Startseite Impressum Disclaimer Logos

Jo

AB x Rotti Jo 02

American Bulldog-Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 72 cm groß, 57 kg schwer, ca. 3 Jahre alt.
Standort: seit Mai 2016 bei der Hellhound Foundation in 29646 Bispingen

AB x Rotti 04

Man nehme zwei mächtige Hunde, einen Rottweiler-Rüden sowie eine American Bulldog-Hündin, und gönne ihnen ein Schäferstündchen. Was dabei herauskommt, ist Jo. Ein riesiger, robuster, aber auch dünnhäutiger Bollerkopf. Ist man dann nochmal richtig schlau, wird dieser Koloss mitten in der Pubertät kastriert. Somit erhält man einen Killer im Clownskostüm.

Jo ist aus einer Menschenidee heraus entstanden, einen Hund zu schaffen, welcher optisch und wohl auch vom Potential her ein gewisses Bild erfüllen sollte. Mit seinen gerade einmal knapp 3 Jahren hatte er leider schon mehrere Halter, landete dann in den Kleinanzeigen und schließlich in einem Tierheim. Dort kam es zu einem sehr heftigen und noch ungeklärten Beißvorfall mit einem Interessenten. Jo ließ nicht von ihm ab und verletzte dabei Rücken, Bein und Gesicht des Menschen. Wenig später ging er auch bei seiner Ex-Besitzerin nach vorne, um diese zu attackieren.

Jo ist eigentlich ein lustiger, verspielter und noch junger Rüde. Sein Problem ist, dass er die Nerven verliert, wenn ihm zu viele Reize entgegengebracht werden, und er dann vom lustigen Spiel in den bitteren Ernst kippt. Der Umgang mit ihm ähnelt dem eines Welpen. Er kann Futteraggression zeigen, aufsessig sein, Übersprungshandlungen zeigen und könnte bei Besuch zum Problem werden. Genauso kann er aber auch völlig normal und freundlich reagieren und sich somit anständig benehmen.

Uns gegenüber verhält er sich wie ein normaler Hund. Füttern, versorgen, Maulkorb anlegen, Gassi gehen – er macht alles brav mit, auch wenn er oft aufgeregt ist. Auch in höheren Stresslagen durch das Bellen anderer Hunde oder bei Besuchern ist er bisher nie aggressiv gewesen.

Jo MUSS in konsequente und erfahrene Hände. Für ihn wünschen wir uns ein Zuhause mit sicher eingezäuntem Garten, ohne Kinder, Kleintiere oder spontanen Besuchern, die einfach vor ihm stehen könnten. Sein Grundgehorsam ist ganz gut, diesen muss sich aber jeder mit ihm von vorneherein erarbeiten. Menschen, die ihm unsicher, nicht authentisch oder zaghaft gegenübertreten, stellt er gerne in Frage.

Derzeit vermitteln wir Jo nur mit der Auflage, dass er vor allem zu Trainingszwecken und in der Öffentlichkeit einen Maulkorb trägt, da im Falle eines Angriffs direkt mit ernsthafter Beschädigung zu rechnen ist, was ihn direkt in die Spritze beim Tierarzt laufen ließe.

Verantwortung, vorausschauendes Denken und Handeln, gute Absicherung und faires Training sind für Jo und seine neuen Besitzer das A und O.

Leider hatte der Bursche keine Chance auf ein normales Leben, eine gute Erziehung sowie Sozialisierung, da er immer aufgegeben und weitergeschoben wurde. Jo braucht einen Platz, an dem er ankommen und sich verstanden fühlen darf, mit Menschen, die ihn davor schützen in die Schlagzeilen zu geraten.

AB x Rotti Jo 03

Jo kurz und knapp zusammengefasst:

Wesen:  wirkt teilweise noch welpenhaft, verspielt, ungestüm, neugierig, gelehrig, hin und wieder prollig

Verhalten gegenüber Kindern: aufgrund seiner Vorgeschichte wird er nicht zu Kindern vermittelt
Verhalten gegenüber Erwachsenen: freundlich, aufgeregt, verschmust, bei Fremden am Gartenzaun eher wachsam, vereinzelt territorial aggressiv (eher ein Problem mit Männern)
Verhalten gegenüber Artgenossen: mit Hündinnen eher verträglich als mit Rüden
Verhalten gegenüber anderen Tieren: jagdlich motiviert

Gehorsam/Leinenführigkeit: in Arbeit, die Basis ist ok

Schlechte Erfahrungen/Ängste: keine bekannt

stubenrein: markiert gern
kann alleine bleiben: zerreisst gern Kissen und Decken, ist aber an eine Kennelbox gewöhnt
fährt brav im Auto mit: ja

Gesundheit: nichts bekannt

Abgabegrund: war lange Zeit Wanderpokal, im Tierheim kam es zu einem Beissvorfall gegenüber einem Interessenten

Anforderungen an das neues Zuhause: erfahren im Umgang mit o.g. Rassen und deren Eigenschaften, keine Kinder & Kleintiere, großes Haus/Grundstück, denn Jo braucht Platz, gerne auch als Wachhund zu einer Hündin dazu

AB x Rotti Jo 01

Kontakt:

Hellhound Foundation
Vanessa Bokr

mobil: (0170) 53 21 89 4
eMail: info@hellhound-foundation.com

Internet: http://www.hellhound-foundation.com/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Zira

Sarpli Zira 01

Sarplaninac, kastrierte Hündin, 65 cm groß, 3 Jahre alt.
Standort: seit November 2016 im Tierschutzliga-Dorf in 03058 Neuhausen / Brandenburg

Sarpli Zira 02

Zira wurde im November 2016 bei uns abgegeben, da sie den Sohn ihrer Besitzerin gebissen hatte.

Ursprünglich stammte die Hündin aus einer schlechten Haltung, die durch uns Ende 2013 aufgelöst wurde. Sie war damals als Welpe bereits extrem ängstlich und misstrauisch, band sich im neuen Zuhause aber extrem an ihr Frauchen. Sie war Ziras Ein und Alles. Ihrem Frauchen folgte sie und diese durfte alles mit ihr machen. Doch leider akzeptierte Zira keinen Fremden im Haus (vor allem keine Männer)  – eben typisch Herdenschutzhund.

Zira braucht ihre Zeit, bis sie sich an eine neue Bezugsperson bindet, und zeigt sich als ein ausgesprochener Frauenhund.

Sarpli Zira 03

Als Herdenschutzhund ist Zira sehr wachsam und lässt niemanden auf ihr Grundstück.

Sie ist es gewöhnt mit im Haus zu schlafen, ist absolut stubenrein und kann nach der Eingewöhnung auch stundenweise alleine gelassen werden.

Hühner und Katzen kennt sie.

Sarpli Zira 04

Für Zira suchen wir eine herdenschutzhund-erfahrene Einzelperson, am besten eine Frau, die Zeit und Geduld hat, um ihr Vertrauen zu gewinnen. Wer sich für die beeindruckende Hündin interessiert, muss mehrmals ins Tierheim kommen, um mit ihr spazieren zu gehen, da Zira gegenüber allen fremden Menschen extrem misstrauisch ist.

Sarpli Zira 05

Kontakt:

Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree

Tel: (035608) 40 124
eMail: info@tierschutzligadorf.de

Bei Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular: Anfrageformular

Webseite: www.tierschutzligadorf.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 13.00 bis 16.00 Uhr
(außer an Feiertagen)

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 26. Dezember 2016: Leider sitzt Jim immer noch im Tierheim und wartet auf seine Menschen. Seit mittlerweile 4 Jahren!  🙁 

Jim

French Bulldog-Mix Jim 01

Französischer Bulldoggen-Mischling, Rüde, 5 Jahre alt.
Standort: seit 11/2012 im Tierheim Köln-Dellbrück

02.Juli 2014:

Der zierliche Mischlingsrüde wurde wegen Schwangerschaft abgegeben.  Dabei liebt Jim seine Menschen, kannte nur leider noch nicht die Regeln, die jeder Hund im Zusammenleben mit Menschen beherrschen sollte.

Jim sollte nicht unterschätzt werden, da er seine Menschen gerne austestet. Von daher wären erfahrene Hundemenschen für ihn wünschenswert.

Mit Hunden scheint Jim kaum Probleme zu haben, nur fremde Menschen sind ihm nicht selten suspekt und sollten ihn nicht direkt anfassen und streicheln wollen. Das mag der Kleine nicht und fordert sich etwas Respekt ein.

French Bulldog-Mix Jim 02

Kontakt:

Tierheim Köln-Dellbrück
Iddelsfelder Hardt
51069 Köln

Telefonisch erreichbar montags bis freitags zwischen 9.00 -17.00 Uhr
Tel.: (0221) 68 49 26
Fax: (0221) 68 18 48

E-Mail: tierheim-dellbrueck@gmx.de
Internet: www.tierheim-koeln-dellbrueck.de

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Do., Fr. von 15.00 – 17.00 Uhr, Sa. von 14.00 – 17.00 Uhr, Dienstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 24. Dezember 2016: Jack wurde mittlerweile kastriert und in einer Hundepension untergebracht, wo  er sich sehr wohl fühlt und erheblich mehr Abwechslung als im Tierheim hat. Er sucht aber natürlich weiterhin nach einem richtigen Zuhause!

jack Pirmasens

Jack

Mix Jack 01

mittelgroßer Mischling, kastrierter Rüde, ca. 45 cm groß, etwa 24 kg schwer, 8 Jahre alt.
Standort: Hundepension, vorher Tierheim Pirmasens

Mix Jack 02

29. August 2016:

Hier kommt Jack, unser Powerpaket!

Er ist ein netter Rüde, der einiges Pech mit seinen Vorbesitzern hatte, die ihn nicht wirklich sachgemäß versorgten. So kam er in einem sehr schlechten Pflegezustand bei uns an.

Als ob das nicht genug wäre, erlitt er hier auch eine Magendrehung, die er jedoch gut überstanden hat.

Jack wünscht sich eine kinderlose Familie, die viel Zeit für ihn hat, ihn noch erzieht und wo er nicht viel alleine bleiben muss, denn Abschiede bereiteten ihm hier im Tierheim große Probleme: er will seinen Ausführer am liebsten gar nicht mehr aus dem Zwinger heraus lassen. Dies ist nicht verwunderlich, wurde er doch vor seiner Ankunft mehrfach herumgereicht und konnte nie wirklich in seinem Zuhause ankommen.

Mix Jack 03

Jack mag andere Hunde, ist sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen verträglich, und vergisst dafür auch kurz seine eigentlich ganz gute Leinenführigkeit, was wir ihm jedoch nicht übel nehmen können, da er – von den Gassirunden mal abgesehen – sein Leben bei wenig Abwechslung im Zwinger verbringen muss.

Um Jack eine weitere Abgabe zu ersparen, suchen wir Leute mit etwas Hundeerfahrung, die ihm die nötige Sicherheit bieten und ihn zur Ruhe anleiten können, damit eine glückliche kleine Fellnase aus ihm wird.

Wer Interesse an Jack hat, kann sich gerne während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Mix Jack 04

Kontakt:

Tierschutzverein Pirmasens Stadt und Land e.V.
Am Sommerwald 255
66953 Pirmasens

email: info@tierheim-pirmasens.com

Tel. (06331) 659 77
Anrufe bitte ausschließlich während der Öffnungszeiten:
Montags, mittwochs und freitags 15.30 bis 18.00
Samstags 14.00 bis 16.00

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Brutus

Zentralasiate Brutus neu 01

Zentralasiate, kastrierter Rüde, vollkupiert, ca. 50 kg schwer, 2 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

Zentralasiate Brutus neu 02

Das Tierheim schreibt:

Diesem bildschönen Herdenschutzhund wurden leider im Kindesalter Rute und Ohren kupiert, was einer heute immer noch häufig ausgeübten barbarischen Praxis entspricht, um den Feinden keine Angriffsfläche zu bieten. Wir können’s nicht ändern und finden unseren lieben Brutus trotzdem bildschön.

Brutus ist außerordentlich lernfähig und hat im Sommer zusammen mit unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Anne die Prüfung für den BHV-Hundeführerschein bestanden. Seine zukünftigen Halter sollten Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden mitbringen und seine bei uns angefangene Erziehung fortsetzen.

Video von seinem Hundeführerschein:

Ein sicher eingezäunter Garten oder Hof muss unabdingbar vorhanden sein. Brutus hat vermutlich noch nie in einer Wohnung gelebt und muss langsam daran gewöhnt werden. Es hat sich gezeigt, dass er schnell überfordert wird, wenn es eng wird. Doch es wird nicht lange dauern, bis sich Brutus bei Ihnen so eingelebt hat, dass er Haus und Hof gewissenhaft bewacht und nach Herdenschutzhundart verteidigt.

Zentralasiate Brutus neu 03

Kleine Kinder und kleine Hunde sollten im neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Brutus hat an sich ein gutes Sozialverhalten: er läuft jeden Tag in einer gemischten Hundegruppe mit und kann auch ohne Leine laufen. In seinem eigenen Revier übernimmt er aber schnell das Zepter und stellt andere Hunde in die Ecke. Wir denken dennoch, dass er sich mit einer großen souveränen Hündin verstehen würde, wenn die Möglichkeit besteht, den Burschen am Anfang zu separieren und ihm erst nach und nach mehr Freiheiten in seinem neuem Zuhause zu geben.

Video mit seinen Hundefreunden:

Fremden gegenüber ist er anfangs etwas skeptisch. Bei erfahrenen herdenschutzhundverständigen Menschen wird dieser noch junge Hund ein Traumhund sein.

Interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zentralasiate Brutus neu 04

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 12. Dezember 2017: Jambo wartet seit mittlerweile 2,5 Jahren auf SEINE Menschen!

Jambo

Appenzeller Jambo

Appenzeller Sennenhund, kastrierter Rüde, geimpft und gechipt, etwa kniehoch, 5 Jahre alt.
Standort: seit 18.05.2015 im Tierheim Straubing (Bayern)

Das Tierheim schreibt (18. Juli 2016):

Jambo ist ein sehr aktiver und intelligenter Rüde.

Vertrauen ist die Basis, auf der man solide bauen kann. Planen sie genug Zeit ein, um Jambo kennen- und lieben zu lernen.

Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Jambo ist mit Katzen ausgewachsen, könnte also wahrscheinlich wieder mit einer hundeerfahrenen Samtpfote vergesellschaftet werden.

Die neuen Besitzer sollten konsequente, liebevolle Rudelführer-Qualitäten haben. Dann haben sie einen treuen Begleiter, der Seinesgleichen sucht.

Eigenschaften:
* kennt die Stadt
* wachsam

Jambo neu

Kontakt:

Tierschutzverein Straubing und Umgebung e. V.
Kagerser Hauptstr. 301
94315 Straubing

Tel: (09429) 94 88 22
eMail: tierheim@tierschutzverein-straubing.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Blinzi

Sarpli-Mix Blinzi

Sarplaninac-Schäferhund-Mischling, kastrierter Rüde, 11 Jahre alt.
Standort: Tierheim Ludwigsburg

Das Tierheim schreibt:

Blinzi ist ein freundlicher, anfangs etwas unsicherer Hund, der sicher nicht nur Gutes erlebt hat.

Seine zukünftigen Menschen sollten sich im Umgang mit Herdenschutzhunden auskennen. Rassebedingt wird Blinzi bestimmt wachsam sein, ein eingezäunter Garten sollte vorhanden sein.

Der Senior hängt sehr an seinen Gassigehern und Pflegern, ist aber nicht an kleine Kinder gewöhnt.
Bei uns verträgt er sich gut mit Hündinnen.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Kontakt:

Tierschutzverein Ludwigsburg e.V.
Am Kugelberg 20
71462 Ludwigsburg

Tel: (07141) 250 410
eMail: info(at)tierheim-lb.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Update 06. Dezember 2016: Brösel wurde zwischenzeitlich kastriert und sucht weiterhin ein Zuhause.

broesel neu 02

Brösel

sBX-Mix Brösel 01

Bordeauxdoggen-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 65 cm groß, 45 kg schwer, ca. 3 Jahre alt.
Standort: seit 12/2015 bei der Hellhound Foundation in 29646 Bispingen

BX-Mix Brösel 02

01. März 2016:

Brösel landete durch eine Beschlagnahmung im Tierheim und ließ sich in der neuen, fremden Umgebung  nur von einer einzigen Pflegerin versorgen. Nach einem Monat sollte er von Amts wegen aufgrund aussichtsloser Vermittlungschancen und der mangelhaften Versorgung eingeschläfert werden. Die Lage, in der er sich befand, ist kein Einzelfall in Deutschland. 🙁

Für eine Bordeauxdogge ist Brösels Verhalten, sich im Zwinger eher misstrauisch und defensiv zu verhalten (vor allem bei wechselnden Pflegern und Gassigehern) nicht  ungewöhnlich. Zum Glück kam jedoch ein Telefonkontakt zustande, der letztendlich erfolgreich für Brösel verlief. Wir befreiten den todgeweihten Hund aus seiner Lage und ermöglichten ihm einen Neustart.

Das Zusammenspiel mit ihm, uns und seiner Gassigängerin funktioniert gut, da Brösel nun mit weniger Personenwechseln konfrontiert ist.

Mit anderen Hunden hat er derzeit noch Schwierigkeiten. Er stürzt sich erstmal auf alles und jeden, den er sieht. Diesem Verhalten (fehlgeleitetes Beutefangverhalten) liegt allerdings nicht sein Naturell zugrunde, sondern die Tatsache, dass Brösel den richtigen Umgang mit Artgenossen nicht erlernt hat. Der junge Rüde verhält sich frei nach dem Motto: „Angriff ist die beste Verteidigung!“.  Nach wiederholten Gelegenheiten zu Hundekontakten hat sich langsam herauskristallisiert, dass er mit souveränen, uninteressierten Hunden keine Probleme hat. Auch das Spazierengehen mit anderen Hunden ist möglich.

Gehorsam und Leinenführigkeit sind beide ok, außerdem ist Brösel gut abrufbar.

BX-Mix Brösel 03

Brösel ist stubenrein, kann alleine bleiben und fährt brav mit im Auto. Allgemein ist der Bursche ein gesitteter Begleiter und freut sich über jegliche Form der Zuwendung. Vermutlich hat er bisher nicht viel kennenlernen dürfen, was bei ihm zu einer sehr unsicheren Art führte.

So wäre es für Brösel wichtig, von Menschen (ohne Kinder und andere Tiere) adoptiert zu werden, die ihm dabei helfen, seiner Umwelt souveräner entgegenzutreten, und die eher ländlich bzw. in einer ruhigen Wohngegend leben. Aufgrund seiner ungeklärten Vorgeschichte wird der Rüde definitiv nur an hundeerfahrene Menschen vermittelt, die keine Hemmungen beim Verwenden eines Maulkorbs haben, und die sich mit Selbstschutz und Aggressionsmanagement auskennen.

BX-Mix Brösel 04

Kontakt:

Hellhound Foundation
Vanessa Bokr

mobil: (0170) 53 21 89 4
eMail: info@hellhound-foundation.com

Internet: http://www.hellhound-foundation.com/

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?