Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 30. März 2017: Und noch immer sitzt der arme Kerl im Tierheim… 🙁 

Update 23. September 2016:  Leider wartet Blacky immer noch verzweifelt auf ein neues Zuhause!

In seinem Zwinger zieht der große schwarze Rüde die Aufmerksamkeit der Menschen, die vorbei gehen, nicht gerade auf sich. Dabei müssten sie ihn einfach mal kennenlernen. Sobald man Vertrauen aufgebaut hat, wird Blacky der treueste Begleiter seiner Menschen sein. Dann kann er auch zeigen, wieviele guten Eigenschaften er besitzt.

Blacky ist sehr verspielt, anhänglich und verschmust, voller Lebensfreude, dynamisch und auch etwas verfressen. 😉

Seine Erziehung müsste nur etwas intensiviert werden, denn es gibt einige Punkte, an denen noch gearbeitet werden sollte, zum Beispiel an der Leinenführigkeit bei der Begegnung mit Artgenossen. Mit Geduld und Konsequenz bekommt man das aber bestimmt schnell hin.

Blacky neu

Blacky

Beauci Blacky 01

Beauceron-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 9 Jahre alt.
Standort: TH Arry (Frankreich)

Das Tierheim schreibt (02. Juni 2016):

Blacky wurde ins Tierheim gebracht, nachdem sein Besitzer verstorben war. Da der Mann alleine gelebt hatte, hatte Blacky eine enge Bindung zu ihm und kommt dadurch mit der Situation im Tierheim gar nicht gut zurecht… er leidet schon sehr.

Katzen mag der Bursche überhaupt nicht und bei seinen Artgenossen entscheidet die Sympathie. Kinder kennt er nicht.

Blacky hat immer in einer Wohnung gelebt, ohne etwas zu zerstören, und zeigt keine Aggressionen.

Wer möchte dem hübschen Rüden ein liebevolles Zuhause geben?

Beauci Blacky 02

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 22. März 2017: Leider haben sich immer noch nicht die richtigen Interessenten für Marley gemeldet. 

Dafür haben wir aber zumindest sehr schöne neue Bilder von dem Großen bekommen!

MAN-Mix Marley 01

MAN-Mix Marley 02

MAN-Mix Marley 03

Marley

480_Marley_liegend1

Mastino Napoletano x Dogge x Labrador, kastrierter Rüde, über 60 kg schwer, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 12.04.2016 im Tierheim Pforzheim

480_Marley_stehend1

22. Juni 2016:

Marley ist noch nicht lange bei uns, aber soviel können wir bereits sagen: er ist ein Kraftpaket mit seinen über 60 Kilo! Hier ist ein Gegengewicht gefragt….  😉

Was wir laut Vorbesitzer wissen ist, dass der dicke Kerl es ohne schlechtes Gewissen gnadenlos ausnutzt, wenn man ihm keine Grenzen zeigt. Und Marley hat in seinem bisherigen Leben eigentlich immer das machen dürfen, worauf er Lust hatte … das hat aus dem „Zucker-Bollen“ einen kleinen Chef werden lassen – was nicht immer positiv für seine Menschen war.

Marley macht sich mittlerweile sehr gut bei uns, ist im Training fest integriert und freut sich über seine Bezugspersonen. Für ihn suchen wir hundeerfahrene Menschen ohne Kinder und andere Tiere – wobei er eine nette Hündin, welche ihm gewichtsmäßig das Wasser reichen kann, sicher gut akzeptieren würde.

Marley braucht unbedingt eine konsequente, souveräne Führung, bei der er sich auch sicher fühlen kann.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann alla hopp – besuchen Sie unseren hübschen Bub!

480_Marley_liegend2

Kontakt:

Tierheim Pforzheim
Hinter der Warte 37
75177 Pforzheim
Telefon: (07231) 15 41 33
Fax: (07231) 15 41 350

Email: hunde@tierheim-pforzheim.de

Internet: www.tierheim-pforzheim.de

Öffnungszeiten:

Di./Do./Fr.: 14:30-17:30 Uhr, letzter Einlass: 17:15 Uhr
Sa.: 10:00-12:00 Uhr, letzter Einlass: 11:45 Uhr
Mo./Mi./So. und an Feiertagen geschlossen

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 21.März 2017: Nala befindet sich gerade in dem etwas schwierigen Teenie-Alter. 😉 Die hübsche junge Lady ist im Tierheim nicht ausgelastet und daher ist ihre Frustrationsgrenze nicht so hoch. Wenn zuviel auf die junge Hündin einstürmt, schnappt sie schon mal, ohne es wirklich böse zu meinen.

Unterwegs ist sie eigentlich ein echter Schatz, leinenführig, sehr gelehrig und auf ihren Menschen fixiert. Leckerlis sind Nalas Leidenschaft, da kommt der Labrador in ihr zum Vorschein. Findet sie etwas „Leckeres“ auf der Strasse und man ist nicht schnell genug, dann wird es auch genüßlich gefressen.

Sonst benimmt Nala sich, wie eine junge Hündin sein soll: freundlich und verspielt. Bei ihren Artgenossen entscheidet die Symphatie. Wobei es ihr das Geschlecht egal ist. 

Nala

Labbi x Kangal Nala 03

Labrador Retriever-Kangal-Mischling, Hündin, geb. ca. Januar 2016
Standort: Tierheim Mainz

Labbi x Kangal Nala 02

28.Okober 2016:

Unsere Nala ist anfangs erst einmal zurückhaltend. Um ihre stürmische Seite zu zeigen, muss sie den Menschen erst einmal kennenlernen.

Überhaupt muss Nala auf jeden Fall noch einiges lernen, um in der großen weiten Welt klar zu kommen. 😉 Wir denken, dass man die junge Hündin sicher für eine gute Hundeschule begeistern könnte.

Labbi x Kangal Nala 04

Spielkameraden sucht sie sich sehr genau aus, denn Nala mag nicht jeden ihrer Artgenossen.

Kinder sollten schon im Teenageralter sein, damit sie nicht von unserem Wirbelwind umgefegt werden können.  Nala ist sich ihrer Größe nämlich noch nicht richtig bewusst, aber auch das kommt ja mit der Zeit.

Labbi x Kangal Nala 01

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Juna

Kangal-Mix Juna 01

Kangal-Mischling, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, 8 Jahre alt.
Standort: Tierheim Reutlingen

Kangal-Mix Juna 02

Juna ist die Lebensfreude in Person und möchte am liebsten alles auf einmal erforschen und entdecken!

Das ist allerdings auch kein Wunder, da Juna seit ihrem ersten Lebensjahr im Ausland in einem Zwinger lebte und noch nicht viel von der Welt gesehen hat. Bei ihren Erkundungstouren verhält sie sich dabei bisweilen etwas wie ein Elefant im Porzellanladen… 😉

Vor allem über Spaziergänge freut Juna sich sehr, da muss sie dann jeden Grashalm untersuchen und beschnüffeln. Sie muss sicher noch sehr viel lernen, aber das macht viel Spass mit der motivierten Hündin.

Juna ist allen Menschen gegenüber sehr freundlich, lässt sich kraulen und knuddeln und rennt dann vor Freude durch die Ausläufe. Mit anderen Hunden ist sie dafür leider nicht verträglich.

Ende letzten Jahres musste Juna in der Tierklinik wegen einer Magendrehung notoperiert werden. Zum Glück hat sie die OP gut überstanden, ist wieder fit und verhält sich, als ob nie etwas passiert wäre. Sie hüpft wieder wie ein junger Hund durch die Ausläufe und genießt die Spaziergänge.

Kangal-Mix Juna 03

Kontakt:

Tierschutzverein Reutlingen u.U.e.V.
Im Stettert 1-3
72766 Reutlingen

Tel: (07121) 144 806 -61, -63, -69
Mail: hunde@tierschutzverein-reutlingen.de

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Mi, Fr: 14-17 Uhr
Sa: 11-14 Uhr
So: 14-16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Mojoe

Mops-Mix Mojoe 01

Mops-Pekinesen-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 30 cm groß, ca. 5 Jahre alt.
Standort: seit 11/2015 auf einer Pflegestelle des Tierheims Mayen

Mops-Mix Mojoe 02

Mojoe ist ein kleiner Rotzlöffel, der in seiner Familie die Hosen anhatte, was ihm schließlich zum Verhängnis wurde. Dem kleinen Hund nicht mehr gewachsen, wurde er im Juni 2015  bei uns abgegeben.

Was Mojoe dringend braucht, ist ein wenig Erziehung. Wir sind uns sicher, dass der kleine Hundemann ein super Kumpel werden wird, wenn man ihm klare Regeln aufweist.

Mops-Mix Mojoe 03

Obwohl Mojoe im November 2015 in eine Pflegestelle umziehen durfte, sucht er immer noch ein Zuhause. Es wird höchste Zeit, dass er endlich, endlich sein „richtigen“ Menschen findet.

Dieser Knirps ist eine kleine Herausforderung, denn wenn er etwas nicht möchte, dann zeigt er das auch und reagiert mit einem frechen Zuschnappen.

Trotzdem ist Mojoe einfach bezaubernd. Bezaubernd selbstbewusst, bezaubernd und pfiffig! 🙂

Er möchte sehr gerne der Rudelführer in der Familie werden und wer ihm auch nur die kleinste Möglichkeit dazu gibt, der wird ihm sein Vorhaben auch erfüllen.

Mops-Mix Mojoe 04

Also: für diesen wirklich lustigen, frechen und „starken“ Hund suchen wir Menschen, die aktiv sind und die gerne bereits einen Hund haben dürfen. Auch können wir uns gut vorstellen, dass der kleine Flitzebogen neben einem Pferd hersausen würde. Für ihn ist kein Abenteuer zu abenteuerlich. Hauptsache, es ist was los!

Mojoe ist ein kleiner Clown, der aber wirklich weiss, was er will. Und wer ihm nicht gewachsen ist, dem wird er ganz schnell auf der Nase herumtanzen.

Es sollten sich daher nur Interessenten melden, die alle oben angegebenen Kriterien erfüllen. Auch wenn Mojoe so knuffig aussieht. Das ist alles nur kluge Tarnung 😉

Hoffen wir, dass er endlich seine „richtigen“ Menschen findet. Es wird allerhöchste Zeit.

Mops-Mix Mojoe 05

Kontakt:

Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.
In der Pluns
56727 Mayen

Email: info@tierheim-mayen.de
Tel:  (0 26 51) 77 43 8

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 19.März 2017: Es ist uns völlig unverständlich, warum sich niemand für diese niedliche kleine Maus interessiert und sie nun schon seit knapp 6 Jahren (!) im ungarischen Tierheim sitzt! 🙁

Pita neu 01 Pite neu 02

Die hübsche Pita lebt immer noch völlig problemlos mit ihren Artgenossen zusammen im großen Rudel und könnte daher auch gerne als Zweit- oder Dritthündin zu netten Artgenossen vermittelt werden.

Pia neu 03

Pita

Mix Pita 01

Mischling, kastrierte Hündin, mittelgroß, 4,5 Jahre alt.
Standort: seit 15.04.2011 im TH Vackolo in Veszprem (Ungarn)

Das Tierheim schreibt: 

Pitas Besitzer wollte die freundliche Hündin eigentlich aufhängen, doch sie hatte Glück im Unglück und kam hochträchtig in die Auffangstation, wo sie sich schließlich liebevoll um ihre Welpen kümmerte.

Pita ist sehr klug, sie lernt gerne und schnell, ist brav und gehorsam. Sie ist sehr aktiv und verspielt.

Mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts kommt sie gut aus. Auch zu Menschen ist Pita sehr freundlich und kann gerne zu Kindern vermittelt werden. Allerdings sollten keine Katzen in ihrer zukünftigen Familie leben, da sie diese gerne jagt.

Mix Pita 02

Kontakt:

Susanne Hallerbach
Telefon: (0176) 63355420
Mail: info@tierheim-vackolo.de

Internet: http://www.tierheim-vackolo.de/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL! 

Flint

BM-Mix Flint

Bullmastiff-Mischling, kastrierter Rüde, 30 kg schwer, 5 Jahre alt.
Standort: seit dem 04.04.2013 im Tierheim Elmshorn

Flint wartet nun schon seit fast 4 Jahren auf ein passendes Zuhause!

BM-Mix Flint 02

Flint kam als Abgabehund zu uns ins Tierheim und wir nahmen ihn auf, da er für uns kein Unbekannter war:

Im Alter von 8 Monaten war er (zusammen mit einem jungen Rottweiler-Rüden) schon einmal als Fundhund bei uns gelandet. Der Rotti war nicht gerade zimperlich mit Flint umgegangen. Beide Hunde hatten viele Bisswunden und Narben und auch der Halter, der die Hunde erst nach ca. 2 Wochen holte, erfreute uns nicht besonders. Leider mussten wir die Hunde an ihn rausgeben, obwohl wir das zuständige Amt baten, die Haltung zu kontrollieren bzw. die Hunde einzuziehen.

Im April 2013 war es dann zu einem Vorfall mit einem anderen Hund gekommen und Flint war somit offiziell auffällig geworden. Der Halter bekam vom Ordnungsamt die Auflage, den jungen Hund abzugeben. Wir schlossen uns mit dem Amt kurz und konnten aufgrund der sofortigen Abgabe ans Tierheim verhindern, dass Flint als Gefahrhund eingestuft wurde.

BM-Mix Flint 03

Flint ist ein freundlicher, aufgeschlossener und temperamentvoller Rüde, der anfangs bei neuen Menschen sehr gerne testet, wie weit er bei ihnen gehen kann. Wenn er einen erst mal kennt, ist er ein durch und durch freundlicher und verschmuster Hund.

Flint neigt molossertypisch teilweise zu sehr viel Körperlichkeit, er schmust und freut sich vollem Körpereinsatz. Sollte er etwas zu extrem werden, reicht es in der Regel, ihn daran zu erinnern, dass man selbst nicht so viel Spaß in dieser Situation hat. 😉 Mit etwas Übung bekommt man ihn schnell wieder auf ein normales Level runtergefahren. Wir gehen davon aus, dass viel von diesem extremen Verhalten mit der Tierheimsituation zu tun hat.

Auch wenn Flint früher mit Kindern zusammengelebt hat, sollten Kinder in der neuen Familie schon eine ganze Ecke älter und vor allem standfest sein.

BM-Mix Flint 04

Mit Artgenossen zeigt Flint sich hier nur bedingt verträglich. Wir haben ihn immer mal wieder mit andern Hunden zusammen gebracht und bei Hündinnen war es nach einer Weile meist in Ordnung. Andere Rüden sind nicht so sein Ding.

Der stattliche Kerl trägt zur Sicherheit einen Maulkorb, da er leider dazu neigt, etwas ungemütlich zu werden, sobald er unsicher wird oder nicht weiter weiß  (ganz nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“). Er macht es aber immer besser und dieses Verhalten dürfte sich mit konsequentem Training weiterhin verbessern, nur leider haben wir nicht immer Hündinnen hier, die sich als „Partner“ für ihn eignen.

Vorsichtshalber sucht Flint einen Einzelplatz. Katzen und andere Kleintiere sollten auch nicht in seinem neuem Zuhause sein.

BM-Mix Flint 06

Flints  Leinenführigkeit ist, je nachdem wer am anderem Ende der Leine hängt, in der Regel ok, solange er keinen anderen Hunden begegnet. Dies kann dann zum Abenteuer werden, je nachdem wer ihn führt und wie seine Tagesform ist. 😉

Man sollte unbedingt beachten, dass Flint sehr sportlich ist und ohne weiteres über Zäune springt und klettert. Auch unsere 1,80 Meter waren kein Problem für ihn!  Der Zaun im neuen Zuhause muss also einen Übersprungschutz haben oder Flint darf niemals unbeaufsichtigt in den Garten gelassen werden.

Der Bursche  bleibt hier problemlos alleine, ist sauber und fährt ohne artig im Auto mit.

Flint sucht hundeerfahrene Menschen, die mit ihm an seinen Problemen arbeitet möchten und damit leben können, falls es nicht immer alles so läuft, wie man es gern hätte. Wer sich auf Flint einlässt, wir mit einem unglaublich lieben und treuen Hund belohnt.

BM-Mix Flint 05

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 01. Mai 2018: Leider wartet der bildschöne Clash immer noch sehnsüchtig auf passende Menschen, mit denen er das Leben wieder in vollen Zügen genießen kann!

Clash

Ca de Bou-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, 41 kg schwer, 3 ½ Jahre alt.
Standort: Tierheim Amance (Frankreich)

15. März 2017:

Clash ist ein wunderschöner Ca de Bou-Mischling, der den Großteil seines Lebens bei einem Obdachlosen verbracht hat und es daher gewohnt ist, meistens draußen zu sein. Auch kennt er dadurch das Alleinsein nicht und kann dann schon mal Dinge kaputt machen, wenn er alleine bleiben muss. Er ist aber stubenrein und fährt brav im Auto mit.

Der kräftige und muskulöse Rüde setzt seine Kraft nicht ein und wurde als sehr anhänglich, verspielt, gehorsam (Sitz, Platz) und nicht dominant beschrieben. Laut Vorbesitzer hat er Angst vor bestimmten Geräuschen (z.B. vorbeifahrende Roller).

Clash braucht genügend Platz, aber nicht allzu viel Bewegung: er muss seine Menschen nicht unbedingt beim Joggen begleiten, genießt aber schöne Spaziergänge in der Natur. Um sich wohl zu fühlen, braucht er auf jeden Fall einen Garten.

Da in seinem Leben bisher keine Stabilität kennenlernen konnte, träumt er genau davon, um sein seelisches Gleichgewicht zu finden. Er braucht eine konsequente, aber liebevolle Erziehung mit festen Regeln, die auch tagtäglich eingehalten werden.

Im Zwinger ist Clash todunglücklich, ihm fehlen die (menschliche) Gesellschaft und seine Bewegungsfreiheit. Um die Aufmerksamkeit von Pflegern und Besuchern zu erheischen, läuft er unruhig hin und her, trägt seinen Napf durch die Gegend oder schüttelt sein Körbchen. Sein Blick ist dabei so durchdringend und ausdrucksstark, dass er einem richtig unter die Haut geht!

Clash wird nur an Rassekenner oder hunde-erfahrene Personen mit Haus und Garten vermittelt, bei denen er Einzelhund ist. Artgenossen und Katzen kennt er nicht. Da er Kindern gegenüber eifersüchtig reagieren kann, müssen Kinder in der Familie schon größer und älter sein.

CdB Clash 02

Kontakt:

TH Amance
Ferme de la Fourasse
54770 Amance

Öffnungszeiten: täglich 14:00 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Eddy

Dobi-Mix Eddy 01

Dobermann-Mischling, kastrierter Rüde, 65 cm groß, 10 Jahre alt.
Standort: seit Juli 2011 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen (Brandenburg)

Eddy leidet sehr unter der Tierheimsituation…und das nun schon seit 6 Jahren!

Dobo-Mix Eddy 02

Nach 9 Monaten im eigenen Zuhause wurde Eddy im Juli 2011 wieder an uns zurückgegeben, da er einen starken Jagdtrieb besitzt und keine kleinen Hunde mag. Dabei hatte das Ehepaar ansonsten sehr viel Zeit und Mühe in die Erziehung des riesigen Dobermann-Mischlings gesteckt. Sogar die Beißkorbbefreiung hatten sie mit ihm geschafft.

Eddy ist einer unserer ärmsten Hunde im Tierheim: er kommt nur schwer mit dem Stress im Hundehaus klar. Zwar hat er liebe Gassigeher, die regelmäßig mit ihm spazieren gehen und mit ihm spielen, aber dies reicht dem sehr menschenbezogenen Rüden bei weitem nicht.

Dobi-Mix Eddy 03

Eddy ist ein lauffreudiger Hund, der gerne baden geht und Bällchen apportiert. Er ist aufgeschlossen und freundlich auch zu fremden Menschen und hat einen guten Grundgehorsam. Eigentlich ein wirklich lieber Riesenkerl, der typisch Dobermann gerne unterwegs ist. Allerdings sollte er aufgrund seines Jagdtriebes draußen immer angeleint laufen.

Für Eddy wünschen wir uns so sehr, dass er trotz seines Alters, das man ihm wirklich nicht ansieht oder anmerkt, noch einmal ein Zuhause findet!

Dobi-Mix Eddy 04

Eddy braucht eine hundeerfahrene Familie ohne kleine Kinder und andere Tiere, die über ein Haus mit gut eingezäuntem Grundstück (mindestens 1,80 Meter hoch) verfügt. Der alte Herr ist kein Hund für die Stadt oder eine Etagenwohnung, auch wenn er abends gerne mit bei seiner Familie im Haus und vielleicht neben der Couch liegen würde.

Hier kann man sich ein Video vom September 2015 ansehen, in dem Eddy ausführlich vorgestellt wird:

Kontakt:

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree

Tel.: (035 608) 401 24
Email: info@tierschutzligadorf.de

Web: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Arielle

DA-Mix Arielle 01

Dogo Argentino-Mischling, kastrierte Hündin, Harninkontinenz, Arthrosen, 27,65 kg schwer, 9 Jahre alt.
Standort: seit dem 17.10.2014 im Tierheim Elmshorn

Arielle wartet schon seit über 2 Jahren auf Dogo-Freunde, die ihr einen schönen Lebensabend bereiten!

DA-Mix Arielle 02

Arielle ist als Fundhund zu uns Tierheim gekommen, daher wissen wir leider nichts über ihre Vorgeschichte.

Sie scheint jedoch keine allzu guten Erfahrungen mit Menschen gemacht zu haben: je nachdem, wer ihr gegenübersteht, zeigt sie sich anfangs abweisend bis aggressiv und braucht eine gewisse Zeit, um mit ihm warm zu werden. Gegenüber ihr bekannten Personen ist sie aufgeschlossen, anhänglich und einfach nur toll.

Mit Artgenossen ist Arielle hier im Tierheim nur sehr bedingt verträglich. Bei uns tobt sie gern mit einem großen Rüden. Da sie im Spiel aber „kippen“ und durchaus verletzen kann, geht dies leider nur unter Aufsicht und mit Maulkorb. Als Zweithund würde das Mädel also keine gute Figur abgeben und sucht daher einen Platz für sich alleine, was auch Katzen im neuem Zuhause ausschließt.

DA-Mix Arielle 01

Arielle hat einen gewissen Grundgehorsam und läuft meist durchgehend gut an der Leine. Wird sie jedoch bedrängt, wenn Artgenossen oder Menschen keinen Abstand halten, neigt sie zu Leinenaggression. Ihr Verhalten an der Leine hängt dabei  stark vom anderen Ende der Leine ab.

Vorsichtshalber geht Arielle bei uns nur mit Maulkorb spazieren, obwohl sie KEINE Gefahrhundeinstufung hat!

Sie neigt hier zum Zerstören von Decken, Kissen, Spielzeug, etc., was durch den Tierheimstress bedingt sein könnte.  Eventuell könnte das aber (anfangs) auch im neuen Zuhause passieren.

DA-Mix Arielle 04

Arielle bleibt hier problemlos alleine und wird das nach einer gewissen Eingewöhnungszeit vermutlich auch im neuen Zuhause tun. Am liebsten verbringt sie ihre Zeit aber am liebsten mit ihren Menschen und würde liebend gerne den ganzen Tag mit ihnen auf dem Sofa verbringen. Genauso gerne fährt sie aber auch im Auto mit und liebt es, Ausflüge zu machen.

Altersbedingt hat Arielle Arthrosen, kommt derzeit aber ohne Schmerzmittel aus. Ein Mammatumor wurde entfernt. Aufgrund einer Harninkontinenz bekommt sie 1x täglich 1 Caniphedrin-Tablette (50 mg) und ist damit „dicht“.

Die ansonsten noch recht fitte Hündin sucht einen ruhigen Haushalt bei hundeerfahrenen Menschen, ohne Kinder und andere Tiere. Schön wäre natürlich ein Haus mit gesichertem Garten, dies ist jedoch kein Muss.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Arielle nicht bei uns alt werden müsste!

DA-Mix Arielle 06

Kontakt:

Tierschutzverein Elmshorn und Umgebung e.V.
Justus-von-Liebig-Strasse 1
25335 Elmshorn

Tel: (04121) 84921
email: info@tierheim-elmshorn.de

Öffnungszeiten:
Mo/Mi/Fr/Sa      15.00 – 17.30 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Hera

HSH-Mix Hera 01

Herdenschutzhund-Mischling, Hündin, Hüftgelenksdysplasie, 65 cm groß, ca. 7 Jahre alt.
Standort: seit 14.06.2014 im Tierheim Mayen

Hera wartet schon seit über zwei Jahren auf ein dauerhaftes Zuhause, nachdem sie bereits 2 x unverschuldet ihre Familie verlassen und ins Tierheim zurückkehren musste! 

HSH-Mix Hera 02

Im März 2011 wurde die hübsche Hündin in Thür von der Polizei aufgegriffen und zu uns gebracht. Sie war sehr gepflegt, hatte allerdings mehrere tiefe Bissverletzungen am linken Hinterbein, die unter Vollnarkose gesäubert und genäht werden mussten.

Da niemand die freundliche und sehr menschenbezogene Hündin vermisst hat, gehen wir davon aus, dass sie ausgesetzt wurde.

Hera wurde recht schnell vermittelt, kam aber nach über 2 Jahren aus persönlichen Gründen zurück ins Tierheim. Auf eine zweite Vermittlung war leider nicht von Dauer: sie kam nach knapp 6 Monaten zurück. Auch dieses Mal war der Grund eine Veränderung der Lebensumstände. Darunter leiden muss die Hundedame, der seitdem im Tierheim wieder darauf hofft, eine Familie zu finden, die ihr ein endgültiges Zuhause bieten kann.

Anfang 2015 wurde bei unserer großen Teddybärin eine fortgeschrittene Hüftdysplasie diagnostiziert, die ihr bei jeder Bewegung starke Schmerzen bereitete. Sobald es die äußeren Umstände zuließen, wurde im folgenden Mai das Hüftgelenk operativ etwas geweitet, um dessen Beweglichkeit zu verbessern und zwei Monate später von einem Spezialisten in Kamen eine Goldakkupunktur zur dauerhaften Schmerzlinderung durchgeführt.

Seit etwa Oktober / November scheint unsere Hera in Folge der Behandlung jetzt schmerzfrei. Damit hat sich aber nicht nur ihre Lebensqualität verbessert, sondern auch ihr Sozialverhalten stetig verbessert!

HSH-Mix Hera 03

Obwohl das Training mit ihren Stammgassigängern aus Zeitgründen meist nur am Wochenende stattfinden kann, zeigt unsere Große doch bemerkenswerte Fortschritte:

In Sachen Leinenführigkeit ist sie inzwischen so weit, dass sie zumeist brav neben ihrem Menschen spaziert und nur noch selten mit kleinen „Ausbruchsversuchen“ ihren Kopf hinsichtlich Richtung oder Tempo durchsetzen will. Und – was noch viel wichtiger ist– ihr früheres aggressives Verhalten gegenüber anderen Hunde hat sie inzwischen ebenfalls weitgehend abgelegt. Hin und wieder kommt es zwar noch vor, dass sie doch noch in alte Verhaltensmuster zurückfällt und auf entgegenkommende Artgenossen mit Knurren und Bellen reagiert. Aber immer öfter bleibt sie gelassen oder lässt sich zumindest nach einer solchen Begegnung sehr schnell wieder beruhigen.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, so ist Hera doch eine unsichere Hündin und steht daher fremden Menschen zunächst oftmals misstrauisch gegenüber. Aber wenn man sich mit genügend Geduld ihr Vertrauen erworben hat, zeigt sie hinter einer auf den ersten Blick rauen Schale ihren wirklichen Charakter. Dann genießt sie ihre Streicheleinheiten und die Zeit, die sie mit „ihrem“ Menschen verbringen kann.

In ihrem zukünftigen Zuhause braucht Hera geduldige Menschen, die viel Zeit für sie aufbringen und sich intensiv mit ihr beschäftigen. Sie liebt es, neue Dinge zu erlernen und will dementsprechend beschäftigt und mental gefordert werden. Nur so wird sie eine enge Bindung zu ihren Bezugspersonen aufbauen. Werden ihr diese Herausforderungen nicht geboten, zieht sie sich in ihre Eigenständigkeit zurück.

Hera hat im Laufe ihres Lebens gelernt (oder lernen müssen), ihre eigenen Entscheidungen zu treffen und mit einem gewissen Maß an Sturheit durchzusetzen. Was sie jetzt sucht ist jemand, der ihre Erziehung, die wir hier im Tierheim begonnen haben, konsequent aber gleichzeitig auch liebevoll weiterführt.

Wie bereits geschrieben war Hera bereits zweimal vermittelt und musste leider beide Male wieder zurückkommen. Auch wenn in beiden Fällen eine Veränderung der Lebensverhältnisse in den Familien der alleinige Grund hierfür war, hat ihr dieses Hin und Her verständlicherweise nicht gut getan. Insbesondere ihr anfängliches Misstrauen Fremden gegenüber ist sicherlich eine Folge dieser Umstände.

hera_neu2

Was Hera fehlt sind Menschen, die ihr eine klare Führung geben und die hier im Tierheim begonnene Erziehung mit viel positiver Bestätigung weiterführen. Vor allem aber Menschen, die sich einer solchen Verantwortung bewusst sind und die die Bereitschaft und Geduld aufbringen, mit ihr weiter zu arbeiten und ihr ein dauerhaftes Zuhause zu geben.

Aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte wäre eine Wohnung im Erdgeschoss bzw. ein Haus mit nicht allzu vielen Treppen ideal.

Wer diese Voraussetzungen erfüllt und bereit ist, sich auf unsere große Herdenschutzhündin einzulassen, wird einen liebevollen Hund kennenlernen und diese Entscheidung sicherlich nicht bereuen.

Heras kompletten Werdegang kann man hier nachlesen: http://www.tierschutzverein-mayen.de/?p=586

Hera Collage

Kontakt:

Tierschutzverein Mayen und Umgebung e.V.
In der Pluns
56727 Mayen

Email: info@tierheim-mayen.de
Tel:  (0 26 51) 77 43 8

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Jazz

DA x Rauhaarpodi Jazz 01

Dogo Argentino-Rauhaarpodenco-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, Futtermittelalergiker, Leishmoniosetest grenzwertig, Eiweißelektrophorese zwei Mal völlig ok, reiner Antikörpertiter, vollkupiert, 68 cm groß, 27 kg schwer, 1 ½ Jahre alt.
Standort: seit dem 05.11.2016 beim Tierschutz Wörrstadt

DA x Rauhaarpodi Jazz 02

Jazz ist ein ganz wunderbarer junger Rüde. Obwohl ihm Ohren und Rute abgeschnitten wurden, liebt er Menschen über alles, ist unglaublich anschmiegsam und freundlich. Wer ihn kennenlernt, erliegt sofort seinem Charme. Auch mit Kindern ist er freundlich.

Der Jungspund versteht sich wunderbar mit anderen Hunden und spielt gerne, nur mit Katzen hat er es nicht so.

Jazz Bean

Jazz läuft gut an der Leine und ist trotz Jagdtrieb aufmerksam bei seinen Menschen und mit Leckerli super zu bestechen. Er ist stubenrein, fährt brav im Auto mit und kann stundenweise alleine bleiben, auch wenn er am liebsten immer bei seinen Menschen wäre.

Wir suchen für den Schmusebär Jazz ein Zuhause bei lieben Menschen, die viel Zeit für ihn haben, gerne auch mit bereits vorhandenem Hund.

Jazz wird nicht in Bundesländer vermittelt, in denen der Dogo Argentino als Listenhund gilt.

DA x Rauaarpodi Jazz 03

Kontakt:

Karin Schramm

Tierschutz Wörrstadt
– Hunde suchen ein Zuhause e.V.

Tel: (067 32) 62 982
mobil: (0177) 78 56 497

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Albus

Sharpi-Mix Allbus

Shar Pei-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca. 23 kg schwer, 3 ½ Jahre alt.
Standort: Tierheim Amance (Frankreich)

Sharpi-Mix Albus 02

Albus gleicht einem Shar Pei auf extrem hohen Pfoten. 😉

Sein Äußeres ist aber auch alles, was an diese Rasse erinnert: er zeigt nämlich eher Hütehund-Eigenschaften! Er benötigt daher ausreichend Platz, Regeln und auch Beschäftigung, um sich wohl zu fühlen.

Albus ist ein toller Hund, hatte aber das Pech, zu einer Familie zu kommen, die nicht in der Lage war, ihn entsprechend zu händeln und auch zu beschäftigen. Dadurch reagierte er mit Ungehorsam und manchmal auch etwas grobem Verhalten.

Sharpi-Mix Albus 03

Mit dem Alleinebleiben hat Albus keine Probleme, auch fährt er gerne mit im Auto mit.

Der wunderschöne und anschmiegsame Rüde kann sehr gut mit kleineren bzw. jungen Kinder zusammenleben. Katzen und kleine Hunde mag er dafür  überhaupt nicht.

Im Tierheim merkt man, dass Albus unglaublich viel Energie hat, trotzdem zieht er nicht an der Leine, setzt seine Kraft nicht ein un und versucht wirklich alles, um zu gefallen. Er möchte einfach nur wieder ein eigene Familie haben!

Sharpi-Mix Albus 04

Kontakt:

TH Amance
Ferme de la Fourasse
54770 Amance

Öffnungszeiten: täglich 14:00 bis 18:00 Uhr

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 07. März 2017: Wir haben tolle Fotos von Rudi bekommen!

Bernie Rudi neu 01

Bernie Rudi neu 02

 Bernie Rudi neu 04

Rudi

Bernie Rudi 03

Bernhardiner, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, ca.50 kg schwer, ca. 6 Jahre alt.
Standort: Tierheim Mainz

Bernie Rudi 05

16. Juni 2016:

Rudi wurde im März 2015 gemeinsam mit seiner Bernhardiner-Freundin Bianca im Tierheim abgegeben. Die beiden wurden nur draußen gehalten…

Bianca hat inzwischen das große Los gezogen – sie hat ein neues Zuhause gefunden. Rudi gönnt es ihr von Herzen – aber er selbst würde auch gerne aus dem Tierheim ausziehen!

Rudi wurde zwar im Juli 2015 vermittelt, kam aber leider im selben Jahr im September wieder, weil er mehrfach gebissen hat. Auch wenn er aussieht wie ein XXL-Teddy, darf man seine Unsicherheit nicht unterschätzen, zumal er aufgrund seiner Vorgeschichte kein Vertrauen gegenüber Menschen entwickeln konnte.

Wenn er erst einmal Vertrauen aufgebaut hat, zeigt Rudi sich verschmust, anhänglich und als ein treuer Begleiter. Er sehnt sich regelrecht nach einem erfahrenen Zuhause und nach Menschen, die nicht den „typischen Bernhardiner“ suchen, sondern mit ihm – dem Rudi – eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen!

Bernie Rudi 05

Rudis Gehorsam ist ganz passabel, so befolgt er ganz gut die Grundkommandos wie „Sitz, Platz und Bleib“.

Aufgrund seines ausgeprägten Schutzinstinkts ist Rudi nicht für einen Haushalt mit Kindern geeignet – auch andere Tiere (außer seiner Bianca) kennt er nicht. Außerdem ist er leider nicht unbedingt mit anderen Hunden verträglich. Eventuell könnte man versuchen, ihn mit einer standfesten und robusten Hündin zu vergesellschaften.

Wer möchte es mit unserem Riesen versuchen?

Bernie Rudi 04

Kontakt:

Tierschutzverein Mainz u. U. e. V. und Tierheim
Zwerchallee 13 – 15
55120 Mainz

Tel: (061 31) 68 70 66
e-mail: info@thmainz.de

Telefondienst:
Montag – Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
15.00 bis 17.00 Uhr

Vermittlungszeiten:

Montag, Mittwoch und Samstag
14.30 bis 17.00 Uhr

Hinweis: Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Barkley

Sharpi-Mix Barkley 01

Shar Pei-Mischling, (noch) unkastrierter Rüde, geimpft und gechipt, Leishmaniose-negativ, 63 cm groß, 29 kg schwer, fast 5 Jahre alt.
Standort: seit 29.09.2014 im Tierheim Apad in Denia (Spanien)

Barkley wartet schon seit 2 ½ Jahren auf ein Zuhause!

Sharpi-Mix Barkley 02

Hallo, ich bin Barkley und mit gut zweieinhalb Jahren im Tierheim gelandet, nachdem ich einige Tage am Strand herumgeirrt war. Hier lebe ich jetzt seit  September 2014 und ich bin als gutmütiger, ruhiger, menschenbezogener, großer Junge aufgenommen worden.

Aber ich fühle mich hier im Tierheim nicht wohl: ich komme mit der Enge, der Hitze und dem Stress nicht klar. Meine Zelle ist klein und es gibt ständig andere Hunde, die davor vorbeilaufen, das nervt…

Damit das nicht noch schlimmer wird, hoffe ich, dass du mich in dein Herz schließt und mir gibst, was ein Bursche wie ich einfach braucht: Abwechslung, regelmäßige Spaziergänge und vielleicht auch einen Garten, wo ich laufen kann!

Sharpi-Mix Barkley 03

Ich brauche deine Verantwortung und Erfahrung, um mein Vertrauen in die Menschen wieder wachsen zu lassen. Kinder möchte ich deshalb nicht um mich herum haben.

Auf andere Rüden kann ich sehr gut verzichten, dafür bin ich aber mit netten Hündinnen verträglich und habe nichts gegen Katzen. Hier im Tierheim sind sie mir egal.

Barkley mit Katze

Es wäre fantastisch, wenn ich ein eigenes Grundstück bekommen könnte, das ich bewachen kann.

Hier könnt ihr euch noch ein Video von mir und meiner Freundin Mikela angucken:

Kontakt:

APAD
Asociación Protectora de Animales Denia
Ptda. Madrigueres Sur, 36 B
03700 Denia
Spanien

Tel: +34 96 642 76 78
mobil: +34 689 59 43 87

mail: info@apad-apad.org (deutschsprachig)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 01. März 2017: Und immer noch hat sich kein Platz für diese tolle Hündin gefunden… wo sind die Kangalfreunde, die ihr endlich ein Zuhause bieten wollen?

Hier nun ein ganzer Schwung wunderschöner Luna-Fotos, die wir den Besuchern unserer Seite einfach nicht vorenthalten können.

Das Tierheim bedankt sich sehr sehr herzlich bei Tamara und Jan-Peter T&J’s Photoworld für die super tollen Bilder. Mehr von den beiden gibts auf ihrer Homepage: www.photoworld.bplaced.net oder auf ihrer Facebookseite.

Auch bei Rebecca Konrad möchte man sich natürlich ebenfalls für die wundervollen Bilder bedanken. Mehr von ihr findet man auf ihrer Homepage www.rebecca-konrad.de oder auf ihrer Facebookseite.

Luna 2017 Luna 2017Luna Schnee Luna SchneeLuna Schnee Luna Schnee
Luna Schnee

Update 06. Juni 2016: Luna ist eine wunderschöne Kangal-Hündin und wartet schon seit gut 3 Jahren auf ein neues Zuhause!

Kangal Luna neu 01

Der Kangal gehört zu den Herdenschutzhunden.

Viele Herdenschutzhunde leben weltweit abseits der Weiden bei Einzelpersonen, in Familien oder als Wachhunde auf Höfen. Die Haltung dieser Hunde bereitet ihren Besitzern keine Schwierigkeiten und mehrheitlich haben sich liebevolle, vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehungen entwickelt. In anderen Fällen sind diese Beziehungen gescheitert, häufig sogar bevor sie richtig begonnen haben.

Herdenschutzhunde werden an Tierheime abgegeben, im Alter von wenigen Monaten wieder verkauft oder sogar eingeschläfert. Gelegentlich gehen Hilferufe entnervter Herdenschutzhundbesitzer, denen ihre Hunde vollständig aus dem Ruder gelaufen sind, bei Vereinen, Verbänden, Hundetrainern oder Tierärzten ein. Üblicherweise aber immer erst dann, wenn es zu spät ist und schwerwiegende Folgen aufgetreten sind.

Kangal Luna neu 02

Keinesfalls kann die Haltung eines Herdenschutzhundes mit der Haltung anderer Rassen verglichen werden. Hundehalter, deren Kenntnisse und Fähigkeiten sich auf den Besitz von Retrievern, Dackel u. ä. beziehen, werden nach der Anschaffung eines Herdenschutzhundes eine neue Welt kennenlernen und sich mit einem ganz anderen Hundetyp auseinandersetzen müssen.  Obwohl der Welpe noch ein freundliches Kuscheltier und der Junghund ein umgänglicher und aufgeschlossener Zeitgenosse war, offenbart der gereifte Hund  wenige Monate später die ganze Brandbreite seiner Fähigkeiten und Eigenschaften.

Herdenschutzhunde sind kompromisslose Wächter und Beschützer der Viehherden, sie wachen mit Argusaugen über ihr Territorium, handeln aufgrund eigener Entscheidungen und widersetzen sich erfolgreich halbherzigen Erziehungsversuchen unqualifizierter Ausbilder. Sie sind keine Kuscheltiere, keine Spielkameraden, keine Begleiter bei Freizeit und Sport und auch keine preiswerten Bewacher für Haus und Garten. Natürlich können Herdenschutzhunde für einen engagierten und umsichtigen Hundefreund all dies sein, eine Automatik oder gar eine Zwangsläufigkeit gibt es jedoch nicht.

Kangal Luna neu 03

Prüfen Sie daher bitte gewissenhaft, ob Sie die Bedingungen für die Haltung eines solchen Hundes erfüllen, ob Sie seinen artgemäßen Bedürfnissen Raum geben können und ob Sie bereit sind, einschneidende Veränderungen Ihres Tagesablaufes und lieb gewordener Gewohnheiten hinzunehmen. Sind Sie bereit und befähigt, einen schwierigen Charakter auszubilden, sind Sie geduldig genug, auf Lernfortschritte langfristig hinzuarbeiten und sind Sie bereit, sich gegebenenfalls mit den Grundlagen der Hundeausbildung intensiv auseinanderzusetzen?

Haben Sie ein Grundstück, das nicht irrtümlich von Fremden betreten werden kann und sind Sie bereit, dem Hund vollen Familienanschluss zu gewähren? Dann nehmen sie sich die Zeit und kommen Luna besuchen, sie ist eine zauberhafte Hündin, ist sehr verspielt und wenn sie Vertrauen gefasst hat, ist sie sehr verschmust und anhänglich.

Kangal Luna neu 04

Gern beraten wir Sie und sind auch auf Wunsch jeder Zeit  bei der Ausbildung/Erziehung behilflich.

Luna

Kangal Luna 01

Kangal, kastrierte Hündin, 6 Jahre alt.
Standort: seit dem 18.06.2013 im TH Dallau

Luna wartet schon seit über drei Jahren im Tierheim auf ein geeignetes Zuhause!

Kangal Luna 02

06. August 2014:

Seitdem Luna zu uns ins Tierheim kam, haben wir uns sehr viel mit ihr beschäftigt und sie mittlerweile gut kennengelernt.

Sie beherrscht die Grundkommandos und befolgt diese auch. Luna lässt sich recht gut an der Leine führen, nur wenn sie Katzen oder andere Hunde sieht, zieht sie: standfest sollte ihr neuer Besitzer also schon sein.

Luna spielt sehr gern mit Bällchen oder ähnlichem. Beim Spiel kann sie voll in Trieb geraten und wird dann schon mal sehr grobmotorisch. Das Spiel auf einem gesunden Level zu halten, ist hier von Bedeutung, denn nur so macht es Luna und auch dem Menschen Spaß. Sie lässt sich diesbezüglich aber ganz gut lenken, wenn man weiss, wie sie tickt.

Luna spielt aber nicht mit jedem.  😉  Bei der Auswahl der Menschen, die sie an sich heranlässt, entscheidet sie sehr wohl nach Sympathie. Somit werden sich nicht Menschen Luna aussuchen, sondern SIE sich ihre Menschen – was letztlich ihre Vermittlung nicht gerade einfach macht.

Wenn Luna Vertrauen und Sympathie für einen Menschen hat, ist sie gut zu führen, zeigt sich von ihrer feinfühligen Seite und genießt jede Art der Zuwendung. Selbst Kuscheln im eigenen Körbchen ist für Luna dann eine Selbstverständlichkeit, die sie einfach nur gerne annimmt und auch zurückgibt.

Die Mitarbeiter im Tierheim und einige ausgesuchte Gassigeher haben sie als tolle Hündin kennengelernt und keine Probleme mit ihr. Frau oder Mann: das ist nicht relevant für sie.

Kangal Luna 3

Luna hat ihrer Rasse entsprechend einen starken Schutztrieb, der sich bei uns im Tierheim durch Verbellen vorbeifahrender Autos an ihrem Freilauf zeigt.

Wie sollte Lunas neues Zuhause aussehen?

Grundvoraussetzung ist natürlich, dass Luna sich entscheidet, ob die neuen Menschen für sie passen. 😉

Erfahrung mit der Rasse oder zumindest mit Herdenschutzhunden muss vorhanden sein.

Toll wäre ein Zuhause mit großem Grundstück, natürlich mit Zugang und Körbchen im Haus und akzeptiert als vollständiges Familienmitglied – Luna ist sehr anhänglich ihren Menschen gegenüber, wenn sie sich wohl fühlt. Ideal wäre ein Zuhause bei Menschen, die sich mit Luna beschäftigen, viel mit ihr unternehmen und ihr Aufmerksamkeit geben, am besten ohne Kinder, andere Artgenossen, Katzen und Kleintiere und wenn dann auch noch möglich, ohne allzu viele Besucher.

Luna ist eine tolle Hündin, wenn die Sympathie stimmt und sie sich wohl fühlt!

Kangal Luna 04

Kontakt:

Tierheim Dallau
Miriam Zimmermann

Tel: (062 61) 89 32 37
email: tierheim-dallau@gmx.de

www.tierheim-dallau.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?