Startseite Impressum Disclaimer Logos

NOTFALL!

Update 31.Mai 2016: Egres und Elektra warten nun schon seit fast drei Jahren auf ihre Chance!

Am liebsten wäre es uns natürlich, wenn die beiden zusammen vermittelt werden, da sie sehr aneinander hängen, jedoch ist es uns bewusst, dass zwei Hunde in dieser Größe zusammen nur sehr schwer zu vermitteln sind.

Vielleicht gibt es ja sonst eine Pflegestelle, auf die die beiden zusammen ziehen können, so dass sie zumindest zusammen das Heim verlassen können.

Beide haben bisher nur sehr wenig von der Außenwelt kennengelernt. Auch das Laufen an der Leine klappt wahrscheinlich anfangs noch nicht.

Dafür leben sie super mit ihren Artgenossen zusammen. Spielen unheimlich gern mit ihnen. Geraten nie in Konfrontationen.

Vom Wesen her sind sie eher ruhig. Fremden Menschen gegenüber etwas schüchtern und zurückhaltend.

Egres und Elektra

Rotti-Mixe Egres und Elekta

Rottweiler-Mischlinge, kastrierte Hündinnen, geimpft und gechipt, mit EU-Pass, 3 Jahre alt.
Standort: seit 09/2013 in der Auffangstation Vackolo in Veszprem (Ungarn)

Egres oder Elektra

05. Februar 2015:

Egres und Elektra wurden zusammen mit ihrem Bruder Emir (bereits vermittelt) neben einer Landstrasse entdeckt: jemand hatte die Geschwisterchen in einem Karton rausgesetzt.

Die drei Welpen hatten das Glück, von einem netten jungen Mann gefunden worden zu sein, der sie einige Wochen zu Hause betreut hat, bevor er sie dann doch ins Tierheim bringen musste. Daher haben sie eine gute Sozialisierung im häuslichen Bereich erhalten.

Gesund, geimpft und gechipt – alles aus privater Tasche bezahlt – so landeten die jungen Hunde dann im September 2013 im Tierheim!

Hier noch ein Fotos aus Kindertagen:

Egres, Elektra und Emir

Im Tierheim haben sich Egres und Elektra gut ins Rudel integriert, sie haben mit ihren Artgenossen keinerlei Probleme und sind sehr ausgeglichene Hündinnen.

Auch mit Menschen sind sie absolut lieb – der Retter hat seine Arbeit gut gemacht.

Wo sind ihre Menschen, die diesen Hunden zeigen, dass die Welt größer ist?

Egres oder Elektra

Egres und Elektra sind wirklich ein Herz und eine Seele. Teilen sich alles. Selbst das kleinste Körbchen wird nur zusammen genutzt.

Daher wäre es uns am liebsten, wenn die beiden im Doppelpack vermittelt würden.

Egres und Elektra

Kontakt:

Susanne Hallerbach
Telefon: (0176) 63355420
Mail: info@tierheim-vackolo.de
http://www.tierheim-vackolo.de/

 

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Don

Presa Don

Presa Canario-Mischling, kastrierter Rüde, 7 Jahre alt.
Standort: seit 19.07.2010 im TH Wiesbaden

Don wartet schon seit fast 6 Jahren auf eine neue Familie!

Das Tierheim schreibt:

Der charmante Don strotzt vor Energie, Lebensfreude und Selbstüberzeugung. Er ist ein sehr sportlicher Hund, der unbedingt ausgelastet werden muss, und dem sein geradezu jugendliches Temperament manchmal etwas im Weg steht.

Don lernt zur Zeit, sich draußen mehr auf den Menschen zu konzentrieren, und es wird fleissig an seinem Grundgehorsam geübt. Er braucht Menschen, die sich durchsetzen, da er schon mal versucht, die Führungsfähigkeit seines Halters zu testen.

Der Bursche ist sehr gelehrig und mit anderen Hunden meist verträglich. Ein rundum toller Hund!

Jetzt wartet er nur noch sehnsüchtig darauf, jemanden zu finden, der mit ihm voller Elan durchs Leben geht, ihm aber auch die nötige Ruhe und Souveränität gibt. Sie haben Zeit und besitzen Konsequenz, um mit einem solchen Hund zu arbeiten? Sie suchen einen sportlichen Hund, der Ihnen unerschrocken zur Seite steht? Dann ist Don genau der Richtige für Sie!

Kontakt:

Tierschutzverein Wiesbaden

Tel: (0611) 745 16
email: hunde-info@tierheim-wiesbaden.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 19. Mai 2016: Jahr um Jahr vergeht und Alibaba sitzt immer noch im Tierheim. 🙁

Welcher HSH-Kenner gibt dem Oldie auf seine alten Tage doch noch ein Zuhause?

Kangal Alibaba 2016

Update 2. Mai 2013: Alibaba ist leider nur sehr wenig leinenführig und mit dem Gehorsam eher kangaltypisch. 

Er ist nur bedingt mit anderen Hunden verträglich und trägt daher im Kontakt mit Artgenossen vorsichtshalber einen Maulkorb, der ihn aber nicht weiter stört.

Alibaba

Kangal_Alibaba_01

Kangal, kastrierter Rüde, 10 Jahre alt.
Standort: TH Wiesbaden

Kangal_Alibaba_02

19. April 2013:

Alibaba ist ein Hund, der nur in erfahrene Hände gehört. Sachverstand und sehr gute Kenntnisse in Hundeverhalten sind unerlässlich, denn er ordnet sich nur dem unter, den er als Rudelchef respektieren kann.

Typisch für seine Rasse sind seine Eigenständigkeit und seine Wachsamkeit.

Mit Alibaba muss noch viel gearbeitet werden, er hat bisher wenig Erziehung erhalten und akzeptiert vor allem Grenzen nur schwer. Der Umgang mit ihm verlangt Durchsetzungsvermögen und Konsequenz. Allerdings ist sich Alibaba seines eigenen Durchsetzungsvermögens sehr wohl bewusst. Man darf sich von seiner körperlichen Kraft und seinem Gebaren nicht einschüchtern lassen.

Kangal_Alibaba_03

Alibaba hat aber durchaus noch andere Seiten: so kann er sehr verspielt und verschmust sein, doch braucht er dafür Vertrauen in sein Gegenüber. Dann genießt er es auch mal, einfach nur in der Sonne zu liegen und sich bürsten zu lassen.

Kangal_Alibaba_04

Wer sich für Alibaba interessiert und ihn kennenlernen möchte, sollte Zeit mitbringen, um sich ihm langsam anzunähern, da er Fremden gegenüber ausgesprochen misstrauisch ist.

Wenn er einem aber erst einmal vertraut, wird man mit einem so entspannten und albernen Hund belohnt, wie er hier zu sehen ist:

Kangal_Alibaba_05

Kontakt:

Tierschutzverein Wiesbaden

Tel: (0611) 745 16
email: hunde-info@tierheim-wiesbaden.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Update 17. Mai 2016: Franjek sitzt nun schon seit 5 Jahren im Tierheim!

Wo sind die Menschen, die es sich zutrauen, diesem frechen kleinen Kobold auf angemessene Art und Weise Grenzen aufzuzeigen?

Franjek neu

Da Franjek bisweilen nach dem Ausführen überhaupt nicht beturtelt werden will, kam es schon mehrfach zu Schnappereien, besonders bei Menschen, die es zwar gut meinen, allerdings dann Gefahr laufen, seinen Unmut nicht zu erkennen. Für uns ist es schwer, bei seinem Koboldaussehen klar zu machen, das Franjek eben nicht der Kuschelknirps ist, den er bei Start oder im Wald so raushängen lässt. Leider kam es dadurch schon zu einigen Treffern, die er erzielte. Inzwischen gehen nur noch ausgewählte Personen mit ihm raus. Dazu kommt, das er durchaus checkt, wer am anderen Ende der Leine hängt und sich klugerweise aussucht, wen er anstänkert. 

Es sind also zwingend erfahrene Halter mit klaren Regeln im und außer Haus erforderlich. Hausleine, Boxenhaltung (die er kennt) und kein Besucherbrimborium sollten selbstverständlich sein. Hundesport, Struktur und Verständnis für seinen Dickkopf mit entsprechender Liebe sind Vorraussetzung.

Wenn man weiss, wie man ihn zu nehmen hat, ist Franjek ein absoluter Schatz!

franjek_07

Update 22. Januar 2013:
Franjek sucht immer noch nach einem neuen Zuhause!

Update September 2012: Franjeks erster Vermittlungsversuch ist gescheitert. 😥

Leider nutzt er die Schwächen seiner Menschen dahingehend aus, dass er – wenn es nicht nach seiner Pfeife geht – durchaus zuschnappt. Franjek wird nur in erfahrene Hände vermittelt, welche mit seinem ungebührlichen Verhalten umgehen können und daran arbeiten. Man darf sich hier nicht von seinen niedlichen und bestechenden Schmuseattacken beeinflussen lassen: er benötigt klare Grenzen und eine klare Struktur.

Kinder sollten nicht im neuen Haushalt wohnen.

Update 21. Juni 2012: Franjek wird am Freitag zur Probe ausziehen. Wir drücken die Daumen!

Franjek 

Französischer Bulldoggen-Mischling, kastrierter Rüde, ca. 30 cm groß, gechipt, 7 Jahre alt.
Standort: seit Mai 2011 im TH Schkortitz

Das sagen seine Betreuer über ihn (7. Juni 2012):

Franjek haben wir von einem befreundeten TSV übernommen. Der kleine Mann hat’s faustdick hinter den Ohren, was man ihm Dank „Niedlichkeitsbonus“ nie lange übel nehmen kann.

Grundsätzlich ist er verträglich. Ist aber eine Rangelei im Gange, macht er kräftig mit und ist keiner, der klein beigibt. Dabei macht er auch vor der Damenwelt nicht halt. Auch Alter oder Größe sind dem Raufbold piepegal, er zeigt dann vor nichts Respekt und Aufgeben ist nicht drinne beim kleinen großen Mann. Man muss Franjek dann meist vom Kontrahenten trennen…und im nächsten Moment ist alles vorbei und Franjek schaut in die Welt, als ob er kein Wässerchen trüben könnte. Spätestens dann verpufft auch der Ärger, den man gerade noch auf den Dickschädel hatte.

Besonders wenn er sich ankuschelt und schmusen kommt, ist das zum Herzerweichen. Man könnte vermuten, Streicheln wäre sein Lebensinhalt. Zumindest bis es Gassi geht, dann dreht er vor Freude Kreise in der Luft!

Wir könnten uns gut vorstellen, wie unser kleiner Haudrauf im Hundesportbereich tätig ist und Richter bezirzt.

Franjek ist stubenrein, läuft schon gut an der Leine und sollte nach Möglichkeit wegen seines Kampfgeistes nicht zu Kindern. Das Alleinbleiben sollte noch gelernt werden, da er anfangs dann doch jammert. Er kann in reine Wohnungshaltung, aber auch ein eigenes Haus mit Garten würde ihm zum Aufpassen gefallen.

Für Franjek werden sportliche und humorvolle Halter gesucht, bei dem sich der Kleine noch die Hörner abstoßen kann und in einer Hundeschule ein wenig Feinschliff erlernt. Für den Spaß bei der Arbeit sorgt Franjek, das versprechen wir hoch und heilig!

Kontakt:

TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz

Marthaweg 41
04668 Grimma/ OT Schkortitz

Ricarda Keller

email: tsv-mtl@gmx.de
mobil: (0162) 30 49 8 49

www.tsv-muldental.de

Hinweis:

Die hier vorgestellten Hunde sind uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um die Hunde großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

Amy

480Amystehend

Dogo Canario x Cane Corso x American Bulldog Amy, kastrierte Hündin, geboren im Oktober 2014
Standort: Hundepension in 78579 Neuhausen ob Eck

480AmyBank

Alles begann mit einem Anruf und dem Hilferuf, dass die Hündin sich in ihrem Zuhause mit dem anderen Hund gestritten hatte und dort nicht bleiben kann, sogar von eventuellem Einschläfern war schon die Rede. Zusätzlich ging es Amy nicht gut, und es musste ein Platz gefunden werden, „heute noch“!

Da es sich nach Aussage der Dame, die sich für Amy eingesetzt hat, um eine verstörte Hündin handeln sollte, wussten wir sofort, dass die Hundepension Haus für Tiere in Neuhausen ob Eck unter der Leitung von Martina Laage die beste Unterbringung für Amy darstellt. Frau Laage ist sehr erfahren, und wir arbeiten schon lange mit ihr zusammen.

Gesagt getan… Selbst Frau Laage staunte allerdings nicht schlecht, als ein sehr traumatisierter Hund mit Maulkorb und Bisswunden vor ihr stand. Also ging es erstmal ab zum Tierarzt zur Behandlung. Seitdem erholt sich unsere Amy zusehends, und wir hoffen, dass sie das Erlebte schnell verarbeitet und dann ein tolles Zuhause findet.

Mittlerweile hat sich Amy in unserer Pflegestelle prima erholt. Aus dem verängstigten Mäuschen ist eine aufgeweckte und verspielte Hündin geworden. Sie hat auch schon Hundefreundschaften geschlossen. Allerdings braucht Amy eine Weile, bis sie sich an andere Hunde gewöhnt hat.

480AmySofa

Während Amy gegenüber ihrer Bezugsperson die reinste Knutschkugel ist, verhält sie sich fremden Menschen gegenüber zunächst misstrauisch. Wir wissen ja leider nicht, was Amy schon alles erlebt hat, bevor sie zu uns kam. Man muss ihr einfach die Gelegenheit zum Kennenlernen geben.

Amy ist lebhaft, neigt aber nicht zur Hektik. Ungewohntes prüft sie vorsichtig, sie ist also keine Draufgängerin. Beim Autofahren verhält sie sich mustergültig, auch Tierarztbesuche sind kein Problem.

Spaziergänge und Nasenarbeit findet Amy toll, sie ist auch gut leinenführig. Zu ihrem Glück fehlt jetzt nur noch ein endgültiges Zuhause bei liebevollen Menschen (ohne Kinder), denen sie ihr großes Herz schenken darf!

Kontakt:
Martina Laage (Pflegestellenleitung)
Tel. 07777-9386464 oder 0151-59841108

Vermittlung über:
Tierschutzverein Böblingen e.V.
Herrenberger Str. 200
71034 Böblingen

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL!

Scott

AmStaff-AB-Mix Scott 01

American Staffordshire Terrier-American Bulldog-Mischling, kastrierter Rüde, gechipt und geimpft, negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet, 48 cm groß, 28 kg schwer, 7 Jahre alt.
Standort: TH Aixopluc in Manresa (Spanien)

Scott wartet schon seit Juni 2012 auf ein richtiges Zuhause!

AmStaff-AB-Mix Scott 02

Scott wurde auf der Straße zum Tierheim an einen Baum gebunden und ausgesetzt. Der arme Kerl war völlig ausgehungert und seinem anfänglichen Verhalten nach zu urteilen, hatte er es in seinem bisherigen Zuhause nicht gut gehabt. Vermutlich kennt er Schläge und Tritte.

Trotzdem Scott schlechte Erfahrungen mit Menschen hat machen müssen, ist er ein unglaublich sanfter und menschenlieber Hund. Er liebt es, zu knuddeln und gekrault zu werden. Selbst in unangenehmen Situationen, wie z.B. beim Blutabnehmen, vertraut Scott dem Menschen total und lässt sich alles ohne einen Mucks gefallen.

Auch zu Kindern ist der hübsche Rüde die Sanftheit in Hundegestalt: Kinder können ihm problemlos seinen heiß geliebten Ball aus dem Maul nehmen. Scott käme nie auf die Idee, zu knurren oder den Ball irgendwie zu verteidigen. Er ist einfach durch und durch ein Guter!

Scott ist ein in sich ruhender und ruhiger Hund. Während alle anderen Hunde wild am Gitter hochspringen und bellen, sobald ein Artgenossen an ihrem Zwinger vorbeiläuft, beobachtet Scott das nur still. Vermutlich ist das auch der Grund, warum er noch kein Zuhause finden konnte: Er drängt sich einfach nicht in den Vordergrund, sondern wartet ruhig darauf, entdeckt zu werden.

Scott geht gerne spazieren, ist aber auch dabei eher der gemütliche Typ. Gemächliches Wandern findet er toll, aber er ermüdet schnell. Joggen gehört daher nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Er ist nun einmal ein Niedrigenergie-Hund. 😉

Scott im Pool

Mit Artgenossen hat Scott keinen Vertrag geschlossen. Rüden und dominante Hündinnen mag er nicht; unterwürfige Hündinnen toleriert er, schließt aber keine Freundschaft. Er sollte daher ohne weitere Vierbeiner (auch ohne Katzen) in seinem neuen Zuhause leben dürfen.

Bei Spaziergängen ignoriert Scott seine Artgenossen und geht an ihnen vorbei, ohne sie zu beachten. Nur dann, wenn er von anderen Hunden angepöbelt wird, bellt er ab und an zurück. Meistens ignoriert er sie aber auch dann.

Bälle und auch andere Spielzeuge stehen bei dem hübschen Rüden hoch im Kurs. Über diese und auch über seine heiß geliebten Leckerlies lässt er sich allerhand beibringen. So kennt er schon das Kommando „Sitz“ und er gibt die Pfote.

Leckerlies nimmt er übrigens ganz sanft aus der Hand. Während viele Hunde hektisch nach dem Leckerbissen schnappen, setzt Scott nur zart und langsam seine Lippen ein.

Scott schmust

Da Scott aufgrund seiner Rasse nicht nach Deutschland darf, suchen wir für ihn ein Zuhause in Österreich oder in der Schweiz. 

Da er auch dort in gewissen Situationen einen Maulkorb tragen muss, haben wir das mit ihm geübt. Er trägt problemlos einen Maulkorb ohne zu versuchen, diesen auszuziehen.

Leider setzt der Zwingeraufenthalt im Winter Scott jedesmal sehr zu: er friert so stark, dass er ständig einen Mantel tragen muss. Da der Zwinger jeden Tag gereinigt und dabei feucht wird, bekommt er an den Beinen dann auch gleich kleine Wunden, die wegen der Feuchtigkeit nur sehr schlecht heilen. Erst im Frühjahr, wenn alles schneller trocknet, verschwinden die Wunden wieder.  

Scott leidet wirklich sehr  im Zwinger, weil es für ihn einfach zu kalt und zu feucht st. Wer nimmt sich des sanften Rüden an und bietet ihm ein bisschen Wärme und Krauleinheiten?

Scott ist der perfekte Familienhund. Er wäre sicher sehr glücklich, in einem warmen und trockenen Wohnzimmer schlafen zu dürfen!

Hier gibt es noch ein Video von ihm zu sehen:
https://youtu.be/FKn5az7QWhg

Kontakt:

Tierheim Aicoplux

Ilona Fischer
Tel: (05633) 993 73 13
Handy: (0151) 226 325 37
Mmail: iloaixopluc@gmail.com

Rebecca Brock
Handy: (0172) 32 90 732
Mail: beccyaixopluc@googlemail.com

Eddie Gonzales
Tel: (08678) 74 77 18
Handy: (01522) 96 26 859
Mail: office@natural-dog-training.de
Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11
?