Startseite Impressum Disclaimer Logos

Audrey

Audrey ist ein lackschwarzer Doggen-Labrador-Mix, wurde am 02.11.2009 geboren und ist zur Zeit ca. 55 cm groß.

Audreys Mama wurde Ende Oktober letzten Jahres hochträchtig aus der Tötung gerettet, so dass die kleine Maus und ihre Geschwister am 02.11.2009 in der Obhut einer spanischen Tierschutzorganisation zur Welt kamen. Die Mama und die meisten Geschwister haben mittlerweile ein tolles Zuhause gefunden, aber Audrey und ihr Bruder Roco blieben allein zurück.

Jetzt wird es höchste Zeit, dass die beiden ein Zuhause finden und nicht ihre gesamte Kindheit in der Station verbringen müssen!

In der Station zeigten sich schon ihre Geschwister sehr selbstbewusst und sicher. Bei ihrer Ankunft bei den Compañeros pro Animales e.V. stellte sich jedoch heraus, dass sie zwar in ihrer Gruppe und ihrer gewohnten Umgebung sehr offen und sicher waren, hier aber entpuppten sie sich als sehr zurückhaltend, unsicher und ängstlich.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass sowohl Audrey als auch ihr Bruder Roco endlich DAS LEBEN kennenlernen dürfen!

Wir suchen Menschen mit viel Liebe und Zeit, die ihnen zeigen, dass die Welt außerhalb der Station viel schöner ist und das Leben viel mehr zu bieten hat, als das was sie bis jetzt kennen lernen durften.

Schön wäre eine Haus mit Garten in ländlicher Umgebung. Gerne auch Kinder, aber bitte ab 10 – 12 Jahre.
Zu Katzen können wir leider nichts sagen.

Audrey wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.
Standort ist Spanien.

Haben Sie sich in das hübsche Mädchen verliebt ?
Dann nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf: sie hat es endlich verdient !

Kontakt:

Anja Klinkner
Mobil: 0160/8456616

Email: anja.klinkner@tierarbeit.eu
Internet: www.tierarbeit.eu

Anschrift:
Compañeros pro Animales e.V.
Kerstin Love – Tierarbeit vor Ort
Casas de los cenizas
ES-30840 Alhama de Murcia, Spanien

Telefon: +34 (0) 654 338 171

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung.

 

Seite 1 von 11

Doggenmix, Rüde, *2009

24. Juni 2010

Silver


Doggenmix, ca. 1 Jahr alt, 60-65 cm Schulterhöhe, derzeit noch in Spanien.

Silver wurde in Spanien auf der Straße aufgegriffen. Compañeros pro Animales hat von ihm erfahren, und konnte kurzzeitig einen Aufschub für ihn erreichen.

Jetzt haben wir noch knapp 8 Wochen Zeit, um für ihn ein Zuhause zu finden. Wenn wir das nicht schaffen, kommt er leider in die Tötung.

Wir versuchen alles um das zu verhindern, aber wir haben in unserer Station keine freien Plätze mehr. Deshalb suchen wir auf diesem Weg ein tolles Zuhause für Silver.

Silver ist ein ruhiger und zurückhaltender Junge, der unter seiner jetzigen Situation sehr leidet – man kann zusehen, wie er immer dünner wird und sich aufgibt.

Mit Artgenossen hat er keine Probleme, bei Menschen ist er etwas schüchtern.

Wir suchen ein ruhiges Zuhause für Silver, damit er erstmal richtig ankommen kann. Schön wäre eine ebenerdige Wohnmöglichkeit mit Kindern ab 12 Jahren.

Zu Katzenverträglichkeit können wir keine Auskunft geben, auch nicht über sein bisheriges Leben. Die Beschreibung erfolgt ausschließlich aus der jetzigen Situation heraus.

Wer gibt Silver endlich das, was er in seinem Leben wohl noch nie erfahren durfte:  Liebe, Vertrauen, Zuneigung und ein schönes Zuhause!

Silver wird mit Schutzvetrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Kontakt:

Anja Klinkner

Mobil: 0160/8456616

Email: anja.klinkner@tierarbeit.eu

Internet: www.tierarbeit.eu

Anschrift:

Compañeros pro Animales e.V.

Kerstin Love – Tierarbeit vor Ort

Casas de los cenizas

ES-30840 Alhama de Murcia, Spanien

Telefon: +34 (0) 654 338 171

Hinweis:

Der hier vorgestellte Hund ist uns nicht persönlich bekannt. Alle Informationen über Charakter, Gesundheit etc. stammen von den Vermittlern. Für die Richtigkeit dieser Angaben übernehmen wir daher keinerlei Verantwortung.

 

Seite 1 von 11

In eigener Sache

23. Juni 2010

In eigener Sache

Was die MVH ist, was unsere Ziele sind, was wir tun können und was NICHT, steht ziemlich klar auf der Startseite.

Allerdings sind es oft Kleinigkeiten, Gedankenlosigkeiten von Vermittlern, die uns verzweifeln lassen. Wir alle haben wenig Zeit, die meisten von uns arbeiten ganz normal, haben Familie und eigene Haustiere, jajaja, alles bekannt. Aber ist es denn wirklich zuviel verlangt, Vermittlungshunde wenigstens in den Grundzügen zu beschreiben?

Kleines Beispiel: Uns erreicht eine Mail mit fremdsprachigem Betreff, den wir gerade noch zuordnen können. (Die Mitarbeiterinnen der MVH sprechen insgesamt neben Deutsch noch Englisch, Französisch, Holländisch, Italienisch,  aber die verwendete Sprache gehört leider nicht dazu).

Außer einer Rasseangabe (über die man diskutieren kann…), schlechten Fotos und der Tatsache, dass es SCHRECKLICH EILIG ist, enthält die Mail aber leider nicht viel. Nicht mal die Namen der Hunde.

Auf Rückfrage erhalten wir immer noch nicht mehr von den wichtigen Informationen, auf die sich Interessenten gerade bei Auslands-Direktvermittlungen nun mal verlassen möchten. Wir stellen die Hunde jetzt so ein, wie wir sie bekommen haben – aber ob ihnen das viel hilft?? Wir wagen es zu bezweifeln, aber wir haben auch nicht die Zeit, eine Woche lang hinterherzufragen.

Und wir schreiben nicht zum Spaß den kleinen Hinweis am Ende der Hundebeschreibung. Ganz selten vermitteln wir mal selber einen Hund – normalerweise stammen aber Beschreibung, Bilder etc. vom Vermittler, und nur dieser hat das Recht, Interessenten abzulehnen oder anzunehmen.

Liebe abgelehnte Interessenten…. es hilft gar nichts, wenn Ihr uns beschimpft und die Vermittler verunglimpft, weil diese der Ansicht waren, dass es für den einen oder anderen Hund einen besseren Platz gibt.

So. Das musste mal raus. 99% der Vermittler, die uns um Hilfe gebeten haben, werden sich zu Recht nicht angesprochen fühlen.

Bitte: macht uns doch das Leben nicht noch schwerer! Wir möchten den Hunden helfen. Das machen wir gern, auf eigene Kosten, nach Ansicht zahlreicher Leute auch gut, und zu Zeiten, in denen andere einem netten, friedlichen Hobby nachgehen oder einfach mal relaxen. Wir bearbeiten und verbessern Bilder und oft auch Texte, suchen weitere Portale, in denen Hunde vorgestellt werden können, helfen mit Schutzverträgen  und Vorkontrollen etc. etc. etc.

Für alles andere sind wir (normalerweise) nicht zuständig.

 

Seite 1 von 11
?