Startseite Impressum Disclaimer Logos

Spyke

Rhodesian Ridgeback-Doggen-Mischling, Rüde, ca. 50 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: Tiere in Not Odenwald e.V.

Einen so imposanten Hund, noch dazu im seltenen Tigerkleid, mögen die Menschen: groß, auffallend hübsch, extravagant. Wir brauchen aber Menschen, die seine INNEREN Werte mögen!

Spyke ist sehr selbstbewusst, lässt sich wenig sagen, ist klar und deutlich in der Kommunikation. Alles andere als verspielt, eher ernsthaft. Er mag die Nähe und Streicheleinheiten, mag aber keine Reglementierungen.

Wenn die wichtigsten Dinge mit Spyke ausdiskutiert und geklärt sind, wenn er „seine“ Menschen respektiert, dann haben sie einen loyalen Hund, auffallend in Optik UND gutem Verhalten.

Spyke ist selbstverständlich stubenrein, er kann gut alleine bleiben und ist durch seine ruhige und gutmütige Art Hunden gegenüber auch ein wunderbarer Zweithund.

Aufgrund seines Menschen gegenüber nicht ganz einfachen Verhaltens gehört der Rüde wirklich nur in erfahrene Hände. Idealerweise sollten seine neuen Halter eher ruhig leben, keine Kinder haben (oder planen), über ein sicher umzäuntes Grundstück verfügen und Spyke tatsächlich richtig einschätzen können, um im Vorfeld alles abzusichern.

Kontakt:

Tiere in Not Odenwald e.V.

Hundehaus
Tel: (06063) 93 98 48
eMail: hundehaus@tiere-in-not-odenwald.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Sammy

Rottweiler, kastrierter Rüde, 70 cm groß, 41 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit November 2013 Tierheim Ingelheim

Sammy wartet nun schon seit 4 Jahren auf einen passenden Platz bei Rottweiler-Freunden!

Sammy ist ein aktiver, intelligenter und arbeitsfreudiger Rottweiler. Er kennt die gängigen Grundkommandos und setzt diese auch zuverlässig um.

Aufgrund mangelnder Auslastung und gesundheitlicher Probleme hatte der Rüde sich einiges Fehlverhalten incl. Ressourcenverteidigung angewöhnt. Nachdem er nicht nur erfolgreich an beiden Kreuzbändern und  der Wirbelsäule (cauda equina) operiert worden ist und eine vernünftige Schmerzmedikation erhält, ist er deutlich entspannter geworden und konnte in das normale Tierheimtraining integriert werden.

Hier bekommt Sammy eine konsequente und einfühlsame Erziehung. Dazu gehören auch Alltagssituationen wie Autofahren, das Warten in unserem Büro, Restaurant- und Hotelbesuche. Dies macht er mittlerweile alles absolut vorbildlich.

Der Bursche ist bei seinen Bezugspersonen entspannt und sehr verschmust. Außerdem ist er gut sozialisiert, läuft bei uns im Tierheim im Rudel mit und ist uns eine große Hilfe bei schwierigen Hunden, die einfach rumpöbeln.

Wir wünschen uns für Sammy einen hunde- bzw. einen möglichst rasse-erfahrenen Menschen, der ihm sowohl eine tiefe Bindung, als auch die nötige Konsequenz bieten kann. Die tägliche Auslastung ist für den Rüden wichtig (inkl. Kopfarbeit).

Sammy ist so weit, in ein neues Zuhause zu ziehen. Er wird jedoch nur in erfahrene Hände abgegeben, da er kein Anfängerhund ist. Erfahrung mit schwierigen Hunden ist von Vorteil.

Kleine Kinder, Katzen und Kleintiere sollten in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Kontakt:

Tierhelfer Ingelheim
Außenliegend 145
55218 Ingelheim am Rhein

Tel: (06132) 76 205
eMail: tierheim@tierhelfer-ingelheim.de

Öffnungszeiten, vormittags:
Montag und Mittwoch  09:00 – 11:00 Uhr

Öffnungszeiten, nachmittags:

Montag 16:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch – Freitag 16:00 – 18:00 Uhr
Samstag 15:00 – 17:00 Uhr

.. oder nach Vereinbarung!

Beachten Sie bitte, dass das Tierheim zwischen 11:00-16:00 Uhr für Besucher geschlossen ist.
Dienstags und an Sonn- und Feiertagen ist das Tierheim geschlossen.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Macy

Cane Corso x Deutsche Dogge, kastrierte Hündin, 58 cm groß, 33,7 kg schwer, geboren am 1. Januar 2016
Standort: Tierheim Pforzheim

Die lustige Macy wurde wegen Überforderung abgegeben. Die junge Hündin findet alle Menschen toll. Kinder sollten allerdings älter sein, da Macy sehr stürmisch ist. Katzen und Kleintiere gehören zu Macy’s erklärten Feinden – bei den Vorbesitzern ist auch leider schon ein Unglück passiert… Damit das nicht mehr vorkommt, suchen wir verantwortungsvolle Menschen, die Macy die Welt zeigen, mit ihr einen Hundeplatz besuchen, sie einfach herzlich aufnehmen – aber eben auch Menschen, die sich darüber im Klaren sind was es heißt, einen Hund zu führen, der Katzen und Kleintiere jagt!

Macy ist immer gut gelaunt und liebt ihre Menschen. Mit Artgenossen ist sie nach Sympathie verträglich, Rüden sind eher ihr Geschmack. Die Hundekumpels sollten etwas größer sein, damit Macy nicht etwa einen Jack Russell Terrier mit einer Katze verwechselt – hier ist wirklich Vorsicht geboten. Ansonsten ist die Zuckerschnute total herzlich und freundlich! In Macy findet man eine witzige Hündin mit gaaanz viel Charme!

Sie haben Zeit, die Maus zu erziehen, stören sich nicht an ihrem Jagdtrieb und wissen damit umzugehen? Dann schnell los – Macys Köfferchen sind schon halb gepackt.

Macy und das Tierheimteam freuen sich auf Ihren Besuch. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per Email, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Pepe Gonzales

Cane Corso, (noch) unkastrierter Rüde, groß werdend, ca. Juli 2017 geboren.
Standort: Tierheim Reutlingen

Pepe Gonzales kann man einfach nur knutschen: das Riesenbaby freut sich auch über jedes Küsschen! 🙂

Der kleine Mann ist unheimlich freundlich und aufgeschlossen allen Menschen gegenüber und ist es bisher gewohnt, überall hin mit zu dürfen. So hat er schon ganz viel von der Welt gesehen und liebt es, im Auto mitzufahren.

Auch mit anderen Hunden ist Pepe sehr freundlich und verspielt.

Das Hundekind hat mal Großes vor und wird zu einem stattlichen Rüden heranwachsen. Umso wichtiger ist die richtige Erziehung von klein an. Gerade der Cane Corso neigt dazu, sehr an seinen Menschen zu hängen und mit Fremden nicht viel anfangen zu können. Davon merkt man Pepe im Moment gar nichts an und das soll auch so bleiben.

Für Pepe suchen wir ein liebevolles Zuhause, gerne auch mit Kindern, in dem er zumindest anfangs nicht lange alleine bleiben muss.

Kontakt:

Tierschutzverein Reutlingen u.U.e.V.
Tierheim Reutlingen
Im Stettert 1-3
72766 Reutlingen

Tel: (07121) 144 806 -61, -63, -69
email: hunde@tierschutzverein-reutlingen.de

Internet: www.tierschutzverein-reutlingen.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 26. Oktober 2017: Ein Jahr ist rum… und Jambo wartet leider immer noch im Tierheim auf SEINE Menschen!


Update 21. Oktober 2016:  Jambo ist für einen Rotti relativ klein, schmal und sportlich.

Mit anderen Hunden zeigt er sich hier im Tierheim nicht verträglich. Als er allerdings eine Zeit lang vermittelt war, hat es mit großen Hunden ganz gut geklappt.

Jambo

Roti Jambo 01

Rottweiler, Rüde, ca. 23 kg schwer, fast 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Reutlingen

Rotti Jambo 02

29. August 2016:

Jambo wurde Ende 2015 von uns vermittelt und kam nun leider zurück, weil es mit ihm nicht klappte. 🙁

Ursprünglich kam der Bursche als Fundhund ins Tierheim und so wussten wir sehr wenig über ihn… und nichts über seine Vergangenheit. Vermutlich hatte er aber schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht oder wuchs sehr reizarm und isoliert auf.

Jambo ist bei seinen Bezugspersonen sehr anhänglich, verschmust und verspielt, bei Fremden dagegen ist er anfangs misstrauisch und muss sie erst kennenlernen.

Der große Kindskopf kennt schon sehr viele Kommandos, bleibt problemlos allein zu Hause und fährt auch gerne im Auto mit. Überhaupt ist er sehr lernbegierig und lernt auch sehr schnell, nur bei Druck schaltet er auf Durchzug.

Jambo braucht sehr konsequente und sichere Menschen, die ihm genau zeigen, was er darf und was nicht. Hundeerfahrung wäre bei ihm auf jeden Fall von Vorteil.

Kinder sollten sich im neuen Zuhause nicht befinden.

Rotti Jambo 03

Kontakt:

Tierschutzverein Reutlingen u.U. e.V.
Im Stettert 1-3
72766 Reutlingen

eMail: hunde@tierschutzverein-reutlingen.de
Tel: (07121) 144 806 -61, -63, -69

Internet: www.tierschutzverein-reutlingen.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr: 14-17 Uhr
Sa: 11-14 Uhr
So: 14-16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Damion

Kangal-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 70 cm groß, 40 – 45 kg schwer, ca. 2 ½ Jahre alt.
Standort: seit September 2016 im Tierheim Pirmasens (Abgabehund)

Damion ist ein wunderschöner Kangal-Mix, der unverständlicherweise leider schon fast ein Jahr bei uns ist.  Er ist zwar ein großer, aber für Kenner sicher kein schwieriger Hund.

Der Bursche kennt das Leben im Haus. Obwohl er bei uns nicht unbedingt typische Herdenschutzhund-Eigenschaften zeigt, möchten wir ihn – allein schon aufgrund seiner Größe –  nicht in eine Wohnung ohne Garten vermitteln. Er braucht es einfach, draußen zu sein.

Für Damion wünschen wir uns hunde-erfahrene Menschen. Nicht, weil er sonderlich schwierig oder schwererziehbar wäre. Sondern einfach, weil er klare Ansagen braucht. Er ist groß, kräftig und zur Zeit noch recht ungestüm. Er testet, wie weit er gehen kann. Da braucht er klare Grenzen.

Will er etwas haben – Leckerchen zum Beispiel – kann er ganz schön grob werden. Er ist dabei zwar nicht zimperlich, aber weit weg von aggressiv. Dennoch sollte man ihm dieses rüpelhafte Verhalten nicht durchgehen lassen.

Damion kennt die Grundkommandos und hört auch auf seinen Namen. Leinenführig ist er allerdings nicht wirklich.

Es wird Zeit, dass er mal was lernt und endlich seine eigene Familie findet!

Wir denken, dass Damion durchaus als Zweithund zu einer Familie ziehen könnte. Man müsste allerdings im Vorfeld testen, ob die Hunde wirklich gut miteinander klar kommen.

Wer ist standfest und hat Lust auf eine schöne Aufgabe? Damion wartet!

Kontakt:

Tierheim Pirmasens
Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

Tel. (06331) 65 977
email: info(at)tierheim-pirmasens.com

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Balou

Old English Bulldog x Mastino Napoletano, kastrierter Rüde, 55-60 cm groß, 36 kg schwer, geboren am 18. Juli 2013
Standort: Tierheim Pforzheim

Balou wurde bei uns abgegeben, weil der Besitzer mit ihm überfordert war. Erzogen ist er leider bisher nicht… Mit ihm wurde einfach gar nichts gemacht, weder Training noch Beschäftigung noch Auslastung.

Balou hat ein gutes Herz, er liebt seine Menschen und möchte nichts Böses. Der süße Kerl ist einfach unterfordert, braucht Zuwendung und eine konsequente Erziehung!

Im neuen Heim möchte Balou Einzelprinz sein. Verträglich ist er nur bedingt mit Hündinnen. Natürlich ist Balou stubenrein.

Für diesen ausgefallenen Rüden wünschen wir uns erfahrene Hundemenschen, die Balou viel Zeit lassen um Vertrauen zu fassen, und die konsequent mit ihm arbeiten. Dann, und davon sind wir überzeugt, wird Balou ein richtig toller und treuer Wegbegleiter.

Möchten Sie Ihr Herz verschenken? Bei Balou ist es sehr gut aufgehoben.

Balou und das Tierheimteam freuen sich auf Ihren Besuch. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per Email, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 24. Oktober 2017: Noch immer haben sich keine HSH-Profis gefunden, die Erosch eine Chance geben!

Leider ist der beeindruckende Kerl nur bedingt verträglich. Im Tierheim lebte er lange Zeit harmonisch mit einer großen, charakterstarken Herdenschutzhündin zusammen. Das klappte gut, weil diese nichts anbrennen ließ. Das Zusammenleben mit kleineren oder charakterschwachen Hunden klappt jedoch nicht, da Erosch dann mobbt und ernsthaft verletzt, wenn der andere Hunde Schwäche zeigt.

Er wäre daher als Einzelhund am besten aufgehoben.

Erosch

Sarpli-Mix Eroscj 01

Šarplaninac-Mischling, kastrierter Rüde, 60 cm groß, 5 Jahre alt.
Standort: seit 2013 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen (Brandenburg)

Erosch wartet seit 4 Jahren auf einen passenden Platz bei Herdenschutzhundkennern!

Sarpli-Mix Erosch 02

16. Oktober 2016:

Erosch wurde als Jungspund seinem Besitzer vom Veterinäramt abgenommen und in unsere Obhut übergeben.

Inzwischen wissen wir, dass der stattliche Rüde ursprünglich als Welpe verletzt im Ausland gefunden wurde. Seine Hinterbeine wurden operiert und Erosch an eine Familie mit Bauernhof vermittelt. Leider waren die Besitzer seinem starkem territorialen Verhalten nicht gewachsen, denn typisch Herdenschutzhund verteidigt er nach der Eingewöhnung ernsthaft und unbestechlich sein Hab und Gut.

Sarpli-Mix Erosch 03

Bei uns im Tierheim zeigt sich Erosch als ein sehr aufgeweckter, agiler Hund. Zum Anfang ist er fremden Menschen gegenüber, typisch Herdenschützer, sehr misstrauisch. Hat er aber einmal seinen Bezugspersonen ins Herz geschlossen, zeigt er sich sehr lieb und umgänglich, aber häufig auch frech und ungestüm.

Man merkt, dass Erosch bisher keine Erziehung genossen oder jemals richtig seine Grenzen gesteckt bekommen hat. Allerdings ist er ein kluger Bursche, der sich bei souveräner und konsequenter Führung ganz schnell einordnet und auch Kommandos befolgt.

Sarpli-Mix Erosch 04

Für diesen fröhlichen und temperamentvollen Rüden wünschen wir uns ganz schnell richtige Herdenschutzhundfreunde mit Haus und großem Grundstück, die ihn konsequent und souverän führen und vor allem erziehen.

Seine Familie sollte Erosch aber nicht nur als Hof- und Wachhund halten. Der Rüde im besten Alter braucht Bewegung und Beschäftigung und möchte gerne viel mit seinen Menschen in der Natur unterwegs sein.

Erosch ist nicht verträglich mit Kleintieren.

Sarpli-Mix Erosch 05

Kontakt:

Tierschutzligadorf
(Tierheim und Gnadenhof der Tierschutzliga in Deutschland e.V.)
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree

Telefon: (035608) 40 124
eMail: info@tierschutzligadorf.de

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 24. Oktober 2017: Vier Jahre lebt Efe schon im Tierheim und ist mittlerweile schon ein richtiger Senior. Welcher HSH-Freund schenkt ihm auf seine alten Tage noch ein richtiges Zuhause?

Update 25. Oktober 2016: Jahr um Jahr vergeht und noch immer hat sich niemand Passendes für Efe gefunden. 

Efe

Kangal_Efe_01

Kangal, kastrierter Rüde, 10 Jahre alt.
Standort: seit März 2013 im Tierheim Köln-Dellbrück

Efe wartet schon seit über 4 ½ Jahren auf ein Zuhause!

Kangal_Efe_02

02. Dezember 2013:

Efe wurde von seinem ursprünglichen Halter wegen Zeitmangels bei dessen älteren Vater abgegeben, der dem stattlichen Rüden jedoch kräftemäßig nicht gewachsen war und auf Dauer nicht mit ihm klarkam.

Tatsächlich pöbelte Efe bei Spaziergängen entgegenkommende Hunde an, was dann zu einem wahren Kraftakt wurde. Hundebegegnungen sind mittlerweile aber in der Regel kontrollier- bis gut händelbar.

Bei uns verhält Efe sich typisch herdenschutzhundmäßig.

Er war anfangs reserviert und akzeptierte nur langsam unsere Pfleger und den einen oder anderen kangalerfahrenen Gassigänger. Mittlerweile mag er fast alle bei uns im Tierheim und geht täglich seine obligatorische Runde durch den Wald.

Einige Hunde, meist Mädels, hat er bei uns bereits kennengelernt und mag auch einige, was u.a. auch der bei uns vorgenommenen Kastration zu verdanken ist.

Für den wachsamen Rüden suchen wir Menschen, die keinen „Kadavergehorsam“ von ihrem Hund erwarten. Sie sollten ein Haus mit gut eingezäuntem Grundstück haben und Efe vollen Familienanschluss bieten.

Kangal_Efe_03

Kontakt:

Tierheim Köln-Dellbrück
Iddelsfelder Hardt
51069 Köln

Tel.: (0221) 68 49 26
Täglich ausser Sonn- und Feiertags: 10-13 Uhr und 15-17 Uhr

E-Mail: tierheim-dellbrueck@gmx.de
Internet: www.tierheim-koeln-dellbrueck.de

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do, Fr 15 – 17 Uhr | Sa 14 – 17 Uhr
Di, So und Feiertags geschlossen.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 23. Oktober 2017: Josef läuft die Zeit davon!

Unser Josef sucht dringend ein Zuhause. Der tolle Kerl wird immer älter, und seine Zeit ist aufgrund seines Alters einfach beschränkt. Wer schenkt Josef SEIN Zuhause?

Josef kam nach dem Tod seines Frauchens zu uns und sitzt seitdem bei uns im Tierheim. Bisher kamen leider noch keinerlei Anfragen – was wir gar nicht verstehen können, denn unser Josef ist ein ganz treuer Senior!

Kinder, Katzen und andere Hunde sollten keine in seinem neuen Zuhause sein. Ansonsten ist Josef einfach glücklich, wenn er sich tagsüber die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und abends vor dem wärmenden Ofen aussstrecken kann. Josef braucht nicht viel, aber wir möchten einfach nicht, dass er seinen Lebensabend im Tierheim verbringen muss!

Haben Sie ein Plätzchen für einen netten Senior frei? Josef und das Tierheimteam freuen sich auf Ihren Besuch!

Josef

480_Josef-sitzend

Bernhardiner x Rhodesian Ridgeback, kastrierter Rüde, schwere HD, Arthrosen, geboren am 1. Februar 2007
Standort: Tierheim Pforzheim

480_Josef-Kopf

18. Februar 2017:

Hier kommt Josef!

Unser Opalein war fast 10 Jahre alt, als sein Besitzer verstorben ist und Josef konnte von den Angehörigen leider nicht übernommen werden. Josef ist noch etwas unsicher gegenüber Fremden – sobald er aber einmal Vertrauen gefasst hat, freut er sich und schmust für sein Leben gern.

480_Josef_frontal

Leider hat Josef beidseitig schwere HD sowie Arthrose in den Gelenkpfannen. 🙁 Gerade deshalb sollte er viel laufen – natürlich keine riesigen Wanderungen, dafür öfter angemessene Runden. Auch Physiotherapie würde ihm helfen. Für Josef suchen wir ein ebenerdiges Zuhause, wobei ihm ein oder zwei Stufen sicher nichts ausmachen. Ein Haus mit Garten wäre perfekt, ist aber kein Muss. Durch konsequenten Muskelaufbau läuft Josef mittlerweile ohne Schmerzmedikamente!

Hündinnen findet Josef sehr interessant, wenn sie nicht zu stürmisch sind. Katzen und Rüden gehören nicht zu seinen Freunden… Der witzige Oldie ist einfach rundum herzig und bestimmt ein toller Wegbegleiter. An der Leine läuft Josef sehr ruhig und entspannt. Wenn Josef auf seine alten Tage noch ein schönes, ruhiges, warmes Plätzchen – gerne bei Senioren – finden würde, ginge für ihn ein Traum in Erfüllung. Auf Ihren Besuch freut er sich schon sehr!

480_Josef_seitlich

Auch das Tierheimteam freut sich auf Sie und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben. Idealerweise füllen Sie schon einmal unser Selbstauskunftsformular aus – Sie finden dieses zum Download oder als Online-Formular.

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 154133
E-mail: hunde@tierheim-pforzheim.de

http://www.tierheim-pforzheim.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL! 

Mozart

Rottweiler, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 38 kg schwer, ca. 7 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ahlum

Mozart kommt mit dem Stress im Tierheim einfach nicht mehr klar, findet keine Ruhe und baut stark ab! 

Das Tierheim schreibt:

Wenn ich Ihnen diese Geschichte erzähle, werden Sie sie mir wahrscheinlich nicht glauben.

Mozart wurde zusammen mit seiner Freundin auf dem Gelände einer Schweinezuchtanlage gehalten, um -Überraschung! – aufzupassen. Als die Anlage geschlossen wurde, versuchte man die beiden Hunde loszuwerden, indem „Mann“ sie in ein Wasserfass stopfte, um sie zu ertränken. Bei der Hündin klappte das auch – Mozart war aber schlichtweg zu groß für das Fass.

Daraufhin zog der Rüde einem anderen Mann (evtl. ein ehemaliger Mitarbeiter der Anlage) und passte auf dessen Gundstück auf. Leider stand dieses Grundstück aber lange leer und so war Mozart viel alleine. Als dort ein älterer Mann einzog, wurde es für ihn aber endlich besser: Der Mann kümmerte sich um ihn und sie gingen sogar gemeinsam spazieren. Das war mehr, als sich der Rotti-Bub je erhofft hat.

Dann starb der alte Mann plötzlich und niemand kümmerte sich mehr um den Hund. Nur eine Nachbarin fütterte ihn ab und an. Sie meldete sich bei einer lieben, ehrenamtlichen Mitarbeiterin von uns, die es glücklicherweise schaffte, Mozart dort herauszuholen.

Der große Kerl war damals ganz abgemagert, hatte kahle Hautstellen und war nur noch ein Häufchen Elend.

Wie Mozart sich bei uns entwickelt hat: 

Inzwischen ist aus dem Häufchen Elend ein stolzer großer Rotti geworden. Ein Bild von einem Rotti. Sein Fell und die Augen glänzen und er ist ein aufgewecktes Kerlchen.

Anfangs hat er uns aber sehr irritiert, weil er alles anders herum als „normale“ Hunde macht. Eigentlich werden Hunde bei Unbehagen, Unsicherheit oder schlichtweg Aggression ganz steif – Mozart macht das, wenn ihm etwas besonders gut gefällt. Das muss man erstmal rausfinden! So manche Schrecksekunde war beim Kennenlernen also schon dabei.

Inzwischen kennen wir ihn und er uns. Mozart ist ein lieber Bursche, der aber seinen Wachberuf sehr ernst nimmt. Dabei ist er sehr imposant, aber nicht wirklich gefährlich. Es reicht völlig, wenn er mit hoch erhobenen Kopf und leichter Bürste über den Hof getrabt kommt. Wobei sich das Ganze bei Wiedererkennen sofort in totale Freude verwandelt.

Was wir uns wünschen:

Mozart hatte unendlich viel Pech im Leben und hat Furchtbares miterleben müssen. Mitten in Deutschland. Nicht in Rumänien oder Ungarn. Nein, gleich nebenan. Leider gibt es das auch hierzulande sehr häufig.

Jetzt ist es für diesen Hübschen an der Zeit, dass sein Leben richtig gut wird. Denn mit Schlechtem kennt er sich aus. Davon hat er genug.

Wir wissen nicht, wie Mozart auf Kinder reagiert – schließlich hat er nie welche kennengelernt. Deshalb wäre eine Familie mit vernünftigen Teenagern besser für ihn geeignet. Über einen gut umzäunten Garten an „seinem“ neuen Haus würde er sich riesig freuen… und ein neues nettes Hunde-Mädchen, das ihn das Grauen vergessen lässt.

Mozart ist artig im Haus und möchte nicht wieder in einem Zwinger leben. Findet sich für diesen tollen Burschen vielleicht eine tolle Familie, die absolut hunde-erfahren ist und mit einem derart kernigen und beeindruckenden Rüden souverän umzugehen weiss?

Kontakt:

Tierheim Ahlum
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum / Altmark
(Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt)

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 21. Oktober 2017: 

Leider konnte Bones unter dem Einfluss seines hundeunerfahrenen Menschen, bei dem er seit dem Welpenalter gelebt hat, kein Urvertrauen entwickeln und ist so zu einem unsicheren und daher schnell überforderten Hund geworden. In neuen, ihm unbekannten Situationen muss sich Bones daher erst einmal präsentieren und ist dabei sehr argwöhnisch und misstrauisch. Ist der Mensch am anderen Ende der Leine ebenfalls unsicher, fühlt Bones sich schnell verantwortlich und übernimmt (notgedrungen) die Führung: er versucht, die Angelegenheit auf „seine Art“ zu „regeln“. Dabei kam es leider auch schon zu einem Beißvorfall.

Viel lieber aber würde Bones diese Zuständigkeit abgeben und „in zweiter Reihe“ hinter einem führungsstarken Menschen stehen. Hinter Bones’ rauer Schale verbirgt sich ein sehr sensibler und sanfter Kern, der in Situationen, die er einschätzen kann, zum Vorschein kommt. Dann ist der schöne Rüde sehr anhänglich, verspielt und verschmust.

Zur Zeit trainieren wir mit Bones bei einem erfahrenen Hundetrainer. Dabei zeigt Bones sich sehr lernwillig und –fähig. Zudem verfügt er über ein sehr gutes Lösungsfindungsverhalten, das ihm in vielen Situationen hilft. Auch in seinem Sozialverhalten zeigt Bones sehr gute Ansätze. Er macht zur Zeit große Fortschritte.

Für Bones suchen wir sehr hundeerfahrene Menschen mit Herz und Verstand, die dem schönen Rüden mit Zuneigung und Konsequenz zur Seite stehen und ihm die nötige Sicherheit und Führung geben können. Kinder und Kleintiere sollten nicht in Bones‘ neuer Familie leben. Mit Hündinnen zeigt sich Bones (bedingt) verträglich, männliche Artgenossen dagegen schätzt er weniger.

Bones

Rottweiler-Labrador-Mischling, kastrierter Rüde, 63 cm groß, 4 Jahre alt.
Standort: Tierheim Hanau

14. Juli 2017:

Dieser schöne Mischlingsrüde wurde von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben, weil er mit ihm nicht zurecht kam.

Bones zeigt sich bei uns sehr zutraulich, aber noch recht verunsichert. Bei Menschen, denen er vertraut, ist er aber sehr anhänglich und verschmust. Kinder sollten jedoch nicht in seiner neuer Familie leben.

Mit Hündinnen ist Bones verträglich, männliche Artgenossen dagegen schätzt er weniger. Auch auf Katzen kann er gut verzichten.

Bones verfügt über einen noch ausbaufähigen Grundgehorsam und ist leinenführig.

Wir suchen für den Burschen sehr hundeerfahrene Menschen mit Herz und Verstand, die ihm mit Zuneigung und Konsequenz zur Seite stehen und ihm die nötige Sicherheit und Führung geben können.

Idealerweise wohnt Bones künftig als Familienmitglied in einem eigenen Haus mit eingezäuntem Garten oder Grundstück.

Kontakt:

Tierheim Hanau
Am Wasserturm/Landstr. 91
63454 Hanau-Kesselstadt

Martina Frank
mobil: (0178) 1417241
email: frank.tierheim-hanau@mailbox.org

Internet: http://www.tierheim-hanau.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Danko

Cane Corso, kastrierter Rüde, 45 kg schwer, 1 Jahr alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

Danko ist dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen: seine ehemaligen Besitzer sahen sich mit seinem Verhalten überfordert und wollten ihn beim Tierarzt einschläfern lassen. Dieser weigerte sich jedoch, riet zur Abgabe des Tieres und so landete der junge Rüde über Umwege bei uns im Tierheim. „Zum Glück!“, möchten wir sagen, denn wir sind der festen Überzeugung, dass Danko eigentlich ein toller Hund ist, der aber unbedingt den richtigen Besitzer benötigt.

Danko ist ein echter Jungspund, energiegeladen, kräftig und manchmal auch etwas grobmotorisch. Er braucht daher unbedingt standfeste Besitzer, die in der Lage sind, einen Hund dieser Größen- und Gewichtsklasse sicher zu führen. Dabei meint es der Bursche gar nicht böse: es ist einfach die pure Energie und Lebensfreude, die plötzlich aus ihm herausplatzen kann und richtig kanalisiert werden muss. Daher wäre ein Haus mit großem Grundstück zum Rennen und Toben für Danko ein echter Hauptgewinn.

So groß und mächtig er vielleicht erscheint: Danko ist sehr sportlich, geht gerne joggen und spazieren und rennt für sein Leben gern auf grünen Wiesen umher. Mit der richtigen Hündin an seiner Seite tobt er mit dieser auch gerne ausgelassen gerum. Man braucht allerdings eine Hündin, die seinem lebhaften Spiel auch etwas entgegensetzen kann.

Danko ist bereits sehr gut ausgebildet und befolgt alle gängigen Grundkommandos. Bei entsprechender Auslastung und nach einer Eingewöhnungszeit könnte er sicherlich auch ein paar Stunden alleine zu Hause warten.

Kleine Kinder oder Katzen sollten in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Lana

Deutscher Doggen-Mischling, kastrierte Hündin, ca. 68 cm groß, ca. 45 kg schwer (momentan übergewichtig), ca. 6 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2017 bei den Tierfreunden Niederbayern, 84175 Schalkham

Lana war im Juli 2016 vermittelt worden, kam aber wegen eines Todesfalls zu uns zurück.

Sie ist eine robuste, kluge, aufmerksame Hündin und dem Menschen sehr zugetan. Außerdem hat sie eine solide Grunderziehung, kann problemlos mehrere Stunden alleine bleiben, ist ruhig und ausgeglichen und läuft gut an der Leine.

Lana kommt mit den Hunden klar, die sie gut kennt. Von einer Vermittlung zu einer vorhandenen Hündin raten wir jedoch ab. Begegnungen mit fremden Hunden laufen mitunter turbulent ab, je nachdem, ob sie das Gefühl hat, dass ihr Mensch die Situation im Griff hat oder nicht. Ein wenig Autorität schadet also nicht, um Lana führen zu können.

Lana ist allzeit bereit, ihr Grundstück zu verteidigen, wenn man sie denn lässt. Und einen gewissen Jagdtrieb kann man ihr auch nicht absprechen. Die Hündin ist an den Maulkorb gewöhnt.

Im Haus ist Lana ein wahrer Engel, aufmerksam, lernfreudig, schmusig….

Eine „handliche Dogge„, aber kein Anfängerhund – und eine Seele von Hund, wenn man sie zu nehmen weiß.

Kontakt:

Tierfreunde Niederbayern e.V.
Guntersdorf 8
84175 Schalkham

Tel: (08744) 91 92 29
mobil: (0170) 40 75 923

eMail: info@tierfreunde-niederbayern.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Hera

480Hera4

Mastino Napoletano, kastrierte Hündin, geboren Mitte 2012, gechipt, geimpft, EU-Heimtierausweis
Standort: Ungarn, Nähe Budapest

274Hera2

Hera, die bereits einige Male weitergereicht wurde, ist auf der Suche nach „ihrem“ Zuhause.
Hera ist ein anhänglicher, freundlicher Hund, der die Gesellschaft von Menschen sehr liebt. Da sie sich sehr an ihre Bezugsperson bindet und dann einen starken Beschützerinstinkt entwickelt, wäre ein Einzelplatz vorzuziehen. Außerhalb der eigenen vier Wände ist Hera grundsätzlich verträglich mit Artgenossen. Bezüglich Kindern, Katzen und anderen Tieren gibt es keine Informationen.

471Hera5

Aufgrund der zahlreichen Trennungen von ihren jeweiligen Familien leidet sie derzeit unter Verlustängsten, das Alleinebleiben muss man sukzessive üben. Hera hat Angst, verlassen zu werden, bellt und heult in Panik. Beim Autofahren wird die rollende Hundehütte verteidigt.

287Hera1

Für Hera wünschen wir uns ein Haus mit Garten und RASSE-Erfahrung. Ideal wären neue Halter, die viel Zeit für sie haben, um die Schatten der Vergangenheit aufzuarbeiten.

Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.
Vermittlung zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).

Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird.

Deutschsprachiger Erstkontakt:

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 11. Oktober 2017: Es gab zwar einige Anfragen für Armani, doch leider hat es dann doch nie gepasst. 🙁

Bald lassen es die Temperaturen in Ungarn nicht mehr zu, dabei plantscht Armani unglaublich gerne im Wasser und hätte nichts dagegen, wenn es auch in seinem neuen Zuhause einen Teich oder Bademöglichkeiten in der Nähe gäbe.

Update 31. Dezember 2016: Armani freut sich über den Umzug auf die Tasa Tanya, dem neuen Domizil von Mastino Mentes!

Update 12. November 2016:  Armani hat den Katzentest bestanden! 🙂

Als eine Katze vor ihm abgesetzt wurde, ist der Süße nur gemächlich hin, hat seine Knuffelnase sanft aufs Kätzchen gedrückt und hat ganz lieb geschnüffelt.  

Update 31. Juli 2016: Armani wünscht allen einen schönen Sonntag und würde die Wochenenden gern endlich mit einer eigenen Familie verbringen!

480_Armani_Clown

Update 30. Juni 2016: Nach guter Pflege, Aufpäppeln und Muskelaufbau zeigt sich, dass Armani deutlich jünger ist als angenommen. Er dürfte maximal 2 Jahre alt sein.

Armani ist menschenfreundlich und verspielt und versteht sich nach Sympathie auch mit anderen Rüden. Allerdings ist er ein gestandener Mastinojunge mit klaren Vorstellungen – Attacken auf seine Rolle als Chef im Ring lässt er sich auf keinen Fall bieten. Daher wird er sicherheitshalber nicht zu einem weiteren Rüden vermittelt.

Seine Augen sollten unbedingt fachgerecht behandelt werden, was in Ungarn (nach leidvoller Erfahrung) kaum möglich ist. Eine baldige Vermittlung wäre schön….

Update 13. März 2016: Armani ist ein richtiger Goldschatz! 

Die Äuglein sind besser, die Entzündung heilt gut ab, eine Trübung der Augen ist aber leider noch immer vorhanden.

Außerdem haben wir aktuelle und viel bessere Fotos von Armani bekommen:

MAN Armani 01

MAN Armani 04 neu

Armani

480_Armani1

Mastino Napoletano, (noch) unkastrierter Rüde, 66 kg schwer, ca. 2 Jahre alt.
Standort: Ungarn, Nähe Budapest

10. März 2016:

Armani hatte Glück – seine Zigeuner-Besitzer brauchten Geld und haben sich daher bei Terezia gemeldet. Sie hat ihn umgehend dort herausgeholt.

So schnell war noch kein Hund im Mastino Mentes-Transporter! Armani muss geahnt haben, dass es jetzt in eine bessere Zukunft geht. Er ist freundlich zu jedermann und derzeit ganz glücklich, warm, trocken und satt zu sein.

Die Ohren hat jemand schrecklich verunstaltet – während es rechts noch fast wie ein Ohr aussieht, ist links offenbar jemand mit dem Hackebeil zugange gewesen… daher kann Armani auch nicht in ein Land ausreisen, in dem die Einfuhr von kupierten Hunden verboten ist (Schweiz, Österreich).

Ihn selbst stören seine zerstörten Ohren nicht – schlimmer sind die Augen! Armani kneift seine Äuglein ständig zusammen, weil sie ihm wehtun, die Hornhäute sind weiß und trüb. Ersten Vermutungen nach wurde die Hornhaut durch Roll-Lider permanent aufgerieben und geschädigt. Eine Augen-OP ist daher auf jeden Fall erforderlich, damit der Junge wieder einigermaßen sehen kann und zumindest ein Teil der noch vorhandenen Sehkraft gerettet wird. Genaue Diagnosen folgen, sobald Armani dem Tierarzt vorgestellt wurde.

Bezüglich Verträglichkeit mit Artgenossen gibt es derzeit noch keine Informationen. Da Armani immer nur draussen gehalten wurde und kaum Kontakt zu Menschen hatte, kennt er auch Kinder nicht und sollte daher in einen kinderlosen Haushalt.

Für Armani wünschen wir uns ein Haus mit mastinosicher eingezäuntem Garten.

Nachdem Mastino Mentes laufend kostenintensive Notfälle aufnimmt, sind die finanziellen Möglichkeiten mehr als erschöpft. Aus Platzmangel ist Armani jetzt bei Freunden untergebracht, Mastino Mentes platzt aus allen Nähten… 🙁

Wer Mastino Mentes unterstützen möchte, Armani in ein neues Leben zu begleiten, kann schon mit ein paar Euro helfen.

Name: Alapítvány az idős és sérült állatokért
UniCredit Bank: HU14109180010000002762060003
SWIFT: BACXHUHB
Verwendungszweck: „Armani“

Paypal: info@idosallatok.hu

Wenn jemand Sachspenden, Nahrungsergänzungsmittel (Gelenke) etc. schicken möchte, ist dies über www.zooplus.com (NICHT .de) problemlos möglich – ab 19 Euro liefert Zooplus auch nach Ungarn kostenlos:

Hier die Zustell-Adresse:

Mastino Mentes – Terezia Skobrak
Balázspuszta tanya 168
6080 Szabadszállás

Ungarn

Danke im Namen von Armani!

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag, Schutzgebühr).
Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Erstkontakt:

angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Kemal

Kangal, Rüde, 78 cm groß, 56 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 13.6.2016 im Tierheim Ingelheim

Kemal ist bei seinen Bezugspersonen ein freundlicher, menschenbezogener, verschmuster und wachsamer Herdenschutzhund. Gesellschaft ist für ihn wichtig. Ganz gleich ob es andere Tiere oder Menschen sind. Er will mit dabei sein und passt gut auf sein Rudel auf.  Für seine Ausgeglichenheit braucht er unbedingt den Kontakt zu seinen Menschen. Er braucht die Sicherheit, dass dort alles in Ordnung ist.

Kemal läuft gut an der Leine, ist neugierig und aufmerksam. Obwohl er immer recht stur daherkommt, ist er jedoch stets gut gelaunt.

Hier im Tierheim kommt der Bursche mit anderen Hunden meist gut zurecht und zeigt sich freundlich. Im Hunderudel verhält er sich souverän und weiß, was wann zu tun ist.

Bei fremden Tieren (z.B. Pferde und Hunde) ist Kemal noch aufgeregt und sucht Kontakt. Je nachdem wieviel Sicherheit er von seinem Hundeführer bekommt, bleibt es beim gespannten Beobachten im Sitzen oder dem Versuch, sein neues Gegenüber einmal genauer zu betrachten. In solchen Momenten wird der neue Halter auf seine Standfestigkeit geprüft. 😉

Wie es für einen Kangal typisch ist, braucht auch Kemal viel Platz und Auslauf. So sollte ein gut eingezäunter Garten vorhanden sein, den er aber sicher nach seinen Vorstellungen umgestalten wird. Der Bursche ist nämlich ein Meister im Löchergraben! Zur Abkühlung legt er sich dann gerne in diese Kuhlen hinein. Auch im Haus braucht er aufgrund seiner Größe mehr Platz als die meisten anderen Hunde.

Kemal ist sehr robust und wetterunempfindlich. Er ist gern draußen, vorausgesetzt, er hat auch eine große trockene Hütte, die ihn vor Regen, Wind, Schnee und Sonne schützt. Die reine Außenhaltung im Garten empfehlen wir allerdings nicht.

Kemal hat nun seine Grundausbildung abgeschlossen und kann gefestigt in erfahrene Hände abgegeben werden. Sie brauchen Geduld und sollten sich bewusst sein, dass Sie die nächsten 10 Jahre einen großen und treuen Begleiter an Ihrer Seite haben werden.

Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Kontakt:

Tierhelfer Ingelheim
Außenliegend 145
55218 Ingelheim am Rhein

Tel: (06132) 76 205
eMail: tierheim@tierhelfer-ingelheim.de

Öffnungszeiten, vormittags: 
Montag und Mittwoch  09:00 – 11:00 Uhr

Öffnungszeiten, nachmittags:

Montag 16:00 – 19:00 Uhr
Mittwoch – Freitag 16:00 – 18:00 Uhr
Samstag 15:00 – 17:00 Uhr

.. oder nach Vereinbarung!

Beachten Sie bitte, dass das Tierheim zwischen 11:00-16:00 Uhr für Besucher geschlossen ist.
Dienstags und an Sonn- und Feiertagen ist das Tierheim geschlossen.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Diesel

Rottweiler, kastrierter Rüde, 64 cm groß, 45 kg schwer, 1 ½ Jahre alt.
Standort: seit Juni 2017 im Tierheim Hannover

Unser hübscher Diesel wurde wegen Überforderung abgegeben.

Der junge Rüde steckt mitten in der Pubertät und hat weder Regeln noch Einschränkungen kennengelernt. Diesel ist gerne übermütig, beisst in die Leine und zwickt in Schuhe und Arme. Dennoch ist er ein liebenswerter Kerl, der offen und freundlich auf Menschen zugeht. Er bindet sich schnell an seine Bezugsperson und verzweifelt, wenn er alleine bleiben muss.

Hierbei sollte man beachten, dass der clevere Kerl Türen öffnen kann, selbst wenn sie mit einem Drehknauf verschlossen sind! 😉

Diesel kennt Pferde und kommt mit Hündinnen gut zurecht. Bei Rüden entscheidet die Sympathie. Standfeste Kinder ab 14 Jahre sind kein Problem.

Wir suchen für Diesel Menschen, die bereits Erfahrungen mit Rottweilern gemacht haben, sein Temperament in die richtigen Bahnen lenken und ihm noch einiges beibringen. Gerade bei den Grundkommandos hat der Bursche noch etwas Nachholbedarf.

Hier können Sie sich einen Videoclip zu Diesel anschauen (Juni/Juli 2017):

Kontakt:

Tierschutzverein für Hannover und Umgegend e.V.
Evershorster Straße 80
30855 Langenhagen

Tel: (0511) 973 398 – 0
eMail: info@tierheim-hannover.de

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag: 13 bis 16 Uhr
Freitag: 13 bis 18 Uhr
Samstag: 11 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11

Maxwell

Presa Canario, kastrierter Rüde, 68 cm groß, 48 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: seit dem 26.07.2017 im Tierheim Gießen

Maxwell hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennengelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern), ist er eine absolute Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht, einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist), zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite. Bellend, knurrend und zähnefletschend zeigt er dann nämlich, wieso seine Rasse einmal als „Kriegshund“ galt.

Sein neuer Besitzer sollte also Hundeerfahrung mitbringen, um Maxwell mit souveräner Führung und Konsequenz, aber ohne Härte, zu zeigen, dass andere Menschen in seiner Nähe sein dürfen und später vielleicht sogar von ihm nicht nur geduldet, sondern gemocht werden.

Maxwell ist allerdings ein guter Schüler und wir sind zuversichtlich, dass mit dem richtigen Menschen an seiner Seite ein Traumhund aus ihm werden wird. Trotzdem wird der Besuch einer guten Hundeschule dringend empfohlen.

Leider gab es in seiner alten Familie bereits einen Beißvorfall mit einem anderen Rüden, da Maxwell seine Hormone nicht unter Kontrolle halten konnte. Mit Rüden verträgt er sich momentan nicht und bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.

Ob Maxwell sich mit Katzen verträgt, wird noch getestet. Kinder sollten schön älter sein (ab 16 Jahren).

Kontakt:

Tierheim Gießen
Vixröder Str. 16
35396 Gießen

Tel: (0641) 522 51
eMail: info@tsv-giessen.de

Homepage: www.tsv-giessen.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Budges

Tosa Inu, unkastrierter Rüde, fast 2 Jahre alt.
Standort: seit 09/2017 im Tierheim Zweibrücken

Nach vier endlos scheinenden Wochen ist es uns endlich gelungen, Budges mit Hilfe einer Lebendfalle in Zweibrücken einzufangen.  da er beim Anblick von Menschen panisch davon rannte und niemand an ihn rankam.

Bis zu diesem Zeitpunkt wussten wir nicht, woher dieser imposante, aber mittlerweile stark abgemagerte Rüde kam. Obwohl er einen registrierten Chip hat und wir die eingetragenen Halter kontaktiert haben, sind wir nicht viel weiter gekommen und gehen mittlerweile davon aus, dass man uns nicht die ganze Wahrheit gesagt hat. Die Vermutung liegt nahe, dass Budges ausgesetzt wurde.

Wir haben das Gefühl, dass der arme Kerl bisher nicht wirklich viel von der Welt kennengelernt hat. Budges ist ein unsicherer und schreckhafter Rüde, der sich im Zwinger Fremde ganz schön vom Hals hält und territoriales Verhalten zeigt. Wir suchen daher ein rasse- oder zumindest molosser-erfahrenes Zuhause, in dem man sich auch mit einem solchen Verhalten auskennt.

Anderen Hunden gegenüber wirkt Budges bisweilen recht unerfahren. Unterwürfigen Hündinnen geht er gerne mal auf den Keks und akzeptiert Zurechtweisungen nicht. Wir möchten ihn daher entweder zu einer souveränen Hündin oder aber als Einzelhund vermitteln. In seinem neuen Zuhause sollten zudem keine kleinen Kinder leben.

An Hundebegegnungen und der Leinenführigkeit muss noch gefeilt werden.

Wie bereits erwähnt, ist entsprechende Erfahrung unerlässlich!

Kontakt:

Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)

Tel.: (06332) 76 460
mobil: (0172) 65 223 42
email: info@tierheimzweibruecken.de

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 14 bis 17 Uhr
Samstag: 13 bis 16 Uhr

Internet: www.tierheimzweibruecken.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 08. Oktober 2017: Leider haben sich bislang noch nicht die passenden Menschen für Arthur gemeldet! 

Der junge Rüde ist ein wahrer Prachtbursche, man muss aber bedenken, dass er noch nicht erwachsen ist und man noch nicht mit Gewissheit sagen kann, in welche Richtung er sich entwickeln wird, wenn er mit ca. 3 – 3 ½ Jahren „fertig“ ist.


Dieser letzte Entwicklungsabschnitt ergibt meistens eine nachhaltige Veränderung im Wesen eines Mastino-Rüden. Die ungarischen Vermittler möchten Arthur daher nur an bereits rasse-erfahrene Leute abgeben.

Arthur

Mastino Napoletano, (noch) unkastrierter Rüde, geboren am 1. Dezember 2015
Standort: Ungarn, Nähe Kecskemét

31. Mai 2017:

Hallo liebe Leute, ich bin der Arthur!

Am 29. Mai 2017 bin ich zusammen mit zwei kleinen Bordeauxdoggendamen auf der Tasa Tanya angekommen. Mit gerade mal 1,5 Jahren bin ich verspielt und lustig, ein richtiger Kindskopf.

Die Menschen hier haben gesagt, dass ich ein Cherry Eye habe, und dass es bei der Kastration mit korrigiert wird. Kastration – was das nun wieder sein mag… Na gut, ich lasse mich überraschen.

Bei meinem Vorbesitzer durfte ich nicht ins Haus, er hat mich in einen Zwinger gesteckt. Und dann wollte er mich gar nicht mehr haben, weil er meinte, dass ich für sein kleines Kind zu stürmisch bin. Dass man auch spazieren gehen kann und dabei an so einer Leine laufen muss, wusste ich bisher gar nicht! Aber ich finde es sehr schön, durch grünes Gras zu wandern, zu schnüffeln, herumzugucken und die Hundezeitung zu lesen. Und ich werde hier sicher noch viel mehr lernen – seit ich bei Mastino Mentes bin, ist das Leben wirklich schön!

Vielleicht finde ich auf diesem Weg ja auch Menschen, die mich adoptieren möchten. Eine eigene Familie, die Erfahrung mit meiner Rasse hat und mich geduldig erziehen kann, die mich lieb hat und bei der ich mit im Haus leben darf…. das wäre mein Traum. Wenn bei Dir schon ein nettes Hundemädchen wohnt, teile ich das Zuhause gerne mit ihr.

Dein Haus sollte einen hundesicher eingezäunten Garten haben, damit ich auch mal in der Sonne liegen kann. Von Zwinger- oder Außenhaltung habe ich genug, dahin geben meine Menschen mich nicht ab! Auch Wach- oder Schutzdienst möchte ich nicht machen.

Wenn Du mich und meine Hundekumpels in der Tasa Tanya auf meinem Weg ins neue Heim unterstützen möchtest, freuen wir uns über jeden Euro und über jeden Sack Futter! 

Bei www.zooplus.com (NICHT zooplus.de) kannst Du ab 19 Euro kostenlos auch nach Ungarn liefern lassen. Die Zustelladresse und die Kontodaten findest Du hier:

Terezia Skobrak
Balázspuszta tanya 168
6080 Szabadszállás
Ungarn

Spenden über PayPal: info@idosallatok.hu

Spenden per Überweisung:
Alapítvány az idős és sérült állatokért
IBAN: HU81117633236787888400000000
BIC: OTPVHUHB

Verwendungszweck: „Arthur“

Liebe Grüße und ein dickes Wuff – Euer Arthur

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrollen/n, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Der Erstkontakt wird über die Molosser-Vermittlungshilfe durchgeführt – Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

email: angelo@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 5. Oktober 2017: Jessis Herzwurmbehandlung wurde erfolgreich abgeschlossen – der letzte Test war ohne Befund! Außerdem konnte das Schmerzmittel abgesetzt werden, Jessi hat keinerlei Beschwerden mehr.

Der Betreiber des Tierheims kann über ihr Wesen gar nicht genug Positives berichten – Jessi liebt Menschen auf geradezu rührende Weise. 

Herumplantschen im Wasser gefällt ihr besonders gut, wie man im folgenden Video sehen kann: Jessi im Teich

Die täglichen Spaziergänge mit eingeschobenen Streicheleinheiten durch Milan genießt sie ebenfalls: Jessi Spaziergang

NOTFALL! 

Jessi

Rottweiler, kastrierte Hündin, *ca. 2008, Rute kupiert
Standort: seit 2015 in einem privaten Tierheim in Serbien, Nähe Belgrad

Jessi kam vor zwei Jahren ins Asyl und wartet seitdem auf IHREN Menschen!

01. Mai 2017:

Jessi ist sehr freundlich und aktiv. Im Asyl lebt sie mit Rüden und Hündinnen zusammen und zeigt sich dort mit den großen Artgenossen auch verträglich. Kleine Hunde mag sie nicht so gern. Generell möchte sie jedoch ihre Menschen am liebsten ganz für sich allein haben und kann auch eifersüchtig reagieren. Vermutlich wäre Jessi auf einem Einzelplatz am glücklichsten.

Jessi mag keine Katzen! Informationen zu Kindern liegen nicht vor.

Jessi hat Rückenprobleme und bekommt derzeit Rimadyl. Der Herzwurm-Befund wird ebenfalls entsprechend therapiert.

Zwei  Videos von Jessi:

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9NlR4U1YzWWQ5TEU/view

https://drive.google.com/file/d/0B_QKPDZbj9A9VXpSWTdmT3M3azg/view

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle/n, Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst. Der Erstkontakt erfolgt über die Molosser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen an die Vermittler weitergeleitet wird.

Kontakt:

email: jessi@molosser-vermittlungshilfe.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Evita

Mischling in Rottweiler-Optik, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, ca. 40 cm groß, ca. 2 Jahre alt.
Standort: seit 10.04.2017 in einer Auffangstation in Ungarn

Evita wurde auf der Landstraße aufgegriffen. Ihr Körper war mit Hautläsionen übersät, die ihr schwer zu schaffen machen. Alles juckte und irgendwie machte sie daher auch einen verzweifelten Eindruck.

Die nun folgenden Untersuchungen beim Tierarzt hat Evita ruhig über sich ergehen lassen und ist trotz der offensichtlich quälenden Juckerei freundlich geblieben. Nach der Ursache für diese scheinbar allergische Reaktionen muss weiterhin gesucht werden, weshalb Evita auch zu unseren Patenhunden gehört.

Evita wird als „Rottimaus light“ bezeichnet, weil ihre Zeichnung und der Körperbau sehr an einen Rottweiler erinnern. Mit ihren gerade mal 40 cm Schulterhöhe hat sie sonst aber so gar nichts von einem Rotti. Ihr Aussehen dürfte reiner Zufall sein und zeugt in keiner Weise von einer Verwandtschaft zu dieser Rasse.

Die kleine und bereits leinenführige Hündin zeigt sich anfangs eher ängstlich, sucht dann aber doch die Nähe zu uns Menschen und taut letztlich doch recht schnell auf. Selbst Kinder machen ihr dann keine Angst.

Mit dem Hunderudel in der Pflegestation kommt Evita prima zurecht. Ihr Kontakt zu allen Artgenossen dort ist rundum positiv.

Evita ist eine zauberhafte Hündin, deren Hautproblem leider noch immer nicht wirklich beseitigt ist (Stand: Ende Mai). Sicher wird sie erst in Deutschland, in ihrem Zuhause, eine Chance auf komplette Ausheilung haben. In der Auffangstation sind solche langwierigen Probleme sicher nicht zufriedenstellend behandelbar. Die vielen Hunde dort bedeuten eben auch immer Stress / Unruhe, welche bei Hautproblemen selten gut tut.

Wo sind Evitas Menschen, die diese wunderschöne Hündin in ihr „Nest“ aufnehmen möchten?

Kontakt:

Projekt Pusztahunde e.V.
Marion Kahl

mobil: (01575) 82 85 981
eMail: m.kahl@projekt-pusztahunde.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen, Telefonnummer und Anschrift beantworten können. Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Clementine

Boxer-Mischling, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, 10 Jahre alt.
Standort: Tierheim Arry (Frankreich)

Das hat Clementine selber zu sagen:

Ich bin Clementine, eine sehr hübsche und nicht besonders große Boxer-Mix-Hündin.

Bislang habe ich immer in einer Wohnung gelebt, bin natürlich stubenrein…. und möchte meine letzten Jahre nun wirklich nicht hier im Tierheim verbringen! In meinem Alter hat man ein Anrecht auf einen warmen und kuscheligen Platz bei lieben Menschen. Oder wie seht ihr das?

Man sagt mir nach, ich sei eine selbstsichere Hündin. Naja, manchmal versuche ich tatsächlich, meinen Dickkopf durchzusetzen. 😉 Ich kann aber auch sehr lieb und auch sehr verschmust sein!

Von daher suche ich ganz dringend eine Familie ohne Kinder und ohne andere Vierbeiner. Bei euch möchte ich die einzige Prinzessin sein.

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Shadow

Cane Corso, unkastrierter Rüde, 66 cm groß, 49 kg schwer, 4 Jahre alt.
Herkunft: Privatvermittlung

Verschmust, aufmerksam, manchmal ein wenig tollpatschig, hin und wieder stur – das war Shadow.

Der liebe Kerl und seine Freundin, die Bordeauxdogge Gretchen, verloren Mitte 2017 ihr Zuhause aufgrund der Trennung ihrer Besitzer, da diese nicht mehr die Möglichkeit hatten, sich um die beiden ausreichend zu kümmern. Gerne hätten wir die beiden Hunde zusammen vermittelt, doch sind solche Plätze rar gesät, und so kamen auch Einzelplätze in Frage. Für jeden der Hunde wurde ein liebevolles, geduldiges neues Heim gesucht, in dem man ausreichend Zeit für sie hatte.

Für Shadow wünschten die Vermittler sich ein Zuhause mit engem Kontakt zu seinen Menschen sowie ein Haus oder eine Wohnung mit hundesicher eingezäuntem Garten – für das Leben in der Stadt eignete er sich nicht.

Shadow war ausgesprochen kinderlieb und damit der perfekte Familienhund! Besuchern und Fremden gegenüber taute er innerhalb kürzester Zeit auf und war dann sehr zutraulich. Nur am Anfang zeigte er sich gelegentlich etwas zurückhaltend, war aber niemals aggressiv. Er bellte nur, wenn es an der Haustür klingelte. Ein typischer Cane Corso halt. 😉

Der Bursche war mit jedem Hund verträglich, egal ob es sich um große oder kleine Artgenossen, Rüden oder Hündinnen handelte. Katzen oder Kleintiere hatte er bisher nicht kennengelernt.

2014 war Shadow beidseitig an der Hüfte operiert worden, was ihn jedoch in keiner Weise beeinträchtigte und der behandelnde Tierarzt bestätigen konnte. Der Rüde war rundum mobil und benötigte keine Medikamente. Über gemeinsame sportliche Betätigung mit seinen Besitzern, z.B. auf dem Hundeplatz, würde er sich freuen.

Glücklicherweise gab es sehr schnell einige gut klingende Interessenten und die ersten Kontakte verliefen bereits vielversprechend. Unter anderen meldete sich ein Paar, dessen Cane Corso-Rüde kurz zuvor im Alter von 11 Jahren verstorben war und dem seit Neros Tod das Haus ziemlich groß, leer und einsam vorkam.

Ein kurzfristig vereinbarter Kennenlerntermin verlief „spitzenmäßig“.  Der Funke sprang nicht nur bei den Menschen sofort über, sondern auch Shadow zeigte sofort ganz klar an, dass er beide ganz toll fand. Damit war die Entscheidung eigentlich schon getroffen. 😉

Petra und Fulvio schrieben nach etwas über einem Monat:

Shadow ist am 29. Juli 2017 bei uns eingezogen und jaaaaaa, er ist endgültig vermittelt!!! 🙂

Wir sind sehr glücklich , dass er bei uns ist und er hat sich schon sehr gut eingelebt. Er ist ein gaaanz Lieber!
Er füllt die große Lücke, die sein Vorgänger Nero hinterlassen hat!

Wir freuen uns sehr, dass unser Liebling Shadow jetzt bei uns ist. 🙂

Vielen lieben Dank an Sie und die „Molosser-Vermittlungshilfe“.

 

Seite 1 von 11
?