Socken schnappen, die evtl. rumliegen, und diese ankauen.

Gesucht wird ein Zuhause, in dem man genug Zeit für sie hat und wo sie nicht den ganzen Tag allein wäre. Bonnie wünscht sich hunde-erfahrene Menschen, die Spaß an der gemeinsamen Bewegung haben, sie ordentlich auspowern und ihr noch einiges beibringen möchten, da sie lernwillig ist und ihren Bezugspersonen gefallen möchte. Die neuen Halter  sollten ihr Grenzen aufzeigen können, ihr aber auch gleichzeitig die Liebe geben, die sie braucht.

Bei entsprechender Sympathie könnte Bonnie gerne zu einem souveränen Ersthund vermittelt werden.

Kontakt:

Bremer Tierschutzverein e.V.
Hemmstr. 491
28357 Bremen

Tel. (0421) 35 11 33
email: info(at)bremer-tierschutzverein.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.



?