Startseite Impressum Disclaimer Logos

Update 27. Januar 2017: Dank Einschätzung der zuständigen Behörden ist Kolumbus NICHT als gefährlicher Hund eingestuft!

Wir freuen uns sehr, da das unserer Einschätzung gleicht, vermitteln ihn jedoch mit besonderen Auflagen. Bei ernsthaftem Interesse beraten wir gern!

Passend zu den tollen Neuigkeiten gibt es mindestens ebenso tolle Schneebilder von dem Kerlchen!

Kolumbus Schnee 2017 01

Kolumbus Schnee 2017 02
Kolumbus Schnee 2017 03

Kolumbus

Kolumbus 01

Dogo Canario-Mischling, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, ca.65 cm groß, ca. 5 Jahre alt.
Standort: seit Mai 2016 im Tierheim Schkortitz

Kolumbus 02

12. Dezember 2016:

Dass Kolumbus, gern auch Bussi genannt, den Namen eines Reisenden von uns bekommt, war sofort bei seiner Abgabe an uns klar. Er ist ein „Rettungshund“ der Oberklasse: soll heissen, er wurde schon so oft gerettet, bis es zu einem Vorfall kam, bei der ein Mensch zu Schaden kam. Nach unserem Kenntnisstand sind wir Halter Nummer Vier.

Kolumbus ist aufgrund des Vorfalls als Auflagenhund zu vermitteln; die Gefährlichkeit muss erst widerlegt werden. Bei Interesse beraten wir gern.

Kolumbus ist ein absolut feiner Kerl, der es – wie so viele – nicht verdient hat, im Tierheim zu landen. Hätte einer der Vorbesitzer nicht nur so geübt, sondern konsequent fachmännische Unterstützung in einer Hundeschule oder bei einem Verein in Anspruch genommen, wär es nicht soweit gekommen, davon sind wir überzeugt.

Der Bursche zeigt Unsicherheiten, ist allerdings grundlegend freundlich, vor allem gegenüber Menschen.

Andere Hunde, besonders die größeren Vertreter, verbellt er. Wir bezweifeln aber, dass er grundsätzlich unverträglich ist. Wie in allen anderen Bereichen, wurde auch dieses Problem gemieden.

Katzen findet Kolumbus hochspannend , diese sollten daher nicht im neuen Haushalt leben. Ein weiteres Problem sind ältere Menschen: aus einem uns unbekannten Grund machen diese ihm Angst und er pöbelt sicherheitshalber unerzogen und lautstark, um sich Abstand zu verschaffen.

Bisher hat Kolumbus mit einem größeren Kind im Haushalt gelebt, aufgrund seiner Vorgeschichte würden wir jedoch einen kinderlosen Haushalt bevorzugen.

Kolumbus ist stubenrein,  kann allein bleiben, ist gerne Beifahrer, ist verschmust, anhänglich und rundum ein Hund, der seine nächste Chance absolut verdient hat. Wir wünschen uns, das es seine letzte und die beste seines Lebens wird….und dass unser „Rettungshund“ mit unserer Hilfe ein letztes Mal gerettet wird….

Die Beschreibungen sind Eindrücke und Aufnahmen des Tieres in unserem Tierheim und unserer Pflegestellen.
Jedes Tier kann sich im neuen Zuhause anders entwickeln.

Kolumbus 03

Kontakt:

TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz

email: tierheim@tsv-muldental.de
mobil: (0162) 30 49 8 49

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Pascha

AB x StaffBull Pascha 01

American Bulldog-Staffordshire Bullterrier-Mischling, kastrierter Rüde, 57 cm groß, 42 kg schwer, 9 Jahre alt.
Standort: seit dem 29.07.2014 im Tierheim Hamburg Süderstraße

Pascha wartet schon seit 2 ½ Jahren auf ein Zuhause!

Das Tierheim schreibt:

Pascha wurde im Juli 2014 von der Polizei zu uns gebracht – er wurde sichergestellt, da es einen Zwischenfall mit dem Nachbarn gab. Wie und warum es dazu kam, ist jedoch leider nicht bekannt.

Gegenüber seinen Pflegern ist der Rüde nett und aufgeschlossen, bei engen Bezugspersonen sehr anhänglich. Bei fremden Menschen ist er anfänglich eher zurückhaltend.

Pascha besitzt eine gute Grunderziehung und hat eine ruhige Art. Seine Schwäche liegt im Hundekontakt. Er ist nicht grundsätzlich unverträglich – mit Hündinnen klappt es größtenteils gut, Rüden sind eher sein Problem. Man darf insgesamt nicht zu wagemutig bei Hundebegegnungen sein, anfängliches Desinteresse oder falsch verstandene Freundlichkeit schlagen bei ihm schnell ins Gegenteil um. Die Vermittlung in ein neues Zuhause erfolgt daher nur als Einzelhund.

Der stattliche Kerl ist eine absolute Wasserratte, außerdem läuft er gut und entspannt am Fahrrad.

Im häuslichen Umfeld ist Pascha ein unauffälliger Lebensbegleiter, er bettelt nicht am Essenstisch und lässt sich selten aus der Ruhe bringen, nur bei tierärztlichen Untersuchungen wird er etwas bockig.

Bei Pascha wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, er wurde auf entsprechende Medikamente eingestellt und seine Blutwerte müssen regelmäßig kontrolliert werden. 

Wir suchen für Pascha ein Zuhause mit souveränen, erfahrenen Personen ohne Kinder, die seine Hundeproblematik ernst nehmen. Es ist sinnvoll, dass er von seinem neuen Halter in der Öffentlichkeit an der Leine geführt wird. Auch das Tragen eines Maulkorbes ist der Bursche gewohnt.

Da Pascha bevorzugt von Gassigängern betreut wird, melden Sie sich bitte bei Interesse vorab telefonisch im Hundehaus.  [25.07.2016 (cs) üa]

HTV-Nummer: 374_S_14

Pascha kurz und knapp zusammengefasst:

• hat einen guten Grundgehorsam
• ist leinenführig
• ist stubenrein
• kann alleine bleiben
• sollte nicht zu kleineren Kindern kommen, größere Kinder sind evtl. okay
• fährt Auto
• fährt entspannt Bus oder Bahn
• ist Bezugspersonen gegenüber freundlich und aufgeschlossen

374_S_14-Pascha2

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Tel: (040) 211 106 – 0
Email: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 24. Januar 2017: Auf diesem neuen Foto sieht man, welch ausgesprochen schönes Gesicht die liebe Guess hat!

CdB Guess neu

Guess

CC-Mix Guess 01

Ca de Bou-Mischling, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, 5 Jahre alt.
Standort: TH Arry (Frankreich)

Das Tierheim schreibt (21. Juni 2016):

Guess kommt aus der Fourriere, ist also eine Fundhündin, deren Vorgeschichte man nicht kennt.

Bei fremden Personen zeigt sie sich abwartend und eher zurückhaltend. Sie ist nicht besonders selbstsicher. Sobald Guess aber jemanden kennt, blüht sie regelrecht auf: sie ist dann sehr verspielt und anhänglich.

Beim Spaziergang zieht Guess kaum an der Leine und hat einen Grundgehorsam (wie Platz, Sitz, Pfötchen geben). Man kann sie auch ohne Leine laufen lassen und sie bleibt bei Fuß. Herumzutoben liebt sie auch.

Mit Kleintieren und mit den meisten Artgenossen versteht Guess sich gut, mit Katzen hingegen nicht.

Die Süße ist stubenrein und daran gewöhnt, brav im Auto mitzufahren.

Im Tierheim ist Guess sehr unglücklich und deprimiert. Geben Sie ihr bitte eine Chance, damit sie nicht ein Leben lang in einem Zwinger verbringen muss!

CC-Mix Guess 02

Kontakt:

Refuge „Gerhard Cramer“
S.P.A Société Protectrice des Animaux
Ferme de Voisage
57680 Arry

Ansprechpartnerin (deutschsprachig):

Christine Müller-Friedrichs

Telefon: (06872) 4 08 90 48
email: christine@vergessene-tiere.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Brundo

480_BrundoTitel

Presa Canario, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, geboren Mitte 2015.
Herkunft: Privatvermittlung

480_Brundo_liegend

Presa Canario Brundo stammte vermutlich ursprünglich aus Ungarn. Im Alter von drei Monaten führte ihn sein Weg über Kroatien (wo man ihm leider auch die Ohren kupierte) nach Deutschland – eine Tierschützerin brachte ihn bei einer Familie in der Lüneburger Heide unter.

Brundo hatte sich zu einem großen, gutmütigen und sehr ruhigen Hund entwickelt. Er kannte Pferde, Autofahren und alle Bereiche des täglichen Lebens, denen er ohne Angst begegnete.

Fremde und Besucher wurden freundlich und aufgeschlossen mit Schwanzwedeln begrüßt. Aggression gegen Menschen war ihm absolut unbekannt und er freute sich immer, wenn sich jemand mit ihm beschäftigte, war aber schon glücklich, wenn er in der Nähe seiner Menschen dösen konnte und seine täglichen Kuscheleinheiten bekam.

Außerdem kannte Brundo die Grundkomanndos und war mit Hündinnen sowie den meisten Rüden absolut verträglich. Die Katzenverträglichkeit hingegen war noch nicht getestet worden.

In seinem Zuhause lebte er mit zwei Rüden zusammen….und genau das war der Knackpunkt: mit einem der Altrüden gab es zunehmend Reibereien und  deshalb wurde dieser absolut unkomplizierte Traumhund abgegeben.

480_Brundo_Sofa

Wie zu erwarten mussten wir nicht lange auf Interessenten warten und schon die zweiten klangen perfekt:

Ein sehr sympathisches Ehepaar mit Rasseefahrung und sehr ländlich gelegenem eigenem Haus und großem Grundstück. Neben Katzen, Hühnern, Gänsen, Enten und Ziegen ist noch eine 7-jährige French Bulldog-Hündin vorhanden.

Es war Liebe auf den ersten Blick und so durfte Brundo Anfang Oktober 2016 gleich an den Niederrhein umziehen!

Sein neues Frauchen Petra schrieb im Januar 2017:

Brundo ist nahezu vier Monate bei uns und ich dachte, Sie würden gerne auf Ihrer Website von Ihrem Vermittlungserfolg berichten. 😉

Die größte Frage war ja die Katzen-Verträglichkeit. Brundo hatte zuvor keine Erfahrung mit Katzen gesammelt, aber nach der Beschreibung des Charakter durch den Vorbesitzers waren wir bereit, es auf einen Versuch ankommen zu lassen. Wie Sie sehen, hat es sich gelohnt. Unsere Katzen lieben ihren großen Bruder:

Brundo und unser Kitten Lucky. Eine tolle farbliche Kombi.

Brundo und unser Kitten Lucky. Eine tolle farbliche Kombi.

Molly schleckt gerne seine Brauen ab. 

Molly schleckt gerne seine Brauen ab.

Auch für seine kleine Schwester Klara ist Brundo eine Bereicherung. Trotz des Größenunterschiedes spielen die beiden toll miteinander – Brundo ist dabei sehr vorsichtig und knabbert zärtlich an ihren kleinen Speckärmchen.

Morgendliche Kuschelstunde

Morgendliche Kuschelstunde

Zwischen Brundo und der niedlichen Klara herrscht eine ganz tolle Harmonie:

Brundo Klara Couch

Brundo und Klara

Brundo und Klara

Auch in der morgendlichen Gassi-Runde (einige Nachbarn mit Hündinnen und Rüden) hat sich Brundo gut integriert.

Morgenrunde

Kurzum: Brundo ist eine Bereicherung für uns. Er ist ein junger Hund mit Flausen im Kopf, der gerne mal seine Grenzen austestet, weswegen wir mit ihm die Hundeschule besuchen.

Danke, dass Sie diese Vermittlung möglich gemacht haben!

Herzlichst,
Petra L.

Diesen Dank können wir Mädels von der Molosser-Vermittlungshilfe nur aus ganzem Herzen zurückgeben!

Wir sind glücklich, dass wir dazu beitragen konnten, dass Brundo ein endgültiges und liebevolles Zuhause finden konnte und sind seiner neuen Familie unglaublich dankbar, dass sie sich so toll um ihn kümmern, seine wunderbaren Anlagen weiterhin fördern und ihn mit offenen Armen und Herzen bei sich aufgenommen haben.

Brundo Weihnachten

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Mira

Kraski Mira 01

Kraski Ovcar, kastrierte Hündin, ca. 68 cm groß, 56 kg schwer, ca. 8 Jahre alt.
Standort: seit 08/2014 bei der Hellhound Foundation in 29646 Bispingen

Mira wartet schon seit Jahren auf einen HSH-erfahrenen Platz!

Kraski Mira 02

Die Tierheimleiterin schreibt:

Wir haben es hier mit einem typischen Herdenschutzhundvertreter aus Slowenien zu tun, der aus Šarplaninac und Owtscharka entstanden ist. Glücklicherweise kommt bei Mira vom Kopf her eher der Sarpli durch, denn sonst wäre eine Gruppenhaltung wahrscheinlich gar nicht möglich. Zumindest nicht, wenn ich außer Haus bin, denn dann wäre am Ende wohl nur noch sie übrig…

In dem Tierheim, aus dem wir sie übernahmen, reagierte Mira immer etwas hektisch und hin und wieder recht defensiv-aggressiv, wenn man sie bedrängte oder ihr (bewusst oder unbewusst) das Futter streitig machte. Als ich sie abholte, kam sie anstandslos mit, sprang beim Öffnen der Kofferraumklappe ohne viel Tam Tam ins Auto und setzte sich hin. Dass die Polizei sie damals nur mit Vollschutzanzug mitbringen wollte, lag – denke ich – einfach an Größe und Wirkung des Hundes.

Zuhause angekommen habe ich Mira der Gruppe vorgestellt und sie gleich in Hof und Garten frei laufen lassen. Als ich dann alle Hunde reinholen wollte, stand sie vor meiner Haustür und wusste nicht recht, ob sie den anderen folgen sollte. So habe ich fast 30 Minuten im Garten verbracht, bis ich ihr endlich eine Retrieverleine umlegen konnte. Anfangs war sie davon nicht begeistert und machte das sehr deutlich: ihr einfach an’s Halsband zu fassen war daher nicht möglich. Nach ein paar Runden entspannte sie sich aber, weil sie merkte, dass ich ruhig und eher belustigt war. So legte sie ihr HSH-Getue ab und plötzlich flogen mir 56 kg Mira in einer Spielaufforderung entgegen! Sie knurrte spielerisch und wirbelte rum….auch eine Möglichkeit, um sich aus der Affäre zu ziehen. 😉 Dann gelang es mir, sie einzufangen und sie schlief die erste Nacht unten im Hausflur vor der Küche.

Mittlerweile schläft Mira mit ein paar anderen Hunden im Gehege auf dem nackten Boden, völlig egal wie viele Kissen, Körbe und Decken ich dort für die Nacht auslege – eine echte Slowenin eben.

Mira vertrug sich mit den anderen Hunden von Anfang an ziemlich gut. Sie hat sich schon nach ein paar Wochen sehr gut angeschlossen, folgt mir auch draußen ohne Leine recht gut (gemütlich und manchmal auch etwas stur). Anfassen kann ich sie mittlerweile überall und sie bleibt auch stundenweise mit den anderen alleine, ohne Streit zu provozieren.

Das Mädel neigt gegenüber anderen Hunden zur „Eifersucht“: wenn sie bei mir steht und sich ein anderer nähern will, springt sie schon mal nach vorne und blafft ihn weg. Sie zwickt aber nur, zeigt Zähne und kommt dann wieder zu mir. Dieses Verhalten zeigt sie auch, wenn ein Hund distanzlos auf sie zugeht. Sie kommuniziert sehr sauber und klar.

Mira braucht eine Anleitung für ein normales Leben, da sie bei ihren Vorbesitzern nur auf einem Grundstück lebte und kaum was gesehen hat. Sie ist sehr neugierig und interessiert an allem, was sie lernen und entdecken kann. Sie spielt mittlerweile gern, sowohl mit Hunden als auch mit mir. Sie ist ein toller Hund für erfahrene Liebhaber der Rasse. Miras neue Menschen sollten mit Souveränität, Haus und Garten, evtl. einem HSH-Rüden und ohne Kinder und Kleintiere ausgestattet sein.

Kraski Mira 03

Mira kurz und knapp zusammengefasst:

Wesen: wachsam, verspielt, bei Fremden skeptisch, verteidigt ihr Futter

Verhalten gegenüber Kindern: wird nicht zu Kindern vermittelt
Verhalten gegenüber Erwachsenen: anfangs skeptisch, dann sehr interessiert & anhänglich
Verhalten gegenüber Artgenossen: verträglich, Chefin der Gruppe
Verhalten gegenüber anderen Tieren: nicht bekannt

Gehorsam/Leinenführigkeit: beides vorhanden

Schlechte Erfahrungen/Ängste: Fremde Menschen

stubenrein: ja
kann alleine bleiben: ja
fährt brav im Auto mit: ja

Gesundheit: nichts bekannt

Abgabegrund: durch Beschlagnahmung wegen Verwahrlosung im Tierheim gelandet

Anforderungen an das neues Zuhause: ländlich, bei Menschen,  die ihr die Welt noch ein bißchen zeigen und etwas an der Grunderziehung tun

Mia Sept. 2016

Kontakt:

Hellhound Foundation
Vanessa Bokr

mobil: (0170) 53 21 89 4
eMail: info@hellhound-foundation.com

Internet: http://www.hellhound-foundation.com/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Hakuna 

Sarpli Hakuna 01

Sarplaninac, kastrierte Hündin, 60 cm groß, 5 Jahre alt.
Standort: seit Ende 2013 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen (Brandenburg)

Hakuna wartet schon seit 3 Jahren auf ein richtiges Zuhause!

Sarpli Hakuna 02

Kurzbeschreibung: 
geeignet für hundeerfahrene Familie mit Haus und Grundstück

ausführliche Beschreibung:

Hakuna befreiten wir Ende 2013 aus einer tierschutzwidrigen Hundehaltung. Die arme Hündin wurde zusammen mit zwei Geschwistern bereits als Welpe in einen Verschlag gesperrt, den nie wieder ein Mensch betrat. Futter gab es selten einmal über den Zaun geworfen. Nur wenn es regnete, hatte sie Wasser zum Trinken. Menschliche Zuwendung, Auslauf oder Pflege gab es nie.

Diese schlimme Haltung ist nicht spurlos an der jungen Hündin vorbei gegangen. Sie ist sehr unsicher und lässt fremde Menschen nicht gleich an sich heran. Hat man allerdings Hakunas kleines Hundeherz erobert, dann ist sie die größte Kuschelmaus schlechthin und unheimlich anhänglich. Sie braucht einfach einen Menschen, der ihr Sicherheit und Stabilität im Leben geben kann.

Sarpli Hakuna 03

Für Hakuna suchen wir nun hundeerfahrene Menschen mit Haus und Grundstück, die ihr ein ruhiges, stressfreies „Landleben“ bieten können. Die Hündin ist im Haus absolut stubenrein und bleibt auch problemlos alleine. Aber sie ist auch gerne draußen und passt gut auf ihr Territorium auf.

Als Zweithund zu einem Rüden wäre Hakuna gut geeignet.

Sarpli Hakuna 04

Mehr Bilder und Kontaktformular: http://db.tierschutzliga.de/?ID=2562

Kontakt:

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree

Tel: (035608) 40 124
eMail: info@tierschutzligadorf.de

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 13. Januar 2018:  Dschingis ist ein wunderbarer Hund, denn er ist durchweg freundlich zu Menschen und auch zu kleinen Hunden.

Dschingis

Kangal, kastrierter Rüde, 74 cm groß, 55 kg schwer (noch zu wenig), Alter unbekannt.
Standort: seit dem 22.07.2017 im Tierheim Gießen

02. Oktober 2017:

Dschingis wurde in der Nähe des Tierheimes gefunden und wir gehen davon aus, dass er ausgesetzt wurde. Vielleicht waren seine „medizinischen Baustellen“ die Ursache dafür, denn an seinem sanften Charakter kann es sicherlich nicht liegen!

Der Bursche hatte unter anderem einen stark vergrößerten und entzündeten Hoden, so dass er im Tierheim notkastriert werden musste.

Zwar zeigt Dschingis nach einer Eingewöhnung auch das für Herdenschutzhunde typische territoriale Verhalten, so dass wir Liebhaber und Kenner der Rasse suchen, dennoch ist er von vertrauten Personen sehr leicht führbar.

Der Kangalrüde ist mit Hündinnen verträglich. Ein Katzentest kann gerne gemacht werden. Kinder im neuen Zuhause sollten schon etwas älter und größer sein.

Hat man Dschingis erst einmal kennengelernt, kann man sein vornehmes, sanftes und freundliches Wesen eigentlich nur lieben!

Kontakt:

Tierheim Gießen
Vixröder Str. 16
35396 Gießen

Tel: (0641) 522 51
eMail: info@tsv-giessen.de

Homepage: www.tsv-giessen.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 07. Januar 2017: Mit netten Hündinnen kommt Keo gut zurecht, bei anderen Rüden entscheidet – wie so oft – die Sympathie.

Keo

CC-Mix Keo 01

Cane-Corso-Mischling, Rüde, 2 Jahre alt.
Standort: TH Frankfurt

CC-Mix Keo 02

Lassen wir Keo selbst zu Wort kommen (23. Mai 2016):

Tagchen,

ich wurde aus dem Internet von einem dubiosen Verkäufer gekauft. Der hat ganz seltsame Angaben gemacht. Nun bin ich hier gelandet, weil mein Mensch umzieht und ich nicht mit darf. Warum genau, verstehe ich nicht, denn ich bin wirklich ein braver Hund.

Ich bin stubenrein, kann an der Leine gehen und kenne ein paar Grundkommandos.

Katzen kenne ich leider nicht, aber die Tierpfleger machen auf Wunsch gerne einen Katzentest.

Ein Problem habe ich aber doch…. gut, DAS könnte der Grund sein, warum ich nicht mitkonnte. Ich kann nämlich leider nicht gut alleine bleiben. Ich belle, in der Hoffnung mein Rudel zurückzurufen. Du musst dir also unbedingt Zeit nehmen, mir das in Ruhe beizubringen.

Bitte melde dich!

Keo

CC-Mix Keo 03

Kontakt:

Tierheim Frankfurt a.M.
Ferdinand-Porsche-Str. 2-4
60386 Frankfurt

Tel.: (069) 4230 – 05 oder -06
E-Mail: info@tsv-frankfurt.de

Internet: http://www.tsv-frankfurt.de/

Unsere Tiervermittlungs – und Besichtigungszeiten:
Donnerstag & Freitag von 14:00 – 17:00 Uhr
Samstag von 12:00 – 16:00 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 05. Januar 2016: Seit vier Jahren wartet Teddy, der kleine lustige Kerl, nun schon im Tierheim auf eine Familie! 

Teddy

JRT Teddy neu 01

Jack-Russell-Terrier, kastrierter Rüde, gechipt und geimpft, 8 Jahre alt.
Standort: seit Anfang 2013 im TH Pirmasens

Teddy wartet nun schon seit 4 Jahren auf ein richtiges Zuhause!

JRT Teddy neu 04

Teddy meldet sich selber zu Wort (19. Oktober 2015):

Hallo? Wo sind hier die terrier-erfahrenen Fans?

Ich bin ein typischer Vertreter meiner Rasse und suche eine Familie ohne Kinder, die sich gut durchsetzen kann und mir jede Menge tolle Sachen beibringt!

Ich bin lebhaft und aktiv und gehe für mein Leben gern spazieren.

Leider kommen immer wieder kleine Terrier ins Tierheim, die (wahrscheinlich aufgrund ihrer Größe lange Zeit nicht ernst genommen) völlig unerzogen und meist extrem unausgelastet sind und die dann Monate bis Jahre auf ein neues Zuhause warten, weil sie ihren Unmut auch mal mit den Zähnen ausdrücken.

Mittlerweile gibt es hier im TH mehrere kleine Terrier – falls ich euch also nicht so sympathisch bin, findet sich sicher ein anderer Hund.

Wir suchen jedenfalls Menschen, die in der Lage sind, einem mürrischen kleinen Kerl Vertrauen zu lehren und gleichzeitig jede Menge Führung zu bieten, um wieder einen glücklichen, zufriedenen Hund aus ihm zu machen.

JRT Teddy neu 03

Ich zum Beispiel habe in meinem vorherigen Zuhause nicht viel gelernt und bin auch mit fremden Menschen noch unsicher – bei Bekannten nur ein klein wenig.

Am Anfang bin ich schon im Zwinger total durchgedreht und habe draußen alles verbellt. Das ist schon viel besser und ich lasse mich auch von Streitereien an der Leine ganz gut abbringen.

Mittlerweile haben wir auch die Sache mit den anderen Hunden mal ausprobiert – da bin ich auch unsicher und hab dazu eine große Klappe. Das sollten wir also langsam angehen.

Auf jeden Fall gehe ich immer mal wieder in der Gruppe spazieren und durfte schonmal an anderen Hintern schnuppern – aber selber schnuppern lassen wollte ich noch nicht.

Allgemein hab ich die anderen auch eher ignoriert und war ganz froh, wenn sie mir nichts getan haben.

Hier sieht man mich in einem schon etwas älteren Video ab Minute 11:37!

Natürlich suchen wir auch immer terrier-erfahrene Gassigeher, die vielleicht ein wenig mit uns arbeiten, um unsere Vermittlungschancen zu erhöhen.

Wer Interesse an mir (oder vielleicht an einem meiner Kollegen) hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Kontakt:

Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

email: info@tierheim-pirmasens.com

Tel. (06331) 659 77
Anrufe bitte ausschließlich während der Öffnungszeiten:
Montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00
Samstags 14.00 bis 16.00

 

Seite 1 von 11

Pascha

480_pascha

Shar Pei, unkastrierter Rüde, geboren ca. 2007
Standort: Tierheim Lübbersdorf, 23758 Lübbersdorf (im TH seit 29.11.2016)

Pascha ist mit Menschen sehr verschmust, reagiert bei Stress allerdings schon mal mit Schnappen – er ist also durchaus ein „Hund mit Biss“ 😉 , wenn ihm etwas nicht passt.

Mit Artgenossen kommt Pascha gut aus. Er kann unter gewissen Voraussetzungen ein paar Stunden lang allein bleiben und fährt gerne im Auto mit.

Pascha kennt zwar generell die Grundkommandos, befolgt diese aber rassetypisch nur dann, wenn ihm danach ist.

Kontakt:

Tierheim Lübbersdorf
Lübbersdorfer Weg 6
23758 Lübbersdorf

Tel.: (04361) 3884
Fax: (04361) 3854

Kontaktformular: http://www.tierheim-luebbersdorf.de/index.php/kontakt.html

http://www.tierheim-luebbersdorf.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Cluedo und Rommee

cluedo-und-rommee 01

Diese beiden sanften Riesen wurden zusammen mit zwei weiteren Hunden (die American Bulldogs Snooker und Jenga) durch das Veterinäramt sichergestellt. Alle vier Hunde dürfen in der Heimatstadt der Besitzer nicht gehalten werden. So wurden die Tiere häufig in viel zu kleinen Räumen, teilweise sogar in Transportboxen gesperrt, über Stunden und Tage allein gelassen. Das Veterinäramt machte dem Ganzen ein Ende.

Cluedo

cluedo-baum-kopf

Old English Mastiff, kastrierter Rüde, 75 cm groß, 4 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ahlum

Rommee

rommee-mauer

Old English Mastiff, kastrierte Hündin, 66 cm groß, 3 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ahlum

Das Tierheim schreibt:

Rommee und Cluedo sind richtige Nobelhunde, die früher für die Zucht eingesetzt wurden. Dem haben wir durch die Kastration der beiden ein Ende gesetzt. Die Zwei sollen sich in ihrem neuen Zuhause nur noch um sich selbst und ihre Familie kümmern müssen. Nicht mehr um einen Haufen Nachwuchs.

Anfangs hatten wir vor den beiden einen Heidenrespekt. Sowas passiert auch uns Profis und wir haben ihnen Zeit gelassen, damit sie sich eingewöhnen konnten. Sie mussten auch erst mal lernen, dass wir nichts Schlimmes von ihnen wollen und dass sie bei uns regelmäßig Zuneigung, Auslauf und Futter bekommen.

Lange hat es nicht gedauert, dass sie unsere Mitarbeiter für sich einnehmen konnten – oder war es doch anders herum? Das ist ja eigentlich auch nicht wichtig. 😉

cluedo-und-rommee-baum

Bei ihrem Einzug haben wir die beiden sicherheitshalber voneinander getrennt, denn durch den Umzugsstress hätte es zu Auseinandersetzungen zwischen den beiden Großen kommen können. Und glauben Sie mir, Sie möchten nicht zwischen zwei sich streitende Mastiffs geraten!  😉

Nachdem beide sich eingelebt hatten, kastriert wurden und alles gut überstanden hatten, durften Cluedo und Rommee sich ein neues Zimmer teilen. Eines mit riesiger Couch und jeder Menge Platz, um sich auch mal aus dem Weg gehen zu können. Das tun sie aber nie. Wo der eine ist, ist auch die andere. Sie schlafen sogar selig aneinandergekuschelt auf der Couch und träumen von gefüllten Näpfen und tollen Waldspaziergängen.

Dafür fahren wir die beiden mit dem Auto in den Wald – sie lieben das!

rommee-und-cluedo-gassi

Was wir uns für die beiden Herzchen wünschen…

Klar können wir die beiden auch getrennt vermitteln. Vermutlich würde das die Vermittlung sehr erleichtern. Die Frage ist nur, ob man so eine Herzensbindung trennen sollte.

Cluedo und Rommee leben schon lange zusammen und wir sind nicht sicher, wie sie eine Trennung verkraften würden. Es gibt Tiere, die leben bei uns zusammen und führen Art Wohngemeinschaft. Dann geht jeder wieder seiner Wege. Bei diesen beiden ist es aber eher eine gut funktionierende Ehe, wo eine Trennung bestimmt zu Leid führen würde.

cluedo-und-rommee-an-der-leine

Interessenten sollte sich bewusst sein, dass eine Haltung dieser Rasse vorher in der Stadt / Gemeinde geklärt werden sollte. Manchmal gibt es hierfür bestimmte zu erfüllende Auflagen.

Mastiffs sind wirklich große Hunde: sie brauchen in jeder Hinsicht viel Platz, egal ob im Auto, in der Wohnung oder im Garten. Wobei sie eher gemütliche Tiere sind – zwar neugierig, aber eben kein Vergleich zu einem Jack Russell Terrier. 😀

Wir wünschen uns rasseerfahrene Menschen mit Haus und Garten. Cluedo und Rommee sollten möglichst wenige Stufen zu meistern haben, da große Rassen zu Problemen mit den Gelenken neigen. Rommee hat in der Tat Gelenk-/Rückenprobleme und sollte weder springen, noch Treppen steigen oder „Gewaltmärsche“ machen. Aber die beiden sind sehr ruhige Vertreter, was das Laufen angeht. Beim Spielen kann es allerdings richtig zur Sache gehen!

In der Familie vorhandene Kinder sollten also wegen der Standfestigkeit mind. 14 Jahre alt sein.

cluedo-kuschelt

Beide Hunde sind sehr artig und freundlich, sind aber rassetypisch manchmal ein bisschen stur. Sie fahren super brav im Auto mit, lassen sich toll anleinen und sind zu ihren Menschen megafreundlich und aufgeschlossen. Rommee hat auch kein Problem damit, wenn man sie beim Einsteigen ins Auto anhebt.

Die Zwei, insbesondere jedoch Rommee, passen gut auf ihre Menschen auf und mögen Fremde daher nicht immer. Auch auf fremde Artgenossen können sie gut verzichten.

Beim Füttern muss jemand dabei sein, da Rommee ansonsten gerne mal zickig wird. Beim Verteilen von Leckerchen oder Streicheleinheiten gibt es jedoch keinen Ärger.

rommee-sitzt

Es wäre einfach fantastisch, wenn diese beiden Verliebten ihr restliches Leben gemeinsam bei einer liebevollen Familie verbringen könnten. Wir wissen, dass das viel verlangt ist, aber es muss doch möglich sein!

auf-der-mauer-auf-der-lauer

Kontakt:

Tierheim Ahlum
Allgemeiner Tierhilfsdienst e.V.
Im Winkel 51
38489 Rohrberg – OT Ahlum / Altmark
(Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt)

Ansprechpartnerin: Frau Volk
Tel.: (039 007) 41 000

http://www.allgemeiner-tierhilfsdienst.eu/

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?