Startseite Impressum Disclaimer Logos

American Bulldog, Rüde, *2008

29. September 2013

Update 29. September 2013: Djobi wartet leider immer noch im TH!  😥

Glücklicherweise hat er nun aber einen festen Gassigeher und benimmt sich auf Spaziergängen sehr gut. Trotzdem wird aber fleissig weitergeübt und gehofft, dass sich bald ernsthafte Interessenten melden.

Update 21. August 2013: Djobi ist zwischenzeitlich kastriert worden!

Djobi

American_Bulldog_Djobi_01

American Bulldog, Rüde, 5 Jahre alt.
Standort: seit dem 26.06.2013 im TH Dreieich

American_Bulldog_Djobi_02

Lassen wir Djobi selber zu Wort kommen (28. Juli 2013):

Hallo,

mein Name ist Djobi und ich bin ein Wirbelwind!

„Lustig“ ist mein zweiter Vorname: ich freue mich sehr stürmisch über alle Zweibeiner, suche und finde immer etwas, was mir Spass macht. Komisch, nicht jede meiner „Spassaktionen“ findet bei den Menschen Gefallen… Es heißt, ich bräuchte noch viel Erziehung. Da ich aber ein kluges Köpfchen bin, schaffen das standfeste, hundeerfahrene Zweibeiner mit links!

American_Bulldog_Djobi_03

Geeignet bin ich für sportliche Naturliebhaber, gerne würde ich auch Hundesport ausprobieren, bin für alle Aktivitäten offen.

Kleine Kinder und andere Tiere sollten aufgrund meines Temperaments nicht im neuen Zuhause sein, außerdem benötige ich anfangs alle Aufmerksamkeit für mich.

Über einen Garten würde ich mich riesig freuen. Wer ein Liebhaber meiner Rasse ist oder einer werden möchte, bekommt mit mir bei konsequentem, vernünftigen Umgang einen tollen Kameraden.

Euer Djobi

American_Bulldog_Djobi_04

Kontakt:

Tierheim Dreieich e.V.
Im Haag 3
63303 Dreieich

Tel: (06103) 82 78 8
E-Mail: info@tierheim-dreieich.de

Internet:  www.tierheim-dreieich.de

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

Seite 1 von 11

NOTFALL! 

Update 21. September 2014: Je älter er wird, desto schöner wird dieser eigenwillige Charakterhund…. Gibt es denn wirklich niemanden, der sich dem (sicher etwas milder gewordenen) Oldie gewachsen fühlt und ihm noch einen schönen Lebensabend bereiten möchte? 

Update 11. Dezember 2013: Hier ein aktuelles Winterfoto von Comar, der leider immer noch ein Zuhause sucht! 😥

Rottweiler Comar neu

Comar

Rottweiler_Mix_Comar_01

Rottweiler-Mischling, kastrierter Rüde mit altersbedingten Arthrosen, 9 Jahre alt.
Standort:  seit 15.11.2004 im TH München

Das TH schreibt (14. Dezember 2012):

Comar ist für eine einzelne Bezugsperson wie geschaffen: er ist wachsam und verteidigt seinen Besitzer gegen alles und jeden.

Wir wünschen uns für den Hund eine kompetente Person, gerne eine ältere Dame, die bereits Erfahrungen mit Hunden gesammelt hat, ihm einen Garten anbietet und ihm noch ein paar schöne Jahre schenkt. Eine reine Zwingerhaltung ist für den Rüden wegen seiner Arthrose ausgeschlossen.

Leider ist er nur bedingt mit Hündinnen verträglich.

Wer sich für Comar – für seine Vorzüge und Nachteile entscheidet – hat einen guten Hund, der mit ihm durch dick und dünn gehen würde.

Der alte Herr wartet nun schon fast sein ganzes Leben (seit 8 Jahren) auf ein richtiges Zuhause!   😥

Rottweiler_Mix_Comar_02

Kontakt:

Tierheim München

Riemer Str. 270
81829 München

neues Hundehaus
Tel: (089) 921 000 – 51

oder Sie besuchen Comar zu unseren Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung. Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass wir grundsätzlich keinen Einfluss auf das Vermittlungsprocedere haben. Wir bieten durch Veröffentlichung des Gesuchs auf unserer Seite lediglich ein Portal, um den Hund großflächiger bekannt zu machen.

 

 

Seite 1 von 11

Rote Karte für Rumänien!

13. September 2013

Das rumänische Parlament hat am Dienstag, dem 10.09.2013, der Tötung aller rumänischen Straßenhunde zugestimmt. Die bedeutet, dass nun alle Straßenhunde erbarmungslos gejagt und getötet werden können.

266 Parlamentarier sprachen sich damit für die landesweite Tötung herrenloser Hunde aus, 23 stimmten gegen das zu verabschiedende Gesetz, 20 Politiker enthielten sich.

Das Gesetz sieht vor, die von Hundefängern in die Hundelager gebrachten Tiere nach einer Frist von 14 Tagen zu töten, wenn sich kein Adoptionswilliger (oder Besitzer) meldet. Gleichfalls können die Bürgermeister in ihren Ortschaften und Gemeinden die Tötung aller herrenlosen Tiere verfügen, wenn ihnen die Mittel zum Unterhalt eines Tierheims oder der (tiermedizinischen) Versorgung der Hunde fehlen.

Es gibt in Rumänien fast keine Interessenten für Mischlingshunde.

Nur die Europäische Union kann dem noch Einhalt gebieten, da dieses neu beschlossene Gesetz, das die Massentötung aller herrenlosen Tiere legalisiert, gegen EU-Tierschutzrichtlinien und im übrigen auch gegen das eigene rumänische Tierschutzgesetz verstößt.

Was den herrenlosen Hunden derzeit in Rumänien passiert, ist kaum in Worte zu fassen: sie werden erhängt, erschlagen, bei lebendigen Leibe verbrannt, zu Tode gehetzt, ihnen werden die Köpfe abgeschnitten, es ist einfach grausam.

(Text mit freundlicher Genehmigung der Pfotenfreunde Rumänien übernommen)

Achtung: das folgende Video enthält Bildmaterial, das nicht für Kinder oder sensiblere Gemüter geeignet ist!

Einige Tierschutzvereine engagieren sich schon seit Jahren in Rumänien und versuchen nun – angesichts der zunehmenden Gewalt gegenüber den Straßenhunden und selbst Familienhunden sowie dem Druck auf Tierheime & Co. – verzweifelt, die bedrohten Tiere außer Landes zu bringen und in geeignete End- und Pflegestellen zu geben.

Unterstützen Sie bitte nicht nur die „Pfotenfreunde Rumänien„, sondern auch die Orga „Helping Animals Romania“ !

 

Seite 1 von 11
?